GZK: Mondknoten

Erarbeitung von Techniken wie Geburtszeitprüfung, Deutungstraining TPA und weitere Techniken. Begrenzter Zugang: Leserechte für alle, Schreibrechte nur für Mitglieder der Gruppe "Workshops".
Antworten
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

GZK: Mondknoten

Beitrag von GreenTara » Mi 11. Okt 2017, 17:47

Hallo zusammen :)

dann mal das astrologische Besteck gewetzt und los auf unser erstes Horoskop. :yes: :yellowgrin: Ich werde nur die Grafik einstellen und die Daten nennen, die für einen ersten Versuch - aus meiner Sicht - am meisten hergeben im Hinblick auf unser Anliegen, nämlich die Geburtszeit von Elias zu prüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Mondknoten.png
Mondknoten.png (201.1 KiB) 616 mal betrachtet

Die zu untersuchenden Ereignisse sind:
  • April 2004 Geburt eines Halbbruders
  • 2010 bis 2013 Schulprobleme, Stimmungsschwankungen
  • August 2015 Tod des Großvaters väterlicherseits
Elias wird diese Angaben noch ein wenig "unterlegen" und derweil können wir uns schon mal das Radix genauer ansehen. Wer mag, kann auch schon mal nachsehen, auf welchen Kritischen Grad der AC im jeweiligen Jahr zu liegen kommt, wenn man ihn vorwärts oder rückwärts mit dem Nabodbogen bewegt.

Beispiel: Bei der Geburt des Halbbruders war Elias 4 Jahre 1 Monat alt. Der AC bewegt sich also um ca. 4° (Nabodschlüssel: 1 Jahr entspricht 360° : 365,25 Jahre = 0°59' 08,25'' pro Lebensjahr). Elias' AC liegt auf 9° Zwillinge. Vorwärts kommen wir also auf ca. 13° und rückwärts auf ca. 5° Zwillinge und schauen dann in einem der Bücher über Kritische Grade die Konstellationen und Deutungsstichworte nach. Angrenzende Gradbedeutungen sollte man sich gleichfalls ansehen und sich überlegen, ob es im Radix eine Entsprechung zum angetroffenen Grad gibt, vorzugsweise auf der Ebene der Konstellationen.

Damit übergebe ich an Elias und bedanke mich schon einmal dafür, dass er sein Radix und seine Zeit für diese Übung zur Verfügung stellt. :blumen:

Schöne Grüße
Rita

Benutzeravatar
Valli
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 19:15
Wohnort: Salzburg

GZK: Mondknoten

Beitrag von Valli » Mi 11. Okt 2017, 18:20

Hallo an alle :)

13-14 Grad Zwilling entspricht Sonne / Mars

11,75 - 13 = Jupiter Merkur

jetzt muss man schauen, ob diese Verbindungen im Radix sind, oder??

Sonne Mars ist vorhanden durch Sonne Quadrat Pluto, das heißt das würde dem "weggebisssen werden" , er musste sich durchsetzen, Konkurrenzdenken entsprechen.

Jupiter Merkurverbindungen finde ich keine, wsl gibt es tausende, aber ich kann sie nicht entdecken :axo:

Falsch gedacht???

liebe Grüße

andrea

Benutzeravatar
Mondknoten_00
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 09:27

GZK: Mondknoten

Beitrag von Mondknoten_00 » Mi 11. Okt 2017, 18:58

Hallo Zusammen :)

erstmal vielen Dank an dich Rita für das Einstellen der Grafiken und mit dem damit verbundenem Herausarbeiten . :yes:
Beispiel: Bei der Geburt des Halbbruders war Elias 4 Jahre 1 Monat alt. Der AC bewegt sich also um ca. 4° (Nabodschlüssel: 1 Jahr entspricht 360° : 365,25 Jahre = 0°59' 08,25'' pro Lebensjahr). Elias' AC liegt auf 9° Zwillinge. Vorwärts kommen wir also auf ca. 13° und rückwärts auf ca. 5° Zwillinge und schauen dann in einem der Bücher über Kritische Grade die Konstellationen und Deutungsstichworte nach. Angrenzende Gradbedeutungen sollte man sich gleichfalls ansehen und sich überlegen, ob es im Radix eine Entsprechung zum angetroffenen Grad gibt, vorzugsweise auf der Ebene der
13 Grad ZW ist
Sonne/Mars (13,0° Zwillinge So/Ma sich durchsetzen können; "Boxkämpfe"; Konkurrenzhandeln, Mobbing; weggebissen werden; Männlichkeitswahn)
Konkurrenzhandeln ist mit der Geburt meines Halbbruders jetzt nicht verbunden , da wir nicht viel Kontakt hatten .
Der Grad löst zwar Sonne/Konjunktion AC-Herrscher(Merkur) aus , AC-Herrscher Konjunktion Herrscher von 5(Sonne)
Da die Sonne bei mir auch Herrscher meines Löwen IC´s ist (4.Haus) wird dieses auch ausgelöst . Das 4.Haus hat ja auch was mit der Familie zu tun . Haus 5 ist auch ausgelöst (5.Haus entspricht dem Vater ) dieser *bekam* ja meinen Halbbruder und nicht meine Mutter . Da an meiner SO/MER Konjuktion auch noch Mars/Mars(AC-Herrscher Quadrat AC) und Mars/Pluto (AC-Herrscher Quadrat Pluto ), Sowie SO/PL dranhängen werden diese auch ausgelöst . (oder?)

Wenn man Rückwärts dreht kommt Folgender Grad 5 Grad ZW raus
(Zwillinge Sa/Ur eine Lebensphase geht zu Ende, gleichzeitig bieten sich neue, oft bessere Perspektiven, Geburtszeitkorrektur: Möglicher Tod im Verwandtschafts- oder Freundeskreis)
Dieser Grad würde auch sehr gut passen , da sich da die Lebenssituation für mich umstellte mit der Geburt meines Halbbruders und der damit verbundenen räumlichen Änderung von Lebensumständen .

Dieser Grad löst stark aus : Herrscher vom WA-MC in 10 . Venus als (Mit-)Herrscher von 6 (Lebensumstände im Alltag) /Konjunktion Uranus, SA/UR löst ja immer aus auch ohne Konstellationen . Wenn Saturn als Herrscher von 8(PL/NE) und 9(JU/NE) in 12 auch ausgelöst wird , dann werden diese Konstellationen auch ausgelöst , wenn ich richtig liege? Saturn Quadrat WA-MC wird dann auch ausgelöst(SA/UR) (Orbis von 5 grad-verwenden oder nicht?):gruebel:



Ich weis nicht welcher besser passen würde :)

Was denkst du Rita ? :gruebel:

Liebe Grüße
Elias
Love me or hate me , but don't try to change me. :SP:

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

GKZ: Mondknoten

Beitrag von GreenTara » Mi 11. Okt 2017, 19:22

Hallo Andrea :)
hallo Elias :)

ehe ich die Rückmeldungen aufschreibe bzw. darlege, was ich mir so denke, würde ich gern noch weitere Beiträge abwarten, sonst schreibe ich mir einen Wolf.

Ich möchte aber einen kleinen Tipp geben und euren Blick auf die Zeichnung und die Hausspitze 3 lenken. Habt ihr eine Idee, weshalb ich diese Hausspitze interessant finde? :)

Schönen Abend
Rita

Benutzeravatar
Mondknoten_00
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 09:27

GZK: Mondknoten

Beitrag von Mondknoten_00 » Mi 11. Okt 2017, 19:42

Hallo Rita :)


Hausspitze 3 im Krebs und der Mond als Herrscher in 8 im Quadrat zu Mars.
Herrscher von 3 in 8 ist Merkur/Pl

Haus 3 symbolisiert ja auch Geschwister und Lebensumstände .
Darf ich spitze 3 auch um 4 grad vorverschieben oder nicht ?

Die Hausspitze 3 wird als auch ausgelöst über den Mond als Herrscher durch das Quadrat zu Mars .

Die Spitze 3 steht im Quadrat/oder spiegelpunkt (kann ich schlecht unterscheiden )zu Sonne/Merkur-Konjuktion.


Ich glaube ich folge grad dem falschen faden .



Schönen Abend
Elias
Love me or hate me , but don't try to change me. :SP:

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

GZK: Mondknoten

Beitrag von GreenTara » Mi 11. Okt 2017, 19:56

Hallo Elias :)
Mondknoten_00 hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 19:42
Hausspitze 3 im Krebs und der Mond als Herrscher in 8 im Quadrat zu Mars.
Herrscher von 3 in 8 ist Merkur/Pl
Yup. Aber mache es dir ein wenig leichter und verzweige nicht zu sehr. Am besten ist, du bleibst einfach beim Aspekt. Und zwar haben wir im Radix je ein Anderthalbquadrat von Sonne und Merkur auf die Hausspitze 3. Die wiederum steht, wie du richtig bemerkst, für:
Haus 3 symbolisiert ja auch Geschwister
Sonne und Merkur stehen für dein Handeln und Verhalten sowie die Art, wie du Eindrücke verarbeitest und bewältigst. Ein Anderthalbquadrat zur Spitze 3 könnte demnach für eine Art Hemmung oder Verzögerung im Verhalten gegenüber einem oder mehreren Geschwistern betrachtet werden. Wenig Kontakt zu jemandem zu haben, würde für mich in diese Kategorie fallen.
Darf ich spitze 3 auch um 4 grad vorverschieben oder nicht ?
Dürfen tust du alles, also auch Spitze 3 vorschieben. :yes: (Das habe ich übrigens auch getan. :D) Wenn man den AC vorschiebt, schiebt man den gesamten Häuserkreis um die selbe Gradzahl vor. Gute Idee deinerseits also. :spitze:
Ich glaube ich folge grad dem falschen faden .
Nö, den Eindruck habe ich überhaupt nicht. Im Gegenteil: Du bist auf keinem Holzweg.

Dir auch einen schönen Abend
Rita

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 507
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

GKZ: Mondknoten

Beitrag von cazimi » Mi 11. Okt 2017, 20:44

Liebe Rita,

Elias, scheint das Ganze schon verinnerlicht zu haben.

Bei mir dauert das aber noch. :confused:
Es ist einfach Neuland. Im Moment muss ich mich aufs Lesen beschränken.

Lieben Gruß
Cazimi

Benutzeravatar
Mondknoten_00
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 09:27

GZK: Mondknoten

Beitrag von Mondknoten_00 » Mi 11. Okt 2017, 21:37

Hallo Zusammen :)
Hallo Rita :)
Sonne und Merkur stehen für dein Handeln und Verhalten sowie die Art, wie du Eindrücke verarbeitest und bewältigst. Ein Anderthalbquadrat zur Spitze 3 könnte demnach für eine Art Hemmung oder Verzögerung im Verhalten gegenüber einem oder mehreren Geschwistern betrachtet werden. Wenig Kontakt zu jemandem zu haben, würde für mich in diese Kategorie fallen.
Das kann man so sagen , heute ist noch fast kein Kontakt da mit ihm .
Dürfen tust du alles, also auch Spitze 3 vorschieben. (Das habe ich übrigens auch getan. ) Wenn man den AC vorschiebt, schiebt man den gesamten Häuserkreis um die selbe Gradzahl vor. Gute Idee deinerseits also.
Das machen wir dann auch mal :)
26,40Krebs+4 grad = landet man bei 0,40 grad Löwe

Grad :00,0°
Löwe Mo/So Störungen des vegetativen Nervensystems; aus dem Gleichgewicht; Aufbrechen einer massiven Elternproblematik; kreative Krise; seine Gefühle nicht ausdrücken können; für andere unverständliche Überreaktionen; im Extrem völliger Realitätsverlust; Vergangenheit überlagert Gegenwart, Geburtszeitkorrektur: Einweisung in psychiatrische Klinik (selten)
Der passt sicher gut zur damaligen Situation , das ganze war ein ziemliches Kuddelmuddel zwischen meinen Eltern und sicher auch einige Überreaktionen . Ich selber kann es leider nicht beurteilen , war da einfach noch zu jung .

Was vielleicht auch wichtig sein könnte wären Spitze 5, das Haus des Vaters. Schauen wir mal was dieser Grad er sagt .
23,17 Löwe +4 grad=27,17 grad Löwe
27,5° Löwe Me/Ur/Ne sich im selbstgestrickten Chaos verlieren, um dort zum Täter oder Opfer zu werden; Übergriff; Handlungsvermeidung oder Fähigkeit zum Außergewöhnlichen, Spitze 7: chronische Beziehungsprobleme, Trennung, Einsamkeit, aber auch das Verbindlichwerden eines lockeren Verhältnisses; für Zwanghafte ein Partnerschaftsgrad; Gefahr, sich auf Affären einzulassen, die man später heftig bereut
Kann man das auf seinen Vater beziehen oder auf den Radix Eigner ?

Liebe Grüße
Elias

PS : ich werde zu jedem der 3 Ereignisse mehr ausführlich einzeln erzählen , damit nichts durcheinander kommt . Bei Fragen einfach raus damit.
Love me or hate me , but don't try to change me. :SP:

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

GZK: Mondknoten

Beitrag von GreenTara » Do 12. Okt 2017, 10:05

Guten Morgen allerseits :)

dann will ich mal mit den Rückmeldungen loslegen. :)
Valli hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 18:20
13-14 Grad Zwilling entspricht Sonne / Mars

11,75 - 13 = Jupiter Merkur

jetzt muss man schauen, ob diese Verbindungen im Radix sind, oder??
Genau, es sollten sich idealerweise entsprechende Konstellationen finden. Idealerweise deshalb, weil es nicht immer so ist.
Sonne Mars ist vorhanden durch Sonne Quadrat Pluto, das heißt das würde dem "weggebisssen werden" , er musste sich durchsetzen, Konkurrenzdenken entsprechen.
Wie kommst du auf So/Pl? Kannst du das für die Mitleser herleiten und begründen? Und gibt es nicht andere So/Ma-Konstellationen?
Jupiter Merkurverbindungen finde ich keine, wsl gibt es tausende, aber ich kann sie nicht entdecken :axo:
Eine haben wir: Mitherrscher von 6 (Venus) Quadrat Herrscher von 9 (Saturn).
Falsch gedacht???
In Bezug worauf?

Mondknoten_00 hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 18:58
erstmal vielen Dank an dich Rita für das Einstellen der Grafiken und mit dem damit verbundenem Herausarbeiten . :yes:
Danke, Elias. :) Ja, die Begleitarbeiten sind einigermaßen umfangreich. Aber es jagt uns ja niemand.
Zum So/Ma-Grad auf 13° Zwillinge bei vorwärts bewegtem AC:
Konkurrenzhandeln ist mit der Geburt meines Halbbruders jetzt nicht verbunden , da wir nicht viel Kontakt hatten .
Man muss die Gradbeschreibungen nicht immer wörtlich nehmen, sondern mehr als Anhaltspunkt für die Deutungsrichtung verstehen. Eine Konkurrenz würde ich nicht ausschließen, immerhin wird ein Älterer durch die Geburt eines jüngeren Bruders von seinem "Thron" vertrieben. Und selbst wenn man wenig Kontakt zum Geschwister hat: Unterschwellig besteht fast immer eine Konkurrenz. Dieses Unterschwellige wird durch das Anderthalbquadrat auf Spitze 3 meines Erachtens erkennbar.
Der Grad löst zwar Sonne/Konjunktion AC-Herrscher(Merkur) aus , AC-Herrscher Konjunktion Herrscher von 5(Sonne)
Da die Sonne bei mir auch Herrscher meines Löwen IC´s ist (4.Haus) wird dieses auch ausgelöst . Das 4.Haus hat ja auch was mit der Familie zu tun . Haus 5 ist auch ausgelöst (5.Haus entspricht dem Vater ) dieser *bekam* ja meinen Halbbruder und nicht meine Mutter .
Das ist alles richtig.
Da an meiner SO/MER Konjuktion auch noch Mars/Mars(AC-Herrscher Quadrat AC) und Mars/Pluto (AC-Herrscher Quadrat Pluto ), Sowie SO/PL dranhängen werden diese auch ausgelöst . (oder?)
Ja, aber so weit musst du noch gar nicht gehen. Allerdings kann man an dieser Aufzählung von dir gut erkennen, dass unter Umständen viele Horoskopbereiche betroffen sein können. Wir stehen ja noch am Anfang mit unseren Experimenten, von daher denke ich, dass derzeit weniger mehr ist.
Wenn man Rückwärts dreht kommt Folgender Grad 5 Grad ZW raus
(Zwillinge Sa/Ur eine Lebensphase geht zu Ende, gleichzeitig bieten sich neue, oft bessere Perspektiven, Geburtszeitkorrektur: Möglicher Tod im Verwandtschafts- oder Freundeskreis)
Dieser Grad würde auch sehr gut passen , da sich da die Lebenssituation für mich umstellte mit der Geburt meines Halbbruders und der damit verbundenen räumlichen Änderung von Lebensumständen .
Das ist vollkommen richtig. Und hier merken wir, wie bedeutend dieses Ereignis für dich war, was bedeutet, dass man bei einer Geburtszeitprüfung schon nachfragen sollte, wie denn die näheren Umstände beschaffen waren, wie es dem "Horoskopeigner" in dieser Zeit ging, wie er das alles empfunden hat.
Dieser Grad löst stark aus : Herrscher vom WA-MC in 10 . Venus als (Mit-)Herrscher von 6 (Lebensumstände im Alltag) /Konjunktion Uranus, SA/UR löst ja immer aus auch ohne Konstellationen .
Genau, bei Sa/Ur brauchen wir keine entsprechende Konstellation im Radix, wir haben aber welche und das ist nett. Wie kommst du auf Venus? Weil sie in Konjunktion zu Uranus steht? Falls ja: Noch nicht zu weit verzweigen - das kannst du immer noch machen, wenn du sehr ausführlich deuten möchtest.
Wenn Saturn als Herrscher von 8(PL/NE) und 9(JU/NE) in 12 auch ausgelöst wird , dann werden diese Konstellationen auch ausgelöst , wenn ich richtig liege? Saturn Quadrat WA-MC wird dann auch ausgelöst(SA/UR) (Orbis von 5 grad-verwenden oder nicht?):gruebel:
Da kann ich dir jetzt nicht ganz folgen. Die Konstellation, die du beim Saturn aufgeschrieben hast, bezieht die sich auf Saturn als Herrscher von 8 in Haus 12? Denn das wäre ja Ne/Pl.

Liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

GZK: Mondknoten

Beitrag von GreenTara » Do 12. Okt 2017, 10:13

Liebe Cazimi :)
cazimi hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 20:44
Elias, scheint das Ganze schon verinnerlicht zu haben.
Ich staune auch - Elias begreift sehr schnell. :eek:
Bei mir dauert das aber noch. :confused: Es ist einfach Neuland. Im Moment muss ich mich aufs Lesen beschränken.
Das ist klar, das ist alles sehr ungewohnt und du wirst laufend nachsehen müssen. Da dies ein Workshop sein soll, kannst du natürlich jederzeit fragen, wenn du etwas überhaupt nicht verstehst. Das Prinzip der Direktion ist dir garantiert klar, ungewohnt sind vermutlich all die Methoden, die in der Tat teilweise recht gewöhnungsbedürftig sind. Eine große Hilfe war für mich anfangs der Anhang im Buch "Kritische Grade in der Prognose" von Christopher Weidner. Das Buch gibt es gerade zu einem stark reduzierten Preis bei astronova - falls du zuschlagen möchtest.

Liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

GZK: Mondknoten

Beitrag von GreenTara » Do 12. Okt 2017, 10:30

Hallo zusammen :)
hallo Elias :)

ich trete mal bissel auf die Bremse, okay? Beim Herumschieben mit der Spitze 3 habe ich mir natürlich etwas gedacht und auch etwas sehr Interessantes entdeckt, was uns später bei der Beurteilung unserer Ergebnisse vermutlich nützlich sein. Das würde ich aber gern etwas zurückstellen, um die anderen, die sich noch etwas stärker in die Methodik und die Technik eindenken müssen, nicht komplett zu überfordern.

Soll heißen, es wäre gut, erst einmal bei den Bewegungen des ACs zu bleiben. Wenn wir dort beim besten Willen nichts Schlüssiges finden, können wir immer noch auf die dem jeweiligen Ereignis entsprechenden Hausspitzen ausweichen.
Mondknoten_00 hat geschrieben:
Mi 11. Okt 2017, 21:37
PS : ich werde zu jedem der 3 Ereignisse mehr ausführlich einzeln erzählen , damit nichts durcheinander kommt . Bei Fragen einfach raus damit.
Das ist garantiert hilfreich. Ich habe auch gleich eine Frage zur Geburt deines Halbbruders bzw. der Situation "drumherum": War das in etwa der Zeitpunkt, zu dem sich deine Eltern trennten? Hast du noch ältere oder jüngere Geschwister neben deinen Halbgeschwistern?

Liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
Mondknoten_00
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 09:27

GZK: Mondknoten

Beitrag von Mondknoten_00 » Do 12. Okt 2017, 13:21

Hallo zusammen :)

Ich habe gerade Mittag und halte mich deshalb kurz . Was ausführliches folgt heute am Nachmittag/abends .

Auf deine Frage Rita :

Die Trennung weis ich nicht mehr genau , da sie über einen längeren Zeitraum hinweg ablief und nicht ganz plötzlich , es war in dem Zeitraum 2000-2003 würd ich meinen .
Ich denke das 2003/2 am meisten von der Trennung betroffen war , bzw. die Kernphase dort stattfand

Ja ,eine ältere Schwester und eine Halbschwester Baujahr April 2006 (es liegen 2 Jahre dazwischen )

Vl finden wir dort etwas ähnliches wie 2004 .

Bis später und liebe Grüße
Elias
Love me or hate me , but don't try to change me. :SP:

Benutzeravatar
Mondknoten_00
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 09:27

GZK: Mondknoten

Beitrag von Mondknoten_00 » Do 12. Okt 2017, 20:33

Guten Abend zusammen :)
ich trete mal bissel auf die Bremse, okay? Beim Herumschieben mit der Spitze 3 habe ich mir natürlich etwas gedacht und auch etwas sehr Interessantes entdeckt, was uns später bei der Beurteilung unserer Ergebnisse vermutlich nützlich sein. Das würde ich aber gern etwas zurückstellen, um die anderen, die sich noch etwas stärker in die Methodik und die Technik eindenken müssen, nicht komplett zu überfordern
Gerne , die Information , die die Spitzen hergeben nimmt man ja nur her wenn man sonst nix findet , oder einen ganz bestimmten Lebensbereich(durch die Häuser dargestellt) explizit untersuchen will . Da war ich ein bisschen zu voreilig :cool2:
Ich staune auch - Elias begreift sehr schnell.
Merkur/sonne in 11 :cool2: :p:
Macht mir auch echt Spaß und ist sehr interessiert , mit dem Dirigieren kann man ja alles auseinandernehmen . Fantastisch
Dieses Unterschwellige wird durch das Anderthalbquadrat auf Spitze 3 meines Erachtens erkennbar.
Stimmt , vor allem als 4 jähriges Kind , sehr logisch , war mir vorher nicht so bewusst , aber ist so .
Ja, aber so weit musst du noch gar nicht gehen. Allerdings kann man an dieser Aufzählung von dir gut erkennen, dass unter Umständen viele Horoskopbereiche betroffen sein können. Wir stehen ja noch am Anfang mit unseren Experimenten, von daher denke ich, dass derzeit weniger mehr ist
Ja ich muss mehr auf das wesentliche schauen , aber es wirde viel bewegt , wenn etwas SO/ME auslöst . Das ist eigentlich das Gehirn meines Radix . Die Steuereinheit. Kann man so sagen oder ? Alles was da 'drüberwandert' oder Aspekte wirft löst sehr viel aus , sehr, sehr, sehr viel .
Wie kommst du auf Venus? Weil sie in Konjunktion zu Uranus steht?
Genau , weil sie am UR dranhängt , aber das geht zu weit , stimmt schon . Dachte nur das sie vielleicht wichtig sein als Mitherrscher von 6 (Alltagsumstände) die sich ja auch änderten .
Da kann ich dir jetzt nicht ganz folgen. Die Konstellation, die du beim Saturn aufgeschrieben hast, bezieht die sich auf Saturn als Herrscher von 8 in Haus 12? Denn das wäre ja Ne/Pl.
Dachte das Alle Saturnkonstellationen/Herrscherverhältnisse ausgelöst werden , aber ich hab es inzwischen kapiert , da ja Saturn nicht mit Quadraten verbunden ist . Hab mich hier auch zu sehr verzweigt :yes:





Wenn es in Ordnung wäre würde ich gerne mit dem Nächsten Ereignis fortfahren ? :yes:

Liebe Grüße

Elias
Love me or hate me , but don't try to change me. :SP:

Benutzeravatar
Satriana
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:31
Methode: TPA Selbststudium

GZK: Mondknoten

Beitrag von Satriana » Do 12. Okt 2017, 20:47

Hallo zusammen, :)

mir ist noch aufgefallen das zum Zeitpunkt der Geburt seines Bruders der [ur_!_K] einen Quadrat Spiegelpunkt (0,3°) auf die IC/MC Achse warf und regressiv der [sa_k] (0,4°) einen Quadrat auf IC/ MC.
Damit war Mond/Saturn und Mond/Uranus gleichzeitig ausgelöst, wenn ich mich nicht irre.
Da kann ich mir auch vorstellen das es im familiären Bereich bzw.
bei der Mutter eine wichtige Veränderung gab, ob man hierdurch die Geburt des Bruders ableiten kann, würde mich auch intressieren.

Dann hätten wir noch den P [pl_k] in Opposition zum AC. :gruebel:
Interessant ist auch das der [mo_ab_k] regressiv genau auf Spitze 8 stand. Weiß gerad nicht ganz wie ich das deuten soll. Kann mir aber vorstellen das diese ganzen Verbindungen zusammen nicht gerade angenehm für Elias waren.

Schöne Grüße
Satri
„Wer "nicht in die Welt passt", der ist immer nahe daran, sich selber zu finden. “
-Hermann Hesse-

Benutzeravatar
Mondknoten_00
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 09:27

GZK: Mondknoten

Beitrag von Mondknoten_00 » Do 12. Okt 2017, 21:09

Hallo Zusammen :)


nun schauen wir mal was 2006 so war (Geburt Halbschwester)


Der dirigierte AC befindet sich auf 15 Grad ZW
14,0°-16 Grad Zwillinge Me/Ju Rede und Schrift; Fernreise; mit Rechtsfragen beschäftigt sein; Wohltaten für Kinder; Schauspiel; Erkenntnishunger, Geburtszeitkorrektur: Stoffwechsel- und Darmerkrankungen; immense Erweiterung persönlicher Möglichkeiten

Entsprechende Konstellationen im Radix sind (Mit)- Herrscher von 6( [ve_k] ) Quadrat Herrscher von 9 ( [sa_k] )
Venus als Herrscher über 6 (Alltagsumstände ) Saturn als Herrscher von 9 und 8 , mein soziales Umfeld ändert sich (H9) und dies verbindlich für ein Leben lang (H8). Ich hab grad eine rote Linie von SO/MER zur 9.Hausspitze gefunden (vl hat sich da mein verhalten , Handeln mit meinem sozialen Umfeld gerieben ?)

Rückwärtsdirigiert(9-6=3 grad) (6 grad da ich zu diesem Zeitpunkt 6 Jahre alt war) landet man auf :
03,0° Zwillinge So/Ne Handlungsschwäche; mechanisches, unreflektiertes Verhalten; tut Dinge, weil man sie schon immer so gemacht hat; trifft wichtige Entscheidungen ohne persönliche Einsicht; "das Verschwinden des Vaters", Geburtszeitkorrektur: Heirat mit erotisch ungeeignetem Partner; Eingehen einer "Onkel-Ehe"
Sonne Neptun ist im Horoskop nicht vorhanden als Konstellation (wenn ich richtig liege)
das löst dann auch nichts aus , deshalb denke ich das JU/MER passender ist , da dieser Grad auslöst .
Mhmm, da ist es jetzt nicht mehr so klar .
Hast du einen Tipp Rita , womit ich es vielleicht selber lösen kann ?
Zu den Umständen kann ich wenig sagen als 6 Jähriger , es war nicht viel Kontakt da zu ihr .
Ich weis gar nicht ob es mir zu dieser Zeit überhaupt bewusst war , dass ich eine Halbschwester bekommen hab .


Macht es sinn den AC zu untersuchen wenn man sonst nichts auffälliges findet oder lieber weniger ist mehr ?


Liebe Grüße

Elias
Love me or hate me , but don't try to change me. :SP:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast