Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Nützliches: Astrologie-Wissen, Astrologie-Techniken, Astrologieprogramme und weitere Hilfen
Antworten
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2681
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Beitrag von GreenTara » Mo 30. Mai 2016, 14:50

Hallo zusammen :)

gelegentlich hatte ich sie schon erwähnt, die Lebensjahr-Lunare. Da ich sie nach anfänglicher Skepsis für überraschend aussagekräftig halte, möchte ich sie hier gern vorstellen. Meiner Beobachtung nach bilden die LJL besser als Transite und andere Prognosemethoden ab, wie es einem auf der emotionalen Ebene in einem Zeitraum von etwa einen Jahr ergeht. Transite, Direktionen, Progressionen etc. bilden viele Ereignisse zwar ab, aber oft lässt sich das, was das in einer Person auslöst, nur erahnen. Die TP II bzw. Lebensjahr-Lunare scheinen mir da wesentlich "sprechender". Als kleines Beispiel habe ich aus meinem Leben ist das Jahr 2005 gewählt.

Zunächst der konvers geführte Nabodbogen für die Jahresmitte 2005:
LJL2005.png
LJL2005.png (123.61 KiB) 823 mal betrachtet
Die Transite Anfang 2005:
Transit2005.png
Transit2005.png (223.13 KiB) 823 mal betrachtet
Und das Lebensjahr-Lunar 2004/2005:
Nabod2005.png
Nabod2005.png (206.77 KiB) 823 mal betrachtet
Dass ich in diesem Jahr meinen Lebensmenschen kennen lernte, ist - für meinen Geschmack - im LJL deutlicher als im Nabodbogen und den Transiten zu sehen. Den Jupiter, der auch radikal im 4. Haus steht, habe ich hier auf dem IC, die Sonne auf dem DC und den Mond auf Spitze 9. Und damit es dann auch wirklich verbindlich wird, steht der IC-Herrscher Pluto dick am MC.

Falls sich jemand schon einmal an einem Zeitraum via Transite etc. die Zähne ausgebissen hat oder einfach ein bestimmtes Ereignis oder eine Lebensphase per LJL ansehen möchte, helfe ich gern bei der Berechnung und Deutung. :yes: Wer lieber für sich im stillen Kämmerlein schauen möchte, kann sich das LJL bei astro.com ausrechnen lassen, und zwar über Erweiterte Grafikauswahl, Tertiärprogressionen II.

Schöne Grüße
Rita

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Re: Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Beitrag von cazimi » Mo 30. Mai 2016, 16:42

Hallo Rita,

ich finde das sehr interessant:

Erlaube mir bitte einige Fragen:

deutest Du dieses Lunar als selbständiges Horoskop oder in Bezug zum Radix unter Berücksichtigung der Transite?

So auf den ersten Blick kann ich für mich keine neue Partnerschaft anhand des LJL feststellen? (was ja nix heissen mag ;) )

Vielen Dank

Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2681
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Beitrag von GreenTara » Mo 30. Mai 2016, 16:53

Hallo Cazimi :)
deutest Du dieses Lunar als selbständiges Horoskop oder in Bezug zum Radix unter Berücksichtigung der Transite?
Im ersten Schritt habe ich mir bisher das LJL solo angesehen und es dann im zweiten Schritt über das Radix gelegt. So lange fummele ich mit den Dingern noch nicht herum, kann also auf weitreichende Erfahrungen nicht zurückgreifen. Transite kann man meines Erachtens zunächst außen vorlassen, denn es geht ja um eine Ableitung des Mondes und damit eben um das Empfinden und nicht um eher "Objektives", wie es Transite oft anzeigen.
So auf den ersten Blick kann ich für mich keine neue Partnerschaft anhand des LJL feststellen? (was ja nix heissen mag ;) )
Wie meinst du das? :gruebel: Ich wollte nur ein Beispiel vorstellen. Und nicht suggerieren, ein LJL sei für Partnerschaften zuständig.

Schöne Grüße
Rita

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Re: Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Beitrag von cazimi » Mo 30. Mai 2016, 17:56

Liebe Rita,

Und nicht suggerieren, ein LJL sei für Partnerschaften zuständig.
Das wollte ich eigentlich nicht zum Ausdruck bringen. Vielmehr kann ich in dem von Dir eingestellten LJL keine neue Partnerschaft, nach meiner Deutungsweise, erkennen.
Wie schon gesagt, liegt das wahrscheinlich an mir, da ich ja die Kunst der Deutung mit kritischen Graden nach Röscher nicht beherrsche. :)

Nichts für ungut, ich wollte nichts anzweifeln. Im Gegenteil, ich bewundere Dich für Deine immer wieder neuen Themen.
Vielen Dank dafür.

Liebe Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2681
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Beitrag von GreenTara » Mo 30. Mai 2016, 18:33

Hallo Cazimi :)

ich fürchte, ich bin heute kopfmäßig nicht so ganz beieinander und habe dich komplett falsch verstanden.
Das wollte ich eigentlich nicht zum Ausdruck bringen. Vielmehr kann ich in dem von Dir eingestellten LJL keine neue Partnerschaft, nach meiner Deutungsweise, erkennen.
Wie schon gesagt, liegt das wahrscheinlich an mir, da ich ja die Kunst der Deutung mit kritischen Graden nach Röscher nicht beherrsche. :)
Die Herleitung sollte ich vielleicht nennen, wobei es weniger um die Partnerschaft an sich geht als vielmehr um den Gefühlshaushalt. Der Jupiter des LJL steht auf dem IC, das heißt in meiner Lesart, dass es um große Gefühle geht. Radikal ist Jupiter Herrscher von 5, wenn er auf dem IC steht, bildet sich eine Sonne/Mond-Konstellation. Diese ist auch radikal angelegt und wird somit ausgelöst. Den Mond auf Spitze 9 lese ich ebenfalls als eine Bestätigung des LJL-Jupiters auf dem IC, beides ist Mond/Jupiter. Die Sonne als radikaler Herrscher von 1 und damit eben auch indirekt für Partnerschaften zuständig, steht auf dem DC des LJL und betont damit diesen Bereich. Der Pluto am MC des LJL ist radikal Herrscher von 4 und bringt damit die emotoniale Eigenart "nach oben". Legt man das LJL, was ich hier aus Platzgründen nicht tat, auf das Radix, dann steht Jupiter mitsamt dem LJL-IC auf der Radixspitze 8: Es wird verbindlich (auf der emotionalen Ebene). Der LJL-AC steht auf dem Radix-Jupiter, es handelt sich also etwas Großes, Großartiges, Glückverheißendes, und zwar bezogen auf den Gefühlshaushalt, denn der AC ist im LJL ja quasi der "Sklave" des Mondes. Soweit in Kürze.

Ich hatte schon auch an andere Beispiele gedacht, etwa von VIPs, nur wissen wir ja nicht wirklich, wie es diesen Menschen mit ihren Erfolgen emotional erging. Klaus Wessel, der über die LJL ein Buch schrieb, ist der Ansicht, dass das Tertiär II = LJL besser als ein Solar für Prognosen geeignet ist (als Jahresbild).
Im Gegenteil, ich bewundere Dich für Deine immer wieder neuen Themen.
Danke, ich mache das total gern. Muss das Frickel-Gen sein, ich versuche mich immer wieder an für mich neuen Techniken.

Schönen Abend und liebe Grüße
Rita

Link zur Buchbesprechung: Klaus Wessel - Tertiärprogressionen

Benutzeravatar
Wassergeist
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Di 17. Nov 2015, 09:26

Re: Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Beitrag von Wassergeist » Do 2. Jun 2016, 12:12

Hallo Rita,

aus Neugierde habe auch ich mal nachgeschaut was das LJL so hergibt als ich mit meinem Mann und Vater meines Kindes bzw Kinder zusammen kam. Das war im August 2004, mein Mond-Return ist immer im September, daher war ich mir nicht sicher ob ich das LJL für 2003 oder 2004 nehmen sollte und habe mir einfach beide angeschaut, wobei ich das von 2004 aussagekräftiger finde. Als wir zusammenkamen waren wir recht jung, ich war noch nicht ganz 20 und dachte damals nicht im Traum daran, dass dieser Typ mein zukünftiger Ehemann und Vater meiner Kinder werden würde. Nicht weil etwas nicht passte, sondern weil ich aufgrund unseres jungen Alters nie gedacht hätte, dass das eine so feste Bindung wird. Aber wenn man ins LJL 2004 schaut ist da schon so einiges zu finden, was darauf hinweist.
Transite August 2004.png
Transite August 2004.png (82.72 KiB) 773 mal betrachtet
innen Radix außen LJL
Ganz auffällig ist da die Begegnungsachse welche, gerade in Stier-Skorpion gerückt ist und der LJL-DC genau auf dem Radix Pluto und LJL Mondknoten in Opposition dazu. Auch sitzt die Venus am Radix DC. Verbindlicher gehts wohl denke ich nicht... Mond Haus 4 zeigt wohl die emotionale Geborgenheit an, die ich bei ihm fand.
LJL 2004.png
LJL 2004.png (89.59 KiB) 773 mal betrachtet
Vollständigkeitshalber habe ich auch noch die Transite von August 2004 angehängt. Auch hier sieht man einiges was für Verbindlichkeit spricht, allerdings, finde ich kann man hier das Thema nicht so gut erkennen. T-Saturn auf Mond könnte man schon als das Eingehen einer festen Bindung deuten, allerdings hatte ich zu der Zeit auch gerade mein Abitur gemacht und in Haus 10 würde man dann wohl auch eher an Berufliches denken. Ansonsten wäre da noch T-Pluto auf Mars, als Herr von 7. Auch das weist auf eine feste Bindung hin, allerdings hätte das im Vorfeld auch viel Interpretationsspielraum gelassen. Alles in allem finde ich das Thema im LJL von 2004 tatsächlich am deutlichsten wiedergegeben.

LG,
Wassergeist

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2681
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Beitrag von GreenTara » Do 2. Jun 2016, 12:39

Hallo Wassergeist :)

danke für dein Beispiel. :) Leider kann ich dir erst am Wochenende antworten, da ich ab sofort auf Kurzreise bin.

Bis bald und schöne Grüße
Rita

Benutzeravatar
Wassergeist
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Di 17. Nov 2015, 09:26

Re: Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Beitrag von Wassergeist » Do 2. Jun 2016, 13:31

Hallo Rita,

kein Stress, es eilt ja nicht. Schöne Reise...

LG Wassergeist

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2681
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Beitrag von GreenTara » Sa 4. Jun 2016, 11:59

Hallo Wassergeist :)

Zunächst mal eine Verständnisfrage:
Das war im August 2004, mein Mond-Return ist immer im September,
Wie meinst du das? Der Mond-Return findet doch monatlich statt. :gruebel:

Wenn ich dich richtig verstanden habe, ging es im August 2004 erst einmal um das Verlieben? Und da passt das LJL 2003 doch ausgesprochen gut: Mars als DC-Herrscher des Radix steht auf auf dem Uranus als Herrscher von Haus 5. Saturn als radikaler Herrscher von Haus 4 steht ebenfalls auf diesem Uranus, das muss schon sehr bewegend gewesen sein. Der Mond steht am DC und damit ist ja schon ein erster Hinweis auf Begegnung/Partnerschaft gegegen. Der MC dieses LJL steht auf einem Partnerschaftsgrad, und zwar einem der deutlichsten: 20° Skorpion: Ve. gesteigerte Sinnlichkeit; Bedürfnis nach Nähe und Bindung; Fusions- und Verbindungskonstellation; Partnerschafts- und Heiratsgrad; Beginn essentieller Verbindungen, auch wenn diese bagatellisiert werden; man schließt sich mit jemandem zusammen, Geburtszeitkorrektur: einer der zuverlässigsten Grade für Ehe und ähnliche Auslösungen (M. Roscher).

Das geht einher mit deiner Schilderung:
Als wir zusammenkamen waren wir recht jung, ich war noch nicht ganz 20 und dachte damals nicht im Traum daran, dass dieser Typ mein zukünftiger Ehemann und Vater meiner Kinder werden würde. Nicht weil etwas nicht passte, sondern weil ich aufgrund unseres jungen Alters nie gedacht hätte, dass das eine so feste Bindung wird.
Mit anderen Worten: Anfangs ging es noch nicht im die Dauerbindung. Und genau das zeigt das LJL im Zusammenspiel mit dem Radix deutlich, Herrscher von 7 auf Herrscher 5 ist eben mehr die Beziehungsanbahnung oder auch der Flirt.
Ganz auffällig ist da die Begegnungsachse welche, gerade in Stier-Skorpion gerückt ist und der LJL-DC genau auf dem Radix Pluto und LJL Mondknoten in Opposition dazu.
Wie hast du denn gerechnet? Wenn ich das LJL ab deinem 20. Geburtstag berechne, bekomme ich einen Löwe-AC. Nachgerechnet habe ich mit Astroplus, Astroprozessor und astro.com. Und dann liegt der Jupiter bildschön auf Spitze 8 des LJLs.
T-Saturn auf Mond könnte man schon als das Eingehen einer festen Bindung deuten, allerdings hatte ich zu der Zeit auch gerade mein Abitur gemacht und in Haus 10 würde man dann wohl auch eher an Berufliches denken.
:yes: Vor allem deshalb, weil Saturn Herrscher von 4 ist. Allerdings ist der Mond Herrscher von 10 in 10 und das kann genauso gut bedeuten, dass ein Beruf gefunden wird, der auch vom Gefühl her eine Berufung ist und kein reiner Broterwerb.
Ansonsten wäre da noch T-Pluto auf Mars, als Herr von 7. Auch das weist auf eine feste Bindung hin, allerdings hätte das im Vorfeld auch viel Interpretationsspielraum gelassen.
Der tPluto auf dem rMars deutet als Herrscher von 2 darauf hin, vor allem auf den Aspekt der Sicherheit, da er ja auch im Transit die Themen des 2. Hauses im Gepäck hat (Radixspitze 2 in Skorpion). Aber sehr deutlich finde auch ich das nicht, denn es kann auch bedeuten, dass man einen Vertrag unterschreibt, der einem eine gewisse Sicherheit bietet.

Danke für dein Beispiel und ein schönes Wochenende
Rita

Benutzeravatar
Wassergeist
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Di 17. Nov 2015, 09:26

Re: Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Beitrag von Wassergeist » Mo 6. Jun 2016, 11:35

Hallo Rita,

Wahnsinn! Das mit dem MC auf dem kritischen Grad 20° Skorpion passt ja wie die Faust aufs Auge! Muss mich in das Thema wohl auch noch genauer einlesen...
Wie hast du denn gerechnet? Wenn ich das LJL ab deinem 20. Geburtstag berechne, bekomme ich einen Löwe-AC. Nachgerechnet habe ich mit Astroplus, Astroprozessor und astro.com. Und dann liegt der Jupiter bildschön auf Spitze 8 des LJLs.
Ja es ist ganz seltsam, wenn ich auf astro.com nachschaue komme ich auch zu dem Löwe AC. Habe die vorige Grafik mit Astroplus berechnet unter Tertiär 2. Dort habe ich das Datum im September 2004 auf den Tag/Uhrzeit eingestellt, wenn der Mond wieder auf der Radixposition steht. Daher habe ich auch was von Mondreturn geschrieben, gemeint war natürlich nicht der monatliche Transitreturn. Im TPII findet doch alljährlich eine Mondwiederkehr statt, richtig? Jedenfalls landet dann der AC bei 0° Stier und der Mond in Haus 4. Die Planetenstände sind gleich wie auf astro.com aber nicht die Häuserverteilung, was könnte ich denn da falsch eingestellt haben :gruebel: ?

Liebe Grüße,
Wassergeist

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2681
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Lebensjahr-Lunare LJL (Tertiärprogression II)

Beitrag von GreenTara » Mo 6. Jun 2016, 15:10

Hallo Wassergeist :)
Wahnsinn! Das mit dem MC auf dem kritischen Grad 20° Skorpion passt ja wie die Faust aufs Auge! Muss mich in das Thema wohl auch noch genauer einlesen...
Dass ich die Kritischen Grade mag, ist ja kein Geheimnis. Ich schätze sie sehr, weil sie eben oft das entscheidende I-Tüpfelchen liefern, dass die Sache rund macht.
Ja es ist ganz seltsam, wenn ich auf astro.com nachschaue komme ich auch zu dem Löwe AC. Habe die vorige Grafik mit Astroplus berechnet unter Tertiär 2. Dort habe ich das Datum im September 2004 auf den Tag/Uhrzeit eingestellt, wenn der Mond wieder auf der Radixposition steht.
Das Rätsel der TPII in Astroplus habe ich auch noch nicht gelöst und mache es daher so, dass ich zunächst im Astroprozessor rechnen lasse (alternativ auf astro.com) und dann die Daten in das Astroplus-Lunar übertrage. Dann funktioniert es.
Im TPII findet doch alljährlich eine Mondwiederkehr statt, richtig? Jedenfalls landet dann der AC bei 0° Stier und der Mond in Haus 4. Die Planetenstände sind gleich wie auf astro.com aber nicht die Häuserverteilung, was könnte ich denn da falsch eingestellt haben :gruebel: ?
Im Prinzip ja. Und wenn ich so vorgehe wie du, bekomme ich in Astroplus dasselbe Ergebnis. Keine Ahnung, wie das Programm da rechnet. Mein Tipp: Auf astro.com rechnen und die Daten in Astroplus ins Lunar übertragen (mit dem Lunar hast du ja die Mondwiederkehr). Und dann hoffen, dass sich das Rätsel löst oder Wolfgang löchern. :cool: Er wird ja einen Grund gehabt haben, so rechnen zu lassen, wie in Astroplus gerechnet wird.

Wie dem auch sei, dein Beispiel ist sehr schön, ich finde, daran lässt sich sehr gut der Wert der LJL erkennen. :yes:

Schöne Grüße
Rita

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast