Werde ich erfolgreich den Job wechseln?

Diskussion persönlicher Horoskope
Benutzeravatar
Sofija SCH
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: Mi 15. Mai 2019, 18:54
Wohnort: Berlin, Dahlem
Methode: Alles

Werde ich erfolgreich den Job wechseln?

Beitrag von Sofija SCH » So 9. Jun 2019, 09:35

Screenshot_20190609-085533.jpg
Screenshot_20190609-085533.jpg (40.74 KiB) 846 mal betrachtet


Hallo allerseits,

ich möchte gerne den Job wechseln, frage mich aber, ob das klappen wird.
Auf astro.com.de. steht für mich: Transit Jupiter Quadrat Saturn, Empfehlung "ruhig bleiben". Andererseits steht auch da, ein Jobwechsel sei möglich. Und wiederum steht da eine "Gegenkraft" wirkt, da der Mars das 8. Haus durchquert.

Meine Astrologie Kenntnisse sind für eine adequate Selbs-Deutung nicht gut genug.

Ich arbeite seit einiger Zeit als Beschäftigungstherapeutin mit Senioren, bin aber auch seit mehr als 10 Jahre als freiberufliche Museumspädagogin.

Ich danke schon im Voraus für die Deutung

Liebe Grüße
Sofija
Dateianhänge
Screenshot_20190609-085559.jpg
Screenshot_20190609-085559.jpg (36.57 KiB) 846 mal betrachtet

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3776
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Werde ich erfolgreich den Job wechseln?

Beitrag von GreenTara » So 9. Jun 2019, 12:50

Hallo Sofija :)
Sofija SCH hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 09:35
ich möchte gerne den Job wechseln, frage mich aber, ob das klappen wird.
Da du nach Job fragst, gehe ich davon aus, dass du ein Angestelltenverhältnis meinst? Oder geht es dir hauptsächlich um die Absicherung der materiellen Bedürfnisse, also einen Brotberuf? Oder geht es um einen Beruf, der im weitesten Sinne "Berufung" ist?
Sofija SCH hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 09:35
Meine Astrologie Kenntnisse sind für eine adequate Selbs-Deutung nicht gut genug.
Das ist auch gar nicht so einfach, wie du vielleicht an meinen Fragen erkennst. Zudem können die Sterne noch so gut stehen bzw. gute Auslösungen in rauen Mengen vorhanden sein: Wenn der Arbeitsmarkt einen Jobwechsel nicht hergibt, dann wird das nichts werden. Konkrete Ereignisse sieht man eh nicht. Man sieht schon, was inhaltlich ansteht, z.B. (jetzt nicht auf dich bezogen) eine Wende im Leben. Wie die sich aber konkret zeigt, sich manifestiert, kann man im Grunde genommen nicht sagen, sondern höchstens vermuten.

Sofija NB.png
Sofija NB.png (187.8 KiB) 833 mal betrachtet

Für Fragen wie deine benutze ich gern die Direktion mit dem Nabodbogen, um erst einmal die "Großwetterlage" zu bestimmen. Wenn ich jetzt die Achsen rückwärts bewege, dann landet der AC auf dem "Ufo-Grad" (23° bis 24° Jungfrau): Aufbrechen eines immensen Bedürfnisses nach persönlichem Freiraum; die Welt soll wieder verzaubert werden; der Ernüchterung überdrüssig; Aufforderung zu einer grundlegenden Neuorientierung (MiRo) . Da zeigt sich sicher schon zu einem Teil dein Wunsch nach einem Wechsel.

Vorwärts bewegt kommt der AC auf 6° Steinbock: mit aller Kraft sollen die eigenen Vorstellungen durchgesetzt werden; eine Führungsposition einnehmen (wollen); im Freundeskreis trennt sich die Spreu vom Weizen; massiv Anerkennung und Ablehnung provozieren; vom eigenen Missionsgeist erfüllt sein.

Auch hier zeigt sich der Wunsch nach mehr Selbstbestimmtheit, allerdings in einer stark "verbissenen" Form. Das kann natürlich eine enorme Motivation sein, um zu suchen und einen Wechsel zu forcieren, aber es ist auch möglich, dass man mit einer Art Tunnelblick unterwegs ist und dadurch Angebote oder Chancen, die leicht von den eigenen Vorstellungen abweichen, vollkommen übersieht. Diese Gefahr sehe ich bei dir tatsächlich, denn in deinem Horoskop finden sich keine diesem Grad entsprechenden Konstellationen (Ju/Pl), aber jede Menge Sa/Pl-Konstellationen, die an Haus 10 gekoppelt sind. Es handelt sich also um eine gegenpolare Auslösung, was bedeutet, dass da etwas auf dich zukommt und zwar im weniger guten Sinne. Das könnten tatsächlich Absagen auf Bewerbungen sein, es kann aber auch sein, dass du beispielsweise in Bewerbungsgesprächen nicht adäquat reagierst, weil du so sehr auf dein Ziel fixiert bist.

Ganz so hart wie dieser letztgenannte Grad löst der "Ufo-Grad" nicht aus, allerdings ist auch er komplett auf den überpersönlichen Bereich bezogen, also auf etwas, worauf du willentlich wenig Zugriff hast (IV. Quadrant). Eine Komponente zielt auf dein soziales Umfeld, das Milieu, in dem du dich bewegst. Da es sich hierbei um Ju/Ne handelt und Jupiter in deinem Horoskop in Haus 9 steht, wäre denkbar, dass du einen Brotberuf über Beziehungen oder aber in den Kreisen, in denen du dich üblicherweise bewegst, findest (Jupiter ist Herrscher von 2). Dennoch stellt sich angesichts dieser Auslösung die Frage, wie realistisch dein Wunsch nach einem Jobwechsel ist. In einigen Berufen wird dein Alter nur eine untergeordnete Rolle spielen, in anderen hingegen kann schon 50+ ein Grund sein, dich gar nicht erst bei der engeren Auswahl zu berücksichtigen.

Schöne Grüße
Rita
»Sorgen sind ein Missbrauch der Phantasie.«

Indisches Sprichwort

Benutzeravatar
Sofija SCH
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: Mi 15. Mai 2019, 18:54
Wohnort: Berlin, Dahlem
Methode: Alles

Werde ich erfolgreich den Job wechseln?

Beitrag von Sofija SCH » So 9. Jun 2019, 15:53

Liebe Rita,

erstmal vielen Dank, dass du dir an einem schönen Sonntag Zeit genommen hast, mir mit deiner Deutung zu helfen.

Ich bin seit fast 5 Jahre im Angestellten Verhältnis und habe eine sehr schöne Aufgabe, eigentlich.
Damit ist auch die materielle Absicherung gegeben.
Es gibt dabei einen Hacken: der Arbeitspensum und die Arbeitsverdichtung sind enorm, da reichen 40Std die Woche bei weitem nicht aus, um alles zu schaffen. Zumal ich keine Vertretung habe usw....Hinzu kommt, dass es da auch wenig Spielraum für eigene Ideen gibt.
Das alles geht auf die Dauer an die Substanz, es bleibt wenig Zeit für die Familie und das Privatleben. Und das brauche ich im Moment sehr.

Deine Deutung AC Jungfrau etc. trifft daher zu auf mein Empfinden, auf die jetzige Situation.

Als meine Berufung sehe ich die Museumspedägogik, die Tätigkeit erfüllt mich vollkommen.
Leider sind 90 % der Kollegen in diesem Bereich Honorarkräfte. Das heißt, man kann davon nicht leben, es sei denn, man hat einen Lebenspartner der gut verdient.

Vielleicht ist diese meine Berufung, mein Tunnelblick von dem du sprichst.
Ich habe mich im Museumsbereich für ein paar feste Stellen beworben und in der Tat einige Absagen bekommen. Ich habe es vor, mich noch weiter zu bewerben.
Und ja, es ist in dem Bereich leider so, dass man mit 50+ für manche Aufgaben in diesem Feld als "zu alt" gilt.

Netzwerken (=Beziehungen) sind das A und O in diesem Bereich.
Ich habe meine Beziehungen nie dafür benutzt, um Vorwärts zu kommen. Dafür bin ich vielleicht zu blöd, oder naiv. Es liegt aber auch vermutlich, wie du schon an einer anderen Stelle erwähnt hast, an meiner Art der Kommunikation.

Zuletzt habe ich mich beworben um eine Stelle als Museumspädagogin (Festanstellung) in einem neuen Kindermuseum, das im Herbst eröffnen soll.
Ich bin gespannt, was daraus wird.
Nach dem Urlaub werde ich es dann versuchen, aus dem Tunnel raus zu kommen.

Aber jetzt gehe ich im einzelnen an die Deutungspunkte ran, die du beschrieben hast.... UFO-Grad? , finde ich interessant.

Ganz liebe Grüße und schöne Pfingsten
Sofija

Benutzeravatar
Sofija SCH
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: Mi 15. Mai 2019, 18:54
Wohnort: Berlin, Dahlem
Methode: Alles

Werde ich erfolgreich den Job wechseln?

Beitrag von Sofija SCH » Mo 10. Jun 2019, 07:52

Hallo Rita

Du schreibst
. Diese Gefahr sehe ich bei dir tatsächlich, denn in deinem Horoskop finden sich keine diesem Grad entsprechenden Konstellationen (Ju/Pl), aber jede Menge Sa/Pl-Konstellationen, die an Haus 10 gekoppelt sind. Es handelt sich also um eine gegenpolare Auslösung, was bedeutet, dass da etwas auf dich zukommt und zwar im weniger guten Sinne.
Was wären denn die“ entsprechenden Konstelationen von Ju/Pl“ ?

Und was heißt das "jede Menge" Sa/Pl Konstelationen?
Ich sehe nur diese Opposition im Radix?
Ist mit "gegenpolare Auslösung" diese Opposition gemeint?
Gegenpolare Auslösung, bedeutet immer etwas nicht so gutes oder? Kann man damit auch so etwas wie "Pech" verstehen?
Z. B. Saturn im 1. H. in Opposition zu Mars in 7. H.?

Liebe Grüße
Sofija

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3776
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Werde ich erfolgreich den Job wechseln?

Beitrag von GreenTara » Mo 10. Jun 2019, 14:00

Hallo Sofija :)
Sofija SCH hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 07:52
Was wären denn die“ entsprechenden Konstelationen von Ju/Pl“ ?
Das wären z. B.:
Jupiter in Haus 8
Pluto in Haus 9
Herrscher von 8 in 9 und umgekehrt
Jupiter und Pluto in Konjunktion oder hartem Aspekt zueinander
Jupiter in Konjunktion oder hartem Aspekt zum Herrscher von 8
Pluto in Konjunktion oder hartem Aspekt zum Herrscher von 9
Herrscher von 8 und 9 in Konjunktion oder hartem Aspekt zueinander
Und was heißt das "jede Menge" Sa/Pl Konstelationen?
Das heißt, was es heißt, analog zu den eben aufgezählten Jupiter-Pluto-Geschichten, und dahinter verbirgt sich eben mehr als die Saturn/Pluto-Opposition:

Sofija.png
Sofija.png (200.98 KiB) 782 mal betrachtet
Ist mit "gegenpolare Auslösung" diese Opposition gemeint?
Auch, aber nicht nur. Zum Beispiel ist auch das Quadrat des Herrschers von 8 zu Saturn ausgelöst, also das Merkur/Saturn-Quadrat.
Gegenpolare Auslösung, bedeutet immer etwas nicht so gutes oder?
"Immer" gibt es selten etwas in der Astrologie. :) Gegenpolar bedeutet erst einmal: Etwas kommt auf dich zu. Das muss nicht zwangsläufig etwas Ungutes sein.
Kann man damit auch so etwas wie "Pech" verstehen?
Z. B. Saturn im 1. H. in Opposition zu Mars in 7. H.?
Wie meinen? :confused: Warum sollte eine Mars/Saturn-Opposition "Pech" sein?

Schöne Grüße
Rita
»Sorgen sind ein Missbrauch der Phantasie.«

Indisches Sprichwort

Benutzeravatar
Sofija SCH
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: Mi 15. Mai 2019, 18:54
Wohnort: Berlin, Dahlem
Methode: Alles

Werde ich erfolgreich den Job wechseln?

Beitrag von Sofija SCH » Mo 10. Jun 2019, 22:57

Hallo Rita,

ich danke dir für die Antwort :)

Deine Grafik ist super für mich. Hilft mir auch, wobei ich noch viel lernen muss. Aber daran seh ich auch, wie kompliziert alles ist, zumindest für mich.

Eine Frage noch:
Bei Merkur steht 100%. Heißt das, dass er der meist aspektierte Planet bei mir ist? Oder bedeutet das etwas anderes?

Mit "Pech" meinte ich eigentlich den Saturn im 4./5. Haus.

Liebe Grüße
Sofija

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3776
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Werde ich erfolgreich den Job wechseln?

Beitrag von GreenTara » Di 11. Jun 2019, 17:03

Hallo Sofija :)
Sofija SCH hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 22:57
Eine Frage noch:
Bei Merkur steht 100%. Heißt das, dass er der meist aspektierte Planet bei mir ist? Oder bedeutet das etwas anderes?
Das siehst du ganz richtig: Merkur ist der am stärksten vernetzte Planet in deiner Radix. :yes:
Mit "Pech" meinte ich eigentlich den Saturn im 4./5. Haus.
Hm, das ist dann aber keine Mars/Saturn-Opposition in 1 und 7. :) Saturn steht bei dir - mit Campanus-Häusern genau auf der Hausspitze 5. Da kann es in Arbeit ausarten, wenn man versucht, Spaß zu haben. :D Bei mir steht Saturn in 5, ich mag z. B. fast keine Gesellschaftsspiele und war in jüngeren Jahren eine richtige Spielverderberin. Spaß gemacht hat mir Skat spielen.

Saturn kommt in deinem Horoskop aus Haus 3. Das heißt beispielsweise, dass dir das, was du körperlich, also über Mimik, Gestik, Sprache etc. ausdrücken kannst, tatsächlich sehr liegt. Ich würde das als eine sehr geeignete Konstellation für Pädagogen betrachten. Da Saturn auf Spitze 5 gleichzeitig eine Sonne/Saturn-Konstellation ist, kann man davon ausgehen, dass du sehr gewissenhaft und genau bist, im Sinne eines "normensetzenden Vorbildes". Die Maßstäbe zu setzen, liegt an dir. Deswegen ist ein Job ohne eigenen Gestaltungsspielraum auch eher nicht geeignet für dich.

Was ich unterschlagen habe: Ich hatte erst einmal nur für das laufende Jahr nachgesehen. Ab Oktober läuft Jupiter über die Spitze deines 2. Hauses, und da es das Haus ist, über das Jupiter herrscht, könnte sich hier in punkto Brotberuf tatsächlich etwas ergeben. Ich drücke dir die Daumen.

Schöne Grüße
Rita
»Sorgen sind ein Missbrauch der Phantasie.«

Indisches Sprichwort

Benutzeravatar
Sofija SCH
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: Mi 15. Mai 2019, 18:54
Wohnort: Berlin, Dahlem
Methode: Alles

Werde ich erfolgreich den Job wechseln?

Beitrag von Sofija SCH » Mi 12. Jun 2019, 08:38

Hallo Rita,
Danke dir für deine Rückmeldung :)

Mit Saturn im 5. H muss ich sagen, dass ich Spaß an Gesellschaftspielen habe (außer Skat, das kann ich nicht) aber Schach, Scrabble, Tabu,.... Wir haben zu Hause einen Scharnk voll mit den Spelen...
Vielleicht kommt dabei die Merkur Komponente bei mir durch? :) Spelen ist in der Pädagogik auch nicht unwesentlich...

Ich liebe auch das Meer, es ist mein Element. Ich kann wochenlang am Strand Spaß haben, ganz ohne Spielzeug und Menschen und es wird mir dort nie langweilig. Ich meine dabei nicht am Strand stundenlang lesen. Das kann ich auch. Aber im Wasser sein, da mutiere ich zu Fisch.

Mimik und Gestik und Sprechen mich Nachdruck sind in der Tat bei mir sehr ausgeprägt. Das hat Vor - und Nachteile. Es fällt mir schwer zu verbergen, was ich fühle und denke. Das ist aber auch ein kulturelles Phänomen, ich komme aus Serbien, dort redet man viel und laut und mit Händen und Füßen. :lol:

Dir danke ich erstmal und wünsche dir auch alles Gute, und dass du ein Spiel entdeckst, dass dir Spaß macht!
Nun hoffe ich, dass mir der Ju Work&Life Balance bringen wird.

Liebe Grüße
Sofija

PS. SA/MA Opposition in 1.H /7.H war aus einem anderen Horoskop. Wahrscheinlich ein lebenslanges Ringen mit sich und den anderen?

Antworten