"Übeltäter" im 12.Haus Klassik

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Antworten
Benutzeravatar
Mondknoten_00
Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 09:27

"Übeltäter" im 12.Haus Klassik

Beitrag von Mondknoten_00 » Sa 2. Sep 2017, 11:34

Hallo Klassiker , :)

Ich hab erst vor kurzer Zeit einen Artikel gelesen ( den jch leider im Moment nicht mehr auffinden kann )
Darin wird davon ausgegangen ,dass der "Übeltäter" Saturn seinen Übeltäterstatus verliert wenn er in 12 oder 6 steht , oder über diese Häuser herrscht .
Nun meine Frage . Für mich macht das irgendwie keinen Sinn , dass ein Übeltäter , der über die in der Klassik als schlecht eingestuften Häuser verfügt , seinen Status als Übeltäter verliert .
Könnte mir jemand von euch genaueres dazu erzählen , ob ihr auch so deutet , oder welchen Status saturn dann hat ?

Viele Grüße
Elias
Love me or hate me , but don't try to change me. :SP:

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 700
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

"Übeltäter" im 12.Haus Klassik

Beitrag von Chanda » Sa 2. Sep 2017, 18:42

Hallo Elias, :)

nach der alten klassischen Astrologie ist Saturn im 12. Haus im "Haus seiner Freude", im ersten Haus ist er gemäß der chaldäischen Reihe der natürliche Hausherrscher. Mit dem 6. Haus hat er - soweit ich weiß - nichts zu tun. Im 6. Haus hat Mars seine Freude und Merkur ist der natürliche Herrscher.

Die klassische Astrologie ist ziemlich vielschichtig. Allein, wenn Saturn im 12. im Haus seiner Freude steht, das macht ihn noch nicht zum "Nicht-Übeltäter". Übeltäter ist er beispielsweise auch, falls er im vorliegenden Stundenhoroskop Herrscher über die "schlechten Häuser" 6, 8 oder 12 ist oder falls er durch einen harten Aspekt einen wichtigen Signifikator oder den Aszendenten angreift. Ich selbst würde ihm nicht gleich den Status Übeltäter aberkennen, nur weil er im 12. Haus steht. Das hängt einfach vom Gesamtzusammenhang ab.

Viele Grüße
Chanda

Benutzeravatar
vergnuegt
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 13:09
Methode: Traditionell

"Übeltäter" im 12.Haus Klassik

Beitrag von vergnuegt » Fr 29. Sep 2017, 14:43

Hallo, Elias,

es gibt - wie Chanda schon schreibt - eine gewisse Vielschichtigkeit. Man kann das Ganze rein rechnerisch machen: Planeten im 12. Haus (egal welche) erhalten akzidentiell -5 Punkte. Das heißt: die Planeten werden unauffällig bleiben, weil sie akzidentiell keine hohen Werte erzielen können, Planeten in anderen Häusern haben wahrscheinlich höhere akzidentielle Würden - somit können sie sich mehr bemerkbar machen. Saturn ist in seiner Freude und Mars wird sich wahrscheinlich auch nicht sooo unwohl fühlen in einem 12. Haus. Dazu kommt noch, dass es ein fallendes Haus ist, also Angelegenheiten werden nicht vorangetrieben.

Wenn man sich zum Beispiel das Horoskop von einigen Nazi-Größen ansieht, haben sie nicht unbedingt ein betontes 12. Haus, sondern sie haben Planeten, die essenziell schlecht stehen, akzidentiell aber hervorragend - weil sie eben in "tollen" Häusern stehen. Ein Mars - z. B. im Stier im 10. Haus wird hier viel deutlicher hervortreten als im 12. Haus, denn er steht essenziell schlecht (Exil), aber im 10. Haus akzidentiell besser als in 12.

Insofern wird der "Übeltäterstatus" in 12 auf jeden Fall geschwächt.

Viele Grüße
vergnuegt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast