Familiengründung

Diskussion persönlicher Horoskope
Benutzeravatar
Sunshine
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 17:51
Wohnort: Dresden
Methode: Klassisch

Familiengründung

Beitrag von Sunshine »

Hallo alle zusammen,
jetzt geht es mal um eine Frage. Kann man anhand eines Horoskopes erkennen, ob die Gründung einer Familie überhaupt im Leben vorgesehen ist. Es gibt ja ewige Singles die nie dem richtigen Partner über den Weg laufen.
Wenn zum Beispiel im Haus 7 kein einziger Planet steht. Hat das da etwas zu bedeuten?
Dankeschön
LG

Benutzeravatar
Traumprinz
Administration
Beiträge: 571
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Familiengründung

Beitrag von Traumprinz »

Hallo Sunshine :)

Schwieriges Thema, finde ich und eines, das auch gerne mal kontrovers diskutiert wird; also generell die Tatsache, ob und wie viel man aus dem Radix über den konkreten Lebensweg herleiten kann. Aber vielleicht finden sich ja ein paar Meinungen zusammen hier.
Sunshine hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 18:04
Wenn zum Beispiel im Haus 7 kein einziger Planet steht. Hat das da etwas zu bedeuten?
In Anbetracht dessen, dass in den meisten Horoskopen ziemlich viele Häuser leer bleiben, würde ich der Tatsache nicht sonderlich viel Gewicht beimessen wollen. Zumal es ja immer noch den Herrscher des 7. Hauses gibt, den man untersuchen kann bezüglich seiner Position und Aspekte. Deutlicher (aber auch noch lange nicht eindeutig) wären einschränkende Planeten in 7. Aber um als Paradebeispiel mal den SA in 7 zu nehmen: das KANN man übersetzen mit "keine Partner", man kann es aber genauso gut interpretieren als eine Hinwendung zu saturnischen Persönlichkeiten.

Und aus TPA-Sicht ist das siebte Haus in diesem Fall sowieso nicht unbedingt zielführend, denn verbindlich wird es erst in 8.

Alle Klarheiten beseitigt bis jetzt? ;)

Liebe Grüße,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Sunshine
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 17:51
Wohnort: Dresden
Methode: Klassisch

Familiengründung

Beitrag von Sunshine »

Hallo Björn


Ja wirklich alle Klarheiten beseitigt. 😇



Der Jupiter ist im Haus 8 zu finden. Gibt es da noch mehr Unklarheiten
Ich hatte gehört Haus 7 spielt ne große Rolle, aber wenn es doch eher das Haus 8 ist..

Benutzeravatar
Traumprinz
Administration
Beiträge: 571
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Familiengründung

Beitrag von Traumprinz »

Hallo Sunshine :)
Sunshine hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 20:12
Gibt es da noch mehr Unklarheiten
Ja, eine wesentliche hatte ich angeführt:
Traumprinz hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 18:52
Schwieriges Thema, finde ich und eines, das auch gerne mal kontrovers diskutiert wird; also generell die Tatsache, ob und wie viel man aus dem Radix über den konkreten Lebensweg herleiten kann.
Ich persönlich bin eher der Meinung, dass höchstens gewisse Tendenzen zu erkennen sind und habe das auch begründet.

Was die Gewichtung der Häuser bei dem Thema angeht, können unterschiedliche Schulen durchaus unterschiedliche Ansichten vertreten. Ich hatte deine allgemein gehaltene Frage aber auch eher allgemein beantwortet, so als Einstieg in eine mögliche Sammlung von Ansätzen, falls andere sich noch beteiligen möchten.

Da du aber anscheinend etwas ganz anderes willst, nämlich eine konkrete Radixdeutung, kann ich dir noch einen Tipp mitgeben (ich bin an der Stelle nämlich raus mangels Bereitschaft und mangels Expertise): ohne vollständige Daten (kannst du im Profil vervollständigen, dort können es nur angemeldete Nutzer sehen) wirst du hier wenig bis keine Bereitschaft finden, auf deine Thematik einzugehen. Mit Puzzlestückchen kann keiner was anfangen und auch wenn es möglich ist, sich mit gewissen Informationen ein Radix quasi "nachzubauen" ist das ein unnötiger Aufwand. Zumal, wie schon angesprochen, verschiedene Schulen unterschiedlich arbeiten. Das geht schon bei den verwendeten Häusersystemen los...

Liebe Grüße,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Sunshine
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 17:51
Wohnort: Dresden
Methode: Klassisch

Familiengründung

Beitrag von Sunshine »

Hallo Björn,

danke erstmal. Na ja ich wollte bisschen selbst nachbauen. Ich glaube ich sehe aber ein, dass ich dazu noch viel zu wenig weiß.

Ich werde mal die Daten im Profil eingeben und vielleicht findet sich jemand für eine kleine Analyse.

Liebe Grüße
Sunshine

Seschat
Mitglied
Beiträge: 243
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:11

Familiengründung

Beitrag von Seschat »

Hi Sunshine :)

Es ist ein verbreiteter Irrtum zu glauben, dass ein Horoskop eindeutige Aussagen macht, was einem Mensch in der Zukunft erwartet. :)
Sunshine hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 18:04
jetzt geht es mal um eine Frage. Kann man anhand eines Horoskopes erkennen, ob die Gründung einer Familie überhaupt im Leben vorgesehen ist. Es gibt ja ewige Singles die nie dem richtigen Partner über den Weg laufen.
Wenn zum Beispiel im Haus 7 kein einziger Planet steht. Hat das da etwas zu bedeuten?
Eine interessante Frage, ob ein Mensch jemals selbst eine Familie gründet?

Das 7. Haus ist hierbei sicher nicht die richtige Adresse, ich würde mich da eher auf den IC und das 12. Haus stürzen, warum erkläre ich gerne weiter unten.

Da du dich recht bedeckt hältst und nicht viel beisteuerst aus deiner Lebenserfahrung, ist es schwierig, eine Aussage zu machen, die dich letztlich zufrieden stellen wird. Auch ein Astrologe kann nur wenig zu deiner persönlichen Lage sagen, wenn du die Diskussion nur kopflastig anpacken willst.
Inzwischen hast du deine Daten eingestellt und ich denke, du möchtest mehr dazu erfahren, richtig?!

Die Frage ist doch, warum du keine Bindung eingegangen bist und ob das immer so war oder ob es in der Vergangenheit schon funktionierende Beziehungen gab?

Wie @Björn schon erklärt hat, ist das 7. Haus nicht spezifisch für (verbindliche) Partnerschaften.

Ich habe oft erlebt, dass Schütze AC Menschen Spätzünder sind. Das nur mal so ganz nebenbei. Dein Lebensherrscher der Jupiter geht interessanterweise keine Verbindungen mit anderen Planeten ein, und steht - wie du schon geschrieben hast - im 8. Haus. Ob ein Mensch eine tiefe Sehnsucht nach Anbindung hat, und sich fortpflanzen will, ist meines Erachtens mehr im 12. Haus zu erkennen, weil Einfühlungsvermögen und Bindungsprägungen schon vorgeburtlich mitgegeben wird.

Wenn man die Bindungstheorie der Psychologie mit berücksichtigt, dann entsteht Bindung schon pränatal. Lange Geschichte, kann ich hier nicht so vertiefen. Allgemein kann man sagen, dass mit den 12 Häuser Themen der Mensch alle Aufgaben annehmen will, einige Häuser sind stärker andere schwächer. Auch wenn in bestimmten Häusern keine Planeten stehen, unterliegen sie doch der Energie des Zeichenherrschers, der an der Spitze des Hauses steht.

Da ich auch das 12. Haus mit einbeziehe, finde ich bei dir in diesem Haus den Uranus, der eine Opposition mit der Sonne bildet.
Die Sonne ist die Herrscherin der Löwe Energie, die im 8. Haus eingeschlossen ist. Diese Konstellation zeigt mir, dass du eine unabhängige Frau sein willst und Beziehungen vermutlich als einschränkend erlebst hast? Kann es sein, das Beziehungen bei dir mit Bindungsangst einhergeht?

Manche Menschen scheuen den Alltag in Bindungen und reagieren mit innerem Wiederstand, Alltags Problemen werden gleichgesetzt mit fehlender Lebensfreude? Die eingeschlossene Löwe Energie im 8. Haus (dem Haus der verbindlichen Verträge) könnte ein Hinweis darauf sein.

Aber wie gesagt, ohne dein Zutun und Offenheit, mit deinen gemachten Erfahrungen, bleibt alles nur theoretisch und
lehrbuchhaft.

Möglicherweise hast du eine Kindheit erlebt, die dich von Bindungen zurückschrecken lässt. Fehlte Wärme und bedingungsloses Vertrauen? Das wäre nur eine Interpretation, es gäbe noch andere.

Venus Herrscherin vom MC steht in Opposition (der Orb ist ein bisschen weit) zu diesem Punkt, da drängt sich mir die Frage auf, hältst du den gegengeschlechtlichen Partner für nicht zuverlässig?

Gab es Kontrolle und Verletzungen in deinem Leben, auch das mag Einschränkungen bei der Bindungsbereitschaft mit sich bringen.

Nochmals zum Nachspüren, für deine Frage habe ich nicht nur die üblichen Aussagen der Häuser herangezogen, sondern das Entwicklungspotentiale und den Schwerpunkt auf IC und das 12. Haus mit gedeutet.

Planeten wie Mars / Saturn / Pluto / Uranus / Neptun können auf pränatale Themen hinweisen, im Gesamtzusammenhang natürlich auch die Konstellation von Mond. Bei der IC Achse Aussage bezieht sich das Gesagte auf deine Familie, Gefühle und tiefe Geschichte.

Letzte Anmerkung, die Frage ist recht subtil, denn eine Partnerschaft eingehen und Familien gründen, also Kinder bekommen, ist ja nicht automatisch dasselbe. ;)

Es wäre schön, wenn du darauf nochmals eingehst.

Ich bin sehr gespannt auf deine Rückmeldung.

Viele Grüße
Seschat
Die Gezeiten im Leben des Menschen erkennen und die Flut zu nutzen wissen... William Shakespeare

Benutzeravatar
Sunshine
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 17:51
Wohnort: Dresden
Methode: Klassisch

Familiengründung

Beitrag von Sunshine »

Danke für deine ausführliche Beschreibung.
Bei der Familiengründung geht es mir auch um Kinder.
Ich war mehrmals im Ausland habe viel von der Welt gesehen. Freunde sind mir sehr wichtig. Bin sehr kontaktfreudig und offen.
Sehr lange Beziehungen hatte ich nicht. Bin mal sehr verletzt wurden und ins Ausland geflüchtet.

Eine besonders enge Bindung mit meinen Eltern habe ich nicht.

Sehnsucht nach einer erfüllenden Beziehung habe ich, allerdings bisher nicht sehr erfolgreich. Habe die geeigneten Partnerinnen für die Erfüllung meines Kinderwunsches noch nicht gefunden.

Habe manchmal tief im inneren habe ich Angst.
LG

Benutzeravatar
Traumprinz
Administration
Beiträge: 571
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Familiengründung

Beitrag von Traumprinz »

Hallo Sunshine :)
Sunshine hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 21:35
Na ja ich wollte bisschen selbst nachbauen. Ich glaube ich sehe aber ein, dass ich dazu noch viel zu wenig weiß.
Finde ich trotzdem durchaus löblich. :yes: Du kannst ja mal deine Ansätze zusammentragen, denn auch wenn das möglicherweise in eine "falsche" Richtung geht, schult es trotzdem deine Interpretationsfähigkeit.

Ich habe auf jeden Fall mal dein Bildchen mitgebracht, damit man auch sehen kann, wovon wir reden (allerdings mit Campanus-Häusern):

sunshine.png
sunshine.png (190.3 KiB) 362 mal betrachtet
Liebe Grüße,
Björn

PS: Wahrscheinlich bin ich altmodisch, aber mit über 40 noch über Kinder nachzudenken, finde ich etwas gewagt.
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Sunshine
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 17:51
Wohnort: Dresden
Methode: Klassisch

Familiengründung

Beitrag von Sunshine »

Dankeschön auch dir Björn

Ja stimmt schon irgendwie mit dem Alter. Der war irgendwie weg.

Seschat
Mitglied
Beiträge: 243
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:11

Familiengründung

Beitrag von Seschat »

Hi Sunshine

Eine Rückmeldung sieht für mich in der Regel anders aus, als das was du hier mitteilst. Es könnte nicht schaden, an deiner Dialogfähigkeit zu arbeiten.
Ich bin enttäuscht, dass du nicht spezifisch auf die eine oder andere Äußerung eingegangen bist. Astrologie im Foren lebt vom Austausch und mein Antwort war schon sehr spezifisch, ich habe dich ernst genommen und bin auf dein Anliegen eingegangen.

Entweder bis du schreibfaul und möchtest weiterhin nur bruchstückhaft dich äußern oder aber geheimnisumwittert bleiben.

Mir ist zum Beispiel nicht klar, ob du eine Frau oder ein Mann bist! Den Hinweis mit den Partnerinnen kann man so oder so sehen. :)

Auf jeden Fall sollte das nicht Schule machen, sich in Foren bedienen zu lassen und das war´s dann.

Einen müden Dank möchte niemand. Sei´ drum, ich bin hier raus.

Seschat
Die Gezeiten im Leben des Menschen erkennen und die Flut zu nutzen wissen... William Shakespeare

Benutzeravatar
Sunshine
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 17:51
Wohnort: Dresden
Methode: Klassisch

Familiengründung

Beitrag von Sunshine »

Es tut mir leid das du es so aufgefasst hast. Ich dachte meine Antworten waren ausreichend.

Seschat
Mitglied
Beiträge: 243
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:11

Familiengründung

Beitrag von Seschat »

Sunshine hat geschrieben:
Do 11. Jun 2020, 15:13
Es tut mir leid das du es so aufgefasst hast. Ich dachte meine Antworten waren ausreichend.

Und jetzt setzt du dem Ganzen noch eine Krone auf, indem du hier etwas Wesentliches weggelassen hast, was von Bedeutung ist. :king:


@ Sunshine, du spielst nicht mit offenen Karten, für den nicht eingeweihten Leser sieht es jetzt so aus, als habest du alles richtig gemacht und nur ich Seschat reagiere überempfindlich. Dass etwas nicht stimmte, und nicht rund war, habe ich schon von Anfang an gespürt, auf mich wirkte die Anfrage nicht authentisch.

Ich möchte dich bitten, es auch hier zu schreiben, was sich hinter deiner Anfrage verbirgt, erklärst den geneigten Lesern was Sache ist.

Es nützt gar nichts, es nur mir per PN zu schreiben, schließlich hast du hier angefragt, dann schildere bitte auch hier die näheren Umstände.


:) :) :)
Zuletzt geändert von Seschat am Do 11. Jun 2020, 17:53, insgesamt 1-mal geändert.
Die Gezeiten im Leben des Menschen erkennen und die Flut zu nutzen wissen... William Shakespeare

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 670
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Familiengründung

Beitrag von frajoscha »

Hallo Sunshine,

Ich möchte nicht auf Deine ganz spezielle Befindlichkeit eingehen, sondern aufzeigen was alles in einem Radix
eine Rolle spielen wird.

Bezweifeln möchte ich, ob aus dem Radix heraus scheint, dass Jemand heiraten wird, ob er/sie eine Familie
gründen wird oder ob jemand Beziehungen unterhalten wird –kurz oder lang- oder gänzlich beziehungsfrei
bleiben wird.

Bleiben wir bei klarem Verstand wissen wir, dass mehrere Beziehungen eingegangen werden können ohne
bleibende Folgen.

Wir wissen auch, das geschlossenen Ehen kinderlos bleiben können oder auch nicht.

Saturn in 7 zeigt, dass das Thema Partnerschaft, Begegnungen erschwert sein können durch die Art des
Inhaltes von dem Saturn Hausherrscher ist.

Saturn in 7 kann durchaus auch Verbindungen anzeigen die langsam zustande kommen oder nur von kurzer
Dauer sein können.

Saturn in 7 kann generell anzeigen, dass mehrere Anläufe zu keinem befriedigendem Ergebnis führen.

Ob Haus 7 leer ist oder nicht, ist eher zweitrangig; entscheiden ist wie Herr von 7 eingebettet ist.

Es wurde hier schon angeführt, dass die essentiellen und akzidentiellen Würden des 7.-Hausherrn und
seine Verwobenheit mit anderen Planeten eine wesentliche Rolle spielen, wie sich die Anbahnung oder
Gestaltung von Beziehungen gestalten.

Jedenfalls wird es hilfreich sein zu wissen, wofür die Beziehung steht, welche Aufgabe sie beinhaltet.
Es sollte klar sein welchen Part der Gemeinschaftlichkeit man zu übernehmen hat oder will oder geeig-
net ist. Wenn man bereit ist sich auf eine Selbstumwandlung einzulassen ist schon viel gewonnen.

Es gibt Zeugnisse die Familiengründungen als viel eher wahrscheinlich anzeigen, aber nicht garantieren.

In Summe würde ich keine Aussage machen wollen, selbst wenn das Radixbild vor mir läge, ob eine lang
dauernde, gedeihliche Partnerschaft oder gar Familie grundsätzlich gegeben ist.

Alles ist möglich. Es kommt nur auf das WIE an. Eine Dame mit der ich einmal ins Gespräch kam sagte
mir "Die Frauen müssen sich entscheiden, ob sie Recht haben wollen oder ob sie lieben wollen".
Ich meine, dass diese Erkenntnis ebenso für Männer gilt.
frajoscha

Benutzeravatar
Sunshine
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 17:51
Wohnort: Dresden
Methode: Klassisch

Familiengründung

Beitrag von Sunshine »

Seschat hat geschrieben:
Do 11. Jun 2020, 17:40
Sunshine hat geschrieben:
Do 11. Jun 2020, 15:13
Es tut mir leid das du es so aufgefasst hast. Ich dachte meine Antworten waren ausreichend.

Und jetzt setzt du dem Ganzen noch eine Krone auf, indem du hier etwas Wesentliches weggelassen hast, was von Bedeutung ist. :king:


@ Sunshine, du spielst nicht mit offenen Karten, für den nicht eingeweihten Leser sieht es jetzt so aus, als habest du alles richtig gemacht und nur ich Seschat reagiere überempfindlich. Dass etwas nicht stimmte, und nicht rund war, habe ich schon von Anfang an gespürt, auf mich wirkte die Anfrage nicht authentisch.

Ich möchte dich bitten, es auch hier zu schreiben, was sich hinter deiner Anfrage verbirgt, erklärst den geneigten Lesern was Sache ist.

Es nützt gar nichts, es nur mir per PN zu schreiben, schließlich hast du hier angefragt, dann schildere bitte auch hier die näheren Umstände.


:) :) :)
Also es soll gar nicht so aussehen als hätte ich alles richtig gemacht.
Habe ich mit Sicherheit nicht, denn ich bin ein Mensch mit Fehlern.
Ja ich frage für einen Kumpel, deshalb kann ich nicht auf alles antworten. Ok

Benutzeravatar
Sunshine
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi 10. Jun 2020, 17:51
Wohnort: Dresden
Methode: Klassisch

Familiengründung

Beitrag von Sunshine »

frajoscha hat geschrieben:
Do 11. Jun 2020, 17:53
Hallo Sunshine,

Ich möchte nicht auf Deine ganz spezielle Befindlichkeit eingehen, sondern aufzeigen was alles in einem Radix
eine Rolle spielen wird.

Bezweifeln möchte ich, ob aus dem Radix heraus scheint, dass Jemand heiraten wird, ob er/sie eine Familie
gründen wird oder ob jemand Beziehungen unterhalten wird –kurz oder lang- oder gänzlich beziehungsfrei
bleiben wird.

Bleiben wir bei klarem Verstand wissen wir, dass mehrere Beziehungen eingegangen werden können ohne
bleibende Folgen.

Wir wissen auch, das geschlossenen Ehen kinderlos bleiben können oder auch nicht.

Saturn in 7 zeigt, dass das Thema Partnerschaft, Begegnungen erschwert sein können durch die Art des
Inhaltes von dem Saturn Hausherrscher ist.

Saturn in 7 kann durchaus auch Verbindungen anzeigen die langsam zustande kommen oder nur von kurzer
Dauer sein können.

Saturn in 7 kann generell anzeigen, dass mehrere Anläufe zu keinem befriedigendem Ergebnis führen.

Ob Haus 7 leer ist oder nicht, ist eher zweitrangig; entscheiden ist wie Herr von 7 eingebettet ist.

Es wurde hier schon angeführt, dass die essentiellen und akzidentiellen Würden des 7.-Hausherrn und
seine Verwobenheit mit anderen Planeten eine wesentliche Rolle spielen, wie sich die Anbahnung oder
Gestaltung von Beziehungen gestalten.

Jedenfalls wird es hilfreich sein zu wissen, wofür die Beziehung steht, welche Aufgabe sie beinhaltet.
Es sollte klar sein welchen Part der Gemeinschaftlichkeit man zu übernehmen hat oder will oder geeig-
net ist. Wenn man bereit ist sich auf eine Selbstumwandlung einzulassen ist schon viel gewonnen.

Es gibt Zeugnisse die Familiengründungen als viel eher wahrscheinlich anzeigen, aber nicht garantieren.

In Summe würde ich keine Aussage machen wollen, selbst wenn das Radixbild vor mir läge, ob eine lang
dauernde, gedeihliche Partnerschaft oder gar Familie grundsätzlich gegeben ist.

Alles ist möglich. Es kommt nur auf das WIE an. Eine Dame mit der ich einmal ins Gespräch kam sagte
mir "Die Frauen müssen sich entscheiden, ob sie Recht haben wollen oder ob sie lieben wollen".
Ich meine, dass diese Erkenntnis ebenso für Männer gilt.
frajoscha
Ich habe mal gelesen Astrologen könnten dir sogar sagen wenn man stirbt. Das ist aus ethnischer Gründen natürlich nicht erlaubt. Was für mich natürlich verständlich ist.
Andererseits ist die Zukunft änderbar.
Aber es wurden auch schon Vorhersagen getroffen, das man im Jahr xxxc seine Frau fürs Leben kennenlernt. Das traf auch schon mal ein.
Aber manchmal sucht man verzweifelt und kann sich nicht erklären warum es nicht mit der richtigen Partnerin klappt. Ist das nicht doch Schicksal bzw. vorgegeben.
Na ja sei es drum es ist schön wenn man sich hier soviel mitnehmen kann.

Antworten