Was bedeutet es wenn Planeten in Häuser "übergehen"?

Diskussion persönlicher Horoskope

Moderator: Seschat

Benutzeravatar
Okiin
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Di 27. Apr 2021, 21:00
Methode: Klassisch

Was bedeutet es wenn Planeten in Häuser "übergehen"?

Beitrag von Okiin » Do 28. Apr 2022, 10:24

Hallo alle zusammen,

Ich bin etwas verwirrt bei mir steht zum Beispiel meine Venus ist in "Haus/56"? was bedeutet das? hat die Venus in meinem persönlichen Horoskop in beiden Bereichen einen stärkeren Einfluss? wie kann ich diese Information für mich nutzen?

Und was bedeutet es wenn mehrere Planeten und Zeichen in einem Haus sind?

Bei mir zum Beispiel das 4. Haus. lässt mich irgendwie nicht in Ruhe...


Ich wäre für jeden Tipp dankbar! :) :)

Liebe Grüße,

Niko

Seschat
Moderation
Beiträge: 390
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:11

Was bedeutet es wenn Planeten in Häuser "übergehen"?

Beitrag von Seschat » Do 28. Apr 2022, 11:26

Hallo Niko :)

Schön, wieder von die zu lesen.

Wenn deine Datenangaben korrekt sind, liegt deine Venus mit dem Placidus Häuser System im 5. Haus und mit Campanus voll im 6. Haus im Steinbock.

Und zur 2. Frage, oft sich mehrere Zeichen in den Häusern, die meisten Astrologen deute nur das Zeichen, in dem die Spitze des Hauses fällt.

Du hast Chiron und Pluto im 4. Haus und die Lilith (ich deute mit Campanus Häusern).

Im 4. Haus geht es um den seelischen Urgrund und Heimat.

Lilith im vierten Haus zeigte eine ambivalente Kraft und eine wechselhafte Beziehung zur eigenen Familie.

Zu beobachten ist manchmal auch ein überaus kreatives Wesen, das einen guten Zugang zu eigenen Seelentiefen hat.

Pluto im vierten Haus und auch Herrscher des 4. Hauses (Skorpion) also wichtig.

Zeigt vielleicht extreme Tiefen in den Emotionen an, was zu großer Leidenschaft im Positiven wie im Negativen führen kann.

Gefühle werden ganz oder aber gar nicht ausgelebt (kann ein Hinweis auf verdrängte Emotionalität sein).

Als Kind wird man stark von der Mutter beeinflusst, was lang nachhallen kann.

Diese Menschen haben starke Überzeugungen, die aus einer seelischen Tiefen kommen, und nicht immer eine Erklärung dafür haben.
Manche verdrängen auch ihre Gefühle und sie schlagen sich mit tiefsitzenden Problemen herum; es zeigt sich immer die Qualität an der Spitze des Hauses, bei dir der Skorpion.

Chiron zeigt die Fähigkeit an, wie wir uns von Verletzung befreien.

Oft haben die Menschen die Neigung zu einem brütenden Wesen, sucht inneren Reichtum und innere Heimat.
Es kann im 4. Haus auch um verletztes Urvertrauen gehen, aus irgendeinem Grund stehen die Belange der Mutter mehr im Vordergrund als die eigenen. Die es zu überwinden gilt. Chiron in 4 will inneren Frieden finden.

Beantwortet das deine Fragen?


Viele Grüße

Astrologische Beratung | astrologisches Coaching |Gesprächspsychotherapie |
Lebensberatung |geistig – seelisches Gesundheitsmanagement

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 776
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Was bedeutet es wenn Planeten in Häuser "übergehen"?

Beitrag von frajoscha » Mo 2. Mai 2022, 09:52

Hallo Okiin.

Die Bedeutung und Deutung mehrerer Planeten in einem Haus wird ausführlich beschrieben in:
Astrologia Gallica, Buch XXI, von Jean Baptiste Morin de Villefranche, Kapitel 2, Seite 85.
Übersetzt ins Deutsche von Erich Thaa.

Zu beziehen vom Chiron Verlag, Postfach 1250, D-712002 Tübingen, unter ISBN 3-925100-26-1.

Solch grundlegenden Fragen bedürfen eines geruhsamen Studiums.

Ein Planet ist und bleibt Herrscher seines Hauses, der dann seine beste Essenz zur Wirkung bringt,
solange er in seinem Haus verweilt.
Wandert ein Hausherrscher in ein anderes Haus, trägt dieser die Belange seines angestammten
Hauses mit ins nächste Haus. Dort findet dann eine Kombination des angestammten Hauses
mit dem neuen Haus statt.
Der Fokus des Planeten bekommt dann eine veränderte Wirk-und Blickrichtung.

Gruß frajoscha

Benutzeravatar
Ophiuchus
Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 19:22
Wohnort: 24631 Langwedel
Methode: Astromedizin, Herbalastrologie
Kontaktdaten:

Was bedeutet es wenn Planeten in Häuser "übergehen"?

Beitrag von Ophiuchus » So 8. Mai 2022, 22:40

Hallo an alle

In der astrologischen Literatur wird zwar sehr viel über die Sternzeichen und deren Sinninhalte geschrieben, bei den astrologischen Häusern hingegen wird es dann jedoch oft sehr dürftig. Zumal meistens nur auf ihre inhaltliche und Analogien der jeweiligen Häuser zu den entsprechenden astrologischen Zeichen hingewiesen wird. Das greift meiner Meinung nach aber viel zu kurz, denn meiner Erfahrung nach gilt der Tierkreis für die ganze Sippenverwandtschaft und der innere Häuserkreis hingegen nur für die gelebte Familie in einem Hausstand. Erst dann machen auch die von mir getroffenen Planetenzuordnungen zu den Familienmitgliedern und den jeweiligen Lebensthemen, was die Häuser ja auch sind, einen realen Sinn.
Ich habe dieses Gebiet daher auch nur als eine schematische Kurfassung beigefügt, weil die sich besonders bei der Erforschung des eigenen Schicksals und dem Sinn der Wiedergeburt, als überaus hilfreich erweisen kann.
Die inneren Planetenstände in den Häusern geben Hinweise auf die heute noch lebendem Familienmitglieder und die in den Tierkreiszeichen verweisen nämlich darauf, welche Ahnengeister sich um uns in den jeweiligen Lebensbereichen bemühen, indem sie sich als sogenannte Transite in unser Leben einschalten .


Haus Hausspitze im Hausspitze im Hausspitze im
kardinalen Zeichen fixen Zeichen beweglichen Zeichen

WI, KRE; WAG, STE STI, LÖ, SKO, WAS ZW, JUN, SCH, FIS,

Sie zeigen die Neigungen und Tendenzen im Leben

1. Haus leer ein sich in freier Weg- Lange Leitung Launen-, Plauderhaftigkeit
wahl Entwickelnder

besetzt markante Vielseitigkeit Festigkeit Beeinflußbarkeit


2. Haus leer Geldquellen-Erschlies- Geldzuflußhemmung vielseitige Geldquellen
sungs-Experimente

besetzt fördert Besitz, stabile Einkünfte gegen Vermögensbildung
Reichtum


3. Haus leer Tätigkeit am falschen verrannt, einseitig Niveaulosigkeit
Platz oder Bereich

besetzt fördert Genie und dient einer (fixen) nützliche Alltagrührigkeit
Schaffenskraft Idee



Haus Hausspitze im Hausspitze im Hausspitze im
kardinalen Zeichen fixen Zeichen beweglichen Zeichen

WI, KRE; WAG, STE STI, LÖ, SKO, WAS ZW, JUN, SCH, FIS,


4. Haus leer geringe Heimbindung Abhängigkeit Unstetigkeit

besetzt Beruf(ung) bestimmt Lebensbahn im Ort- durch Berufswechsel
die Entwicklung voraus festgelegt


5. Haus leer Glücksversäumnis Einsamkeit Liebeslauheit, unvital

besetzt Glück und Lebens- sich ausleben ziellose Genußsucht
genuß


6. Haus leer kraftvolle Unbe- Gesundheit sorglos
kümmertheit

besetzt Kraftverschleiß Versklavung durch Nervenschwäche
Arbeit.


7. Haus leer Einfluß durch verkannt in seinem der Umwelt ausgeliefert
Umwelt Wirken

besetzt Einfluß auf Umwelt bekannt und geschätzt wechselnder Einfluß


8. Haus leer karmisch frei sich aus allem sich dunklen Einflüssen
heraushalten entziehen.

besetzt gefährdet lädt Schuld auf sich verwaltet fremden Besitz


9. Haus leer gewissenlos Vorurteile Phantasielos, unbedeutend

besetzt erfolgreich zuverlässig, gesin- geschäftstüchtig
nungstreu


10. Haus leer Beruf ist Last Fron abhängig unselbständig.

besetzt Chef sein, Berufung Berufsfanatismus erwerbstüchtig, Manager
Politiker







Haus Hausspitze im Hausspitze im Hausspitze im
kardinalen Zeichen fixen Zeichen beweglichen Zeichen

WI, KRE; WAG, STE STI, LÖ, SKO, WAS ZW, JUN, SCH, FIS,


11. Haus leer unglücklich, lieblos Freudlosigkeit ungeschickt

besetzt Freundesqualitäten mitgehangen... Allerweltsfremd
nicht loskommen

Zum nachfolgenden 12. Haus will ich ein wenig mehr sagen, weil es den Lebensabend das Alter und die Umstände unseres Sterbens betrifft.

12. Haus leer paßt in diese Welt lebenssicher gute Nerven
.
Besetzt leistet und empfängt Einsamkeit glückliche Tätigkeit in der
Heimliche Hilfen Zurückgezogenheit


Wenn besetzt durch
Ma, Sat, NE. UR, PL Untergrundkämpfer Vereinsamung Lebensangst, Nervenkrisen0
Ausnutzung

Wenn besetzt durch
So, Mo, Merk.dann Licht unterm Scheffel Sackgassen übergangen und verdrängt
werden.

Die Spiegelachsen der Häuser


Was andere bieten Was man selbst erwartet

Haus 1. spiegelt sich im Haus 7.
Das Ich das Du.

Haus 2. „ „ „ Haus 8.
Eingang Ausgang

Haus 3. „ „ „ Haus 9.
Das Hier das Dort
Die Nähe die Ferne
Die Heimat die Fremde
Das konkrete Denken das abstrakte Denken

Haus 4 „ „ „ Haus 10.
Vergangenheit Zukunft
Jugend / Alter Lebenshöhe
Das Drinnen das Draußen

Haus 5. „ „ „ Haus 11.
Kinder Freunde, Konexion und Beziehungen
Die eigenen Handlungen und soziale Netzwerke,
die Früchte daraus.


Haus 6. „ „ „ Haus 12.
Krankheit, Arbeit, Geschäftigkeit Zurückgezogenheit, Einsamkeit
Soziale Einstellung Verfolgung, sich mißverstanden fühlen

Wir meinen zu wissen, daß die Zeit, wie wir sie kennen, eigentlich nur eine Achse zu haben scheint, nämlich die Linie von der Vergangenheit über die Gegenwart in die Zukunft.

Der Raum indessen hat drei Achsen; die zusammen die Raumkoordinaten unseres Lebensraumes bilden

1. von links nach rechts
2. von oben nach unten
3. und von vorn nach hinten.

Darum gehören auch drei Achsen im Horoskop dem Raum (Finalität) an und nur eine der Zeit (Kausalität) und das ist die Achse der Dynamik von Haus 4 – 10. das ist auch die Achse IC – MC.

Die Bedeutung der 6 einzelnen Häuserachsen nach dem Modell der >>Hamburger Schule<<


1. Die Achse der Statik:

Finalität 1. Raumkoordinate; Haus 1 – 7, die Asz – Desz. -- Achse.
Sie ist die Grundlage jedes Neugeborenen. Sie zeigt das an, was in ihm selbst ruht. Es kann durch seinen Partner oder die Anderen nur gefestigt, erschüttert aber nicht gewandelt werden. Forderung: Man sollte lernen sich anzupassen.


2. Die Achse der Stabilität:

Finalität 2. Raumkoordinate ; die Häuser 2 – 8.
Hier zeigen sich die Besitz- und Vermögensverhältnisse, die man für sich selbst gerne gefestigt sehen möchte. Sie werden eingeengt, erweitert oder gemindert durch Einflüsse aus dem 8. Haus: Also hauptsächlich durch Verluste, Tod, Erbschaft usw.


3. Die Achse der Labilität:

Finalität 3. Raumkoordinate, die Häuser 3 – 9.
Die hierunter fallenden Angelegenheiten sind ständig in einem labilen, schwebenden Zustand. Der jedoch völlig oder zumindest teilweise bei einem Fortzug in die Fremde unterbrochen werden kann. Wer abstrakt und philosophisch zu denken gelernt hat, der hat in diesem Lebensbereich gleichermaßen das konkrete und nur verstandesgemäße Denken überwunden.


4. Die Achse der Dynamik:

die Kausalität. Die Zeitkoordinate : Häuser 4 – 10.
Es ist die einzige Achse im Horoskop, die auf die Zeit bezogen ist. Aus Heim und Familie nimmt der Mensch seinen Ausgang, um dann seine eigene Welt, zu durchmessen, seinen eigenen Weg zu suchen. Das 4. Haus läßt man als Vergangenheit hinter sich um so dem Ungewissen und/oder seiner eigenen Zukunft entgegenzuschreiten. Diese Hausachse 4 –10 ist der Gegensatz zu der Hausachse 1 – 7.


5. Die Achse der Elastizität:

Haus 5 – 11.
Sie ist die Ergänzung zu dem Häuserpaar der Einnahmen und Ausgaben, durch die Achse 2-8,. Hier zeigt sich auch wie sich Einnahmen und Ausgaben regulieren lassen entweder durch Unternehmungen oder Einsparungen == 5 - 11. Haus.







6. Die Achse der Vibration oder Oszillation;

Haus 6 – 12.
Im sechsten Haus geht es um ein dauerndes Hin – und Herschwingen, Arbeit und Ruhe, Arbeit und Freizeit, Anspannung und Entspannung, Gesundheit und Krankheit, es geht dabei natürlich auch um Resonanzen und Emanationen usw.
Das alles wird durch das 12. Haus unterdrückt. Der Einfluß des 12. Hauses kommt daher auch einer gewaltsamen Erstarrung gleich. Die Art der Erstarrung kann man an der Besetzung des Hauses mit den verschiedenen Planeten erkennen. Es ist das Häuserpaar der Differenzierung zur Achse 5 – 9. Diese Grundaussagen über die Bedeutung der Häuserachsen bleiben eigentlich immer gleich, sie werden nur noch der Zielrichtung der Aussagen angepaßt, die ihrerseits durch die Planeten oder sonstige Faktoren, wie sensitive Punkte oder Halbsummen,die Aussagen vorgeben.
Als Beispiel nehmen wir dafür immer die sogenannten MC-HÄUSER !
Denn sie können am Besten die Willensausrichtung eines Menschen erfassen und der Kausalität == Ursache-Wirkungsprinzip, seines Lebens entsprechen.
Man sollte jedoch bedenken dass dieses Kausalprinzip auch umkehrbar ist. Und bei manchen Menschen deshalb der IC das anzeigt, wonach ein Mensch sein Leben lang streben wird.


Erstaunlich dabei ist, dass selbst dann, wenn man so wie ich es gerne mache, die Häuserbenennungen gerne beim sogenannten Deszendenten beginne, die Aussagen immer noch stimmig sind ohne die Häusernummern oder Lebensthemen zu ändern.

Lieben Gruß

Michael

Benutzeravatar
Ophiuchus
Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 19:22
Wohnort: 24631 Langwedel
Methode: Astromedizin, Herbalastrologie
Kontaktdaten:

Was bedeutet es wenn Planeten in Häuser "übergehen"?

Beitrag von Ophiuchus » Do 12. Mai 2022, 09:56

Hallo an Alle.

Hier noch ein paar Informationen was man /frau über die Häuser vielleicht auch noch wissen möchte.

Bedeutung der astrologischen Häuser für die
Lebensbereiche und ihrer Dekaden
in der nordischen Astro-Geomantie.


Kurze Zusammenfassung der Bedeutung von geomantischen Lebensbereichen.
Im Allgemeinen ist zu beachten, daß es sich hierbei nur um Verhältnisse zwischen Standpunkt un Horizontlinien handelt, die immer mit den Aussagen des kosmischen Tyrkreises ergänzt werden müssen, wenn es über die Geomantie hinausgeht. Die astrosophischen Lebensbereiche beginnen im Gegensatz zur Astrologie am IC- Punkt also im Norden und sie verlaufen, wie der ganze Tyrkreis rechtsläufig, d. h immer in 30° Gradschritten, im Uhrzeigersinn um die Horizontkreisungslinie herum.
Bitte, KEINE Verwechslungen zwischen der Astrologie und der nordischen Astrosophie!!!
Bei einem Nativen sind immer nur die Lebensbereiche oder die jeweiligen Dekaden aktiv, in denen sich Befindlichkeitswerte oder ein Teil seines Ahnenerbes befinden. Seine Vorfahren können sich aber auch durch die Transite oder Progressionen und ihre schicksalsgestaltenden Wirkungen zu Wort melden. Um dieses Eingreifen unserer Ahnen verstehen zu können, brauchen wir nur noch die Aussagen der Horizonteinteilung, der Dekaden zusammen mit den einzelnen Befindlichkeitswerten kombiniert zu werden, um sich ein klares Bild über seine Ahnen und/oder die vorhandenen Raumqualitäten machen zu können. Wenn die entsprechenden Ereignisebenen und Handlungspotentiale, in Ihren Bedeutungen und Aussagen und nach ihrem Stand in den Dekaden erfaßt sind, dann können sie auch noch mit den Aussagen der entsprechenden Tierkreisfelder ergänzt werden.
Tyrkreiszeichen, Lebensbereichen und den Dekaden und die jeweiligen Befindlichkeiten ergeben schon für sich zusammengenommen eine recht genaue, persönliche Auslegung. Allerdings müssen wir dann auch noch die jeweiligen Winkelbeziehungen der einzelnen Befindlichkeiten zu- und untereinander beachten, denn sie zeigen uns die Gesamtqualität der Ereignisse auf. Besonders ergiebig sind die einzelnen Dekaden, wenn es dann auch noch um die Zuordnung, Bewertung und Gewichtung der sogenannten Glücks-, oder der sogenannten >>Arabischen Punkte<< geht! Das Ganze hört sich viel komplizierter an als es in Wirklichkeit ist, man muß dabei eben nur vom Kleinen langsam zum Großen gehen und die vielen kleinen Informationen zu einem schlüssigen Gesamtbild zusammenfügen.
Kompliziert wird alles nur dadurch, daß die dreidimensionalen Ebenen von Körper, Seele und Geist gleichzeitig auf einer Fläche aufzeigt werden und dazu noch die Vorfahren und die Geomantie miteinander verwoben werden. Das Leben mit vielen Trigonen und Sextilen im Horoskop wird oft zu leicht gemacht. Auch hierbei muß eine Verwechslung mit den astrologischen Häusern vermieden werden, auch wenn die Aussagen der entsprechenden Segmente inhaltlich weitestgehend übereinstimmen
Die geomantischen Lebensbereiche

1. Lebensbereich: Geburtsurkunde, Schriftverkehr, Briefe, Dokumente, Verträge, Urkunden, Schriftstellerei, Literatur, Erziehung, das Verstandesdenken, Ausflüge und kurze Reisen, Brüder, Schwestern und Verwandte. Astrologisch das Haus III.

2. Lebensbereich: Hier werden die finanziellen Verhältnisse angezeigt, die Einnahmen und der soziale Status der Familie (astrologisch also das Haus II betreffend), also Vermögen, Einkommen und Besitz, sowie Ausgaben und Aufwendungen für den Erhalt unseres Vermögens.

3. Lebensbereich: Er bezieht sich auf die Gestalt und körperliche Erscheinung des Geborenen, auf Form und Beschaffenheit des Körpers, Gesundheitsverhältnisse, Lebenskraft, Konstitution, Temperament, Charaktereigenschaften, vorgeburtliche Disposition, die Persönlichkeit, der Vorfahr aus Seelenfamilie.

4. Lebensbereich: Sorgen, Kummer, Trauer, Witwenschaft, Widerstände, Anfeindungen, astrol. Haus XII, Kabalen, Hindernisse, Widerwärtigkeiten, Konflikte mit dem Strafgesetz und den Behörden, unfreiwilliger Aufenthalt in Krankenhäusern, Irrenanstalten, Gefängnissen und dgl., Verleumdungen, Diebstahl, räuberische Überfälle, Unfälle, Karma usw.

5. Lebensbereich: Freunde und Bekannte, Protektion, Konnexion, Hoffnungen, Wünsche, astrol.. das XI. Haus, sowie Projekte, Gesellschaften, Vereine usw.

6. Lebensbereich: Beruf und soziale Stellung, Ehre, Ansehen, Auszeichnungen und Titel, Haus X, Orden und dergleichen

7. Lebensbereich: Moral, Religion, höhere und geistige Einstellung, Philosophie, Haus IX, Rechtswissenschaft, Metaphysik, See- und Auslandreisen, persönliche und geschäftliche Verbindungen zum Ausland.

8. Lebensbereich: Haus und Ursache des Todes, dessen nähere Umstände, das Begräbnis, Haus VIII, Erbschaften und Mitgift, sowie die Geheimnisse des Geborenen und seiner Familie, endlich noch die Beziehungen zu guten oder bösen Dämonen.

9. Lebensbereich: Ehe, Teilhaberschaften, Zivilprozesse, öffentliche Angelegenheiten, insbesondere öffentliche Feinde und Kritiken, entspricht dem astrologischen Haus VII.

10. Lebensbereich: Arbeits- und Angestelltenverhältnisse. Arbeitsplatz, das Verhältnis zu, Mitarbeitern und Angestellten, Gesundheitsverhältnisse und Hygiene, Haus VI.

11. Lebensbereich: Vergnügungen, Liebe, Kinder, Befähigung zu pädagogischen Berufen Spiel, Wette, Spekulation und Lotterie, hier können sich auch karmische Belastungen und Verhältnisse zeigen.

12. Lebensbereich: Haus IV, die Eltern und die Familie, Heim, Häuslichkeit, Haus- und Grundbesitz, Land- und Gartenwirtschaft, Erbschaften und die Verhältnisse im Alter Verbindungen mit dem Jenseits.

Bevor wir nun zu den einzelnen Dekaden gehen, sind noch folgende Hinweise zu beachten.
Die Befindlichkeitspotentiale in den einzelnen Dekaden sollten sich immer auch in ihrer Bedeutung nach den Aussagen zu den Dekaden richten.
Die 3. Dekade eines jeden Lebensbereiches gilt als kardinal,
die 2. Dekade als fix und
die 1. Dekade eines Lebensbereiches als veränderlich oder gemeinschaftlich.
Außerdem schildern die einzelnen Dekaden der Häuser auch, wann, wo und wie die einzelnen Befindlichkeitswerte des betreffenden Individuums am stärksten in Wirkung treten.
Die 3. Dekade steht für den ersten Lebensabschnitt bis 25 Jahre,
die 2. Dekade für die Zeit von 26 - 50 Jahre und
die 1. Dekade für die Lebenszeit von 51 - 75 Jahre.
Führt man nun die Unterteilungen der Lebensbereiche nach diesen Vorgaben durch, dann gelangt man zu folgender Aufstellung.



Der erste Lebensbereich von 0° - 30° Grad auf der Windrose:
1. Dekade: Der geistige Abschnitt im letzen Lebensdrittel, Reisen bis zum 75. Lebensjahr, ungünstige
00° - 10° Einflüsse auf den 12 Lebensbereich, insbesondere auf die Häuslichkeit, Heim und Grundbesitz.

2. Dekade: Die Entwicklung des Intellekts im zweiten Lebensdrittel, sprachliche, schriftstellerische und
10° - 20° rednerische Talente. Reisen bis zum 50. Lebensjahr.

3. Dekade: Die Entwicklung des Intellekts im 1. Lebensdrittel, Reisen bis zum 25-ten Lebensjahr.
20° - 30° Das Verhältnis zu den Geschwistern und Verwandten.

Der zweite Lebensbereich von 30° - 60° Grad auf der Windrose:
1. Dekade: Vermögenserwerb durch geistige Arbeit und Schriftstellerei, evtl. auch durch Berufswechsel,
30° - 40° Eigener Erwerb im letzten Lebensdrittel.

2. Dekade: Erwerb durch verbundene Personen, insbesondere durch Erbschaft, Mitgift, Teilhaberschaft,
40° -50° eigener Erwerb im zweiten Lebensdrittel.

3. Dekade: Besitz aus Vererbung und aus Zuwendungen der Familie, sowie aus eigener Berufsgründung
50° - 60° und durch eigenen Erwerb im ersten Lebensdrittel.

Der dritte Lebensbereich von 60° - 90° Grad:
1. Dekade: Erfüllung der Lebensaufgabe auf wirtschaftlichem Gebiet, finanzielle Operationen, letztes
60° - 70° Lebensdrittel.

2. Dekade: Verbindungen mit anderen Personen, berufliche Angelegenheiten, Ereignisse im zweiten
70° - 80° Lebensdrittel.

3. Dekade: Äußeres, Gestalt, Lebenskraft, Gesundheit, Konstitution, Temperament, Charakter,
80° - 90° vorgeburtliche Dispositionen, Lebensaufgabe, erstes Lebensdrittel.

Der vierte Lebensbereich von 90° - 120° Grad.
1. Dekade: Ungünstige Einflüsse auf den dritten Lebensbereich insbesondere auf die Körpergestalt, die
90° - 100° Gesundheit, die Lebenskraft und den Charakter, auch garmische Einflüsse sind hier zu
ersehen.

2. Dekade: Unfreiwilliger Aufenthalt in Krankenhäusern, Irrenanstalten, Altersheimen, Gefängnissen und
100° - 110° sonstigen, isolierten Gebäuden. Konflikte mit dem Gesetz und den Behörden, Überfälle und
Unfälle usw.

3. Dekade: Berufe in Anstalten, Krankenhäusern, Laboratorien und sonstigen isolierten Gebäuden
110° - 120° Feindschaften, Sorgen, Trauer, Hindernisse, Widerwärtigkeiten, Zugehörigkeiten zu Orden, Logen und sonstigen geheimen Gesellschaften.

Der fünfte Lebensbereich von 120° - 150° Grad.
1. Dekade: Hoffnungen und Wünsche auf geistigem Gebiet und deren Erfüllung im letzten Lebens-
120° - 130° drittel. Ungünstige Einflüsse auf den 4. Lebensbereich, also auf das eigene Schicksal.

2. Dekade: Hoffnungen und Wünsche auf materiellem Gebiet und deren Erfüllung im 2. Lebensdrittel.
130° - 140° .
.
3. Dekade: Freunde, Protektionen und Konnexionen.
140° - 150°


Der sechste Lebensbereich von 150° - 180° Grad.
1.Dekade: Berufliche Erfolge im letzten Lebensdrittel, Ehren, Auszeichnungen, aber auch feindliche
150° - 160° Einflüsse auf den fünften Lebensbereich, insbesondere auf Freundschaften, Konnexionen und
Protektionen.

2. Dekade: Berufliche und materielle Erfolge im zweiten Lebensdrittel, Ehren und Auszeichnungen.
160° - 170°

3. Dekade: Beeinflussung der Berufswahl durch die Eltern und Familie. Berufliche Erfolge im ersten
170° - 180° Lebensdrittel.

Der siebte Lebensbereich von 180° - 210° Grad.
1. Dekade: Feindliche Einflüsse auf das sechste Lebensfeld, besonders auf den Beruf und auf die
180° - 190° materiellen Erfolge im Leben.

2. Dekade: See- und Auslandsreisen, persönliche und geschäftliche Beziehungen zum Ausland
190° - 200° .

3. Dekade: Moral, Religion, höhere seelische und geistige Einstellung, Philosophie, Rechtswissenschaft
200° - 210° Theologie, Metaphysik, Okkultismus, Mystik, weise Magie, okkulte Kräfte und Gaben.

Der achte Lebensbereich von 210° - 240° Grad.
1. Dekade: Okkultismus, schwarze Magie, Verbindungen mit Dämonen, ungünstige Einflüsse auf
210° - 220° das siebte Lebensfeld, insbesondere auf die moralische und religiöse Veranlagung.

2. Dekade: Tod, Erbschaften, Vermächtnisse, hiermit in Verbindung stehende Berufe.
220° - 230°

3. Dekade: Vermögen und Einkünfte des Ehepartners oder des Teilhabens.
230° - 240°

Der neunte Lebensbereich von 240° bis 270° Grad.
1. Dekade: Der Ehepartner in dritter Ehe, Auftreten in der Öffentlichkeit, öffentliche Gegnerschaft oder
240° - 250° Kritik. Feindliche Einflüsse auf das achte Lebensfeld, besonders auf die Mitgift oder Teilhabergewinne.

2. Dekade: Ehepartner in zweiter Ehe, Teilhaber Zivilprozesse.
250° - 260°

3. Dekade: Die Ehe, Anzahl der Ehen, der Ehepartner in erster Ehe.
260° - 270°

Der zehnte Lebensbereich von 270° - 300° Grad.
1.Dekade: Freie Berufe, Ärzte, Heiler, Chemiker, Apotheker, ungünstige Einflüsse auf das
270° - 280° neunte Lebensfeld, insbesondere auf die Ehe.

2. Dekade: Anstellungs- und Arbeitsverhältnisse, Arbeitsplatz, Verhältnisse zu den Arbeitskollegen
280° - 290° Mitarbeitern und Untergebenen.

3. Dekade: Krankheiten, Hygiene, Heilmethoden, Diätetik
290° - 300°

Der elfte Lebensbereich von 300° - 330° Grad.
1. Dekade: Späteres Haus, Gymnastik, persönliche Liebhabereien und Neigungen, feindliche
300° - 310° Einflüsse auf das zehnte Lebensfeld, speziell auf die Gesundheit.

2.Dekade: Pädagogische, künstlerische und kunstgewerbliche Berufe, Theater, Kunstveranstaltungen.
310° - 320° Vergnügungslokale, Spiele, Wetten, Spekulationen, Lotteriespiel.


3.Dekade: Intime Liebesverhältnisse, Kinder, bei Frauen auch Entbindungen und Geburten,
320° - 330° Tod in der Jugend.

Der zwölfte Lebensbereich von 330° bis 360° Grad.
1. Dekade: Vorwiegende Beschäftigungsweise im letzten Lebensdrittel. Ungünstige Einflüsse auf das
330° - 340° 11. Lebensfeld, insbesondere auf Liebschaften und Kinder, oder für Frauen und die Art der Entbindungen.

2. Dekade: Land- und Forstwirtschaft, Garten- und Obstbau, Haus- und Grundbesitz, Eisenbahnen,
340° - 350° Hoch- und Tiefbau.

3. Dekade: Eltern, Familie, Heim, Häuslichkeit, Heimat, Verbindungen mit dem Jenseits.
350° - 360°

lieben Gruß

Michael

Antworten