Hilfe beim Verstehen des Mondes

Diskussion persönlicher Horoskope
Benutzeravatar
jupitergespenst
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 19:32

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von jupitergespenst » Mi 5. Dez 2018, 20:11

Hallo, das ist mein erster Post in einem Forum :)

Ich beschäftige mich dieses Jahr das erste Mal näher mit Astrologie. Ich dachte, dass ich schon einige Dinge weiß, aber je mehr ich lerne, desto stärker wird mir bewusst, dass ich noch im Dunkeln tappe...auch bzgl. meines eigenes Geburtshoroskops.

Ein weißer Fleck ist mein Mond. Ich möchte nicht gleich mein Chart hochladen, aber hier sind ein paar Infos zu meinem Mond:

Widdermond im 2. Haus, Mars im 8. Haus in Skorpion (keine Opposition)
Mond wird von Sonne, Neptun und Saturn aspektiert

So, jetzt finde ich zwar Infos zum Widdermond (alle recht pauschal eher) und Infos zu Mond im 2. Haus, aber die Kombination und wie sich das ganze verbindet mit Mars als Herrscher in 8 ist mir überhaupt nicht klar.
Ich erlebe mich nicht als sehr materialistisch und finanzielle Sicherheit war für mich bis dato nie eine emotionale Herausforderung oder ein besonderes Bedürfnis. Ich kenne Stier bzw. das 2. Haus nicht aus eigener Erfahrung (ich weiß, das klingt komisch...ist ja mein Mond), aber es ist wohl ein Aspekt, der für mich eher fremd ist und dem ich vielleicht noch nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt habe.

Mich würden auch die Potentiale dieser Kombination interessieren, da ich gerade einen Uranustransit erlebe, den ich als sehr aktivierend und belebend warhnehme, auch als sehr körperlich anstrengend. Außerdem triggern zwei Arbeitskollegen Mars und Mond auf sehr negative Weise, weshalb ich der Entwicklung meines Mondes echte Aufmerksamkeit schenken möchte. Weniger davon :headbang: und mehr davon :cool2: :kuss:

Es würde mir wirklich sehr viel helfen, wenn ich von Erfahrungen anderer Widdermonde im 2. Haus lernen könnte oder von Menschen, die uns kennen. :blumen:

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von frajoscha » Do 6. Dez 2018, 10:20

Hallo Jupitergespenst,

ja, aller Anfang ist schwer und die Konfusion ist groß, die Übersicht über die vielen
Dinge ist klein. Du möchtest Deinen MOND besser kennenlernen. Doch MOND ist MOND,
der aber nicht allein im Horoskop steht, sondern was zu vermuten ist, in mehrerlei Inter-
aktionen mit anderen Horoskopfaktoren steht. Ohne das Gesamtbild Deines Radix zu
sehen lässt sich schwerlich eine Prima Vista-Deutung anstellen. Verschweigen dient nur
Deinem Sicherheitsbedürfnis nicht aber der gewünschten Antwort.
Gruß frajoscha

Benutzeravatar
jupitergespenst
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 19:32

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von jupitergespenst » Do 6. Dez 2018, 19:11

frajoscha hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 10:20
Hallo Jupitergespenst,

ja, aller Anfang ist schwer und die Konfusion ist groß, die Übersicht über die vielen
Dinge ist klein. Du möchtest Deinen MOND besser kennenlernen. Doch MOND ist MOND,
der aber nicht allein im Horoskop steht, sondern was zu vermuten ist, in mehrerlei Inter-
aktionen mit anderen Horoskopfaktoren steht. Ohne das Gesamtbild Deines Radix zu
sehen lässt sich schwerlich eine Prima Vista-Deutung anstellen. Verschweigen dient nur
Deinem Sicherheitsbedürfnis nicht aber der gewünschten Antwort.
Gruß frajoscha
Hallo frajoscha,

mit Verschweigen hat das nicht viel zu tun. Es ist meine Entscheidung, dass ich nicht jeder Person Zugang zu meinen Daten geben möchte. Vielleicht täusche ich mich, aber ich denke doch, dass man mit den gegebenen Informationen schon einiges anstellen kann und es ist natürlich die Entscheidung jeder anderen Person, ob sie damit etwas anfangen möchte.
Abgesehen davon ist es okay für mich, zunächst erste Anhaltspunkte zu erhalten. Besonders zum Widdermond IM ZWEITEN HAUS. Alles, was ich zum 2. Haus finde, ist klischeemäßig verknüpft worden mit Finanzen, Sicherheit und Besitz. Nichts davon ist von überbordendem Interesse für mich, schon gar nicht auf einem elementaren (emotionalen) Level.
Was ist eine andere, weniger oder nicht ausschließlich materialistische Deutung des 2. Hauses? Werte?

Benutzeravatar
Traumprinz
Moderator
Beiträge: 333
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: TPA-Lehrling ^^

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von Traumprinz » Do 6. Dez 2018, 19:25

Hallo Gespenst,
jupitergespenst hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 19:11
Es ist meine Entscheidung, dass ich nicht jeder Person Zugang zu meinen Daten geben möchte.
Das ist deine Entscheidung, das ist wohl richtig. Genauso ist es aber unsere (und der Erfahrung nach gilt das für die meisten hier im Forum), ohne vollständiges Radix keine Deutungen abgeben zu wollen. :cool: Dazu kommt, dass jeder sein eigenes System verwendet, mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Auch sind verschiedene Häusersysteme im Umlauf, die dazu führen können, dass der Planet in ein anderes Haus fällt oder in diesem gedeutet wird usw. usf.

Gruß,
Björn

Benutzeravatar
jupitergespenst
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 19:32

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von jupitergespenst » Do 6. Dez 2018, 20:05

Hallo Björn,

nicht Gespenst, jupitergespenst. Darauf lege ich Wert, so viel Zeit muss sein :lol:

Okay, soetwas hatte ich nicht bedacht. Nichtsdestotrotz würde es - wenn alle dieser Logik folgen würden - keine Astrologieforen geben. Also lasst euch nicht so sehr bitten, wenn ich wirklich allgemeine Fragen stelle. Aber gut, muss ja auch nicht sein.

edit: Anscheinend habe ich die Frage einfach auch im falschen Subforum gestellt. Kann das sein?
Mir geht es nämlich nicht um superpersönliche Deutungen (dann hätte ich das nicht in einem Onlineforum gefragt), sondern einfach um etwas mehr Tiefgang als die üblichen Beschreibungen, die jeden Aspekt vollkommen isoliert betrachten. Widdermond Punkt. Zweites Haus Punkt. usw.
Mich interessiert einfach, wie diese beiden Energien zusammengehen? Vor allem auch von Personen, die ihn selbst leben.

Benutzeravatar
Astro-Fox
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 23:34
Methode: TPA
Kontaktdaten:

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von Astro-Fox » Do 6. Dez 2018, 20:17

Hallo Jupitergespenst,

in der TPA wird bei der systematischen Horoskopdeutung mit dem Mond begonnen:
Wie ist meine generelle Wahrnehmung der Welt.
Oder auch kurz:"Was mag ich":
jupitergespenst hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 20:11
Widdermond im 2. Haus
Mond im Widder:
Ich mag Pionierarbeit, ich möchte gerne viele Dinge beginnen (ggf. aber nicht zu Ende führen).
Autonomie ist mir wichtig. Dass sich Menschen durchsetzen wollen, ist für mich normal.
Vielleicht sehe ich daher auch viele Widersacher und Rivalen.

Mond in Haus 2:
Pionierarbeit und Autonomie mag ich besonders im finanziellen, materiellen Bereich.
Im finanziellen, materiellen Bereich möchte ich unabhängig sein.
GGf. möchtest Du in einer "Herde" (Menschenverbund) eine Richtung vorgeben, bzw. vorwegmarschieren.
jupitergespenst hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 20:11
Mond wird von Sonne, Neptun und Saturn aspektiert
Da müßte ich dann schauen, aus welchem Haus die Planeten kommen.
Ggf. der Neptun als Langsamläufer bringt eine "Träumerei", "Vernebelung" oder "Hypersensibiltät".
jupitergespenst hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 20:11
aber die Kombination und wie sich das ganze verbindet mit Mars als Herrscher in 8 ist mir überhaupt nicht klar.
Nun, das kann ich auch nur sagen, wenn ich das Horoskop sehe. Bzw. wenn Mars und Mond Aspekte haben?
jupitergespenst hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 20:11
aber es ist wohl ein Aspekt, der für mich eher fremd ist und dem ich vielleicht noch nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt habe.
Vielleicht ist der Aspekt vom Neptun.
jupitergespenst hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 20:11
Außerdem triggern zwei Arbeitskollegen Mars und Mond auf sehr negative Weise
jupitergespenst hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 20:11
Mars im 8. Haus
Nur mit diesen Infos ohne Horoskop:
Der Mond mag Autonomie.
Der Mars richtet Energie zur Durchsetzung eigener Interesse/Bedürfnisse in das Haus 8 = "entweder / oder", "so oder so nicht".
Wenn denn der Mars sich bei seiner besonderen plutonischen Zielsetzung (=Haus 8) nicht durchsetzen kann ,
merkt dass der Mond, der Autonomie mag, und wird launisch.

Grüße
* Astro-Fox *

www.astro-fox.de

Benutzeravatar
glomph
Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:13

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von glomph » Fr 7. Dez 2018, 02:45

....kicher.
[mo_ab_k] in II rückt natürlich nix raus.

Auch keine Daten.

LG
Bernd
www.astroprozessor.eu - Neue APZ Version 142 LTS Demo und APZ-Lexikon
AstroGeo ist hier zu finden:http://www.sonnenwende-online.eu/astrogeo01.html

Benutzeravatar
Astro-Fox
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 23:34
Methode: TPA
Kontaktdaten:

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von Astro-Fox » Fr 7. Dez 2018, 16:21

Hallo Jupitergespenst,
jupitergespenst hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 19:11
Was ist eine andere, weniger oder nicht ausschließlich materialistische Deutung des 2. Hauses? Werte?
Haus 2:
Selbstabsicherrung, "Selbsterhalt", Eigenabsicherung, Verwurzelung,


Mond in 2:
Ich mag es anfassen können (materiell statt materialistisch), ich möchte es körperlich spüren.
Ich mag "Volkstümelei", ggf. Vereinsmeierei.

Mit Widdermond:
Bodybuilder, "Gerätefitness", Gewichtheber, Schmied, ...

Grüße
* Astro-Fox *

www.astro-fox.de

Benutzeravatar
jupitergespenst
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 19:32

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von jupitergespenst » Fr 7. Dez 2018, 21:39

Lieber Astro-Fox,

danke für deine Antworten! :yes:

Das ist meine zweite Eingabe, da nach einer kilometerlangen Antwort mein Notebook eingefroren ist. So wird es definitiv nicht dasselbe werden, ist ja aber auch egal.

Also Pionierarbeit und immer überall die erste sein, lässt mein Saturn wohl nicht ganz zu. Außerdem ist da noch Neptun, der meinen Kopf prinzipiell in Wolken bettet, was ich aber auch brauche und mag. Übrigens habe ich vergessen, dass auch Merkur meinen Mond aspektiert, also ist es tatsächlich schwierig, alle Energien auseinander zu dividieren. Vielleicht zieht das 2. Haus da am Ende des Tages einfach den Kürzeren?
Trotzdem hast du für mich eine gute Ausdrucksweise gefunden: Autonomie in finanziellen Angelegenheiten. Danke dafür. Das ist wirklich wichtig für mich.
Entgegen des Archetyp sehe ich nicht überall Konkurrenz. Ganz im Gegenteil vertraue ich allem und jedem. Bis jemand meinen Mars schwer provoziert. Aber selbst dann kann ich noch schlimme Dinge verzeihen.
Ich gebe ungelogen gerne den Ton an, aber das Bedürfnis kommt und geht. Genauso gut kann ich dienen, folgen oder einfach mein eigenes Ding machen. Am Ende des Tages stehe ich aber auf eigenen Beinen, immer. Und dienen endet nach einem Monat, dann ist meine Geduld aufgebraucht und es muss was passieren!

Kann Widdermond im 2. Haus sich auch so ausdrücken, dass ich wütend und aggressiv werde, wenn Dinge nicht so funktionieren, wie sie es sollen? Dass man Probleme mit den Grenzen des Körperlichen, der Formen, der Objekte hat? Ich kann tiefe Krisen, Stresssituationen usw. meistern und niemand merkt mir irgendetwas an. Aber wenn ein PC nicht gleich angeht, sich in der Arbeit ein Programm aufhängt, Haare/Haube/Rucksackriemen/Mantel ineinander verkeilen beim Zahlem im Supermarkt, mir Rotz in die Nase schießt, weil es innen Saunatemperaturen hat, ich sowohl Taschentücher als auch Geldbeutel in der riesen Tasche nicht finde und 100 Stunden brauche, um zu zahlen, könnte ich in der Sekunde wahnsinnig werden! :eek:
Welches Heilmittel gibt es dagegen? :gruebel: (Im Übrigen ist das eine ernste Frage)

Mars und Mond haben keinen direkten Aspekt zueinander, zumindest keinen, den ich kenne, ha. Trotzdem fühle ich meinen Mars mehr als dass ich ihn als gerichtete Aktion einsetze. Ich weiß nicht, ob der Satz Sinn macht. Ich hätte lieber einen Feuermars, der direkt und offen handelt. Skorpion/Plutoenergie fühlt sich nicht nach Aktion an für mich. Aktion geht nach vorne! In die Tiefe ist keine Aktion, sondern eine Verkomplizierung und wer braucht sowas?! Er würde sich besser mit Sonne und Mond verstehen. Würdest du sagen, dass ein Mars in Skorpion in 8 von plutonischer Energie überwältigt wird? Das denke ich mir oft. Jetzt aspektiert Uranus meinen Mars und ich fühle ihn seit vielleicht 10 Jahren oder länger als echte bewegte Aktion und Energie. Juhu!
Haus 2:
Selbstabsicherrung, "Selbsterhalt", Eigenabsicherung, Verwurzelung,
Mond in 2:
Ich mag es anfassen können (materiell statt materialistisch), ich möchte es körperlich spüren.
Das sagt mir auch etwas, im erweiterten Sinn. Entscheidungen sind schwierig für mich, weil ich nicht weiß, wie ich mich in der Situation fühlen werde. Ich muss sie erst tatsächlich spüren. Da spielt aber Neptun eine Rolle. Erfahrungen, auf die man baut, gibt es da nicht notwendigerweise. Alles passiert zum ersten Mal und muss erst gefühlt werden.

Und ja, warum mir die zwei Kollegen auf den Keks gehen: beide haben ihren Mars in meinem 4. Haus und das brauche ich wie nasse Socken im arktischen Winter. :rofl: Kollege 1 hat auch einen Widdermond, Kollege 2 hat alle seine Planeten in meinen Wasserhäusern, yikes! Wir sind vom Universum zusammengeführt worden, um uns bestmöglich wahnsinnig zu machen.

Liebe Grüße :blumen:

Benutzeravatar
jupitergespenst
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 19:32

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von jupitergespenst » Fr 7. Dez 2018, 21:41

glomph hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 02:45
....kicher.
[mo_ab_k] in II rückt natürlich nix raus.

Auch keine Daten.

LG
Bernd
Schön, dass ich dich zum Kichern bringen konnte :D

Wieso rechnest du das meinem Mond in 2 zu? Ich hätte da jetzt eher auf meinen Skorpionmars getippt. :crazy:

LG

Benutzeravatar
Traumprinz
Moderator
Beiträge: 333
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: TPA-Lehrling ^^

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von Traumprinz » Fr 7. Dez 2018, 22:36

Hallo jupitergespenst :)

Nu muss ich doch noch mal dazwischenquaken. :yellowgrin: Auf meine Anmerkung, dass Daten sinnvoll wären, schriebst du:
jupitergespenst hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 20:05
Mir geht es nämlich nicht um superpersönliche Deutungen (dann hätte ich das nicht in einem Onlineforum gefragt), sondern einfach um etwas mehr Tiefgang als die üblichen Beschreibungen, die jeden Aspekt vollkommen isoliert betrachten.
Dann kommen aber von dir wiederum solche Einwürfe wie:
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Also Pionierarbeit und immer überall die erste sein, lässt mein Saturn wohl nicht ganz zu. Außerdem ist da noch Neptun, der meinen Kopf prinzipiell in Wolken bettet, was ich aber auch brauche und mag. Übrigens habe ich vergessen, dass auch Merkur meinen Mond aspektiert,
und
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:41
Ich hätte da jetzt eher auf meinen Skorpionmars getippt. :crazy:
Diese Informationen haben wir nicht, können also auch nicht darauf eingehen, wie die das Gesamtbild beeinflussen... Vielleicht verstehst du jetzt, warum ein vollständiges Bild von Anfang an viele Missverständnisse vermeiden hilft. :cool2:

Liebe Grüße,
Björn

PS: Auch wenn es mich nicht direkt betrifft: trotzdem vielen Dank für deine ausführlichen Rückmeldungen, das ist leider nicht mehr selbstverständlich... :blumen:

Benutzeravatar
glomph
Mitglied
Beiträge: 103
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:13

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von glomph » Fr 7. Dez 2018, 23:51

Wieso rechnest du das meinem Mond in 2 zu? Ich hätte da jetzt eher auf meinen Skorpionmars getippt.
....nun im II. Haus ist,
was wir haben
also auch unsere Daten.

Die werden dann vom [mo_ab_k] bemuttert
und nicht unbedingt ausgegeben.

LG
Bernd
www.astroprozessor.eu - Neue APZ Version 142 LTS Demo und APZ-Lexikon
AstroGeo ist hier zu finden:http://www.sonnenwende-online.eu/astrogeo01.html

Benutzeravatar
Traumprinz
Moderator
Beiträge: 333
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: TPA-Lehrling ^^

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von Traumprinz » Sa 8. Dez 2018, 05:57

... oder noch mal anders formuliert: da kommt das Bedürfnis nach emotionaler (Mond) und materieller (Haus II) Sicherheit zusammen: alles, was ich anfassen kann, gibt mir ein Gefühl der Sicherheit - und viel hilft viel. Und das Ganze auf ein Schlagwort zusammengefasst (na gut, zwei :yellowgrin: ) ergibt dann: "Alles meins!!" :D

Liebe Grüße,
Björn

Benutzeravatar
Pan
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Do 9. Feb 2017, 16:56
Wohnort: Zürich, CH
Methode: klassisch-modern (kritisch hinterfragt)
Kontaktdaten:

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von Pan » Sa 8. Dez 2018, 15:19

Hallo jupitergespenst :)

Arbeitest Du mit Placidus Häusern? Wie Traumprinz schon erwähnte, sind die Hauspositionen der Planeten abhängig vom verwendeten Häusersystem.
Mit Campanus würde der Mond im ersten Haus stehen. Das wäre dann eine ganz andere Sache und würde auch erklären, weshalb Du keinen richtigen Bezug zu dieser Konstellation findest.

Benutzeravatar
Astro-Fox
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 23:34
Methode: TPA
Kontaktdaten:

Hilfe beim Verstehen des Mondes

Beitrag von Astro-Fox » Sa 8. Dez 2018, 16:16

Hallo Jupitergespenst,

Danke für die ausführliche Antwort und die Blumen :)
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Also Pionierarbeit und immer überall die erste sein, lässt mein Saturn wohl nicht ganz zu
das mag sein.
Der Mond "mag" nur, er macht noch nichts.
Der Merkur verarbeitet die Eindrücke des Mondes, überlegt sich etwas für die Sonne und die Sonne soll ausführen.
Beide Planeten im Rahmen ihrer Möglichkeiten im Horoskop.
(Dass diese drei Planeten in dieser Form den Persönlichkeitskern eines Menschen ausmachen, wird übrigens von der Hirnforschung bestätigt)
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Vielleicht zieht das 2. Haus da am Ende des Tages einfach den Kürzeren?
Generell:
Mond in Haus 2 generell:
Man mag sich in einer Gruppe aufgehoben fühlen, man möchte zu einer Gruppe dazugehören.

Widdermond hingegen ist ein "Einzelgänger".
Also ist die Gruppe "zielgerichtet" oder der Widdermond läuft voran.
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Entgegen des Archetyp sehe ich nicht überall Konkurrenz.
Es treten eigentlich nie alle möglichen Eigenschaften auch auf.
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Ganz im Gegenteil vertraue ich allem und jedem.
Dann könnte es sein, dass Du jedem soviel "Autonomie" zugesteht, wie Dir selbst.
Das könnte dann sein: viele "Widdermonde" in einer "Gruppe" = Haus 2.
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
ich gebe ungelogen gerne den Ton an, aber das Bedürfnis kommt und geht.
Vielleicht dann, wenn der laufende Mond einen Aspekt zum Radixmond bildet.
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Kann Widdermond im 2. Haus sich auch so ausdrücken, dass ich wütend und aggressiv werde, wenn Dinge nicht so funktionieren, wie sie es sollen?
wie sie es sollen? --> das ist eigentlich Pluto oder Haus 8. Pluto legt immer eine Schablone an, "passt" oder "pass nicht".
wütend und aggressiv werde, wenn --> Stillstand da ist, weil der Widder immer in eine Richtung stürmen will.
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Aber wenn ein PC nicht gleich angeht, ...
Dann steht der Widder still, was er nicht mag.
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Ich kann tiefe Krisen, Stresssituationen usw. meistern und niemand merkt mir irgendetwas an.
Ist wahrscheinlich eine andere Situation, in der nach "Lösungen" gesucht oder daran gearbeitet werden kann. (Und dann im Radix woanders)
Dass geht an der Supermarktkasse eben nicht.
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Welches Heilmittel gibt es dagegen
Vorschlag als "Teilheilmitel".
Es akzeptieren, dsss man "rasend" wird.
Es sich dann in der Situation zugestehen, man wird gerade "rasend" weil, ....
Aber dann sich bewusst machen, dass es auch weitergehend wird. Es gibt ein "nach" dieser Situation.
Wie Ein- und Ausatmen. Die doofe Situation ist gerade Ein- (oder Aus-) atmen, und das danach halt das andere Atmen.
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Würdest du sagen, dass ein Mars in Skorpion in 8 von plutonischer Energie überwältigt wird?
In der TPA werden Planeten nicht im Tierkreiszeichen gewertet (nur der Mond), zu wenig individuell. Planeten in einem Zeichen sind für alle Menschen auf der ganzen Welt gültig. Planeten in Häusern aber nicht, also individuell.
Also: Mars in 8: Was Mars / Pluto ist. Mars und Pluto können eigentlich gut miteinander. Da ist der Mars noch fixierter, fokusierter.
Den Mars würde ich prinzipiell und generell nicht als "überwältigt" ansehen, eher als erschöpft oder ausgebrannt, wenn er gerade "nicht funktioniert". (Jetzt nur den Mars alleine betrachtet
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Aktion geht nach vorne! In die Tiefe ist keine Aktion, sondern eine Verkomplizierung und wer braucht sowas?!
Genau das mag der Widdermond: nach vorne
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
Das denke ich mir oft
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
dass auch Merkur meinen Mond aspektiert
Und das denkt dann der Merkur. Er steht über einen Aspekt in direktem Zusammenhang der Wahrnehmung des Mondes.
Nur die Umsetzung erfolgt über die Sonne. Und das was die macht, scheint dem Mond nicht immer zu gefallen.

(Oder der Merkur hat einen Aspekt zum Pluto oder Herrsche von Haus 8.
jupitergespenst hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 21:39
beide haben ihren Mars in meinem 4. Haus
Ist Mond/Mars und regt Deinen Mond/Mars an: Mond im Widder

Grüße
* Astro-Fox *

www.astro-fox.de

Antworten