Beinahe prophetisch - Rede von Gysi zur Euroeinführung

Spezialgebiete der Astrologie: Mundanastrologie, Hamburger Schule, TPA, MRL, API Huber, Ereignishoroskope
Antworten
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Beinahe prophetisch - Rede von Gysi zur Euroeinführung

Beitrag von GreenTara » Mo 24. Jul 2017, 22:12

Hallo zusammen :)

vor beinahe 20 Jahren hielt Gregor Gysi im deutschen Bundestag eine Rede zur Einführung des Euro. In dieser Rede beschrieb er, was aus seiner Sicht die Folgen dieser Einführung sein werden. Der Mann hat Recht behalten, all seine Befürchtungen sind wahr geworden. :eek:

Die Rede ist hier dokumentiert:



Die Rede wurde am 23.04.1998 in Bonn gehalten. Die Sitzung begann um 9 Uhr; wann genau Gysi gesprochen hat, konnte ich nicht feststellen. In Frage kommt daher ein TSH nach Thiel. Die Uhrzeit dieses TSHs dürfte sich in etwa mit dem Zeitpunkt der Rede Gysis decken, denn laut Tagesordnung dürfte er etwa zwischen 10:30 und 11:00 Uhr gesprochen haben:

Rede Gysi Euro 1998.png
Rede Gysi Euro 1998.png (230.82 KiB) 149 mal betrachtet

Sehr hervorstechend ist das Stellium mit dem AC-Herrscher Mond auf dem MC. Es geht demnach um Werte, hier um ein Geld, das zur Norm erhoben und ins Recht umgesetzt werden soll (Mond aus 1, Venus/Jupiter aus 5, 6 und 12). Dass Venus auch aus 12 kommt, zeigt einerseits die Illusionen, die mit der Euro-Einführung einhergingen als auch die Verschleierung der Gefahren, die eine gemeinsame Währung von wirtschaftlich sehr unterschiedlich aufgestellten Ländern ohne Ausgleichsmechanismen (Jupiter aus 6) hervorrufen muss. Man hatte gehofft, die Nachbarländer in der EU über das gemeinsame Geld zur wirtschaftlichen Anpassung zwingen zu können (Pluto als Herrscher von 6 in 6), aber genau das ist in die Hose gegangen, weil der Herrscher im eigenen Haus immer einen Selbstzweck anzeigt (hier das Eigeninteresse Deutschlands). Das kann in einer Gemeinschaft nicht gutgehen. Die Quadrate des Neptun zur Sonne und zur Achse 6/12 zeigen einerseits, dass man sich nicht ganz klar gemacht hat, was es bedeutet, wenn man eine gemeinschaftliche Währung einführt und anderseits, dass man Regelmechanismen nicht beachtet oder außer Kraft setzt. Vielleicht wollten die Regierenden auch nicht, dass ihr Projekt seinen Glanz verliert (Sonne Quadrat Neptun).

Die Spitze 2 liegt auf dem "Ikarusgrad". Mundan hat das 2. Haus zu tun mit Geld, Banken, Finanzkapital etc. In der Folge der Euroeinführung wurde die Position des Bankensektors gestärkt, ebenso die Interessen des Finanzkapitals - es wurde Praxis, zu zocken: Hedgefonds, Hochfrequenzhandel und Co. wurden immer bedeutsamer. Sie alle flogen sehr hoch, wie Ikarus, und zockten, was das Zeugs hielt. Die Landung 2007/2008 war hart, allerdings wurden die Banken geschont und statt dessen die Staaten und damit deren Bürger geschröpft, um die schlimmsten Folgen abzumildern.

All dies und mehr hat Gysi bereits 1998 vorausgesehen und es ist faszinierend, zu sehen, wie sich die Inhalte seiner Rede in diesem TSH zeigen.

Schöne Grüße
Rita

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast