Würde diese Beziehung funktionieren?

Diskussion persönlicher Horoskope
Benutzeravatar
Schnuppe66
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Do 4. Okt 2018, 17:07
Wohnort: Klagenfurt
Methode: Klassisch

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von Schnuppe66 » Sa 17. Nov 2018, 13:59

Hallöchen zusammen!

In den meisten Partner-Horoskopen hatte ich den sonne Quadrat Saturn Aspekt, diesmal aber nicht...

Habe jemanden kennengelernt und würde diesmal wieder eine Beziehung eingehen (hab aber trotzen Ängste)

Meine Daten könnt ihr ja sehen ;)

Seine sind: 11.10.1979, 21:06 oder 21:09
Geborgen in Klagenfurt am Wörthersee

Viralem Pluto in Haus 7 und Saturn ih Haus 6 beschäftigen mich 😉

Für euer ehrliches Feedback, wäre ich sehr dankbar 🤗

Lg Christine

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von frajoscha » Sa 17. Nov 2018, 18:00

Hallo Christine,

ich halte es für verfrüht gleich mit der Beantwortung Deiner Frage vorzupreschen.
Es ergeben sich Fragen:
Wie weit bist Du bereits in der Beziehung involviert? Wie lange dauert sie schon an?
Du sprichst von Ängsten. In wie weit sind Deine Ängste begründet? Sind sie genereller
Natur, ganz allgemein oder hast Du bislang sehr negative Erfahrungen gemacht?

20181117-171636-Mercurius 3.0.jpg
20181117-171636-Mercurius 3.0.jpg (212.95 KiB) 301 mal betrachtet

Dein [me_k] 1 im [schue_k] ist retrograd im Exil. Das muss kein essentieller Mangel,
sein, weil in einer verliebten Situation ist man verletzlich, abhängig und ängstlich wegen
der Reaktion des jeweilig anderen. Daher kein Mangel. Der [me_k] 1 geht bis 27°…SKO zurück
und wird auf [ju_k] 7 treffen.

Zuerst wird die [so_k] den [ju_k] 7 konjugieren und danach den [me_k] 1 verbrennen.
Weiter wie zur Verbrennung wird nicht gedeutet, weil diese final ist. Die SON gedreht ist
Herrin des 10. des Mannes, womöglich sein berufliches Umfeld. Da solltest Du Deine
Ohren weit aufmachen um zu erfahren wie es darum steht.

Meine Empfehlung ist, egal wie weit diese Beziehung auch fortgeschritten ist, auf
alles gefasst sein, nicht zu viel zu investieren, seien es emotionale oder materielle Güter.
Man sagt: Geduld bringt Rosen. Wer es eilig hat, mache langsam.

Außerdem, Beziehungen sind keine Selbstläufer!!! An ihnen muss täglich gearbeitet
werden. Unendlich andauernder Sonnenschein ist eine Utopie. Ich sage dies, weil dies
die Frage suggeriert.
Gruß frajoscha

Benutzeravatar
Schnuppe66
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Do 4. Okt 2018, 17:07
Wohnort: Klagenfurt
Methode: Klassisch

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von Schnuppe66 » Mo 19. Nov 2018, 00:04

Vielen lieben Dank für deine Antwort! 🤗

Wir kennen uns noch nicht lange, und bis dato hatte ich nur schlechte Erfahrungen in Beziehungen 🙄
Die letzte ist schon ein paar Jahre her.. und die letzten Jahre m, waren für mich auch sehr schwer (ständig vor Gericht, wegen meines exmannes)

die letzten Versbredungen waren alle enttäuschend... viele leere Worte und plötzlicher Kontakt Abbruch...

Die Kommunikation mit dem aktuellen Herren passt sehr gut..auch meine Kinder Schrecken ihn nicht ab... er wünscht sich eine Familie, das hat er mehrmals schon gesagt... verliebte Gefühle hab ich auch 😉

Interessanter weiße ziehe ich hauptsächlich Unternehmer und Typen die mich gerne kontrollieren und besitzen wollen an... so war es bis jetzt in den Beziehungen immer...

Er ist auch Unternehmer, hab schon einiges nachgeforscht... finanziell sieht es anscheinend bei ihm gut aus ...er ist sehr großzügig und auch ein richtiger Gentleman 😉

Das es kriesen in Beziehungen geben kann ist mir bewusst,
Meine engste beruhen auf: Kontrolle, Manipulation, lügen und unbestängkeit...

Vielen lieben Dank Christine

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von frajoscha » Mo 19. Nov 2018, 17:22

Hallo Christine,

vielen Dank für Deine Offenheit.
Die von Dir beschriebene finanzielle Situation lässt sich aus dem Bild ablesen:
[sa_k] Herr des 2. Hauses Deines Bekannten steht im Domizil und in seinem
2. Haus. Dass [sa_k] in seinem 2. Haus ist lässt darauf schließen, dass der
Mann es versteht sein Geld auch zusammenzuhalten.

Sein [ma_k] in den [fi_k.] zeigt seine Anlage eine empathische und wohlige
Atmosphäre schaffen zu können. Ich wünsche Dir gutes Gelingen auf Dauer.
Gruß frajoscha

Benutzeravatar
Schnuppe66
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Do 4. Okt 2018, 17:07
Wohnort: Klagenfurt
Methode: Klassisch

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von Schnuppe66 » Do 22. Nov 2018, 08:16

Vielen lieben Dank frajoscha 🤗

Bin wirklich gespannt wie es sich entwickelt, da wir in der synastrie ein paar Quadrate haben...
vor allem Venus Quadrat Uranus, diesen hat er aktuell auch im Transit, gibt mir Anlass zu denken 🤷‍♀️

Habe den selben Aspekt mit meinem besten Kumpel ( ein zusammen leben mit ihm wäre für uns beide unmöglich) bei meinem Kumpel allerdings mehr Quadrate .mhhh
Sonne in Anspannung zum uranus ist diesmal zum Glück nicht der Fall...
Saturn Pluto ist auch ein Thema.. nun ja... habe einige Horoskope bereits verglichen (von Freunden und bekannten) auch meine, mit zbs meinem exmann ...
da gab es auch Venus Quadrat uranus ... das ist aber nicht so schlimm, da das geburtshoroskop meines exmannes arg ist (finde nicht nur ich) mhhh

Was haltest du von den Theorien bezüglich seelen-Verwandtschaft? Und zbs Saturn oder Pluto im 6 oder 7 Haus? Eine Astrologin meinte mal zu mir, ich sollte bei dieser synastrie sehr vorsichtig sein bzw alle die sowas haben 🤔
Tausend dank noch mal, für deine Analysen...
werde wohl bald eine richtige Ausbildung bezüglich Astrologie machen 😉
Viele liebe Grüße christine

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von frajoscha » Do 22. Nov 2018, 10:53

Hallo Christine,

danke für Deine Erwiderung.
Seelenverwandtschaften sind ein heikles Thema wenn man dies in Verbindung mit Astrologie
bringen wollte. Seelenverwandtschaften sind meiner Meinung nach Vorstellungen wie was mit
wem auch immer sein könnte. Rational lassen sich Seelenverwandtschaften nicht handhaben,
auch nicht astrologisch. Es mag durchaus so etwas geben, ich möchte das nicht in Abrede
stellen. Doch astrologisch aus einem Horoskop solches feststellen zu wollen halte ich für recht
abenteuerlich.

Mann muss sich im Klaren darüber sein welche Funktion Seelenverwandtschaften haben. Wofür
sollen sie stehen, was sollen sie bewirken? Meist wird etwas sehr Romantisches damit verbun-
den. Wollen wir Astrologie betreiben wäre es vorteilhaft sich an das Horoskop zu halten und
nur das deuten was wir verstehen. Darüber hinaus gehendes sollten wir dort belassen wo es
hingehört.
Grüße frajoscha

Benutzeravatar
Schnuppe66
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Do 4. Okt 2018, 17:07
Wohnort: Klagenfurt
Methode: Klassisch

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von Schnuppe66 » Do 22. Nov 2018, 11:27

Ohh danke, aus dieser Sicht hatte ich es noch nie gesehen..es gibt online sehr viele astro-seelenverwandte Seiten...deine Ansicht diesbezüglich gefällt mir sehr...
Lg

Benutzeravatar
Astro-Fox
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 23:34
Methode: TPA
Kontaktdaten:

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von Astro-Fox » Fr 23. Nov 2018, 19:38

Hallo Schnuppe,

Schnuppe66 hat geschrieben:
Do 22. Nov 2018, 08:16
Theorien bezüglich seelen-Verwandtschaft
hier meine Ansichten zu "Seelenverwandtschaft":

Wenn Du sie beschreiben kannst, aber nicht empfindest, dann hast Du die Konstellationen, die einer solchen Beschreibung entsprechen, nicht in Deinem Horoskop, und schon gar nicht in einer entsprechenden Synastrie.

Wenn Du sie empfindest - welcher Art auch immer - dann hast Du diese Konstellationen, die diesen Empfindungen entsprechen, in deinem Horoskop, vielmehr in einer entsprechenden Synastrie:

Wahrscheinlich: Verbindungen zu Deinem [h4_k] oder Herrscher von [h4_k] , oder zu Deinem [mo_ab_k] ggf. [ne_k] .

Wenn Du unter Seelenverwandtschaft meinst: Du möchtest jemanden in Deinem "körperlichen Kern" spüren, dann liegt das meiner Meinung nach an Deinem Mond aus [h7_k] (Der Partner) in Deinem [h1_k] .
Siehe Horoskop in Deinem anderen Thread.

Und das bringt mich zur Frage:
Ist dieser Thread für Dich abgeschlossen?

Grüße
* Astro-Fox *

www.astro-fox.de

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von frajoscha » Sa 24. Nov 2018, 11:16

Hallo Christine, hallo Astro-Fox,

Seelenverwandtschaft

Es kann sein, dass nicht alle unter dem Begriff Seelenverwandtschaft das gleiche verstehen.
Für mich stellt sich die Frage, welchem Zweck soll die Seelenverwandtschaft dienen? Welche
Berechtigung kann für ihre Existenz angeführt werden.

Es gibt Dinge die können mit menschlichem Verstand erklärt werden. Aber nicht alles Erklär-
bare ist wahr.

Dann gibt es Dinge zwischen Himmel und Erde, (es sind die meisten) die sich dem Zugriff
des Erklärbaren entziehen. Dann kommt der Glaube ins Spiel, dem Fürwahrhalten, das wie-
derum mit Vertrauen zusammenhängt.

Wenn es jemand plausibel und notwendig erscheint eine Seelenverwandtschaft für möglich
halten zu wollen, dann ist dies für diese Person eine Wahrheit, womit diese Person dann um-
zugehen hat.

Im antiken Griechenland fand Platon Worte über Seelenverwandtschaft, in der Theos0phie
und in der jüdischen Philosophie (Bashert) ebenso.

Es scheint ein menschliches Bedürfnis zu sein nach überirdischen oder spirituellen Inhalten
und Lebenshilfen Ausschau halten zu wollen. Zahlreiche Denkmodelle in nahezu allen Kultu-
ren geben Kunde davon.

Den letztendlichen Beweis dafür wir schwerlich zu finden sein; jeder muss seinen eigenen
Weg gehen, erleben.

Was Johann Wolfgang von Goethe über Seelenverwandtschaft geschrieben hat ist mit bislang
nicht geläufig. Ich werde mir mal die Zeit dafür nehmen müssen.
frajoscha

Benutzeravatar
Baron
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 16:46
Methode: API u. klassisch

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von Baron » Sa 24. Nov 2018, 16:30

Hallo Christine

Viralem Pluto in Haus 7 und Saturn ih Haus 6 beschäftigen mich

In meinen Berechnungen deiner Daten, finde ich nirgends Pluto in / oder Saturn in 6

Gruss Baron

Benutzeravatar
Schnuppe66
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Do 4. Okt 2018, 17:07
Wohnort: Klagenfurt
Methode: Klassisch

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von Schnuppe66 » Di 27. Nov 2018, 20:19

Vielen lieb dank für deine Antwort, Pluto und na Saturn in der synastrie beschäftigen mich schon lange...
da ich in den meisten Komposition diese Konstellation vorherrscht, laut einer Astrologien ist das gar nicht gut 🤔
215D20F3-11A9-4B36-87DD-B4C4C35EEB9F.png
215D20F3-11A9-4B36-87DD-B4C4C35EEB9F.png (31.66 KiB) 154 mal betrachtet

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von frajoscha » Mi 28. Nov 2018, 10:45

Hallo Christine,

nachstehender Beitrag ist zugegebenermaßen etwas förmlich, was Dich bitte nicht stören sollte.

Die Würden und Schwächen der Signifikatoren verweisen auf deren Motive und Befindlichkeiten.

MON im Domizil und Gesicht des JUP7 zeigt die starken Gefühle der Fragenden zu diesem Mann.
MON zeigt gleichermaßen durch seinen Stand im Exil der MER1 die große Unsicherheit und Zwei-
fel der Fragenden.

JUP7 steht deutlich im Exil des MER1, der Fragenden, was bedenkliche Zweifel über die Lauter-
keit des Mannes zur Fragenden steht.
JUP7 steht im Domizil und noch in eigener Grenze was ihm Selbstbewusstsein und Stärke verleiht.
JUP7 steht in der Grenze des MER1, will heißen, dass die Fragende ihm dazu dient sein Selbstbe-
wusstsein zu stärken, sonst nichts.

MER1 ist geschwächt durch seinen Stand im Domizil des Mannes, JUP7. Die Fragende selbst hat
ihre starken Gefühle für diesen Mann bekundet. Dadurch ergibt sich ihre Schwäche, weil sie sich
Zuneigung des Mannes erhofft; durch seine Stellung, als mangelhaft ihr gegenüber als erweisen
wird. MER1, durch seine zusätzliche aber geringe Stärkung der Gesicht-Würde verbessert kaum
die Lage der Fragenden.

Ganz gleich was die Signifikatoren tun werden, der Fragenden ist zu äußerster Vorsicht und Auf-
merksamkeit zu raten. Enttäuschungen hinterlassen immer einen mehr oder weniger schmerz-
haften Nachklang. Chinesische Ratgeber sind der Meinung, dass Nichthandeln auch ein Handeln
ist.

Würde diese Beziehung funktionieren, ja, wenn sich die Fragende für eine Opferrolle nicht zu
schade ist.
Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
Baron
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 16:46
Methode: API u. klassisch

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von Baron » Mi 28. Nov 2018, 11:37

Hallo Christine
es gibt ja verschiedene Arten der Synastrie, in deinem Fall ist es ein Composit. Ich habe weniger Erfahrung mit Composit oder Combin, weil ich eine Partnerschaft nach der Häuser-Methode analysiere. Für eine ausführliche Deutung fehlt mir die Zeit,kann aber soviel sagen, dass die Konjunktion der zwei Monde, Krebs und Steinbock auf der Gefühlsebene zu Spannungen führen muss (Polarität).Was ebenfalls zu Spannungen führen kann ist die Sonnen-Konjunktion. Seine Sonnendoiminants wird deinen Kampfgeist aktivieren (dein Uranus klickt auf seine Sonne).
Ich finde, dass dies auch im Composit durch Mo im Widder, MO/PL Op. und Löwesonne ersichtlich ist.
Grüsse Baron

Benutzeravatar
Astro-Fox
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 23:34
Methode: TPA
Kontaktdaten:

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von Astro-Fox » Mi 28. Nov 2018, 22:44

Hallo Frajoscha,
frajoscha hat geschrieben:
Mi 28. Nov 2018, 10:45
wenn sich die Fragende für eine Opferrolle nicht zu
schade ist.
ich gehe davon aus, dass Du ein Fragehoroskop interpretiert hast.
Wenn dem so ist, habe ich zwei Fragen:
1:
Hast Du in der Synastrie geschaut, ob der jetzige Partner die Fragestellerin in eine Opferrolle bringen würde?
2:
Hat die Fragestellerin in ihrem Radix Anlagen, in eine Opferrolle zu geraten?

Wäre nett, wenn Du darauf antworten würdest.

Schnuppe scheint dagegen kein Interesse zu haben, mit mir in Kontakt zu treten.
Daher schaue ich mir Deine Antwort an, bin aber dann sonst im "Fuchsbau".

Die andere Sache, die ich mich Frage, ist
Schnuppe66 hat geschrieben:
Mo 19. Nov 2018, 00:04
Meine engste beruhen auf: Kontrolle, Manipulation, lügen und unbestängkeit...
was eine Person nun mit dem Bild der "Opferrolle" in dieser sich anbahnenden Beziehung macht:
Selbstreflektion oder "Kopfkino".
Selbstreflektion = Wo sind meine Stärken / Schwächen in Bezug auf Erhalt / Wahrnehmung meiner Autonomie
"Kopfkino" = Hilfe, ich werde schon wieder manipuliert

Grüße
* Astro-Fox *

www.astro-fox.de

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Würde diese Beziehung funktionieren?

Beitrag von frajoscha » Do 29. Nov 2018, 10:02

Grüß Dich Astro-Fox,

von frajoscha » Sa 17. Nov 2018, 18:00
Der oben stehende Beitrag war meine Deutungsgrundlage.

Horoskope übereinander zu legen, gleich welcher Art, vermeide ich so gut ich kann.
Meine eigenen Erfahrungen haben mir dazu geraten. Es sei den ich verwende, Solare,
Sekundär-Progressionen und andere. Ob der Mann die Fragende in eine Opferrolle
drängen wollte oder würde ist mir zu theoretisch und interessiert eigentlich nicht
für die Fragebeantwortung. Mein Lehrer riet dazu, nur das zu beantworten was ge-
fragt ist und keine eigenen Konstruktionen zuzulassen. Soweit das zu Deiner ersten
Frage.

Zur Frage 2
Das Radix der Fragenden ist für mich unerheblich, wenn ich ein Stundenhoroskop
deute. Wozu auch? Ob aus dem Radix der Fragenden abzulesen sei eine Opferrolle
zu gewärtigen ist meiner Meinung nach konstruiert. Jeder von uns gerät irgendwann,
irgendwie und irgendwo in eine Opferrolle. Das heraus zu finden sind alles Bemüh-
ungen die zwar den Fleiß des Astrologen hervorheben, aber nicht wirklich zur Beant-
wortung der Frage beitragen.

Ich hoffe, dass Du mir meine etwas schnörkellose Antwort nicht übel nimmst. Wie
ich sehen konnte bist Du sehr engagiert in astrologischen Themenbereich. Ich habe
mir angewöhnt dem Fragenden, egal wer er sei, klare und unmissverständliche Ant-
worten zu geben mit der er etwas anfangen kann. Dazu ist es vorteilhaft den Ball
flach zu halten.
Grüße, frajoscha

Antworten