Todeshaus Nr. 8

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Benutzeravatar
Satriana
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:31
Methode: TPA Selbststudium

Todeshaus Nr. 8

Beitrag von Satriana » Mo 11. Sep 2017, 12:51

Hallo zusammen, Hallo Rita, :)
GreenTara hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2017, 11:13

tja, warum sind Astro und ich so entzückt von der Sonne auf Spitze 8? Irgend eine Idee? :)
Also wenn das zuvor genannte von mir nicht passt, dann könnte ich mir noch die angelegte Auslösung von Mond/Pluto Gegenpolar durch tSonne/Pluto (Sonne Spitze 8) vorstellen. Mond/Pluto trägt hier nämlich auch Sonne/Pluto in sich, weil der Herrscher von 5 in Opposition zum Pluto steht.
Nächste Möglichkeit wäre die Sonne in Opposition zum AC, was ein Sonne/Mars Aspekt ist.
Wenn die Sonne auf Spitze 8 Sonne/Pluto auslöst, löst sie parallel auch Sonne/Mars aus.
Hier war dann am Tag des Todes einiges ausgelöst. :gruebel:
Wenn ich mich recht erinnere bin ich passiv an Ereignisen beteiligt, wenn es über den Parallzeichenherrscher oder Gegenpolar ausgelöst wird. Da passiert mir etwas.

Dann bildet die Sonne auch noch eine Opposition zur Hauspitze 2, was eine Sonne/Venus Verbindung wäre und Gegenpolar dann Sonne/Mars auslösen würde. Wobei ich hier eher unsicher bin, weil das eine Stier/Venus / Sonne Auslösung wäre. Nimmt man die auch als Gegenpolar zum Mars? Glaube ich eher nicht.
Sonst müsste ich noch ein wenig nachdenken. Schade das ich nicht Zuhause bin und die Konstellationsübersicht einblenden kann. :roll:
GreenTara hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2017, 11:13
Dann fanden Astro und ich die Jupiter/Saturn-Konjunktion sehr aussagekräftig. Einmal, weil der Jupiter Herrscher von Haus 8 ist und in 1 steht. Warum wohl noch?
Weil diese Konstellation mehrmals im Radix angelegt ist. z.b auch den Saturn als Herrscher von 10 in 1 in Konjuktion mit dem Jupiter. Dann auch durch den kritischen Grad auf Spitze 9. In den Transiten wird ja auch noch über den Saturn/Jupiter Quadrat auf den MC mit ausgelöst.
Da läuft sie zwar einmal im Jahr drüber, aber wie lange steht sie exakt dort?
2-3 Tage wikrt der Transite der Sonne, habe ich mir noch nicht ganz genau angeschaut.
Ganz exakt steht sie bestimmt nur 1 Tag auf Spitze 8. Je nachdem wie weit du die Orben wählst.
Wenn man den genauen Todeszeitpunkt hat, was ist dann beachtenswerter: Ein monate- oder wochenlanger Transit oder ein sehr kurz andauernder?
Kurz :)

Schöne Grüße

Satriana
„Wer "nicht in die Welt passt", der ist immer nahe daran, sich selber zu finden. “
-Hermann Hesse-

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Todeshaus Nr. 8

Beitrag von GreenTara » Mo 11. Sep 2017, 14:01

Hallo zusammen :)
hallo Cazimi :)
hallo Satri :)
Satriana hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2017, 12:51
Also wenn das zuvor genannte von mir nicht passt,
Jetzt muss ich wirklich giggeln, denn ich habe nicht gesagt, dass es nicht passt, sondern nur gefragt, weshalb Astro und ich so entzückt sein könnten. Natürlich kann man ewig viel aus den Horoskopen herausfummeln, aber ich denke, man darf sich das Leben auch leichter machen. :yes:

Meines Erachtens hat die Sonne zunächst einfach eine Art "Spotlight" auf die Spitze 8 gesetzt - so, wie Cazimi es ja auch ähnlich beschreibt:
cazimi hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2017, 12:42
Für den Todeszeitpunkt ist ein kurz andauernder Aspekt ausschlaggebend.
Wenn man ein minutengenaues Ereignis hat, kann man den Orbis sehr eng setzen und das bedeutet, dass die Sonne genau einen Tag lang auf dieser Spitze herumsteht, weil sie im Durchschnitt eben eine Tagesbewegung von 1° hat (bissel weniger, der Tagesdurchschnitt ist der Schlüssel für den Nabodbogen). Für recht kurze Zeit haben wir also eine (lebensfeindliche) Sonne/Pluto-Konstellation, die dem Herrscher von 5 in Opposition zu Pluto entspricht (Mond/Pluto-Opposition im Radix). Ich finde allerdings, dass schon im Zusammenspiel mit der ausgelösten Jupiter/Saturn-Konstellation deutlich wird, um was es an diesem Tag gehen könnte und man nicht jede Konstellation von rechts auf links drehen muss. Bei Ju/Sa reicht es beinahe schon, dass es sich um eine gegenpolare Konstellation handelt, die sich auch ohne Aspekt zu irgend etwas auslöst. Wenn sich sich am Himmel ein Radix-Aspekt wiederholt und hier eben noch der Herrscher von 8 beteiligt ist, dann sind Haus 8 und der Herrscher von 8 ausgelöst. Die Aspekte zur MC/IC-Achse sind "Leckerli", ebenso wie die Tatsache, dass Ju/Sa mehrfach vorkommt.

Die Auflösung will ich auch nicht vorenthalten:

Lennon.png
Lennon.png (196.25 KiB) 322 mal betrachtet

Lennon Tod.png
Lennon Tod.png (203.08 KiB) 322 mal betrachtet

Schöne Grüße
Rita

AAF-Daten

Code: Alles auswählen

#A93:Lennon,John,*,9.10.1940,18:30:00,Liverpool,GB
#B93:2429912.22917,53N25:00,002W55:00,1hE00:00,*
#ZNAM:WET/S
#COM:Datenbanken von L. M. Rodden

Code: Alles auswählen

#A93:Lennon,Attentat,*,8.12.1980,23:07:00,1 W 72nd St, New York, NY 10023,USA
#B93:2444582.67167,40N46:00,073W58:00,-5hW00:00,*
#ZNAM:EST
#COM:Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/John_Lennon#Attentat_und_Tod

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 506
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Todeshaus Nr. 8

Beitrag von cazimi » Mo 11. Sep 2017, 14:07

Liebe Rita,

vielen Dank für die Auflösung.

Jetzt werde ich mir mal das Solar anschauen.

Herzlichen Gruß
Cazimi

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Todeshaus Nr. 8

Beitrag von GreenTara » Mo 11. Sep 2017, 19:20

Liebe Cazimi :)
cazimi hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2017, 14:07
Jetzt werde ich mir mal das Solar anschauen.
Magst du das mal einstellen samt der Schlüsse, die du daraus ziehst? Mir ist eine Konstellation besonders ins Auge gefallen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich sie als "todesbezüglich" einstufen soll oder nicht. Wichtig wird sie sein, da es sich dabei um eine Art der Wiederholung eines Radix-Aspektes handelt.

Liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 506
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Todeshaus Nr. 8

Beitrag von cazimi » Di 12. Sep 2017, 09:45

Liebe Rita,

welchen Ort hast Du denn bitte für das Solar verwendet?

Ich benutze eigentlich den Ort, an dem sich der Native hauptsächlich aufhält, da das Solarhoroskop nur für ein Jahr berechnet wird.

Da gibt es natürlich unterschiedliche Meinungen.
Manche verwenden den Geburtsort, andere wieder den Ort am Geburtstag des Solarhoroskops und andere wieder den Ort an dem sich der Native hauptsächlich aufhält.

Nun weiss ich nicht, wo sich John Lennon hauptsächlich aufgehalten hat. :confused:

Lieben Gruß
Cazimi

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Todeshaus Nr. 8

Beitrag von GreenTara » Di 12. Sep 2017, 14:36

Hallo zusammen :)
Liebe Cazimi :)
cazimi hat geschrieben:
Di 12. Sep 2017, 09:45
welchen Ort hast Du denn bitte für das Solar verwendet?
Einfach den Geburtsort. Unabhängig vom Ort legt sich die Mond/Pluto-Konjunktion des Solars genau auf den DC des Radix. Radikal besteht eine Mond/Pluto-Opposition.
Nun weiss ich nicht, wo sich John Lennon hauptsächlich aufgehalten hat. :confused:
Das weiß ich auch nicht, aber ermordet wurde er in New York; steht so auch in den AAF-Daten des Horoskops des Todeszeitpunktes. Er hat wohl seit der Geburt seines Sohnes in den USA gelebt. Auf der Wikipediaseite seiner Frau Yoko Ono wird erwähnt, dass sie in diesem Dakota-Building, vor dem Lennon erschossen wurde, ein Appartement bewohnten:
Ende Januar/Anfang Februar 1975 zog John Lennon wieder mit Yoko Ono in das Apartment im Dakota-Building zusammen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Yoko_Ono#Ono_und_Lennon

Liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 506
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Todeshaus Nr. 8

Beitrag von cazimi » Di 12. Sep 2017, 19:49

Hallo Rita,
Unabhängig vom Ort legt sich die Mond/Pluto-Konjunktion des Solars genau auf den DC des Radix. Radikal besteht eine Mond/Pluto-Opposition.
Was auch, wenn ich es richtig beurteile, den einzigen Wiederholungsaspekt zum Radix aufweist.

Im Solar sind die Planeten die an einer Achse bzw. in einem Eckhaus stehen maximalbedeutsam

Im Solar auf Liverpool erstellt wären es UR und MAR, AC-Herrscher radikal
Auf New York erstellt die SO, HE d. 6. HA r und MO, HE d. 4. HA r/Pluto.

MO/Pluto befinden sich, unabhängig von welchem Solar, in Opposition zum AC r.

Auffallend ist MAR sol, als AC HE radikal auf der 8. HA-Spitze r steht, welcher klassisch betrachtet, das 8. HA beherrscht.

Von den direkten Halbsummen im Solar erkenne ich keine Gefahr.

Lieben Gruß
Cazimi

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Todeshaus Nr. 8

Beitrag von GreenTara » Mi 13. Sep 2017, 08:52

Hallo zusammen :)
hallo Cazimi :)

danke für deine Ausführungen. Hier noch die entsprechenden Solare:
cazimi hat geschrieben:
Di 12. Sep 2017, 19:49
Im Solar sind die Planeten die an einer Achse bzw. in einem Eckhaus stehen maximalbedeutsam

Im Solar auf Liverpool erstellt wären es UR und MAR, AC-Herrscher radikal
Lennon Solar Liverpool.png
Lennon Solar Liverpool.png (197 KiB) 253 mal betrachtet
Auf New York erstellt die SO, HE d. 6. HA r und MO, HE d. 4. HA r/Pluto.
Lennon Solar NY.png
Lennon Solar NY.png (198.86 KiB) 253 mal betrachtet
MO/Pluto befinden sich, unabhängig von welchem Solar, in Opposition zum AC r.
Was auch, wenn ich es richtig beurteile, den einzigen Wiederholungsaspekt zum Radix aufweist.
Wenn man ein wenig Orbis zulässt, dann wiederholt sich zusätzlich die Jupiter/Saturn-Konstellation in Form eines Spiegelpunktes. Der solare Saturn steht auf dem rMars und wiederholt damit die Konstellationen Ma/Sa, die aus Saturn in 1 sowie Saturn als Herrscher von 10 in 1 bestehen. So richtig "knackig" ist diese Wiederholung allerdings nicht.
Auffallend ist MAR sol, als AC HE radikal auf der 8. HA-Spitze r steht, welcher klassisch betrachtet, das 8. HA beherrscht.
:yes: Wobei das auch in beiden Solaren der Fall ist (wenn man Placidus-Häuser verwendet). Was aus meiner Sicht für das auf NY berechnete Solar sprechen könnte, ist die Spitze 8 (Campanus), die auf einem Grad (6° fix) liegt, dessen Beteiligung bei Attentaten nicht selten zu finden ist sowie der Grad, auf dem dieser Solar-AC liegt (4° Waage). Nicht uninteressant mag sein, dass im auf NY berechneten Solar die Achsen "verdreht" sind und die MC/IC-Achsen beinahe aufeinander stehen (ca. 2.5° Orbis).

Liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2702
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Todeshaus Nr. 8

Beitrag von GreenTara » Mi 13. Sep 2017, 09:48

Hallo zusammen :)
hallo Satri :)

nun noch mal eine genauere Rückmeldung:
Satriana hat geschrieben:
So 10. Sep 2017, 21:01
Jupiter als Herrscher von 8 in 1 ergibt Pluto/Mars als Konstellation von 8. Das wäre für mich auf den ersten Gedanken etwas gewaltsames. In Konjuktion mit Saturn, der Saturn/Mars mitträgt, eine Art Kraft/Aufprall Steigerung für die Konstellation.
Plus Saturn in 1 in Konjuktion mit Jupiter.
Das ist eine saubere Analyse der Jupiter/Saturn-Konjunktion in Haus 1. :yes:
Mir kam bei Saturn Spitze 10 und 11
Damit meintest du vermutlich Saturn als Herrscher von 10 und 11?
als erstes der Gedanke das es jemand von außerhalb, aus der Gesellschaft bzw aus der Öffentlichkeit kommend, sein könnte. Auch wenn es wahrscheinlich schlüssiger wäre wenn er aus dem dritten Quadranten kommen würde.
Die Schlussfolgerung verstehe ich jetzt nicht so ganz: Weshalb kommst du auf den III.Quadranten und wen meinst du mit "jemand von außerhalb"? Den Attentäter?
Ehrlich gesagt bin ich mir nicht ganz sicher wie ich eure Faszination für die Sonne auf Spitze 8 verstehen soll. :D
Meint ihr damit das eine aktive Handlung dahinter war?
Mord oder Selbstmord?
Im ersten Beitrag (mit dem falsch berechneten Radix) hatte ich geschrieben, dass der Mensch getötet wurde, was Selbstmord ausschließt. Ansonsten hatte ich ja schon erklärt, warum die Sonne auf Spitze 8 so interessant ist.
Habe mal gelesen das bei Todesauslösungen Spitze 8 und AC ausgelöst werden müssen. Denke ich da in die richtige Richtung?
Haus 8 muss in irgendeiner Form ausgelöst sein. Wenn der AC dazu kommt, ist das eindeutiger, aber es muss nicht so sein.
Satriana hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2017, 12:51
Also wenn das zuvor genannte von mir nicht passt, dann könnte ich mir noch die angelegte Auslösung von Mond/Pluto Gegenpolar durch tSonne/Pluto (Sonne Spitze 8) vorstellen. Mond/Pluto trägt hier nämlich auch Sonne/Pluto in sich, weil der Herrscher von 5 in Opposition zum Pluto steht.
Mond/Pluto ist angelegt und wird ausgelöst durch Sonne/Pluto in Gestalt der tSonne in Konjunktion zur rSpitze 8. Sonne/Pluto wiederum ist angelegt als Herrscher von 5 Opposition Pluto. Das heißt, du brauchst gar nicht den Umweg über Mond/Pluto zu nehmen.
Nächste Möglichkeit wäre die Sonne in Opposition zum AC, was ein Sonne/Mars Aspekt ist. Wenn die Sonne auf Spitze 8 Sonne/Pluto auslöst, löst sie parallel auch Sonne/Mars aus.
Die tSonne auf Spitze 8 des Radix löst die angelegte So/Ma-Konstellation aus, weil Mars und Pluto Parallelzeichenherrscher sind. :yes: Allerdings ist diese Konstellation So/Ma bissel schwach auf der Brust, weil sie nur einmal über diesen Aspekt Sonne Opposition AC zu finden ist.
Wenn ich mich recht erinnere bin ich passiv an Ereignisen beteiligt, wenn es über den Parallzeichenherrscher oder Gegenpolar ausgelöst wird. Da passiert mir etwas.
Wenn die Auslösung gegenpolar ist, dann handelt es sich oft um etwas, was einem passiert. Parallele Auslösungen funktionieren laut Weidner eher nach dem Schatten- oder Wendemantelprinzip. Es wird also in den meisten Fällen ganz besonders unangenehm.
Dann bildet die Sonne auch noch eine Opposition zur Hauspitze 2, was eine Sonne/Venus Verbindung wäre und Gegenpolar dann Sonne/Mars auslösen würde. Wobei ich hier eher unsicher bin, weil das eine Stier/Venus / Sonne Auslösung wäre. Nimmt man die auch als Gegenpolar zum Mars?
Venus ist Venus und es ist erst einmal wurscht, ob es sich um die Venus im Sinne des Stiers/2. Haus oder die Venus im Sinne der Waage/7. Haus handelt. Was man aber sagen kann: Wenn die Venus-Konstellation über Haus 2/Stier läuft, dann ist die Chance groß, dass es sich um ein auf den Körper bezogenes Geschehen handelt. Was hier der Fall war, denn ermordet zu werden, ist ziemlich körperlich.

Liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
Satriana
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:31
Methode: TPA Selbststudium

Todeshaus Nr. 8

Beitrag von Satriana » Mi 13. Sep 2017, 12:40

Hallo zusammen, Hallo Rita, :)
GreenTara hat geschrieben:
Mi 13. Sep 2017, 09:48
nun noch mal eine genauere Rückmeldung:
Vielen Dank dafür. :blumen: Das bringt mich weiter.
Ich wurschel da meistens immer viel zu viel umher.

GreenTara hat geschrieben:
Mi 13. Sep 2017, 09:48
Mir kam bei Saturn Spitze 10 und 11
Damit meintest du vermutlich Saturn als Herrscher von 10 und 11?
Ja, genau das meinte ich. :yes:
GreenTara hat geschrieben:
Mi 13. Sep 2017, 09:48
als erstes der Gedanke das es jemand von außerhalb, aus der Gesellschaft bzw aus der Öffentlichkeit kommend, sein könnte. Auch wenn es wahrscheinlich schlüssiger wäre wenn er aus dem dritten Quadranten kommen würde.
Die Schlussfolgerung verstehe ich jetzt nicht so ganz: Weshalb kommst du auf den III.Quadranten und wen meinst du mit "jemand von außerhalb"? Den Attentäter?
Da war ich gedanklich auf Tätersuche.
Roscher hat ja gesagt das man die genauen Todesumstände aus dem Radix ableiten können sollte.
Mein erster Gedanke beim ersten Horoskop war das der Mörder durch den Saturn als Herr. von 9 in 1 in Konj. mit Jupiter, dargestellt wird. Beim korrigierten Horoskop kam der Saturn allerdings aus 10 und 11.
Irgendwie konnte ich von dem Gedanken nicht ablassen das der Saturn hier den Täter präsentiert und habe es geschrieben. Deswegen habe ich auch meine Bedenken erwähnt. Falls der Saturn den Täter darstellen sollte, er ja aus der Begegnung kommen müsste (dem III Quadranten).
Ehrlich gesagt bin ich mir nicht ganz sicher wie ich eure Faszination für die Sonne auf Spitze 8 verstehen soll. :D
Meint ihr damit das eine aktive Handlung dahinter war?
Mord oder Selbstmord?
GreenTara hat geschrieben:
Mi 13. Sep 2017, 09:48
Im ersten Beitrag (mit dem falsch berechneten Radix) hatte ich geschrieben, dass der Mensch getötet wurde, was Selbstmord ausschließt. Ansonsten hatte ich ja schon erklärt, warum die Sonne auf Spitze 8 so interessant ist.
Ja, ich weiß das er getötet würde, weil die Sonne aber für die eigene Handlung steht, könnte ich mir auch vorstellen das auch bei einem Selbstmord die Sonne auf Spitze 8 steht.
Mond/Pluto ist angelegt und wird ausgelöst durch Sonne/Pluto in Gestalt der tSonne in Konjunktion zur rSpitze 8. Sonne/Pluto wiederum ist angelegt als Herrscher von 5 Opposition Pluto. Das heißt, du brauchst gar nicht den Umweg über Mond/Pluto zu nehmen.

Stimmt! Da habe ich es verkompliziert. :yes:

Dann bildet die Sonne auch noch eine Opposition zur Hauspitze 2, was eine Sonne/Venus Verbindung wäre und Gegenpolar dann Sonne/Mars auslösen würde. Wobei ich hier eher unsicher bin, weil das eine Stier/Venus / Sonne Auslösung wäre. Nimmt man die auch als Gegenpolar zum Mars?
GreenTara hat geschrieben:
Mi 13. Sep 2017, 09:48
Venus ist Venus und es ist erst einmal wurscht, ob es sich um die Venus im Sinne des Stiers/2. Haus oder die Venus im Sinne der Waage/7. Haus handelt. Was man aber sagen kann: Wenn die Venus-Konstellation über Haus 2/Stier läuft, dann ist die Chance groß, dass es sich um ein auf den Körper bezogenes Geschehen handelt. Was hier der Fall war, denn ermordet zu werden, ist ziemlich körperlich.

Danke! Das war ich schon öfter am überlegen wie man nun die Venus bzw den Merkur deutet :)

Schöne Grüße

Satri
„Wer "nicht in die Welt passt", der ist immer nahe daran, sich selber zu finden. “
-Hermann Hesse-

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 644
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Todeshaus Nr. 8

Beitrag von Chiara » Mo 23. Okt 2017, 00:57

Hallo :)
habe mir gerade die Beiträge über Haus 8 durchgelesen, und da ich mich mal wieder mit diesem Haus Beschäftige eine Frage gehabt die für viele sicher blöd ist aber mich tatsächlich beschäftigt.
Habe gerade auf mein Solar 2018 geschaut und die Sonne ist in Haus 8 egal welche Häuser ich benutze habe alle durchprobiert :D
Sonne steht in Opposition zu Saturn, :eek: naja mache mir echt Sorgen da ich eh Sternetechnisch nicht gerade mit Glücks Konstellationen jongliere :yellowgrin:
Das einzige was ich an Hoffnung habe ist das Spitze8 in Zwillinge liegt die Sonne aber im Krebs der auch die Spitze 9 vertritt steht.
Ist das richtig oder liege ich völlig falsch bzw vertausche ich was?
LG Chiara
astro_32at_chiara_20181022_hp.81680.24739.gif
astro_32at_chiara_20181022_hp.81680.24739.gif (113.51 KiB) 126 mal betrachtet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste