Klönschnack - Small Talk

Plaudern, Kennenlernen, Lachen - und über uns die Sterne
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2533
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Fr 11. Dez 2015, 09:57

Hallo glomph :)

nicht schön für dich, aber beruhigend für mich, dass du dich auch so über das Update "gefreut" hast.

Die Schrift war bei mir okay, aber der Blaustich hat mich sehr genervt und ich hatte keine Lust, wieder stundenlang bei Asus nach der colouruexe zu suchen. Und ich will auch keine PDFs im Edge lesen. Nun bin ich wieder auf der älteren Version und alles ist fein. :yes:

In einigen Tagen werden die Bugs hoffentlich Geschichte sein, dann starte ich einen neuen Versuch.

Wie du habe ich gestern auch arg an Orwell denken müssen. Ich finde Microsoft in letzter Zeit etwas sehr "eindringlich". :cool:

Schöne Grüße
Rita

Benutzeravatar
micha
Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 23:52
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von micha » Fr 11. Dez 2015, 15:33

Hallo Rita,

was spricht gegen Win7 und die Blockierung des Updates auf 10 durch Herunterladen eines entsprechenden Programms?
Arbeite selbst an verschiedenen Rechnern, auf denen 7 oder XP läuft. Hatte mal ein neues Schlaptop mit vorinstalliertem Vista, was ich runterschmiß und XP aufspielte. Ich ging übrigens noch lange mit Win98 ins Netz, hatte dabei keine Angst vor Viren u.ä. , weil für so ein altes Programm keiner mehr welche programmierte.

Viele Grüße
Micha

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2533
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Fr 11. Dez 2015, 16:05

Hallo Micha :)
was spricht gegen Win7 und die Blockierung des Updates auf 10 durch Herunterladen eines entsprechenden Programms?
Dagegen spricht, dass auf diesem Rechner Win 8 vorinstalliert war und ich Win 7 kaufen müsste. Ich bin auch nicht unglücklich mit Win 10, nur mit diesem Update-Murks. Ich habe das Update jetzt blockiert und warte, bis die Bugs ausgebügelt sind. Dann wird das schon. :yes:

Was mich an allen neueren Programmversionen nervt - das betrifft nicht nur Windows - ist diese Anpassung der Oberflächen an mobile Teile. Da springen dir riesige Menüleisten entgegen, die Schrift auf ZON etwas ist unerträglich groß und alles sieht bedienungstechnisch wieder aus wie im Internetsteinzeitalter. Mich als Laptop-Nutzer nervt das total, denn dieser Rechner ist sauschnell und nun wird alles Mögliche und Unmögliche wieder an nicht leistungsfähige Gurken angepasst. Was spricht denn gegen unterschiedliche Betriebssysteme bzw. an die Leistung angepasste.

Ich habe gute Gründe, nicht auf meinem Bildschirm herumgrabbeln zu wollen - nur scheint das niemanden zu interessieren. :roll: :D Und früher oder später wird man um die neueren Betriebssysteme nicht herumkommen, spätestens dann, wenn es keine Treiber mehr gibt. Aber auch die Apptimiererei wird wie alles irgendwann mal vorübergehen.

Schöne Grüße
Rita

Benutzeravatar
Jörg W.
Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: Do 15. Okt 2015, 10:40
Kontaktdaten:

Raumtemperatur

Beitrag von Jörg W. » Sa 2. Jan 2016, 10:51

Hallo :)

Diese Diskussion hatten wir hier vor ein paar Wochen einmal, aus aktuellem Anlass (wie ich nämlich gerade festgestellt habe) nun ein Update:

Irgendwie scheine ich die Heizung diesen "Winter" fast überhaupt nicht zu brauchen. Mittlerweile trage ich zwar dicke Socken und Pullover, aber ich kann Stunden vor dem Computer sitzen ohne zu frieren, und als ich vorhin auf das Thermometer blickte, waren es 14,5 Grad Celsius. Also ist das immer noch "Wohlfühltemperatur" für mich. Ich freue mich schon auf die Nebenkostenabrechnung nächstes Jahr: Wenn es so weiter geht, dürfte ich einiges herausbekommen trotz gestiegener Gaspreise.

Einen schönen Januartag wünscht
Jörg

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2533
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Sa 2. Jan 2016, 14:58

Hallo Jörg :)

vielleicht ist das Thermometer kaputt? Außerdem stimmen gefühlte und gemessene Temperatur nicht selten nicht überein. :cool: Richtig aufgedreht - die Heizung - habe ich diesen Winter auch noch nicht, es war ja doch recht mild. Aber alles unter 23° C ist für mich inakzeptabel. Bevor ich vornehm friere, zahle ich lieber.

Schönes Wochenende
Rita

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2533
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Mi 20. Jan 2016, 10:25

Hallo zusammen :)

glüht bei euch auch die Heizung? Hier ist es eisekalt und es schneit vor sich hin, so dass ich eben zum Einkaufen mehr gerutscht als gegangen bin. :eek: Unser Freund und Helfer scheint viel zu tun und wenig Zeit zu haben: Ich wunderte mich über ein Fahrzeug auf dem Straßenbahnstreifen. Das war die Polizei, die den kurzerhand als Überholstreifen nutzte. :D

Einen schönen Wintertag und viele Grüße
Rita

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von cazimi » Mi 20. Jan 2016, 10:46

Hallo Rita,

sogar bei uns in Griechenland glühen die Heizungen. Wir haben heute Schnee und Temperaturen um 0 Grad. :p:

Meine armen Pflanzen, die ansonsten auch ohne Winterschutz auskommen. :heul:

Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2533
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Mi 20. Jan 2016, 12:06

Hallo Cazimi :)

das klingt nun wirklich nicht nach sonnigem Süden. :eek: Bestimmt hast du damit zu tun, deine Pflanzen zu retten.

Was mich ja immer nervt, sind diese halbherzig geräumten Gehwege. Mir wäre eine Schneedecke lieber als festgefrorener Schneematsch oder dieser ekelige Split, der sich in die Rillen der Schuhsohlen gräbt. Diese netten kleinen Steinchen haben mir schon so drei bis vier Stürze beschert, weil man mit denen auf glatten Böden wie in vielen Geschäften herrlich schliddern kann. :roll: Dieses Geräume bringt zwar nicht wirklich was und ist für Anlieger stressig, aber gute Deutsche machen diesen Blödsinn Jahr für Jahr mit. Die Stadt hingegen macht es sich einfach: Die hängt ein Schild hin, dass nicht geräumt wird. Fertig. Das sollte mal ein Privatmann wagen. :cool:

Es gibt aber auch kreative Menschen. :yes: In meiner vorherigen Wohnung hatte ich im Erdgeschoss eine ältere Dame zur Nachbarin, die keinen Winterdienst verrichten konnte, dazu war sie zu kränklich. Ihre Lösung: Sie stellte sich morgens an das zur Straße hin geöffnete Fenster und rief jedem Vorbeieilenden zu: "Vorsicht, es ist glatt!" :lol:

Schöne Grüße
Rita

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 461
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von cazimi » Mi 20. Jan 2016, 14:15

Hallo Rita,

bei uns ist heute ca. 1 cm Schnee gefallen und zwischenzeitlich läuft er auch schon wieder davon.


Aufgrund dieser "schlechten Wetterverhältnisse" wurden heute auch gleich mal die Schulen geschlossen, damit sich keiner verletzen kann. Da haben sich nicht nur die Lehrer gefreut.... :lacher:

Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2533
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Do 21. Jan 2016, 10:15

Hallo zusammen, hallo Cazimi :)
Aufgrund dieser "schlechten Wetterverhältnisse" wurden heute auch gleich mal die Schulen geschlossen, damit sich keiner verletzen kann. Da haben sich nicht nur die Lehrer gefreut.... :lacher:
Sogar schlechtes Wetter ist relativ. :D Hier liegt noch Schnee und heute Nacht sollen es bis zu - 12° C werden. :eek: Also kein Wetter zum herumspazieren. Ich freue mich auf die etwas wärmere Jahreszeit, eine Woche Winter reicht. :lol:

Schönen Tag
Rita

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2533
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Di 9. Feb 2016, 18:23

Hallo zusammen :)

na, das ist mir ja noch nicht passiert: Ich wurde angerufen und gefragt, ob ich Hochzeitstermine berechne, weil man irgendetwas von mir im Internetz gelesen hat. :eek: Der Zeitpunkt des Anrufes ist dank Router sekundengenau verifizierbar. :spitze:
anruf.png
anruf.png (72.08 KiB) 592 mal betrachtet
Meine Antwort auf das Anliegen verrate ich später. :cool:

Schönen Abend
Rita

Edit: Ich habe dankend abgelehnt.

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2533
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Sa 24. Sep 2016, 18:43

Guten Abend, Johannes :)

ich bin mit meiner Antwort hierher umgezogen, weil sie mit Astrologie-Büchern nur noch am Rande zu tun hat.

[quote="Mangala"]
Ich musste lauthals lachen, als ich folgende Zeilen in "The Astrology of Title Fights" von Joseph T. Winkle las: "John Frawley is a master craftsman of Traditional Astrology, and a decent follow to talk to, as long as he is sober..." Und wie ich von anderen gehört habe, welche John Frawley live erlebt haben, ist da wirklich was dran. :devil:

Ist es nicht schön, hat der grosse Meister Frawley auch seine menschlichen Schwächen! :king: Nur sollte er seine Schüler und Schülerinnen nicht stets als "Lehrlinge" bezeichnen, darunter hat und hatte es "Studenten", welche ihm das Wasser (nicht Alkohol) reichen konnten.[/quote]

Dein Lachen kann ich verstehen, an deiner Stelle hätte ich im ersten Moment beim Lesen wohl auch in mich hineingegrinst. Ich war nie Frawley-Anhänger, habe zwar ein Buch auf Englisch gelesen, aber mich spricht da einfach nichts an. Soll heißen, ich kann nicht beurteilen, wie gut Frawley auf seinem Gebiet ist. Immerhin ist er gut genug, um publiziert zu werden und zu unterrichten und ich sehe ja hier im Forum auch, dass mit seiner Methode keine schlechten Resultate erzielt werden.

Sollte Frawley wirklich trinken, wie dieses Zitat aus dem Buch von Winkle nahelegt, dann erklärt sich mir einiges, gerade im Hinblick auf Frawleys Gekeile gegen moderne Astrologie sowie die von dir geschilderten Verhaltensweisen. Das bedeutet aber auch: Wenn er trinkt, ist er ein schwerkranker Mann, der es trotz dieser Krankheit schafft, etwas zustande zu bringen. Das nötigt mir Respekt ab. Und ich finde es, wie bereits gesagt, verständlich, wenn man sich über eine Bemerkung wie die von Winkle amüsiert, finde jedoch auch, dass so eine Aussage/Behauptung in einem Buch nichts zu suchen hat. Es ist kein guter Stil, sich über einen Menschen mit einer schweren Krankheit lustig zu machen und ihn quasi an den Pranger zu stellen. Wenn jemand fachlich wirklich gut und ein Meister ist, hat er so etwas - meines Erachtens - nicht nötig, denn dann sprechen die Ergebnisse für sich.

Nichts für ungut und ein schönes Wochenende :)
Rita

Benutzeravatar
Mangala
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 20:04
Methode: Universell

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von Mangala » Sa 24. Sep 2016, 20:12

Guten Abend Rita

Als Trinker habe ich jetzt John Frawley nicht unbedingt hinstellen wollen. Aber wie es aussieht, trinkt er halt gerne einmal einen über den Durst. Und ich habe erfahren, dass er einmal an einem Wochenendseminar ziemlich betrunken war und die halbe Zeit über Religion philosophierte. Die Teilnehmer kamen sich verschaukelt vor, weil sie viel Geld bezahlt hatten und nicht das geboten bekamen, was sie erwartet hatten.

Ausserdem darf ich zu meiner Ehrenrettung sagen, ich habe John Frawley gemailt und ihn auf diese Passage im Buch von Joseph Winkle hingewiesen. Ich persönlich hätte diese Anmerkung auch nicht ins Buch aufgenommen. Auf der anderen Seite muss dem Autor zugute gehalten werden, er sagt klipp und klar, wer sein Buch verstehen möchte, müsste vorher die beiden Bücher von Frawley durcharbeiten (Horary Textbook and Sports Astrology).

Ausserdem habe ich nie gesagt, Frawley sei ein schlechter Astrologe. Vor einigen Jahren sagte ich einst zu Erik van Slooten, eigentlich sei mir John Frawley gar nicht unsympathisch, es seien eher seine fanatischen Anhänger/innen. Er stimmte mir zu. Meine gegenwärtige Lehrerin, sie war auch einmal Schülerin von John Frawley, teilte mir mit, sie wurde von anderen Schüler und Schülerinnen von Frawley richtiggehend gemobbt und massiv beleidigt, weil sie dem Meistergehabe und der ganzen "Verehrung und Verzückung", welche seine Groupies um ihn machen, kritisch begegnete. Ich kann dies aus eigener Erfahrung bestätigen. Wer wie John Frawley in seinen Bücher nicht mit heftiger Kritik an andere Astrologen und Astrologie Richtungen geizt, darf sich nicht wundern, wenn er selber auch kritisiert wird.

Ich habe John Frawley als Lehrer erlebt und auch Oscar Hofman. Ich persönlich halte Oscar Hofman für den besseren Lehrer als Frawley. Und jetzt erlebe ich eine Frau als Lehrerin, welche beide noch massiv toppt. Man könnte es so sagen: Frawley und Hofman als Lehrer unterrichten am Gymnasium, meine gegenwärtige Lehrerin an der Uni.

Ich möchte jetzt nicht weiter ins Detail gehen. Was mir einfach auf den Keks geht, ich habe es schon einmal geschrieben, wenn viele Leute die Bücher von Frawley als die besten bezeichnen, aber wenn man nachfragt, müssen sie gestehen, sie kennen vielleicht noch die Bücher von van Slooten, Hamaker-Zondag und Mona Riegger. Um ein solches Urteil fällen zu können, muss man schon noch andere Stundenastrologen/innen und ihre Werke kennen. Es ist meine subjektive Meinung: John Frawley ist gut, aber es gibt bessere Stundenastrologen/innen als ihn. Und sollte er wirklich ein Alkoholiker sein, so wünsche ich ihm von Herzen gute Besserung! Und ich gebe ihm noch gerne meinen Lieblingsspruch auf den Weg: In der Beschränkung zeigt sich der wahre Meister! [sa_k]

Beste Grüsse
Johannes

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2533
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Sa 24. Sep 2016, 21:19

Lieber Johannes :)

ei wei, ich habe nicht dich kritisieren wollen. Wenn das so bei dir angekommen ist, tut es mir Leid. Es gibt wirklich keinen Grund, dich zu erklären.

Mir ging es lediglich um die Passage aus Winkles Buch, die ich nach wie vor für dreist und überflüssig halte. So wie Frawley keilt, keilen viele andere auch und mir ist das echt zuwider. Es ist mit ein Grund, weshalb ich gerade etwas ältere astrologische Werke nur mit spitzen Fingern anfasse. Mir persönlich bringt es nichts, seitenlange Ergüsse darüber zu lesen, warum X so toll und Y und überhaupt alle anderen Astrologen doof sind - um es mal flapsig auszudrücken.

Schöne Grüße
Rita

Benutzeravatar
Mangala
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 20:04
Methode: Universell

Re: Klönschnack - Small Talk

Beitrag von Mangala » So 25. Sep 2016, 09:09

Liebe Rita

Nein, es ist völlig in Ordnung! Du darfst mich schon kritisieren. Es war halt vor einigen Jahren ein grosses Theater (du hast darüber berichtet) um John Frawley und seine Bücher, welche damals neu in deutscher Sprache erschienen sind. Da wurde zum Beispiel Eric van Slooten im Internet und diversen Foren bewusst angegriffen und schlecht gemacht, um die Bücher von Frawley besser verkaufen zu können.

John Frawley ist ein guter Stundenastrologe. Er hat es aber nicht gerne, wenn er kritischen Schülern gegenüber steht, welche vor ihm nicht in die Knie gehen. Seite Methode ist gut, und man kann damit wirklich gute Resultate erzielen (man sieht es ja auch in diesem Forum). Im Kurs bei Frawley habe ich ihn darauf hingewiesen, man könnte dieses Fragehoroskop auch so lösen. Da wurde er ganz wild und ausfallend. Einmal löste ich ein Sporthoroskop à la Frawley und lag damit falsch. Als ich ihm einen Lösungsweg aufzeigte, der nicht kompatibel war mit den Techniken, welche er in seinem Buch: "Sportastrologie" präsentiert, ignorierte es dies und gab mir diesbezüglich keine Antwort. Dies erlebte ich noch bei anderen Übungshoroskopen.

Das stört mich! Ein wahrer Meister und Champion kann auch über seinen eigenen Schatten springen und die Leistungen und Methoden anderer Astrologen und Astrologinnen anerkennen und würdigen. Bei Frawley = Fehlanzeige. Nur seine traditionelle Astrologie ist wahr und richtig, alles andere ist Bullshit! Deshalb habe ich persönlich Mühe gehabt mit John Frawley, obwohl ich der Erste wäre, der mit ihm einen trinken gehen würde! ;) Nein, Spass beiseite, wer nach den Büchern von Frawley deutet, liegt nicht falsch. Wer aber schon über einige Jahre Erfahrung verfügt und nicht alles glaubt und für bare Münze nimmt, dem würde ich jetzt nicht unbedingt empfehlen, einen Fernkurs bei ihm zu absolvieren. Ich habe dies getan weil ich dem "Mythos" John Frawley näher auf den Grund gehen wollte. Und ich gebe es offen zu: ich war kein einfacher Schüler, aber sicher nicht der schlechteste, den er je unterrichtete! ;)

Ausserdem stimme ich dir zu, man darf dies in einem Buch nicht erwähnen, dass Frawley ab und zu gerne einen hinter die Binde kippt! Als ich jung war, war ich nicht anders und brachte den einen oder anderen Vollrausch mit nach Hause. :axo:

Herzliche Grüsse
Johannes

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast