Bundestagswahl/Wahlende

Spezialgebiete der Astrologie: Mundanastrologie, Hamburger Schule, TPA, MRL, API Huber, Ereignishoroskope
Antworten
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Bundestagswahl/Wahlende

Beitrag von GreenTara » So 24. Sep 2017, 17:47

Hallo zusammen :)

leider kam mir die Idee erst kurz vor Toresschluss, aber Horoskope haben glücklicherweise kein Verfallsdatum. :D Hier also ein Transit der besonderen Art. Abgebildet sind das Horoskop des Inkrafttretens des Grundgesetzes und die Transite zum Zeitpunkt der Schließung der Wahllokale.

Wahl und GG Resonanztransite.png
Wahl und GG Resonanztransite.png (247.51 KiB) 357 mal betrachtet

Das Volk liegt mit sich selbst im Clinch, erkennbar an tMond Quadrat rMond. Zudem liegt die tVenus im Spiegel zum rMond, was im Gegensatz zum Quadrat dann doch ein wenig nach Harmoniebedürfnis aussieht. Dann steht der tSaturn im Spiegel zum rMond, wobei der Saturn Herrscher des rAC ist: Obwohl es gärt (Mond/Mars-Konstellationen), lässt man sich doch wieder einnorden.

Stress ist auch schon programmiert: Passend zur tVenus im Spiegel zu rMars haben linke Gruppierungen angekündigt, die Wahlparty der AfD stören zu wollen. Da könnte es heftig knallen.

Fazit: Im Resultat wird ein großer Teil der Bevölkerung gegen die eigenen Interessen gewählt haben, obwohl die Unzufriedenheit gestiegen ist. Mal sehen, was die ersten Hochrechnungen ab 18 Uhr hergeben, auch und gerade für mögliche Koalitionen.

Bis später
Rita

PS. Wer sich verwundert die Augen reibt: Ich wollte die Gelegenheit nutzen, Resonanztransite zu testen (was Dank des APZs möglich ist). :)

PPS. Wer sich einfach Luft machen möchte wegen der politischen Gegebenheiten: Bitte sehr, kein Problem. :) Es darf auch ohne astrologischen Bezug Stellung genommen werden.

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Bundestagswahl/Wahlende

Beitrag von GreenTara » So 24. Sep 2017, 19:00

Hallo zusammen :)

die ersten Prognosen liegen vor. Die CDU/CSU hat mehr Federn gelassen, als ich vermutet habe, ein Verlust von knapp 9% ist schon eine Hausnummer. Ganz über erging es der SPD, die ihr schlechtestes Wahlergebnis seit 1949 - verdient - eingefahren hat. Vielleicht begreifen die Genossen jetzt, was sie unter Schröder angerichtet haben und wovon Merkel seit 12 Jahren profitiert.

Ganz bitter ist das Ergebnis für die AfD. Ich bin mir sicher, dass diese Partei von vielen aus Frust gewählt wurde und nicht, weil das Parteiprogramm so toll wäre. Da kann man froh sein, dass die SPD in die Opposition gehen will und die AfD dadurch nicht die Rolle des Oppositionsführers wahrnehmen wird. Erstaunlich ist, dass trotz der massiven Zuwächse bei AfD und FDP die Linken und die Grünen keine Stimmen verloren haben. Die Verlierer der Wahl sind die beiden "Volksparteien".

Vermutlich wird es auf eine "Jamaika-Koalition hinauslaufen, unter der Führung einer angezählten Merkel. Meiner Einschätzung nach ist das nichts, worüber man sich freuen könnte - dem gemeinen Volk wird es unter dieser (möglichen) Regierung nicht besser gehen (Mond-Mond-Quadrat). Sofern die Grünen ihre Herkunft nicht völlig vergessen haben, ist es ihnen vielleicht möglich, die schlimmsten Einschnitte im sozialen Bereich zu verhindern. Zu befürchten ist zudem ein weiteres Erstarken des "Nanny-Staates" (tSaturn Spiegelpunkt rMond), der mehr überwachend als wirklich fürsorglich ist.

Schönen Abend
Rita

Benutzeravatar
Mondknoten_00
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 09:27

Bundestagswahl/Wahlende

Beitrag von Mondknoten_00 » So 24. Sep 2017, 19:49

Hallo Rita :)


Mhm jaaa das Merkel die Oberhand behält war klar .

ich muss zugeben , ich dachte , dass die afd mehr stimmen heimfährt . Nun ja 13,5 sind zu viel .

Wenigstens haben FDP und Linke + die Grünen nicht zu drastisch verloren .
Die können dann wenigstens zusammen Widerstand leisten gegen zu rechte Projekte .

Kann man in der Grafik auch erkennen wie es mit der Flüchtlingspolitik weitergehen wird ?
Würde mich interessieren .
Ich denke , dass es wegen der afd schon einigen Widerstand geben wird .

Mal kucken ob die SPD und die Union ein wenig zueinander finden werden , da es jetzt ja die afd noch im Parlament gibt . Da kann ich mir vorstellen , dass da aus Rivalen Freunde werden können wenn ein dritter im Spiel ist (afd)



Schönen Abend

Elias
Love me or hate me , but don't try to change me. :SP:

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Bundestagswahl/Wahlende

Beitrag von GreenTara » So 24. Sep 2017, 20:13

Hallo Elias :)

zunächst einmal hat sich Venus/Mars wieder einmal bestätigt: Die ersten Flaschen aus Protest gegen die AfD-Party fliegen und die Polizei fährt massiv auf.

Die CDU/CSU ist voll am Abkotzen und ich feixe mir einen: Die SPD will in die Opposition und das finde ich auch richtig so. Aber kein Kommentar von CDU_Seite kommt ohne die Anmerkung aus, die SPD müsse Verantwortung übernehmen. Soll heißen, schwarz-gelb-grün ist der CDU zu anstrengend und sie hätte gern wieder die SPD an ihrer Seite als nützlichen Idioten.

Mir gefällt dieses Wahlergebnis immer besser. Denn es könnte die Wende zu einem Politikwechsel bei der nächsten Wahl einleiten. Was die Politik für Geflüchtete angeht: Das konnte nur so ein Riesenthema werden, weil die Bürger des eigenen Landes über Jahrzehnte verschaukelt wurden. Die Löhne sind real seit 20 Jahren nicht gestiegen, aber in allen für den Alltag wichtigen Bereichen (Mieten, Strom, Renten, soziale Absicherung, Gesundheitswesen) wird den Arbeitenden immer mehr Geld abgepresst bei gleichzeitiger Verunsicherung bezüglich der Arbeitsplätze. Wenn dann zusätzlich viele Menschen ins Land strömen, setzt ein Verdrängungswettbewerb ein: Um Arbeitsplätze, um die Lohnhöhe, um Wohnungen etc. Da muss man sich nicht wundern, wenn viele auf den Geflüchteten herumhacken. Viele glauben eben nicht, dass man in Deutschland gut und gerne leben kann.
Kann man in der Grafik auch erkennen wie es mit der Flüchtlingspolitik weitergehen wird ?
Nicht zuverlässig, denke ich. Die beste Politik für Geflüchtete wäre, dafür zu sorgen, dass Menschen nicht mehr flüchten müssen. Das wird aber mit der CDU und der FDP eher schwierig werden. Und die Grünen, tja, die sind eben auch ziemlich olivgrün und nicht unbedingt gegen Kriegseinsätze.

Was man machen kann: Sich ansehen, welche Transite, Direktionen und Progressionen bezüglich des Horoskops des Grundgesetzes anstehen. So wirklich Lust habe ich darauf allerdings momentan nicht. Wenn sich jemand dran machen mag, stelle ich aber gern Grafiken zur Verfügung oder stehe mit Rat und Tat zur Seite.

Schönen Abend
Rita

Benutzeravatar
glomph
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:13

Bundestagswahl/Wahlende

Beitrag von glomph » Mo 25. Sep 2017, 05:49

... so nun ist gewählt und einzige Möglichkeit zu regieren ist
Jamaika.

Im Umfeld des Wahlendes (immer noch Omen Ausschau haltend)
fand ich dies:
https://kachelmannwetter.com/de/blitze/muenchen-stadt/20170924-1550z.html
knaller_münchen2.png
knaller_münchen2.png (548.7 KiB) 304 mal betrachtet
Rums!

Wohl sonst nix passiert.

Nun Berlin und München liegen Längengrad mäßig nicht weit auseinander.
Da hab ich mich gefragt, wann der Blitz im Zeitbogensekundär
( http://www.astrologisch.eu/t1728f11-Derivate-der-sekundaer-Progression.html#msg14835 )
für Berlin und unsere neue Regierung fällig ist.

Um den Jahreswechsel 2019 (1 1/4 Jahr) weiter ist es soweit.
kracher.png
kracher.png (311.77 KiB) 304 mal betrachtet
Rums!
Sehr schön
[ma_k] und [ne_k] als harter Aspekt dabei, [ur_!_K] auch
und genug Anbindung an MC und AS damit es auch einschlägt.

Ob der Seehofer kündigt?

SIEG HEUL
(Heute show).

LG
glomph

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Bundestagswahl/Wahlende

Beitrag von GreenTara » Mo 25. Sep 2017, 11:59

Hallo zusammen :)
hallo glomph :)
glomph hat geschrieben:
Mo 25. Sep 2017, 05:49
Rums!

Wohl sonst nix passiert.

Nun Berlin und München liegen Längengrad mäßig nicht weit auseinander.
Da hab ich mich gefragt, wann der Blitz im Zeitbogensekundär
( http://www.astrologisch.eu/t1728f11-Derivate-der-sekundaer-Progression.html#msg14835 )
für Berlin und unsere neue Regierung fällig ist.

SIEG HEUL
(Heute show).
Der "Rums" war schnell unterwegs, er ist schon bei der BILD angelangt:

170925_b1.jpg
Quelle: BILD
170925_b1.jpg (27.07 KiB) 284 mal betrachtet

Rechts ist zwar nun gar nicht meine bevorzugte politische Geschmacksrichtung, aber ich finde, es kann gar nicht genug rumsen in diesem unserem Lande.

Liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
glomph
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:13

Bundestagswahl/Wahlende

Beitrag von glomph » Mo 25. Sep 2017, 18:15

............. :rofl:
da sieht man es wieder -

Qualitätsjournalismus kanns.

Natürlich ist Rumms viel besser als nur Rums

LG
glomph

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Bundestagswahl/Wahlende

Beitrag von GreenTara » Mo 25. Sep 2017, 19:50

glomph hat geschrieben:
Mo 25. Sep 2017, 18:15
da sieht man es wieder -

Qualitätsjournalismus kanns.
:crazy: :lol:
Natürlich ist Rumms viel besser als nur Rums
Natürlich und unbedingt. Und so wunderbar meinungsBILDend. :roll: Ohne die ständige Aufmerksamkeit der Medien wäre die AfD vielleicht nicht ganz so groß geworden. Allerdings gibt es auch andere Gründe, die Susan Bonath - wie fast immer - so treffend benennt:
Stockholm-Syndrom

Wankt der soziale Habitus, endet für viele die Suche nach einer Identifikation bei der Nation. Mensch will sich anerkannt fühlen. Er ignoriert, dass die Apparate der Nationalstaaten überhaupt nur existieren, um die Ausbeutung der Mehrheit zugunsten der besitzenden Profiteure effektiv zu managen. Es ist wie ein ewiges Stockholm-Syndrom: Geiseln solidarisieren sich mit ihrem Peiniger. »Der Sklave will nicht frei werden. Er will Sklavenaufseher werden«, sagte schon der polnische Journalist und Satiriker Gabriel Laub.

Laub war wohl nie im sächsischen Osterzgebirge. Der ländliche Kreis hätte sein Paradebeispiel werden können. Er ist geprägt von hoher Erwerbslosigkeit, wachsender Altersarmut und einem ausufernden Niedriglohnsektor. Rund ein Zehntel aller Menschen lebt dort auf dem Niveau der Grundsicherung. Mehr als ein Drittel der abhängig Beschäftigten arbeitet für Mindestlohn.

Und doch: 70 Prozent der Urnengänger haben im Osterzgebirge ausgerechnet die Parteien gewählt, die am stärksten auf sozialdarwinistische Aus- und Abgrenzung setzen und am frenetischsten den kapitalistischen Konkurrenzkampf feiern: AfD, CDU und FDP. Sie haben die neoliberale Avantgarde gewählt, die für Imperialismus, Krieg, Aufrüstung, mehr Repressionen und den weiteren Abbau sozialer Grundrechte steht.
Leider hat Tilo Jung die Aufzeichnung der heutigen Bundespressekonferenz noch nicht veröffentlicht. Es interessiert mich brennend, was man da heute so zu hören bekam. :cool:

Schönen Abend
Rita

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Bundestagswahl/Wahlende

Beitrag von GreenTara » Mi 27. Sep 2017, 14:32

GreenTara hat geschrieben:
Mo 25. Sep 2017, 19:50
Leider hat Tilo Jung die Aufzeichnung der heutigen Bundespressekonferenz noch nicht veröffentlicht. Es interessiert mich brennend, was man da heute so zu hören bekam. :cool:
Tilo hat wohl nicht gefilmt, aber phoenix war vor Ort. Hier erst einmal der Auftritt der AfD samt Petry-Eklat:



Für mich war dieses Video ab dem Moment kaum noch zu ertragen, als Geflüchtete als Glücksritter, die Sozialleistungen abgreifen, bezeichnet wurden. Es mag ja sein, dass zu viele Neuankömmlinge auf einmal in einem fremden Kulturkreis nicht mal eben so verkraftbar sind. Es ist aber auch klar, dass viele dieser Menschen nicht aus Jux und Dollerei hierherkommen.

Aber so funktioniert es immer: Man hetzt jemanden, der wenig hat auf jemanden, der noch weniger hat - und freut sich als lachender Dritter. :roll:

Schöne Grüße
Rita

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Bundestagswahl/Wahlende

Beitrag von GreenTara » Mi 27. Sep 2017, 14:38

FDP




Grüne




Die Linke




Heute steht die Regierungspressekonferenz auf dem Programm, der Link wird nachgereicht, sobald ein Video verfügbar ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast