medizinische klass.Stundenastrologie

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Antworten
Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 695
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

medizinische klass.Stundenastrologie

Beitrag von Chanda » Do 16. Feb 2017, 09:14

Liebe Klassiker,

heute habe ich die Frage, wie zu deuten ist, wenn man eine stundenastrologische Frage erhält, wie folgt:

"Was ist die Ursache für meine seit Jahren andauernden Angstattacken. Ist diese Angst ein burn-out?".
Falls jemand es näher wissen will, hier die Daten. 15.02.2017, 18Uhr16, Erding.

Meine Schwierigkeit ist, dass ich jetzt nicht weiß, soll ich den Herrn von Haus 1 nehmen, um die Angstattacken näher zu beleuchten und ihren Ursprung. Oder soll ich dafür gleich zum Mond gehen, da der Mond für psychische Krankheiten steht?
Da die fragende Frau sich sehr schlecht fühlt, möchte ich keinen Fehler machen.

Oder soll ich Merkur, den Herrn1 nehmen und höchstens als zusätzliche Information den Mond?
Merkur zeigt, da er nicht im passenden Humor sowie an der Spitze von 6 steht, dass die Frau krank ist. Der Krankheitssignifikator ist dann Saturn, der Merkur durch negative Rezeption auch schadet. Saturn ist auch Herr von Haus 6. Soll man das so interpretieren, dass die Angstattacken auch eine körperliche Ursache haben können? Der Mond (Psyche) als Ursache ist ja hier zunächst gar nicht involviert.

Hoffentlich kann mir jemand helfen.

Viele Grüße
Chanda
Horoskop.png
Horoskop.png (177.9 KiB) 426 mal betrachtet

Benutzeravatar
Merkuria
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:07

Re: medizinische klass.Stundenastrologie

Beitrag von Merkuria » Fr 17. Feb 2017, 08:34

Hallo Chanda,

das Stundenhoroskop zeigt die Situation sehr gut.
Rahu - der aufsteigende MK, der für Panikattacken steht und hier auf dem AC ist, spiegelt die Erkrankung wieder.
Dann wird der MO angegriffen von SA im linken Sextil (das li. Sextil ist in der vedischen Astrologie speziell für SA ein sehr starker Aspekt), SA als H.v.6 ~ Krankheiten, zusätzlich wird der MO noch von MA angegriffen, H.v.8 in 8 (GZH) - das 8. Haus steht ja per se für Ängste, damit ist die Psyche massiv angegriffen.
Gleichzeitig bekommt der MO aber auch Aspekte von 2 Wohltätern, VE + JU, was hier deutlich "Schutz" bieten sollte, auch wenn die beiden WT vom Zeichen her nicht so gut stehen. Sehr gut ist auch, dass JU auch den H.v.1 ~ ME, im Trigon aspektiert. Alles als Ganzzeichenaspekte.

Möchtest Du Dir aber die Humores anschauen, ob ein Humor gestört ist, dann musst Du beim H.v.1 bleiben!
ME k + t in Wassermann w + f, damit im gegensätzlichen Humor - Mensch ist krank.
Nun musst Du schauen was die Kankheitsursache ist, SA als Dispositpor? Kommt mir auf den "schnellen" Blick auch so vor.
SA in Schütze: H4- F 4- zuviel Blut gemischt mit schwarzer Galle und Phlegma. Nach Saunders steht das u.a. für Trauer und Unzufriedenheit. Bei einem solch heftigen Ungleichgewicht, sollte sich die Frau dringend weitere Hilfe suchen.

Astrologische könnte man ihr mit einem Geburtshoroskop sicherlich besser helfen, um zu schauen, was bei ihr angelegt ist.
Die Bestimmung der Humores dient in erster Linie der Therapie.

Lieben Gruß
Merkuria

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 695
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Re: medizinische klass.Stundenastrologie

Beitrag von Chanda » Fr 17. Feb 2017, 08:39

Hallo Merkuria, :)

herzlichen Dank für deine Deutung!
Da habe ich wieder was gelernt... Freu!
Macht es nicht etwas aus (in Bezug auf einen Therapeuten), dass Jupiter rückläufig ist? Oder wird dieses Manko durch den guten Fixstern Spica ausgeglichen.

Viele Grüße
Chanda

Benutzeravatar
Merkuria
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:07

Re: medizinische klass.Stundenastrologie

Beitrag von Merkuria » Fr 17. Feb 2017, 14:56

Hallo Chanda,

nach einem Therapeuten hast Du nicht gefragt!?
In Deiner Frage ging es nur um die Ursache und da interessiert mich das 7. Haus erstmal nicht - außer es wäre in die "Ursache involviert.
JU ist für mich hier interessant, weil er WT ist und in einer partilen Konjunktion mit dem MO. Die Rückläufigkeit macht JU etwas "unbequemer", unberechenbarer, aber auch (nach vedischer Deutung) stärker - akzidentell gesehen.
Außerdem ist JU der Herrscher des 4. Hauses, was auch für unsere Seele steht und die Krankheitsursache - SA - steht im 4. Haus.
Hier spielt also auf Seiten der Ursachenforschung, bzw. "was ist krank" die seelische Komponente eine Rolle.

VG ~ Merkuria

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 695
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Re: medizinische klass.Stundenastrologie

Beitrag von Chanda » Fr 17. Feb 2017, 17:11

Hallo Merkuria,

nein, nach einem Therapeuten wurde gar nicht gefragt.
Alles klar, Dankeschön! ☺

Viele Grüße
Chanda

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 695
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Re: medizinische klass.Stundenastrologie

Beitrag von Chanda » So 19. Feb 2017, 08:52

Hallo noch einmal! :)

Mir ist jetzt wieder eingefallen, dass die Frau ja nach der Ursache gefragt hat.
Die Ursache für ihre Angstattacken. Dass das psychisch ist, liegt auf der Hand. Die Frage ist, ob das Horoskop darüber Auskunft geben kann, welche Ursache in ihrer Vergangenheit das ursächlich ausgelöst hat.

Wenn nun also Saturn die Krankheitsursache ist, wie kann er Aufschluss über die Ursache geben? Da er in Haus 4 steht, vielleicht die familiäre Situation der Fragenden? Sie hat seit langem starke Spannungen mit ihrem Vater, der klassisch ja dem 4. Haus zugeordnet wird. Außerdem hat die Frau im Geburtshoroskop die Sonne unter dem Horizont. Sagt man nicht, dass dann Saturn der natürliche Herrscher für den Vater ist?

Viele Grüße
Chanda

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 466
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Re: medizinische klass.Stundenastrologie

Beitrag von cazimi » So 19. Feb 2017, 10:13

Hallo Chanda,
die Sonne unter dem Horizont. Sagt man nicht, dass dann Saturn der natürliche Herrscher für den Vater ist?
So habe ich es auch gelernt. Rolle des Vaters
Gleichzeitig steht aber auch der HE des 4. Hauses für den Vater als Person.
Bezüglich des Vaters wären Aspekte ev. Planeten in 4 zum AC und zum AC-HE zu berücksichtigen, desgleichen Asepkte des 4. HA-Herrschers zum AC und AC-Herrscher.
Auch der Punkt des Vaters kann aufschlussreich sein.

Lieben Gruß
Cazimi

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 695
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Re: medizinische klass.Stundenastrologie

Beitrag von Chanda » So 19. Feb 2017, 11:27

Hallo Cazimi,

danke für deinen Beitrag! :)
Vermutlich würde das eine Heidenarbeit werden, die Ursache herauszufinden...

Viele Grüße
Chanda

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste