Bin neu hier :-)

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Benutzeravatar
Mäuschen_88
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:01

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von Mäuschen_88 » Di 6. Okt 2015, 12:29

Hallo liebe Chanda,

ich danke dir für deinen Beitrag, der mich zum Nachdenken anregt.

Bedeutet das, dass ich längerfristig mit den Themen "Alleinsein", "Konzentration" und "Disziplin" zutun haben werde? Ich war lange Zeit sehr beliebt bei meinen Mitmenschen; seit drei Jahren und insbesondere seit meinem Ausbildungsende hat sich das extrem ins Gegenteil gewandelt.

Liebe Grüße, Mäuschen_88.

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 709
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von Chanda » Di 6. Okt 2015, 12:38

Hallo Mäuschen,

das muss nicht längerfristig so sein. Aber ich glaube, unsere Psyche hat so eine selbständige unbewusste Regulierungstechnik. Damit meine ich, wenn wir unsere "Hausarbeit" gemacht und uns ausgiebig mit dem beschäftigt haben, was zur Zeit ansteht, dann kann uns das Thema im Leben auch wieder loslassen. Solange wir uns gegen Saturn und das Alleinesein wehren, kann es noch nicht gehen, weil wir unsere Lektion noch nicht verstanden haben. Die Lektion ist ja, das Alleinesein genießen zu lernen.

Also, versuche mal, bei dir selbst total beliebt zu sein. Wenn die Kollegen das spüren, dann finden sie dich auch besser. ;)

Liebe Grüße
Chanda

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von GreenTara » Di 6. Okt 2015, 13:02

Liebe Mäuschen, liebe Chanda :)
Also, versuche mal, bei dir selbst total beliebt zu sein. Wenn die Kollegen das spüren, dann finden sie dich auch besser.
Das ist so ein toller Rat, :spitze: dass ich mich gar nicht traue, noch groß etwas hinterherzuschreiben.

Da ich es aber zugesagt habe, Mäuschen, bekommst du von mir natürlich auch noch etwas zu lesen. :yes:

Bis später und liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
Mäuschen_88
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:01

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von Mäuschen_88 » Di 6. Okt 2015, 13:18

Hallo Chanda,

danke für den tollen Rat! :) Ich lerne ich anzuwenden wissen.

Liebe Grüße, Mäuschen_88.

Benutzeravatar
Mäuschen_88
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:01

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von Mäuschen_88 » Di 6. Okt 2015, 13:20

Danke Rita, ich freue mich auch, von dir zu lesen. :king:

LG, Mäuschen_88.

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von GreenTara » Di 6. Okt 2015, 14:20

Hallo Mäuschen :)

ich habe mir deine Direktionen angesehen, das ist ein Verfahren, mit dem man die Zeitqualität von ca. ein bis eineinhalb Jahren betrachten kann, um die ganz „dicken Dinger“ herauszufischen bzw. die Themen, die mehr im Untergrund zugange sind.

Da fällt auf:
AC auf 25,5° Krebs: MO/PL. man fasziniert emotional, ohne dies selbst zu bemerken; Fähigkeit und Wunsch, jemanden zu umsorgen, jedoch hohe Wahrscheinlichkeit, dabei ausgenutzt zu werden: Man muss sich Zuwendung verdienen; man tut erfolglos alles, um anerkannt zu werden
Dieses Thema findet sich in deinen Transiten wieder, zwar nicht als Mond/Pluto, aber als Sonne/Pluto. Die jetzige, aktuelle Pluto-Position steht in Opposition zu deiner Geburtssonne und beide Konstellationen findet man auch in deinem Geburtshoroskop, allerdings nicht mehrfach – was gut ist, es für dich aber nicht unbedingt einfacher macht. Du schreibst, dass dir die Leichtigkeit abhanden kam. Das ist sehr schmerzlich! Und weder Saturnauslösungen noch Plutoauslösungen sind das, was man gern hat. Die gute Nachricht ist wie immer: So etwas geht vorbei, ganz sicher. :yes: Aber bevor es vorbei ist, ist es anstrengend. Und gerade Pluto-Transite befördern Dinge zutage, die man noch gar nicht kannte oder gar nicht so genau kennen wollte. Das Unterste kommt nach oben, es geht damit schon ans „Eingemachte“. Ich kann mich noch sehr gut an das Quadrat des Transit-Pluto zu meiner Geburtssonne erinnern: Am Ende war ich eine andere Frau geworden. Das ist auch gut so und ich bin mit dem „Ergebnis“ sehr einverstanden. Der Prozess selbst aber war kein Honiglecken.

Das Zitat dort oben muss nicht in allen Punkten auf deine Situation zutreffen, es zeigt vor allem die Spannbreite einer solchen Auslösung und die wahrscheinlichsten Folgen. Es zeigt aber, dass es gut wäre, Chandas tollem Rat zu folgen und weniger auf die Anerkennung durch andere zu setzen als vielmehr auf die Anerkennung dir selbst gegenüber. Du darfst dich mögen und lieben. :) Du bist sehr wichtig für dich, denn mit dir bist du 24 Stunden am Tag zusammen.

Pluto-Auslösungen sind anstrengend, keine Frage. Sie verleihen aber auch unglaubliche Kraft und wenn der Transit überstanden ist, kennt man sich selbst viel besser, ist mehr „man selbst“ geworden. Du schaffst das, und dann wird auch dein bisheriges Verhalten gestärkt wieder zur Verfügung stehen. :spitze:

Eine weitere Auslösung bezieht sich direkt auf die von dir beschriebenen derzeitigen Kontaktprobleme (auch hier wieder alle denkbaren Ausprägungen, die nicht alle auf dich und deine Situation zutreffen müssen)
MC konvers auf 0° Wassermann: SA/UR. Umbruch; Änderung der bisher gültigen Spielregeln; berufliche oder persönliche Krise möglich; durch besondere Eigenarten Aufmerksamkeit erregen
Saturn/Uranus hast du direkt auf deinem Punkt für Begegnungen, das hatte ich in meiner ersten Deutung für dich schon beschrieben. Durch die aktuelle Auslösung wird diese Konstellation natürlich sehr stark in den Blickpunkt gerückt und durch deine Beschreibung bestätigt. Du bist also mit deinen bisherigen Erfahrungen konfrontiert, mit der Erfahrung, dass du dir mit deiner großen Offenheit auch manches Mal geschadet hast. Das völlige Gegenteil zu tun ist nur leider keine Lösung – was du selbst ja auch schon sehr gut erkannt hast. Das Gute ist, dass diese Auslösung nicht durch einen aktuellen Langzeit-Transit angetickt wird, sondern nur durch kürzere. So bist du zwar immer wieder mit dieser Thematik konfrontiert, aber die Intensität wird nicht dauerhaft stark sein. Ich denke, im neuen Jahr wird sich etwas tun, dann aspektiert der laufende Uranus deine Sonne und du wirst zu einem neuen Verhalten finden. Die Sonne/Uranus-Konstellationen in deinem Horoskop beziehen sich nämlich auf Haus 5, Uranus Quadrat Herrscher von 5 und Herrscher von 5 Opposition Uranus: Alles neu macht die Ura-Nuss. :) Da Uranus Herrscher von Haus 10 ist, gehe ich auch von Veränderungen im beruflichen Bereich aus.

Alles Gute für dich! :)
Rita

Benutzeravatar
Mäuschen_88
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:01

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von Mäuschen_88 » Di 6. Okt 2015, 15:48

Hallo Rita,

vielen Dank für deine tolle und ausführliche Horoskopanalyse! :) :blumen: Ich finde mich darin wieder. Das liest sich sehr interessant. Bei der "Ura-Nuss" musste ich herzlich lachen. :rofl:

Liebe Grüße, Mäuschen_88.

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von GreenTara » Di 6. Okt 2015, 16:15

Hallo Mäuschen :)

Lachen ist gut. :yes: Es hilft und macht vieles leichter. :)

Liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
Satriana
Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:31
Methode: TPA Selbststudium

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von Satriana » Di 6. Okt 2015, 19:45

Mäuschen_88 hat geschrieben:Hallo liebe Satriana,

dein Text hat mich berührt und mir ein bisschen Trost gespendet - ich danke dir. Ich mache mir tatsächlich viel zu viele Gedanken darüber, was andere von mir halten. Ich hoffe, ich lerne, das zu ändern. Danke für dein Mitgefühl und die lieben Worte!

Liebe Grüße, Mäuschen_88.
Hallo liebes Mäuschen, :)

Sehr, sehr gerne! :)

Habe bitte Geduld mit dir, das kommt alles mit der Zeit. Deine Situation, in der du dich jetzt befindest, ist nicht grundlos. Das Leben fordert dich und möchte das du dich weiter entwickelst. Was meinst du wie glücklich du sein wirst, wenn du dich von diesen negativen Gedanken befreist, dich selbst schätzen und lieben lernst. :)
Alles hat seinen Sinn und seine Zeit. Es hat bei mir auch nicht von heute auf morgen geklappt, aber es ist schön mit freien Gedanken durch die Welt zu laufen.

Alles Liebe und schöne Grüße :kuss:

Satri
„Wer "nicht in die Welt passt", der ist immer nahe daran, sich selber zu finden. “
-Hermann Hesse-

Benutzeravatar
Nabu
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:54
Wohnort: Hamburg
Methode: Psychologische Astrologie
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von Nabu » Di 6. Okt 2015, 19:47

Hallo Mäuschen,
an dieser Stelle kann ich Rita vielleicht etwas unterstützen.
Was kann ich tun um mich emotional zu stärken und selbstbewusster zu werden.
Emotionen werden im Horoskop von dem Mond dargestellt. Dieser steht im Zeichen Stier. Zusammen mit dem Herrscher des 4. Hauses Sonne. Beschreibe ich, was ich dazu meine.
Mutter und Vater waren oder sind für dich Bezugspersonen, die ab einem gewissen Alter nicht mehr im Vordergrund stehen. Nun geht es ab in die Öffentlichkeit und eine Position für sich finden ist angesagt.
Bleib zunächst einmal bei dir. Womit fühlst du dich wohl? Kochst du gern? Bist du gern in der Natur?
Was für einen Arbeitsplatz hast du? Kannst du dir dort eine Lieblingsblume aufstellen? Hast du tolle Rezepte oder eine Zeitschrift, die du beiläufig hinlegst und Kollegen neugierig machst? Sprich über etwas, was du kannst und gerne tust. Das kann durchaus ein Hobby sein, was erst mal einen neutralen Anknüpfungspunkt für sogenannte Small Talk Gespräche ist.
Gibt es vielleicht ältere Kollegen in der Nähe? Saturn am DC zeigt Vorsicht, Ängste, aber auch Neigung zur Kritik an anderen Personen an. Da wäre es das Beste, es sind ältere Kollegen da, mit denen du ein bisschen klönst (reden) . Damit hast du den Saturn auch für dich genutzt.
Gesprächsstoff über neutrale Themen an denn du dich beteiligen kannst, wären möglicherweise deine Interessen.
Merkur steht für Kommunikation und der ist nicht grade beriet sich öffentlich auszutauschen. Deswegen macht er das nur, wenn er sich sicher ist, etwas Kluges zu sagen. Wo wir wieder dabei wären, was sind deine Fachgebiete ? Für dir deine Qualitäten in den Bereichen einmal vor Augen.
Internet ist bei dieser Stellung des Merkur ein oft genutztes Medium. Möglicherweise kannst du älteren Kollegen helfen damit zurecht zu kommen.
Zu guter Letzt frage ich dich, welche Art von Kontakt möchtest du zu den Kollegen? Kleiner Plausch auf dem Flur oder in der Pause? Oder magst du lieber Förmlichkeiten und berufliches besprechen? Oder Treffen in der Freizeit? Wie lange bist du schon dort? Hast du zum Einstand etwas für alle spendiert? Kannst ja mal fragen oder beobachten, was so üblich ist.
Es kann schon sein, dass du dich emotional bedroht fühlst ( Mond Opp. Pluto) dennoch geht das von dir aus. Es ist allein Dein Gefühl, die Kollegen sind der Anzeiger, aber nicht unbedingt tatsächlich bedrohlich.
Der Mond mag keine Veränderungen, er leibt gleiche Abläufe und tut sich schwer. Lass deinen Gefühlen Zeit, die Zeit, die du brauchst ist eben etwas länger. Dafür springst du nicht so schnell wieder ab. So ein Stierchen Mond ist wundervoll verläßlich.
Im Übrigen Zurückhaltung ist völlig OK. Schließlich musst du ja erst mal die Lagen peilen.

Dann wird aus dem kleinen Mäusschen sicher auch eine süße Maus.

Herzliche Grüße Nabu

Benutzeravatar
Mäuschen_88
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:01

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von Mäuschen_88 » Mi 7. Okt 2015, 08:28

Hallo liebe Satri,

ich habe mich sehr gefreut über deine mitfühlenden und tröstenden Worte. Ich habe das Gefühl, dass du dich gut in mich hineinversetzen kannst.

Vielen Dank dafür! :blumen:

Ganz liebe Grüße, Mäuschen.

Benutzeravatar
Mäuschen_88
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:01

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von Mäuschen_88 » Mi 7. Okt 2015, 08:53

Hallo Nabu,

danke für deinen ausführlichen Beitrag! :)


Womit fühlst du dich wohl? Kochst du gern? Bist du gern in der Natur?
Was für einen Arbeitsplatz hast du? Kannst du dir dort eine Lieblingsblume aufstellen? Hast du tolle Rezepte oder eine Zeitschrift, die du beiläufig hinlegst und Kollegen neugierig machst?



Ich fühle mich generell wohl, wenn ich mich mental und intellektuell betätige, wenn ich lese, schreibe oder mich mit anderen Menschen austausche. Der Kontakt zu meinen Mitmenschen ist für mich bedeutsam. Auf der anderen Seite brauche ich viel Ruhe und Rückzug; zwei Seelen befinden sich in meinem Körper. Was du schon erwähnt hast, ich koche auch gerne, das entspannt mich, oder ich betätige mich sportlich, gehe ins Fitness oder schwimmen. Ich liebe es Musik zu hören, das berührt mich tief und entspannt mich. Auch bin ich ein sehr tierlieber Mensch. Der Umgang mit Tieren tut mir gut. Demnächst fange ich einen Sprachkurs an, das fasziniert mich.

Ich arbeite im öffentlichen Dienst. Da ich ein Einzelbüro habe, kann ich es mir prinzipiell so gestalten, wie es mir gefällt.

Grundsätzlich fiel es mir nie schwer, auf andere zuzugehen mit einem Smalltalk, allerdings hat sich das sehr verändert die letzten drei Jahre. Ich bin nun stark gehemmt und habe Angst vor Ablehung anderer.


Gibt es vielleicht ältere Kollegen in der Nähe? Saturn am DC zeigt Vorsicht, Ängste, aber auch Neigung zur Kritik an anderen Personen an. Da wäre es das Beste, es sind ältere Kollegen da, mit denen du ein bisschen klönst (reden) . Damit hast du den Saturn auch für dich genutzt.



Ja, etwas ältere Kollegen befinden sich bei uns. Ich bin allerdings ziemlich abgeschottet in meinem Einzelbüro am Ende des Ganges. Das erschwert es mir noch mehr, mich zu öffnen und auf die anderen zuzugehen. Ich verbringe zwangsläufig sehr viel Zeit alleine und die Kollegen zeigen mir gegenüber Freundlichkeit, aber wenig Interesse und meiden mich mehr oder weniger.


Zu guter Letzt frage ich dich, welche Art von Kontakt möchtest du zu den Kollegen? Kleiner Plausch auf dem Flur oder in der Pause? Oder magst du lieber Förmlichkeiten und berufliches besprechen? Oder Treffen in der Freizeit? Wie lange bist du schon dort? Hast du zum Einstand etwas für alle spendiert?



Ich wünsche mir einen herzlichen und entspannten/lustigen Kontakt mit den Kollegen. Ich mag es privat und weniger förmlich, hätte auch nichts dagegen, wenn sich eine "Freundschaft" auch außerhalb der Arbeit entwickeln würde (das muss allerdings nicht sein). Inzwischen bin ich zwei Monate dort. Die Arbeit selbst ist viel zu wenig, weshalb ich viel rumsitze und nichts zu tun habe. In Kombination mit der Isolation fühle ich mich dementsprechend schlecht. Ja, zum Einstand habe ich was mitgebracht.

Liebe Grüße, Mäuschen.

Ps: Wie zitiert man denn so toll, wie ihr andere in diesem Kästchen?

Benutzeravatar
Nabu
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:54
Wohnort: Hamburg
Methode: Psychologische Astrologie
Kontaktdaten:

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von Nabu » Mi 7. Okt 2015, 10:23

Liebes Mäuschen,

danke für deine total ausführliche Antwort.
Wie du siehst, gehe ich manche Fragen astrologisch mit praktischen Auswirkungen an :D

Ojee ganz allein am Ende des Ganges und dann mit sozusagen leeren Arbeitszeiten. Seufz, das kenne ich gut. Da gibt es echt wenig Gelegenheiten in Kontakt zu kommen.
Die anderen meiden dich, denkst du. Da können aber auch irgendwelche blöden alten Zöpfe herum hängen. Vorurteile zu dem Arbeitsgebiet, was du hast etc. Oder sie wissen, dass du weniger zu tun hast und neiden dir das, weil sie selber zuviel zu tun haben.
Das können alles Gründe sein, warum man dich erst mal beobachtet.

Hast du den Mut einmal zur vorgesetzten Stelle zu gehen und zu fragen, warum du dort allein sitzen musst? Und wie kannst du unauffällig heraus bekommen, warum du nicht ausgelastet bist?

Spüre einmal hin, mit welchem Vorgesetzten oder Kollegen du deine Arbeitssituation bereden könntest. Dabei geht es nicht um dein Selbstbewußtsein, sondern um die Arbeit. Du musst dich emotional nicht outen. Wenn die Arbeit dich mehr ausfüllt und allgemein anerkannt wird, kann sich vieles ändern.

Ich denke , an meine Situation damals. Ich war im gleichen Alter wie du und habe meine Energie in der Freizeit für den Tierschutz aufgebraucht. Da war es ganz prima, im Job etwas mehr Ruhe zu haben. Ausserdem habe ich Unerlaubterweise einiges vom Büro aus geregelt. ....Lach hätte das mein Chef mitbekommen........auweh. Ich denke, das ist langfristig aber keine gute Lösung.

Herzliche Grüße Nabu

Benutzeravatar
Mäuschen_88
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:01

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von Mäuschen_88 » Mi 7. Okt 2015, 11:31

Hallo Nabu,

es ist in der Tat eine schwierige Situation, weil ich mir durch das viele Nichtstun unnütz vorkomme und immer deprimierter und ängstlicher werde. Wirklich mehr Arbeit ist trotz Abwarten nicht hinzugekommen. Phasenbedingt war mehr los, aber auch nur eine Woche oder mal ein bis drei Tage am Stück. Die meiste Zeit, seitdem ich dort bin, sitze ich im wahrsten Sinne nur meine Zeit ab und das isoliert von den anderen.
Nabu hat geschrieben:
Hast du den Mut einmal zur vorgesetzten Stelle zu gehen und zu fragen, warum du dort allein sitzen musst? Und wie kannst du unauffällig heraus bekommen, warum du nicht ausgelastet bist?
Ich würde mich das leider niemals trauen, da ich Angst vor Konfrontationen habe, obwohl das angebracht wäre. :headbang:

Liebe Grüße, Mäuschen.

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Bin neu hier :-)

Beitrag von GreenTara » Mi 7. Okt 2015, 11:59

Hallo Mäuschen :)
Die Arbeit selbst ist viel zu wenig, weshalb ich viel rumsitze und nichts zu tun habe. In Kombination mit der Isolation fühle ich mich dementsprechend schlecht.
Das hält keine Sau aus, Mäuschen. Echt nicht. Überforderung kann krank machen, keine Frage. Unterforderung ist noch schlimmer. Die Frage ist jetzt, wie kommst du zu mehr oder etwas anderer Arbeit, die dir auch einen besseren Kontakt zu den Kollegen ermöglicht.

Ich würde den Fehler nicht bei mir suchen, nicht, was die Arbeitssituation anbelangt. Das ist wirklich keine "artgerechte Haltung". Dass du kontaktscheuer geworden bist, macht das Ganze nicht besser, das ist aber etwas, worauf du eher Einfluss hast.

Ich melde mich später noch einmal, bis dahin liebe Grüße
Rita

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste