Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Spezialgebiete der Astrologie: Mundanastrologie, Hamburger Schule, TPA, MRL, API Huber, Ereignishoroskope
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2685
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von GreenTara » So 3. Sep 2017, 13:11

Hallo zusammen :)

heute wird berichtet, Kim Jong Un habe in Nordkorea eine Wasserstoffbombe testen lassen: Nordkorea meldet "erfolgreichen" Test von Wasserstoffbombe. Und die Frage taucht auf: Stimmt das?

Zwei Institute, die die Stärke von Erdbeben messen, melden solche in Nordkorea: Dabei handelt es sich um ein chinesisches und ein US-amerikanisches Institut. Auf der Seite des US-Institutes findet man genaue (und vor allem lesbare) Angaben: M 4.1 Collapse - North Korea

Das Horoskop dieser Messung, die möglicherweise der Zündung der Wasserstoffbombe entspricht:
Wasserstoffbombe Test.png
Wasserstoffbombe Test.png (216.07 KiB) 497 mal betrachtet

Welches Bezugshoroskop könnte man heranziehen? Zweckmäßig scheint mir das Horoskop der ersten atomaren Kettenreaktion 1942 zu sein:
Erste Kettenreaktion.png
Erste Kettenreaktion.png (212.86 KiB) 497 mal betrachtet

Hier steht die Sonne auf 10°02' Schütze. Laut Roscher ist bei solchen Ereignissen dieser Sonnenstand relevant, bei Folgeereignissen sollte man die 90° und 45°-Abstände zu diesem Grad im Auge behalten. Im Horoskop der Erdbebenmessung steht die Sonne in 10°50' Jungfrau und somit im Quadrat zur Sonne im Horoskop der ersten Kettenreaktion. Was sollte noch erkennbar sein? Das Atom an sich sowie seine Spaltung, was den Blick auf Plutokonstellationen (Atom: Venus/Pluto) lenkt sowie auf Uranus (Spaltungen aller Art). Venus/Pluto und Mars/Pluto (für das zerstörerische Potential) finden sich auf dem AC-Grad im Chart der Kettenreaktion: 1,25° bis 2° Stier: Ma/Pl Ve/Pl Sa/Pl. gesteigerte Aggressivität oder umgekehrt Tendenz zu Angstzuständen, Gefühl der Bedrohung; Feigheit oder Gewalttätigkeit (MiRo) sowie über den DC in Skorpion und Venus auf Spitze 8. Mars/Pluto findet sich zusätzlich über einen Spiegelpunkt von Mars und Pluto. Uranus steht in 1 sowie als Herrscher von 11 in 1 und spielt dadurch eine wichtige Rolle.

Was findet sich davon im Horoskop der Erdbebenmessung wieder? Die Sonnenposition hatte ich schon erwähnt (Sonne Quadrat Sonne). Bissel mehr sollte sich schon zeigen, um zumindest ansatzweise die Eingangsfrage beantworten zu können. Daher: Fortsetzung folgt.

Schönen Sonntag
Rita

AAF-Daten

Code: Alles auswählen

#A93:Atomkraft,Erste Kettenreaktion,*,2.12.1942,15:22:00,Chicago Pile,USA
#B93:2430696.34875,41N48:00,087W37:00,-5hW00:00,*
#ZNAM:CWT
#COM:Astroplus-Export

Code: Alles auswählen

#A93:Test Nordkorea,Wasserstoffbombe,*,3.9.2017,03:38:31,Sungjibaegam, Yanggang-do,Korea-Nord
#B93:2457999.65125,41N13:00,128E51:00,0hE00:00,*
#ZNAM:UT
#COM:Quelle: https://earthquake.usgs.gov/earthquakes/eventpage/us2000aetk#executive und http://www.zeit.de/politik/2017-09/nordkorea-kim-jong-un-raketentest-wasserstoffbombe

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2685
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von GreenTara » So 3. Sep 2017, 14:37

Welche weiteren der aus dem Horoskop der ersten Kettenreaktion "destillierten" Konstellationen finden sich im Chart des mutmaßlichen Tests der Wasserstoffbombe?
Wasserstoffbombe Test.png
Wasserstoffbombe Test.png (216.07 KiB) 489 mal betrachtet

Der AC spiegelt mit ein wenig Orbis auf den DC der Kettenreaktion über 15° Stier/Skorpion. Das kann man als "Verstärker" der Ve/Pl-Konstellation am AC der Kettenreaktion in Betracht ziehen. Dazu kommt der Mond als Herrscher von 8 in 2: Ve/Pl, die Venus in 8: erneut Ve/Pl sowie Pluto in Haus 2. Alles ist auf die Venus im Sinne der Materie bzw. körperlichen Substanz bezogen und damit auf das Atom als sehr kleine Materieeinheit. Mars/Pluto findet sich über den AC in Skorpion, auf einem Ju/Pl-Grad sowie über Herrscher von 8 Spiegelpunkt Mars*.

Mars/Uranus, abgeleitet aus Uranus in 1 und Herrscher von 11 in 1 findet sich hier als Spiegelpunkt zwischen Mars und Uranus wieder, sowie als Spiegelpunkt Uranus/AC, zudem Mitherrscher von 1 (Jupiter) in 11. Das ist bei Weitem nicht alles, aber doch schon einiges an Material. Der direkte Vergleich beider Horoskope:

Kettenreaktion-Wasserstoffbombentest.png
Innen erste Kettenreaktion, außen Wasserstoffbombentest
Kettenreaktion-Wasserstoffbombentest.png (166.56 KiB) 481 mal betrachtet

Die Venus außen steht auf dem Pluto innen und spiegelt auf den Mars der Kettenreaktion: Es knallt und dabei könnte durchaus Materie im weitesten Sinne betroffen sein (Schäden durch Verwüstung etc.). Der laufende Pluto steht am MC der Kettenreaktion und spiegelt auf die Venus innen, also wieder Ve/Pl. Alles zusammengenommen, spricht einiges für den Test der Wasserstoffbombe, zumal der AC des Tests auf einem Ju/Pl-Grad liegt: Kim Jong Un ist auf Mission, untermauert durch das Jupiter/Jupiter-Quadrat, welches die Konstellation Ju/Pl (Jupiter als Herrscher von 8 im Chart der Kettenreaktion) aktiviert. Weitere Hinweise werden dankbar entgegen genommen. ;) :)

Schönen Sonntag
Rita

*(Was bei der Betrachtung des Mars auffällt: Er steht eleviert, zusammen mit dem rMerkur: Das könnte durchaus dafür sprechen, dass man lauter trommelt und heraustrompetet als dass tatsächlich etwas geschehen ist.) Zudem steht diese heutige Konjunktion auf dem Knoten der Kettenreaktion. Man verbindet sich oder macht etwas öffentlich, bringt es in die Allgemeinheit.

Benutzeravatar
Traumprinz
Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: TPA-Lehrling ^^

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von Traumprinz » So 3. Sep 2017, 16:56

Huhu Rita :)

Was mir bei den übereinander gelegten Radieschen noch auffällt: Die Achse 6/12 des Tests liegt genau auf dem AC/DC der ersten Spaltung. Ein wenig paraphrasierend könnte man also sagen, die Spaltung (bzw. ihre Weiterentwicklung) wird genutzt, um sich Freiräume (6/12) zu verschaffen. Denn die Androhung, dass man die Bombe haben könnte, ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit für das Land (was immer man von denen halten mag), nicht irgendwann von der Landkarte gewischt zu werden. Und zumindest im Fall Iran hat das bisher ganz gut geklappt.

Liebe Grüße,
Björn

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2685
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von GreenTara » So 3. Sep 2017, 17:21

Huhu Traumprinz :)
Traumprinz hat geschrieben:
So 3. Sep 2017, 16:56
Die Achse 6/12 des Tests liegt genau auf dem AC/DC der ersten Spaltung. Ein wenig paraphrasierend könnte man also sagen, die Spaltung (bzw. ihre Weiterentwicklung) wird genutzt, um sich Freiräume (6/12) zu verschaffen. Denn die Androhung, dass man die Bombe haben könnte, ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit für das Land (was immer man von denen halten mag), nicht irgendwann von der Landkarte gewischt zu werden. Und zumindest im Fall Iran hat das bisher ganz gut geklappt.
Ziemlich sehr gut :spitze: denn auf die Idee, das so zu deuten, bin ich gar nicht gekommen. Klingt schlüssig. Es gibt jetzt auch genauere Daten, nach denen die Zündung wie angekündigt ziemlich genau Mittags nordkoreanischer Zeit stattgefunden hat. Die Welle des Bebens ist allerdings zeitlich verzögert in den unterschiedlichen Regionen der Erde angekommen. Nimmt man also ca. 12 Uhr nordkoreanischer Zeit, dann sieht das so aus:

Atomwaffen-Test Nordkorea.png
Atomwaffen-Test Nordkorea.png (218 KiB) 478 mal betrachtet

Der AC liegt etwas weiter vorn, aber dafür steht der Mars mit Merkur jetzt exakt im Quadrat zum AC. Wirklich ins Auge sticht der Neptun genau auf dem IC: Hat man da in der Tiefe ordentlich Gifte produziert? Das sieht nach vergiftetem Boden sowie Grundwasser aus. In den benachbarten Ländern wird das Auswirkungen haben, egal ob es jetzt eine Wasserstoffbombe oder eine andere Bombe war: Die Explosion war gewaltig und man müsste Partikel demnächst messen können. Unsere Qualitätsmedien werden uns sicher auf dem Laufenden halten. :cool: Wie dem auch sei: Der Neptun am IC ist die perfekte Entsprechung zur Mond/Neptun-Konjunktion im Horoskop der Kettenreaktion in den Anfangsgraden Waage.

Schönen Abend
Rita

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2685
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Wasserstoffbombe: Er hat

Beitrag von GreenTara » So 3. Sep 2017, 17:32

Er hat es getan - Wasserstoff her oder hin: Da ist etwas Gewaltiges hochgegangen:

er hat.png
er hat.png (276.33 KiB) 476 mal betrachtet

Ca. eine Minute nach der angeordneten Zündung stehen VE/PL und UR im MC, dazu NE. Das sind genau die herausgearbeiteten Konstellationen. Zusätzlich befindet sich die von Traumprinz gefundene Achse 6/12 auf 0° Stier. :ohnmacht: Meist wird ein Vorhaben auf 0° Stier nichts, aber hier scheint es gelungen und Kim Jong Un hat sich und seinem Land Beinfreiheit verschafft.

Benutzeravatar
glomph
Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:13

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von glomph » So 3. Sep 2017, 18:13

.....Wasserstoffbome.............

Au weiha.
fusion_bome_nK.png
fusion_bome_nK.png (284.94 KiB) 472 mal betrachtet
Zeitstop 2 Sungjipaegam 03.09.2017 3.3831 -128.4756 41.1434

P:14 [jun_k]41 [mc_k]t/ [mc_k]t
[ve_k]t/ [ze_k]t -0.54 [kon_2_k] Schönes Feuer
[mc_k]t/ [ne_k]t -0.53 [qua_k] mit Wasser gedacht
[so_k]t/ [pl_k]t -0.46 [sext_k] zeigt seine Kraft
[ap_k]t/ [ch_k]t -0.35 [trig_k] viele zu verletzen.

[ur_!_K]t/ [vu_k]t -0.25 [qua_k] Mit plötzlicher Urgewalt
[wi_k]t/ [ma_k]t -0.24 [qua_k] wird die Kraft offenbar,
[wi_k]t/ [me_k]t -0.17 [qua_k] wie jeder auf der Welt merkt

[pl_k]t/ [po_k]t -0.14 [qua_k] Veränderung im Kraft/Macht Gefüge
[ur_!_K]t/ [ad_k]t -0.13 [trig_k] ist eine plötzliche Erschütterung
[ma_k]t/ [ad_k]t -0.00 [sext_k] mit Kraft.

[mc_k] t 0.00 [kon_2_k] Grad jetzt

[me_k]t/ [ad_k]t 0.07 [sext_k] Tiefes Nachdenken
[mo_ab_k]t/ [cu_k]t 0.25 [trig_k] bei den Gemeinschaften der Völker
[as_k]t/ [ap_k]t 0.30 [sext_k] breitet sich,
[wi_k]t/ [ap_k]t 0.47 [trig_k] erfolgreich
[ap_k]t/ [vu_k]t 0.59 [kon_2_k] und heftig wachsend,aus.

Dafür, das da einen Fusionsbombe gezündet wurde spricht
der NE am IC, Wasser (H2O) enthält ja Wasserstoff.

LG
glomph

Benutzeravatar
federkiel
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:18
Methode: Rhythmenlehre

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von federkiel » So 3. Sep 2017, 19:41

Hallo Zusammen,

die Zündung war um 1:54 Uhr Ortszeit
http://orf.at/stories/2405576/2405575/

Gruß
Elisabeth

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2685
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von GreenTara » So 3. Sep 2017, 21:24

Hallo Elisabeth :)

ein ähnliches Foto gab es auf SPON oder Zeit online. Da nicht klar ist, was die Aufnahme genau zeigt, habe ich diese Zeit nicht verwendet, sondern mich auf die bereits verlinkten oder in den AAF-Daten hinterlegten Quellen gestützt:
Das Fernsehen zeigte einen handgeschriebenen Befehl von Machthaber Kim Jong Un zur Zündung der Bombe am Mittag des 3. Septembers nordkoreanischer Zeit.

Quelle: http://www.zeit.de/politik/2017-09/nord ... stoffbombe
Hier
wird das Beben um 03:38:31 UTC gemessen. Hierbei ist die Zeitverzögerung zu berücksichtigen. In Nordkorea gilt UTC +8:30 (Korea Local Time) - das heißt, die Bombe muss vor 12:08 Uhr Ortszeit hochgegangen sein. 1:54 Uhr Ortszeit wäre mitten in der Nacht gewesen.
Der Diktator beweist seine Macht gern zur vollen Stunde. Mal lässt Kim Jong Un um neun Uhr vormittags die Erde beben, mal um zehn. Diesmal war es exakt zwölf Uhr mittags Ortszeit, als eine Detonation ungekannter Stärke das nordkoreanische Atomtestgelände Punggye-ri in der dünnbesiedelten Gebirgsregion Nord-Hamyong erschütterte. Wenig später konnten seismische Messstationen rund um den Globus die entstandenen Bebenwellen messen.

[...]Der Geologische Dienst der USA (USGS) meldete Erschütterungen der Stärke 6,3. In Deutschland wurde die gigantische Detonation unter anderem von der im sachsen-anhaltischen Flechtingen gelegenen Station des weltweiten Geofon-Netzwerks aufgezeichnet. Hier gibt das Deutsche Geoforschungszentrum (GFZ) in Potsdam die Stärke ebenfalls mit 6,3 an. Elf Minuten dauert es in etwa, bis die ersten Bebenwellen die ungefähr 8000 Kilometer von Nordkorea bis nach Deutschland überbrücken.

Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/tech ... 65895.html
Beben Nordkorea.PNG
Quelle: https://www.bgr.bund.de/DE/Themen/Erdbeben-Gefaehrdungsanalysen/Seismologie/Seismologie/weltweit_1Jahr/Liste_Welt_1Jahr/li_welt_1jahr_node.html
Beben Nordkorea.PNG (159.55 KiB) 446 mal betrachtet


Hallo glomph :)

danke für deine ergänzende Deutung und Darstellung.
Dafür, das da einen Fusionsbombe gezündet wurde spricht
der NE am IC, Wasser (H2O) enthält ja Wasserstoff.
:yes:

Auch interessant, wenn man den Widderpunkt einstellt: [mc_k]/ [vu_k]: jetzt Feuer. Oder WI = [ur_!_K]/ [ad_k]: Erschütterung, Erdbeben.

Schönen Abend
Rita

Benutzeravatar
federkiel
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:18
Methode: Rhythmenlehre

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von federkiel » Mo 4. Sep 2017, 13:13

Hallo Rita,
heute lese ich in der Presse, das Beben sei um 11:30 Uhr Ortszeit registriert worden.
http://diepresse.com/home/ausland/ausse ... eussersten

Auf nix ist mehr Verlaß. :schmoll:

Gruß
Elisabeth

Benutzeravatar
Traumprinz
Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: TPA-Lehrling ^^

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von Traumprinz » Mo 4. Sep 2017, 18:29

Hallo Elisabeth :)
federkiel hat geschrieben:
Mo 4. Sep 2017, 13:13
heute lese ich in der Presse, das Beben sei um 11:30 Uhr Ortszeit registriert worden.
Auf nix ist mehr Verlaß. :schmoll:
Da fällt mir eine Geschichte ein aus meiner Uni-Zeit, genauer gesagt im Bereich Chemie. Vor einigen Jahren ist ein Schwefelsäure-Tanker im Hamburger Hafen havariert. Spiegel Online hat live berichtet - und wir wussten nicht, ob wir vor Lachen unterm Tisch liegen oder die Hände über dem Kopf zusammenschlagen sollen. :roll:

Merke: bei Quellenvergleichen sollte man die Seriosität und vor allem die Fachkenntnisse auf dem jeweiligen Gebiet berücksichtigen... ;)

Liebe Grüße,
Björn

Edit: Es wurde damals berichtet, dass Wasserwerfer im Hafen eingesetzt wurden, um den entstandenen Wasserstoff niederzuschlagen. Nun ist Wasserstoff leider nicht wasserlöslich, und damit der überhaupt hätte entstehen können, hätten Unmengen Aluminium oder Magnesium im Hafenbecken rumliegen müssen. :cool2: Schwefelsäure wird allerdings im Kontakt mit Wasser sehr heiß und bildet dann unschöne (weil aggressive) Nebel. Die wiederum kann man mit Wasser recht gut abfangen (und kühlen auch gleich noch).

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2685
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von GreenTara » Mo 4. Sep 2017, 19:02

Hallo Elisabeth :)

ich habe mal bissel gesucht und überlegt, wo solche Angaben herkommen:
federkiel hat geschrieben:
Mo 4. Sep 2017, 13:13

heute lese ich in der Presse, das Beben sei um 11:30 Uhr Ortszeit registriert worden.
http://diepresse.com/home/ausland/ausse ... eussersten
In China wurde das Beben um 11:30 Ortszeit registriert. Das berichtet z. B. der Guardian: https://www.theguardian.com/world/2017/ ... im-jong-un. Chinas Zeitzone weicht um eine halbe Stunde von der nordkoreanischen ab. Und ohne nachzudenken, wird das jemand abgeschrieben haben in dem Glauben, China und Nordkorea - nebeneinanderliegend - benutzten dieselbe Zeitzone.
Auf nix ist mehr Verlaß. :schmoll:
Stimmt. :yes: Das eine meiner beiden Astroprogramme hat zwar brav die neue Zeitzone Nordkoreas (seit 15.08.2015) integriert, gibt aber trotzdem für Orte in Nordkorea die zuvor geltende JST, also UTC +9 aus. Musste also auch von vorn anfangen, nachdem mir der Fehler aufgefallen war.

Schöne Grüße
Rita

PS. Bissel was zum Lachen, auch wenn ich das Video schon mal verlinkt habe. Bemerkenswert ist Rethers Anmerkung zum Unterschied von Tests und Abwürfen von Bomben. :cool:


Benutzeravatar
glomph
Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:13

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von glomph » Mo 4. Sep 2017, 21:17

... soll es eine Wasserstoffbombe gewesen sein.

Eine Fusionsbombe da scheint ein Vergleich
zur 1. gezündeten Fusionsbombe interessant.


Ah, da ist sie schon:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ivy_Mike#Explosion

Nation Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Testserie Operation Ivy
11° 30' N, 162° 14' O
Testort Insel Elugelab
Datum 31. Oktober 1952
19:15 Uhr GMT
Testart Oberflächentest
Testhöhe 3 Meter
Waffentyp Wasserstoffbombe
ive_mike.png
ive_mike.png (214.96 KiB) 402 mal betrachtet
[ju_k]t [kon_2_k] [sa_k]r -1.58 Zur Reife gelangt
[ne_k]t [qua_k] [ve_k]r -1.12 ein geträumter Wunsch
[ve_k]t [kon_2_k] [mc_k]r -0.57 der so wichtig genommen.

[so_k]t [qua_k] [ve_k]r -0.52 So ist man in die Sache verliebt
[ma_k]t [qua_k] [me_k]r -0.52 und spricht vom Krieg.

[ve_k]t [qua_k] [as_k]r -0.47 Das stört Harmonie und Frieden
[me_k]t [qua_k] [me_k]r -0.38 und wird kontrovers
[as_k]t [kon_2_k] [me_k]r -0.21 diskutiert.

[ju_k]t [kon_2_k] [ne_k]r -0.20 Hoffnungen aufs Glück
[kn_NORD_k]t [kon_2_k] [pl_k]r -0.07 die Macht zu wenden.

[ju_k]t [opp_2_K_] [mo_ab_k]r 0.41 Das Glück der Völker
[wm_k]t [opp_2_K_] [as_k]r 0.49 wird sichtbar
[wm_k]t [qua_k] [mc_k]r 0.55 und bedeutend.

[as_k]t [opp_2_K_] [wa_k]r 1.08 Überall
[wm_k]t [opp_2_K_] [so_k]r 1.11 liegt die Bedeutung für die Welt in der Vergangenheit ( [so_k] r)

[ve_k]t [qua_k] [so_k]r 1.13 Über die Disharmonie,
[pl_k]t [opp_2_K_] [ur_!_K]r 1.30 Tyrannei und die Zerstörung
[ma_k]t [opp_2_K_] [wm_k]r 2.02 durch einen Weltkrieg.
[me_k]t [qua_k] [wa_k]r 2.07 wird überall gedacht und gesprochen.

[me_k]t [opp_2_K_] [wm_k]r 2.16 Die Gedanken fokussieren sich
[ma_k]t [qua_k] [wa_k]r 2.21 auf einen Weltkrieg.

Schon seltsam,
dass die Sorge darüber,
in den harten Aspekten
so sichtbar wird.

LG
glomph

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2685
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von GreenTara » Mo 4. Sep 2017, 23:22

Hallo glomph :)

danke für die Daten des ersten Wasserstoffbombentests. :blumen: Der müsste - horoskoptechnisch - noch relevanter sein als die erste Kettenreaktion. Ich werde das genau ansehen und bin beim AC auch schon fündig geworden:

10° Skorpion: Ur/Ne. extremer Phantasiereichtum; Hang zum Weltfremden; Tagträume als Lebensersatz; Desorientierung und Sinnlosigkeitsempfinden; das Gefühl, in einem unüberschaubaren Chaos zu existieren; Außergewöhnliches geschieht; gelegentlich gelingt Unerhörtes; "nicht von dieser Welt", "Wunder werden wahr", Ereignishoroskope: Katastrophen unbekannten Ausmaßes zeigen Beteiligung dieses Grades (Reichsprogromnacht z.B.), jedoch auch, wenn etwas das erste Mal gelingt (erster Flug, Fall der Berliner Mauer), noch dominanter sind die 19° fix und insbesondere 19° Skorpion (MiRo)

Wir können die Beispiele also ergänzen um "erster erfolgreicher Test einer Wasserstoffbombe".

Danke und liebe Grüße
Rita

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 2685
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von GreenTara » Di 5. Sep 2017, 13:06

Hallo zusammen :)
hallo glomph :)
glomph hat geschrieben:
Mo 4. Sep 2017, 21:17
... soll es eine Wasserstoffbombe gewesen sein.

Eine Fusionsbombe da scheint ein Vergleich
zur 1. gezündeten Fusionsbombe interessant.
Auf jeden Fall ist dein Vergleich hoch interessant und spricht für sich. :spitze: Nach einigen Recherchen wurde mir klar - auch nach Rücksprache mit dem Herrn Naturwissenschaftler - dass dennoch auch Kernspaltung nötig ist, um die Kernfusion in Gang zu setzen. Daher habe ich mir auch den ersten Kernwaffentest angesehen. Es handelt sich dabei um den Trinity-Test, der im Juli 1945 stattfand und geheimgehalten wurde, bis die Bomben auf Hiroshima und Nagasaki fielen.
Um den Test zu verbergen, meldete das Militär, dass es sich um die Explosion eines Munitionslagers gehandelt habe, und gab den wahren Sachverhalt erst am 6. August, also am Tag des Bombenabwurfs auf Hiroshima, bekannt.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Trinity-Test#Testablauf
Trinity.png
Trinity.png (369.53 KiB) 381 mal betrachtet

Wie auch im Bild von Ivy Mike findet sich [ad_k] / [po_k] für die Radioaktivität durch Atomkraft, zudem die Geheimhaltung; das Ganze auch noch recht stramm auf den AC bezogen. Wenn man sich überlegt, dass die USA nach den Abwürfen in Japan sehr genau wissen mussten, was Kernwaffen anrichten und dennoch Ivy Mike zündeten, dann muss man sich vielleicht doch nicht wundern:
[ve_k]t [qua_k] [so_k]r 1.13 Über die Disharmonie,
[pl_k]t [opp_2_K_] [ur_!_K]r 1.30 Tyrannei und die Zerstörung
[ma_k]t [opp_2_K_] [wm_k]r 2.02 durch einen Weltkrieg.
[me_k]t [qua_k] [wa_k]r 2.07 wird überall gedacht und gesprochen.

[me_k]t [opp_2_K_] [wm_k]r 2.16 Die Gedanken fokussieren sich
[ma_k]t [qua_k] [wa_k]r 2.21 auf einen Weltkrieg.

Schon seltsam,
dass die Sorge darüber,
in den harten Aspekten
so sichtbar wird.
Gerade weil die USA besser als jede andere Nation wissen, was an Leid und Verwüstung sie mit ihren Kernwaffeneinsätzen und -tests verursacht haben, sind sie diejenigen, die am lautesten in Richtung Nordkorea dröhnen. Man kann auch die Hosen voll haben, weil man um die Risiken ganz genau weiß. Gestern auf SPON:
Ihre Geduld sei begrenzt, sagte Nikki Haley, US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen. Aus ihrer Sicht setzt Nordkorea weiter auf Provokation. Nur mit den "schärfsten Sanktionen" könne es gelingen, "dieses Problem auf diplomatischem Weg zu lösen", sagte Haley.
Haley wählte aber noch drastischere Worte: Nordkoreas Diktator "bettelt um Krieg", sagte sie. Die bisherigen Sanktionen hätten ihrer Ansicht nach kaum Wirkung gezeigt. Stattdessen sei das nordkoreanische Nuklearprogramm inzwischen noch weiterentwickelt worden und "gefährlicher als je zuvor". Krieg sei nie etwas, das die USA wollten. "Wir wollen den Krieg jetzt nicht. Aber unsere Geduld ist nicht unendlich."

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/n ... 66074.html
Also: Krieg seitens der USA nicht ausgeschlossen. Auch in dieser Hinsicht ist das Horoskop des Trinity-Tests aufschlussreich. Konstellationen, die auffallen, sind:
  • MC/IC auf 0° Widder/Waage zeigt schon an, dass man aus einer Position der Schwäche heraus auf den Putz haut, zu dem eine latente Aggressivität verspürt: "Allzeit bereit", angriffig zu agieren und reagieren.
  • Saturn am AC auf 14° 46' Krebs: Mo/Sa sowie Mond/Saturn Quadrat: "Ach, wir Ärmsten, immer müssen wir alles im Alleingang machen" ist da eine denkbare Haltung.
  • Venus Spitze 12 aus 4 und 11 scheint anzuzeigen, dass man das der Welt auch noch als Dienst am Frieden etc. verkauft und die wahren Motive verschleiert.
  • Die Sonne auf fast 24° kardinal (Sa/Ur-Grad) zeigt unmissverständlich an, dass eine neue Ära angebrochen ist: Nämlich die der atomaren Abschreckung, um Kräfte im Gleichgewicht zu halten (s. auch MC/IC auf Widder/Waage im Bereich Ma/Ne und Me/Ve; letztere auch als Scheinharmonie zu betrachten).
Schöne Grüße
Rita

AAF-Daten

Code: Alles auswählen

#A93:Kernwaffe; Test Trinity,*,*,16.7.1945,5:29:45,Trinity Testgelände,*
#B93:*,33n40:38,106w28:32,6hw00,*
#COM:Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Trinity-Test / APZ-Export

Benutzeravatar
Mondknoten_00
Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 09:27

Wasserstoffbombe: Hat er oder hat er nicht?

Beitrag von Mondknoten_00 » Di 5. Sep 2017, 18:50

Hallo zusammen:)

Ich finde die Thematik sehr interessant und bin gespannt was daraus wird . Zurzeit brennt ja die Erde überall . (Leider)
Irgendeiner muss ja mal nachgeben von den beiden , die könnte sonst noch böse ausgehen . Leider sind trump und kim Jong Un nicht gerade für Ihre Vernunft bekannt .
Das kann böse ausgehen .
Ich denke ich werden den Kim mal analysieren , was ihm seine eigensinnige , aggressive Haltung verleiht . ( auch wenns mit der Geburtstzeit schwer wird)
Er versucht seine Arme ja ganz schön auszubreiten auf dem Globus .


Spannend belegt , Thread gefällt mir gut :spitze:

Liebe Grüße

Elias
Love me or hate me , but don't try to change me. :SP:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Traumprinz und 3 Gäste