Musikgeschmack

Plaudern, Kennenlernen, Lachen - und über uns die Sterne
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2680
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Musikgeschmack

Beitrag von GreenTara » Do 31. Mär 2016, 21:12

Eine halbwegs akzeptable Schnulze:



Collins hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, aber ab und an kann man den schon hören. :cool:

Benutzeravatar
steffen
Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: So 10. Jan 2016, 15:43

Re: Musikgeschmack

Beitrag von steffen » Do 7. Apr 2016, 05:56

Schönen guten Morgen! ;)

Ich habe noch was zum Thema Venus und nem alten Kollegen von Collins. Also jeder kennt das bestimmt, das manche Leute eine bestimmte Musik oder auch Filme hören/sehen können bis zum abwinken (Replay non stop :D )
Mir ging das auch mal so, unzwar mit Peter Gabriel. Es gab auch andere Beispiele der Art in meinem Leben,..aber keines war so exessiv, wie in diesem Fall.(unfaßbar,..diese "seichte Pop-sentimentalo-Mucke" :lol: )....aber was soll's,..die Astrologie entlarvt das Ganze,..nämlich durch eine Krebs-Venus im 4.Haus ;) zeigt auch gleich, wie wohl ich mich damit gefühlt habe, denn das Thema zog sich über paar Monate hin, wo ich nicht's anderes hören brauchte/wollte....(Peter Gabriel ist ein Krebs-AC-geborener) und Rahuwirkung;9.Aspekt,Trigon (Obsession/Anhaftungen/unerfüllbare Wünsche) in voller Breitseite!
out.png
out.png (70.01 KiB) 872 mal betrachtet
rechtsdrehendes Chart

Das entscheidende aber ist der genaue Aspekt von Rahu, der im 8.Haus in scorpio steht. :crazy: (keine Chance, da rauszukommen :D ..denn in scorpio steht Rahu auch noch im Fall :eek: )

Gruß steffen....

Benutzeravatar
lilith@astro
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 17:54

Re: Musikgeschmack

Beitrag von lilith@astro » Mo 1. Aug 2016, 10:27

Liebe Singapur,

ich bin mir nicht sicher, ob Du Dich noch immer mit dem Thema "Lilith in der Musik" beschäftigst. Als ich jedoch dieses Lied hörte, musste ich unweigerlich an Dich denken. :) Ich denke, es könnte Deinem Geschmack gerecht werden und wenn Du genau hinhörst, kannst Du sie hören, Deine Lilith.



Liebe Grüße,
Lilith

Benutzeravatar
Singapur
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 16:59
Methode: MRL Anfänger ansonsten Allrounder

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Singapur » Mi 11. Jan 2017, 19:23

:knuddel:

Liebe Lilith,
ich freu mich gerade so ... dein posting hier zu entdecken (!!!). Lieben Dank an dich ^^ .... passt alles. Video ist super schön, ich höre und sehe die Lilith, spüre die Venus.
:blumen:

Ich war lange nicht hier im Forum und wollte heute in diesem Thread etwas ganz bestimmtes wiederfinden. Dabei hab ich mich festgelesen, die eingestellten Videos von damals noch mal angehört und intensiv dich gedacht. Und dann ... ganz am Ende ... finde ich diesen Song und den Text von dir. Was für ein Geschenk. *knutsch*

Dieser Abend, als wir zusammen hier im Forum so in der Musik geschwelgt haben ... blieb mir immer in schöner Erinnerung ^^. Man spürt heute noch die dichte, lilithisch-venusisch-intensive Atmospähre - :crazy: . So coole Musik ... alle die an diesen beiden Tagen ON waren, haben etwas eingestellt und wir Zwei haben uns gegenseitig beschenkt. Viel Energie ... gab´s hier. :king:

Hoffe es geht dir richtig gut und drücke dich mal ganz fest .... Herzengrüße

Singapur

Benutzeravatar
Singapur
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 16:59
Methode: MRL Anfänger ansonsten Allrounder

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Singapur » Mi 11. Jan 2017, 19:44

Ich brenne übrigens nach wie vor für *London Grammar* ... und lasse dir noch einen Song hier:


Benutzeravatar
Singapur
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 16:59
Methode: MRL Anfänger ansonsten Allrounder

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Singapur » Sa 14. Jan 2017, 22:08


Benutzeravatar
Sternenprinz
Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: Di 17. Jan 2017, 14:14
Methode: ---

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Sternenprinz » Di 17. Jan 2017, 21:30

Hallo Singapur,

würde nach den vielen tollen musikalischen Tipps hier noch mal auf deine Eingangs-Frage zurückkommen und antworten
Singapur hat geschrieben:Guten morgen@ all,

Ich wurde mal in einem anderen Forum darauf aufmerksam gemacht, dass Menschen mit [ve_k] / [pl_k] einen auffälligen *merkwürdigen* und *schrägen* Musikgeschmack hätten.Oft weg vom mainstream und so gar nicht *eingängig* für andere.
Frage an euch: Ist das so ?
Ich selbst habe die Venus im Skorpion - mir war lange nicht klar, dass ich immer mal wieder als *schräg* rüberkomme mit meinem musikalischen favorits. :D . Aber es scheint (leider) was dran zu sein.
Ich bin wirklich immer wieder betroffen - dass das Thema (Musik) ein lebenslanger Dauerbrenner und Stein des Anstosses bleiben wird.
Meine liebste Musik höre ich seit Jahren *allein* ... wobei ich natürliche auch trendige Sache mag - und damit nicht *anecke*. :)
Anyway ... hier mal *Waldeck* ... die ich seit sehr vielen Jahren regelmäßig höre. Besonders auf Autofahrten.


Erstmal danke für "Waldeck" - kannte ich noch nicht. Habe die Venus nicht im Skorpion aber Venus-Pluto und kann dich gut
verstehen, was hier Waldeck angeht. Und dein "abfahren" darauf.

Dem Skorpion wie auch Pluto wird Zugang zu Magischem nachgesagt, zu rituellem und Ritualen, das im Unterbewusstsein
der anderen meist unangenehm bis angstvoll aber auch anziehend gespeichert ist und besetzt ist / sein kann.
Den Rythmus hier finde ich dem entsprechend, die rituell anmutenden Wiederholungen, die in ähnliche Zustände versetzen kann und daran erinnert. Bei einer Autofahrt auf engstem Raum wohl nur den Skorpionleuten nix ausmacht und Anderen da schnell zu "eng" wird.

Die Videos unterstreichen ja visuell diese Komponente auch sehr und stellen auch das Bizarre, Unheimliche, Gespenstische heraus.
Das die Skorpioner aber recht gut füttert und in Stimmung bringen kann. Mit Kopfhörern ist Waldeck bestimmt ein Burner.

Es grüsst dich
Sternenprinz
Die Wahrheit ist immer leise - vielleicht hört man sie deshalb so schwer

Benutzeravatar
Singapur
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 16:59
Methode: MRL Anfänger ansonsten Allrounder

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Singapur » So 22. Jan 2017, 11:24

Hallo Sternenprinz - ;)

lieben Dank für deine Aktivität in diesem Thread. Das Thema beschäftigt mich ja nach wie vor ^^. Das dir Waldeck gut gefällt, freut mich natürlich. Ich kenne nicht viele Leute, die mit mit Waldeck hören möchten. :crazy:
Dem Skorpion wie auch Pluto wird Zugang zu Magischem nachgesagt, zu rituellem und Ritualen
Genau (!). Ganz wichtiger Punkt - danke, dass du es ansprichst. Einige Seiten zurück geblättert, habe ich letztes Jahr einen Song von Bowie gepostet. Aus den 80-er Jahren ... er hat die Titelmusik zu einem Film geschrieben. *Cat people* ... und er hat das wirklich hervorragend gemacht. Obwohl der Song schon nahezu 30 Jahre alt ist, hat er nichts, aber gar nichts von seiner Magie verloren.
Der Inhalt dieses Film ist absolut plutonisch. :) . Wie könnte es anders sein, wenn ich noch immer mit Herzblut daran *klebe*.
*grinst*
Es geht im Film um ein uraltes Volk - dass sich rituell mit schwarzen Panthern *verbunden* hat. Nastassia Kinski spielt die Hauptrolle. Sie sucht im Film nach ihrem Bruder (den sie nicht kennt) und findet ihn in Paris. Dort leitet er den städtischen Zoo ... wo sie ihn oft besucht. Dabei entsteht zwischen ihr und den schwarzen Pantherm eine mysteriöse *Besessenheit* ... und die alten Gene (sie und ihr Bruder stammen von dem obenerwähnten *uralten Volk* ab) aktivieren sich.
Bowie hat sich mit den Songs damals selbst übertroffen. Er hat eine LP rausgebracht ... mit allen Songs zum Film. Ich höre die heute noch sehr gerne und man spürt diese unglaubliche *Dichte* und *Tiefe* ... kennt man den Film, ist es phänomenal, was er da kreiert hat.

Hier noch mal der Link:

https://www.youtube.com/watch?v=VpdHMaccjw4

Venus - Pluto in reinster Form ... :devil: .

Lieben Gruss ... Singapur

Benutzeravatar
Singapur
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 16:59
Methode: MRL Anfänger ansonsten Allrounder

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Singapur » So 22. Jan 2017, 12:18

Die plutonischste Gruppe, die ich jemals gehört habe, ist Dead Can Deance. Alles, Musik wie Videos, sind hochplunonisch in Ton und Bild.

Irgendwie schwang und schwingt da auch immer viel *sakrales* mit ... ;)

Kann sein, dass die sich aufgelöst haben, als Lisa Gerrard ihr Solokarriere gestartet hat. Ich bin nicht sicher.

Hier zwei Kostproben - man müsste wirklich mal die Horoskope der Bandmitglieder anschauen - Pluto in Reinform:

https://www.youtube.com/watch?v=N1b_cNs9s6Y

&

https://www.youtube.com/watch?v=LtNFQ7R ... 96F1A621FB

lG - SINGAPUR

Benutzeravatar
Arielle
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 11:57

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Arielle » So 22. Jan 2017, 13:22

Hi Singapur,

Cat People ist ja echt der Wahnsinn. Plutonisch-magischer geht's wirklich nicht mehr :spitze: . Venus/PLuto wie auch
Mars/Pluto betreffend. Alles drin, was anmacht. Dieser rituelle Rythmus ist der Burner.
Hatte David Bowie immer mehr als uranisch unterkühlt und so unnahbar empfunden - aber das hat er genial umge-
setzt.

Während ich Cat People magisch im Untergrund Bereich berührend empfinde, dann sind für mich die anderen Beiden
eher oben bzw. mentaler angesiedelt. Bissel wie magisch-manipulierend im Gehirn. Auch die für mich fast kirchlich anmutenden
Töne.

Aber Spitzentipp!!

Gruss
Arielle

Benutzeravatar
Singapur
Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 16:59
Methode: MRL Anfänger ansonsten Allrounder

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Singapur » So 22. Jan 2017, 15:27

:cool:

Liebe Arielle,

du hast völlig Recht. Bowie steigt tief in den Hades hinab - mit seinem *Cat-people-Song* - tiefer geht´s quasi nicht mehr. Kennt man den Film, weiß man, dass natürich auch das skorpionische Thema Sexualität voll ausgereizt wird. Durch die schwarzen Panther *animalisch*. Passt alles.
Und ja ... stimmt ... der Mars muss unbedingt mit rein ... in die Anylyse zum Song. Also Venus/Pluto/Mars - Thematik.

Der Bowie kann auch anders. Da gebe ich dir Recht. Das uranische kommt oft durch in seinen Songs. z.B.*Major Tom* ... *Space Odysse*.
In Fall von Cat peolpe war ich (und bin es noch immer) so begeistert, weil er mit dem Song sein plutonisches Verständnis bewiesen ...
und .... im 2. Schritt ..... genial kreativ umgesetzt hat. Er fühlt DAS. Er steigt richtig ein.

Zum Thema Dead Can Dance:
Jep - die Musik hat einen Schuss *Neptun* ... ist beweglicher ... geht von der Energie her eher in die Breite und gen Himmel (was ja auch der sakrale Touch beweist !) ... bei Bowie steigt man hinab in die Unterwelt. Mit allen Sinnen.

Sternenprinz hat es schön formuliert:
Wo es anderen schnell zu eng wird ... fühlt man sich mit mit einem plutonischen Anteil im Horoskop erst richtig wohl. Höhlengefühl. Eng, warm, dunkel. Und wenn man dann noch Nähe hat ... mit einem geliebten Menschen ... ist es ein perfekter Moment. :king:

Danke für deinen Beitrag. Hat mich sehr gefreut Arielle.

Lieben Gruss .... Singapur ^^

Benutzeravatar
Sternenprinz
Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: Di 17. Jan 2017, 14:14
Methode: ---

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Sternenprinz » Mo 23. Jan 2017, 10:52

Guten Morgen hier, Singapur und Arielle,

da gebe ich euch Mädels recht - David Bowie und Cat-People phänomenal! Restlos alles, was
was der Pluto braucht!!
Wenn so was musikalisch im Auto läuft, das Video vors innere Auge gerät, dann wird's ziemlich eng
im Raum. Da sollte man den schon mögen, den man da dabei hat. Nicht unerwartet weckt, was man mit
demjenigen grade nicht unbedingt so will.

Schöne Woche euch
Sternenprinz
Die Wahrheit ist immer leise - vielleicht hört man sie deshalb so schwer

Benutzeravatar
Arielle
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 11:57

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Arielle » Mo 23. Jan 2017, 11:40

Hallo @all,

dein "Obacht Mädels" Sternenprinz ist "angekommen", da hast du fürs Auto und Beifahrer sicher recht mit.

Habe noch mal ein bissel nach Waldeck gestöbert. Der hat es ja auch gut drauf. Dieses Venus-Pluto-Laszive-
Anschleichende mit Aktivierung aller Sinne, ohne den gezielten Fokus zu verlieren. Das "Why did we fire
the Gun" ist so ein schönes Beispiel dafür - oben harmlos klingend schleicht sich im Untergrund die Katze auf
leisen Pfoten an. Man kann "sie kommen fühlen" und dass man sie noch nicht sehen kann, macht so ein unheimliches
Gefühl und ist doch irgendwie elektrisierend.

London Grammar ist für mich die traurige Venus/Pluto die in die tiefsten Tiefen hinuntergehen kann in ihrem
Schmerz und auch damit in den "Gänsehaut- Bann" schlagen kann.

Bei Walpurgis Nacht - ein gern gesehenes Thema von Pluto - habe ich für mich Pluto nicht finden können bzw.
spüren können. War für mich doch eher Hals-Chakra. Bei Walpurgis geht's normalerweise anders ab.

Es ist echt schade, dass ich grad im Stress stecke und mich musikalisch nicht noch mehr auf die Suche machen
kann.

Aber ein dickes Danke an dich, Singapur, dass du mich hier darauf gebracht hast. Augeschoben ist ja nicht
aufgehoben.

Viele Grüsse
Arielle

Benutzeravatar
Sternenprinz
Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: Di 17. Jan 2017, 14:14
Methode: ---

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Sternenprinz » Di 24. Jan 2017, 00:16

Hallo Singapur,

es gibt Tage, an denen für mich auch venus-plutonisch Kaleo passt mit
"The way down we go - live in a vulcano"

Grüsse an dich
Sternenprinz
Die Wahrheit ist immer leise - vielleicht hört man sie deshalb so schwer

Benutzeravatar
Arielle
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 11:57

Re: Musikgeschmack

Beitrag von Arielle » Di 24. Jan 2017, 11:53

Hallo Singapur - hallo Sternenprinz,

mit Kaleo und besonders dem Leadsänger kommen Plutos intensivste Seiten an Bord.
Sonne Pluto für die intensive, charismatische Ausstrahlung und Merkur/Pluto die
magische "Gänsehaut-Stimme", die "Inhalte" übertragen kann. Auch die Szenarien seiner Videos
sind plutonisch aussagekräftig inszeniert um den Inhalt zu transportieren.

Anhand seines Geb. Tages hat er auch Sonne/Merkur/Pluto Trigon. Pluto liefert immer Zugang
zum Unbewussten, Verdrängten des Kollektivs - wen wunderts da, dass im Zuge der gerade
laufenden "Machtspiele" im aussen, er seinen Ohrwurm-Hit landen konnte.

Ich finde diesen Typ auch sehr plutonisch und wenn manche Leute instinktiv unruhig werden
bei Pluto-Leuten wie Julian Son, ist das über ihn gut zu verstehen.
Aber auch die intensive, in den Bann schlagende Ausstrahlung und Präsenz, der man sich
schwer entziehen kann. Immer einen Eindruck hinterlässt. Positiv wie negativ.

Ich finde ihn sehr plutonisch und aussdrucksstark. Auch sein
"I can't gon on without you" mit dem er so gut auch Venus/Pluto übertragen kann.

Lieben Gruss
Arielle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google und 1 Gast