Astrologischer Kramladen

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Antworten
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Astrologischer Kramladen

Beitrag von GreenTara » Mo 21. Aug 2017, 12:15

Hallo zusammen :)

"Es gibt nichts, was es nicht gibt" ist ein recht beliebter norddeutscher Ausdruck des Erstaunens, der auch auf astrologische Angebote zu passen scheint.

Auf dieser Seite mit diversen Angeboten aus dem astrologischen Bereich komme ich aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. :eek: Besonders angetan hat es mir eine Unterseite, auf der ein käuflich zu erwerbendes Excel-Formular vorgestellt wird, mit dessen Hilfe man bestimmen können soll, ob einem die Pflegesklavin aus Osteuropa an der Mütze ist oder nicht.

Sehr aufschlussreich scheinen auch die die Karmapunkte im Horoskop zu sein, falls es mit Emil, Ernst, Berta oder Margarete nicht mehr so gut läuft: Astrologie und der Beziehungsrechner - Karma im Horoskop und dazu kommt noch dieser ausgesprochen wertvolle Hinweis:
Mit etwas Glück kann man in wertvollen astrologischen Fachbüchern Hinweise finden, die einem Antworten auf wichtige Lebensfragen geben können.
Was habe ich bisher nur verpasst in meiner praktischen Arbeit. :ohnmacht: Ich sehe, ich habe einiges nachzuholen sowie nach wertvollen Fachbüchern zu suchen. :crazy:

Erstaunte Grüße
Rita

Benutzeravatar
Satriana
Mitglied
Beiträge: 210
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:31
Methode: TPA Selbststudium

Astrologischer Kramladen

Beitrag von Satriana » Mo 21. Aug 2017, 12:59

Hallo Rita, :)

also so langsam fehlt hier wirklich ein "Gefällt mir" oder ein " :D " Button. Auch ein " :rofl: " wäre manchmal passend.


Schöne Grüße

Satri :yellowgrin:
„Wer "nicht in die Welt passt", der ist immer nahe daran, sich selber zu finden. “
-Hermann Hesse-

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Astrologischer Kramladen

Beitrag von GreenTara » Mo 21. Aug 2017, 13:34

Hallo Satri :)
Satriana hat geschrieben:
Mo 21. Aug 2017, 12:59
also so langsam fehlt hier wirklich ein "Gefällt mir" oder ein " :D " Button. Auch ein " :rofl: " wäre manchmal passend.
:eek: Nur über meine Leiche!

Ich habe tatsächlich drüber nachgedacht, nur dann schreibt keine Sau mehr was, sondern klickt 'nen blöden Button. Da ist mir ein kurzer Beitrag mit einem :D oder :yellowgrin: oder :ohnmacht: oder was auch immer lieber.

Schöne Grüße
Rita

PS. Habe eben festgestellt, dass die Lage der "Karmapunkte" auf der Seite auch noch falsch angegeben ist. Oh weh. :heul:

Benutzeravatar
Satriana
Mitglied
Beiträge: 210
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:31
Methode: TPA Selbststudium

Astrologischer Kramladen

Beitrag von Satriana » Mo 21. Aug 2017, 14:39

Hallo Rita, :)
GreenTara hat geschrieben:
Mo 21. Aug 2017, 13:34
:eek: Nur über meine Leiche!

Ich habe tatsächlich drüber nachgedacht, nur dann schreibt keine Sau mehr was, sondern klickt 'nen blöden Button. Da ist mir ein kurzer Beitrag mit einem :D oder :yellowgrin: oder :ohnmacht: oder was auch immer lieber.
Ist schon gut so das es nicht so ist. Wobei ich ab und an gerne einen Smiley dalassen würde.
Bei manchen Sachen fehlen einem einfach die Worte. :D

Ich muss ja wirklich gestehen das ich die Seite ab und an nutze. Das Häuserherrschsystem, welches man im Buch von Roscher nachlesen kann, wurde hier zusammenfassend bereitgestellt.
http://astro-tip.at/astro_schule/schule ... cher01.htm
Das spart schon Zeit, wenn man es stichpunktartig nachliest, statt im Buch rumzuwühlen und 1-2 Seiten zu lesen. :)
GreenTara hat geschrieben:
Mo 21. Aug 2017, 13:34
PS. Habe eben festgestellt, dass die Lage der "Karmapunkte" auf der Seite auch noch falsch angegeben ist. Oh weh. :heul:
Da kenne ich mich ja so gar nicht aus. :roll:

Schöne Grüße

Satri
Zuletzt geändert von Satriana am Mo 21. Aug 2017, 16:41, insgesamt 1-mal geändert.
„Wer "nicht in die Welt passt", der ist immer nahe daran, sich selber zu finden. “
-Hermann Hesse-

Benutzeravatar
Mondknoten_00
Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 09:27

Astrologischer Kramladen

Beitrag von Mondknoten_00 » Mo 21. Aug 2017, 15:55

Hallo Rita und Satri :)

Ich muss gestehen , dass auch ich die Seite ab und zu verwende , aufgrund des gut zusammengefassten Inhalts . :D


Das herrschersystem ist sehr gut, überhaupt die Beschreibung der Planeten in den verschiedenen Häusern .

Das was du gefunden hast ist weniger schön . Ich finds schade , dass so eine Seite ihren Ruf so dermaßen tief in den Dreck zieht , dass sie glatt auf der anderen Seite der Erde wieder rauskommen könnte.

Natürlich hat jeder von uns diese tolle Excelltabelle auf'm Rechner :lol: :cool2: :axo:


Bei den Karmapunkten kenn ich mich auch nicht aus , deshalb kann ich dazu auch nichts sagen

Liebe Grüße

Elias
Love me or hate me , but don't try to change me. :SP:

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Astrologischer Kramladen

Beitrag von GreenTara » Mo 21. Aug 2017, 15:57

Hallo Satri :)
Satriana hat geschrieben:
Mo 21. Aug 2017, 14:39
Ist schon gut so das es nicht so ist. Wobei ich ab und an gerne einen Smiley dalassen würde.
Bei manchen Sachen fehlen einem einfach die Worte. :D
Ist doch kein Problem: Einen Satz zitieren, Smilie drunter, abschicken. :)
Ich muss ja wirklich gestehen das ich die Seite ab und an nutze. Das Häuserherrschsystem, welches man im Buch von Roscher nachlesen kann, wurde hier zusammenfassend bereitgestellt. http://astro-tip.at/astro_schule/schule ... cher01.htm Das spart schon Zeit, wenn man es stichpunktartig nachliest, statt im Buch rumzuwühlen und 1-2 Seiten zu lesen. :)
Es spricht ja nichts dagegen, die Seiten zu nutzen, die einem tauglich sind. Mir fällt so etwas nicht ins Auge, weil ich mir irgendwann abgewöhnt habe, nachzublättern. Mich hat das immer mehr verunsichert als unterstützt und ich hatte Angst, etwas Falsches zu sagen oder zu schreiben. Jetzt sehe ich nur ganz selten nach, sondern versuche selbst herzuleiten, wenn mir etwas partout nicht einfallen will.
GreenTara hat geschrieben:
Mo 21. Aug 2017, 13:34
PS. Habe eben festgestellt, dass die Lage der "Karmapunkte" auf der Seite auch noch falsch angegeben ist. Oh weh. :heul:
Da kenne ich mich ja so gar nicht aus. :roll:
Die muss man nicht kennen und du hast nix verpasst. Ich habe das Buch, das genannt wird, noch herumliegen und habe nachgesehen. Es geht nicht um die reine Entfernung zu den Mondknoten, sondern darum, wie weit ein Dispositor eines Knoten von diesem Knoten entfernt steht. Beispiel: Der nKN steht in Waage, Venus ist also Dispositor des nKN und steht 40° vom Knoten entfernt: Das wäre dann ein "Waage-Karma" (Novil, Aspekt von 40° zu den KN). Das soll dann angeblich für ein prima Ehe-Karma stehen. :cool: Nun ja.

Schöne Grüße
Rita

Benutzeravatar
Satriana
Mitglied
Beiträge: 210
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:31
Methode: TPA Selbststudium

Astrologischer Kramladen

Beitrag von Satriana » Di 22. Aug 2017, 16:10

Hallo Elias, Hallo Rita, :)
Mondknoten_00 hat geschrieben:
Mo 21. Aug 2017, 15:55

Ich muss gestehen , dass auch ich die Seite ab und zu verwende , aufgrund des gut zusammengefassten Inhalts . :D

Das herrschersystem ist sehr gut, überhaupt die Beschreibung der Planeten in den verschiedenen Häusern.
Da ist auch das Buch "Das Astrologie Buch" von Roscher super. Dort steht auch alles schön knackig zusammengefasst. Auch Aspekte findet man dort. :) Ist mittlerweile meine Bibel :D
GreenTara hat geschrieben:
Mo 21. Aug 2017, 15:57

Es spricht ja nichts dagegen, die Seiten zu nutzen, die einem tauglich sind. Mir fällt so etwas nicht ins Auge, weil ich mir irgendwann abgewöhnt habe, nachzublättern. Mich hat das immer mehr verunsichert als unterstützt und ich hatte Angst, etwas Falsches zu sagen oder zu schreiben. Jetzt sehe ich nur ganz selten nach, sondern versuche selbst herzuleiten, wenn mir etwas partout nicht einfallen will.
Bei mir passiert genau das Gegenteil. Ich reime mir was zusammen und bin dann so verunsichert das ich erstmal nachlesen muss. :crazy: Vielleicht muss ich diesen Punkt einfach überwinden und aufhören irgendwas nachzuschalgen.
GreenTara hat geschrieben:
Mo 21. Aug 2017, 13:34
Die muss man nicht kennen und du hast nix verpasst. Ich habe das Buch, das genannt wird, noch herumliegen und habe nachgesehen. Es geht nicht um die reine Entfernung zu den Mondknoten, sondern darum, wie weit ein Dispositor eines Knoten von diesem Knoten entfernt steht. Beispiel: Der nKN steht in Waage, Venus ist also Dispositor des nKN und steht 40° vom Knoten entfernt: Das wäre dann ein "Waage-Karma" (Novil, Aspekt von 40° zu den KN). Das soll dann angeblich für ein prima Ehe-Karma stehen. :cool: Nun ja.
Da sollte ich doch mal nachschauen ob ich vielleicht doch eine Chance auf eine prima Ehe habe. :D

Schöne Grüße

Satriana
„Wer "nicht in die Welt passt", der ist immer nahe daran, sich selber zu finden. “
-Hermann Hesse-

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2703
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Astrologischer Kramladen

Beitrag von GreenTara » Sa 26. Aug 2017, 08:54

Hallo Satri :)
hallo Elias :)
Satriana hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 16:10
Bei mir passiert genau das Gegenteil. Ich reime mir was zusammen und bin dann so verunsichert das ich erstmal nachlesen muss. :crazy: Vielleicht muss ich diesen Punkt einfach überwinden und aufhören irgendwas nachzuschalgen.
Kommt mir bekannt vor. :D Deswegen habe ich irgendwann alle Bücher Bücher sein lassen und mir gedacht, das muss auch anders gehen. Ich war ja eine Weile im Fernkurs von Niehenke und der legte viel Wert darauf, dass man sich die Bedeutungen selbst herleiten kann. Also habe ich versucht, herzuleiten und am Anfang war das ein ziemliches Geholper. Aber es ist wie mit den meisten Dingen, die man lernt: Mit zunehmender Übung wird es viel flüssiger.

Wie es bei dir ist, weiß ich nicht, ich hatte halt auch Schiss, mich zu blamieren, wenn ich nicht seitenlange Beiträge zu einem Aspekt schreibe (oder schreiben kann). Auch das war mir irgendwann zu doof. Warum soll eine Aussage nicht kurz und knackig sein? Finde ich oft hilfreicher als stundenlanges Rumgeeier. :cool:
Mondknoten_00 hat geschrieben:
Mo 21. Aug 2017, 15:55
Ich muss gestehen , dass auch ich die Seite ab und zu verwende , aufgrund des gut zusammengefassten Inhalts . :D
Vieles auf der Seite ist ja auch vollkommen in Ordnung und es steckt viel Arbeit darin. :yes: Manchmal hat man etwas vergessen - eine griffige Formulierung - oder Ähnliches; das sind dann Momente, in denen ich auch kurz nachschlage. Trotz aller Herleitung gibt es eben auch Grundlagen, die man einfach lernen muss - da ist eine Art Lexikon schon prima.

Deswegen finde ich das APZ-Lexikon auch so super: Da kann ich eigene Kurzdeutungen zu jedem Faktor, Aspekt, Halbsumme etc. hinterlegen und jederzeit wieder aufrufen, überarbeiten oder nach Stichworten suchen.

Liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
Satriana
Mitglied
Beiträge: 210
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:31
Methode: TPA Selbststudium

Astrologischer Kramladen

Beitrag von Satriana » Di 29. Aug 2017, 08:40

Hallo zusammen, Hallo Rita, :)

jetzt hätte ich fast vergessen dir auf deinen Beitrag zu antworten. :blumen:
GreenTara hat geschrieben:
Sa 26. Aug 2017, 08:54
Kommt mir bekannt vor. :D Deswegen habe ich irgendwann alle Bücher Bücher sein lassen und mir gedacht, das muss auch anders gehen. Ich war ja eine Weile im Fernkurs von Niehenke und der legte viel Wert darauf, dass man sich die Bedeutungen selbst herleiten kann. Also habe ich versucht, herzuleiten und am Anfang war das ein ziemliches Geholper. Aber es ist wie mit den meisten Dingen, die man lernt: Mit zunehmender Übung wird es viel flüssiger.
Ich glaube so ein Kurs würde mir auch unglaublich gut tun. Das wäre schon ein Traum.
Ich lege mir jetzt erstmal das AZP Lexikon zu um hoffentlich etwas freier in der Deutung zu werden.
Die schwierigste Herleitung empfinde ich bei den Häusern, weil man sie nirgens nachschlagen kann.
Da bin ich dann unglaublich froh die Foren zu haben und ab und an nachlesen zu können, wenn jemand was zu Häuseraspekten schreibt. :)
Das wäre vielleicht eine Idee für ein Buch, welches noch, im astrologischen Bereich, fehlt. :)
GreenTara hat geschrieben:
Sa 26. Aug 2017, 08:54
Wie es bei dir ist, weiß ich nicht, ich hatte halt auch Schiss, mich zu blamieren, wenn ich nicht seitenlange Beiträge zu einem Aspekt schreibe (oder schreiben kann). Auch das war mir irgendwann zu doof. Warum soll eine Aussage nicht kurz und knackig sein? Finde ich oft hilfreicher als stundenlanges Rumgeeier. :cool:
Das stimmt. Ich versuche mich auch immer recht kurz zu halten, aber du siehst ja was dabei immer rauskommt. Irgendwie kann ich beim Deuten nicht noch kürzer werden. Habe dann Angst etwas wichtiges auszulassen bzw zu übersehen. :crazy:

Liebe Grüße

Satriana
„Wer "nicht in die Welt passt", der ist immer nahe daran, sich selber zu finden. “
-Hermann Hesse-

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste