Die Regelkreise der TPA

Spezialgebiete der Astrologie: Mundanastrologie, Hamburger Schule, TPA, MRL, API Huber, Ereignishoroskope
Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von PoW » Do 16. Mai 2019, 07:38

Guten Morgen Traumprinz! :)
Traumprinz hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 20:21

Davon gehe ich aus, dass das wird. :) Was bei dir noch ein wenig fehlt, ist die Formulierung in eigenen Worten. Aber dafür muss man die Inhalte auf einer inneren Ebene begriffen haben. Am Anfang bleibt dir natürlich nicht viel anderes, als Auswendiglernen (oder nachlesen).
Ja gute Frage. Ich schaue eigentlich selten in meinen Unterlagen oder Büchern nach und versuche mir eigentlich immer nur das gesagte zurück in den Kopf zu bringen und dann schreibe ich es hier nieder. Natürlich sind das Wörter die nicht von mir stammen. Wird denke ich auch noch zeit und Erfahrung brauchen, das war auch mein Grund warum ich mit hier angemeldet habe bzw. auch im Esoterik Forum. Ich will üben und weiterkommen, denn mit nur 1x im Monat Kurs hat man sehr wenig Übung. und es lenkt mich sehr vom leben ab. Was ich momentan einfach sehr brauche. :spitze: Ich will quasi meine alte Abhängigkeit wechseln in die Astrologie - diese tut nicht weh :lacher:
Was du versuchen kannst, wenn du magst: dir erst die Stichworte so aufzuschreiben, wie man sie in den "Kochbüchern" findet - und dahinter dann noch mal erklären, wie du das verstehst, was du da aufgeschrieben hast.
Ja klingt mal einen Versuch wert. Wobei ich immer schon schlecht war im Schreiben. Meine Aufsätze in der Schule waren nie so gut. :lol:

Liebe Grüße
PoW

Benutzeravatar
Traumprinz
Moderator
Beiträge: 457
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von Traumprinz » Do 16. Mai 2019, 15:02

Hallochen PoW :)
pow hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 07:38
Ich schaue eigentlich selten in meinen Unterlagen oder Büchern nach und versuche mir eigentlich immer nur das gesagte zurück in den Kopf zu bringen und dann schreibe ich es hier nieder. Natürlich sind das Wörter die nicht von mir stammen.
Das beeindruckt mich durchaus. :) Solche Stichwörter musste ich immer nachschlagen, so richtig merken konnte ich mir das nicht...
Wird denke ich auch noch zeit und Erfahrung brauchen, das war auch mein Grund warum ich mit hier angemeldet habe bzw. auch im Esoterik Forum. Ich will üben und weiterkommen, denn mit nur 1x im Monat Kurs hat man sehr wenig Übung.
Und man kommt mit einem ganzen Haufen von Themen in Berührung, von der absoluten Anfängerfrage bis zur Profidiskussion ist alles dabei. Da besteht dann schon eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass irgendwann auch was für deine jeweils aktuelle Kragenweite dabei ist.
und es lenkt mich sehr vom leben ab. Was ich momentan einfach sehr brauche. :spitze: Ich will quasi meine alte Abhängigkeit wechseln in die Astrologie - diese tut nicht weh :lacher:
Wär mir ja neu, dass man das so bewusst steuern kann, aber ich halte dir fest die Daumen. :yes:
Was du versuchen kannst, wenn du magst: dir erst die Stichworte so aufzuschreiben, wie man sie in den "Kochbüchern" findet - und dahinter dann noch mal erklären, wie du das verstehst, was du da aufgeschrieben hast.
Ja klingt mal einen Versuch wert. Wobei ich immer schon schlecht war im Schreiben. Meine Aufsätze in der Schule waren nie so gut. :lol:
Tröste dich, meine auch nicht... :cool2: Und astrologisch hab ich mich in den Foren immer dann eingemischt, wenn mich irgendwas persönlich angesprochen hat, am Anfang vielleicht nur ein einzelner Aspekt (Ich erinnere mich an eine, die mir vom Schreiben her recht krebsig vorkam. Die hat irgendwann mal ihr Radix reingestellt und was dazu gefragt. Da war nix mit Krebs. :lol: Aber bei näherem Hinsehen war der Herr von 4 sehr stark eingebunden. Das hab ich mir dann rausgefischt.).

Wichtig ist, dass du eine Systematik findest, die die du quasi von innen her begreifst. Ich stütze mich vor allem (auch wenn ich mittlerweile eigentlich komplett anders deute als die beiden) auf Karen Hamaker-Zondag und Dr. Peter Orban. Hamaker beschreibt vor allem in ihrem ersten Buch "Elemente und Kreuze" eine Systematik, wie man z.B. "Feuer" und "fix" in psychologische Wirkmechanismen übersetzen kann. Und Orban hat mit seinem Symbolon einen Reigen von Bildern aufgemacht, von denen mich zwar viele gar nicht ansprechen, aber die anderen haben sich verankert. Und wenn du die Faktoren erstmal als Bild, Gefühl, oder was immer du persönlich brauchst, abgespeichert hast, dann kannst du sie auch viel besser "verwursten".

Was man aber auch nicht vergessen darf: ich bin mittlerweile 14 Jahre mit einer Dame liiert, die sich mit fast nichts anderem beschäftigt (na gut, stimmt so auch nicht, aber du verstehst, was ich meine :D ).

Liebe Grüße,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von PoW » Do 16. Mai 2019, 19:17

Hallo Traumprinz :)
Traumprinz hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 15:02
Das beeindruckt mich durchaus. :) Solche Stichwörter musste ich immer nachschlagen, so richtig merken konnte ich mir das nicht...
Tja du musst bedenken, dass ich 1 Jahr lang ca. 12 x Kurs hatte und da immer wieder dasselbe hörte - was wofür zuständig ist und welche Bedeutung hat. Von dem her. :spitze: und ich bin eigentlich gut im merken von Sachen . Speziell was mich interessiert.
Ich tat mich nur immer mit 2-3 Zeichen schwer oder dem Saturn - den mag ich nicht. :crazy:
Wär mir ja neu, dass man das so bewusst steuern kann, aber ich halte dir fest die Daumen. :yes:
Du machst mir aber Motivation :lacher: aber bis jetzt klappt es halbwegs bzw bin gezwungen mich zu lösen da es nicht anders geht. Daher bin ich froh dass ich genau zur Richtigen Zeit auf die Astrologie gestoßen bin. Die hilft mir sehr weiter so dass die Zeit schnell verfliegt bis 2023 :spitze:
Tröste dich, meine auch nicht... :cool2: Und astrologisch hab ich mich in den Foren immer dann eingemischt, wenn mich irgendwas persönlich angesprochen hat, am Anfang vielleicht nur ein einzelner Aspekt (Ich erinnere mich an eine, die mir vom Schreiben her recht krebsig vorkam. Die hat irgendwann mal ihr Radix reingestellt und was dazu gefragt. Da war nix mit Krebs. :lol: Aber bei näherem Hinsehen war der Herr von 4 sehr stark eingebunden. Das hab ich mir dann rausgefischt.).
Haha ich fisch mir eigentlich auch nur raus was mich interessiert :lacher: aber denke das es mehreren hier so geht.
Ja jeder hat so seine Zeichen die ihn anziehen oder? :lol:

Wichtig ist, dass du eine Systematik findest, die die du quasi von innen her begreifst. Ich stütze mich vor allem (auch wenn ich mittlerweile eigentlich komplett anders deute als die beiden) auf Karen Hamaker-Zondag und Dr. Peter Orban. Hamaker beschreibt vor allem in ihrem ersten Buch "Elemente und Kreuze" eine Systematik, wie man z.B. "Feuer" und "fix" in psychologische Wirkmechanismen übersetzen kann. Und Orban hat mit seinem Symbolon einen Reigen von Bildern aufgemacht, von denen mich zwar viele gar nicht ansprechen, aber die anderen haben sich verankert. Und wenn du die Faktoren erstmal als Bild, Gefühl, oder was immer du persönlich brauchst, abgespeichert hast, dann kannst du sie auch viel besser "verwursten".
Ja unser Lehrer sagt auch immer wieder das selbe und er sagt dann dass wir geduldig sein sollen mit uns bis es im Unterbewusstsein angekommen ist und man es auch wirklich versteht und fühlt. Das dauert seine Zeit.
Ja ich bin nicht so der Lesetyp der daraus lernt bzw da so viel mitnimmt. Ich hab es lieber mich berieseln zu lassen :lacher: zwischendurch mal ein Schläfchen und dann vielleicht noch Schokolade statt Popcorn :king: und das ding läuft.
Ansonsten wurde uns ans Herz gelegt die Frau Hürlimann und Claude Weiss . Aber ich hab am liebsten die unterlagen vom Lehrer :gruebel: klingt komisch aber er ist da einfach sehr gut find ich . Es stimmt halt für mich.
Was man aber auch nicht vergessen darf: ich bin mittlerweile 14 Jahre mit einer Dame liiert, die sich mit fast nichts anderem beschäftigt (na gut, stimmt so auch nicht, aber du verstehst, was ich meine :D ).
Ja du Glückspilz :D und ich verstehe was du meinst.
Ich kann immer nur ins Forum schauen oder mal meinen Lehrer schreiben - wobei der es nicht gerne über Computer erklärt oder per Telefon. Daher muss ich immer viel Geduld aufbringen - aber inzwischen hab ich eh Geduld :spitze:

Und zudem - ich bin eine Runde weiter bei der Aufnahme und darf zum Einzelgespräch nächste Woche am Donnerstag :anbet:

Liebe Grüße
PoW

Benutzeravatar
Traumprinz
Moderator
Beiträge: 457
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von Traumprinz » Fr 17. Mai 2019, 09:09

Huhu PoW :)
PoW hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 19:17
Und zudem - ich bin eine Runde weiter bei der Aufnahme und darf zum Einzelgespräch nächste Woche am Donnerstag :anbet:
Herzlichen Glückwunsch! :) :blumen:

Ich beschäftige mich gerade mit dem zweiten Regelkreis, weil du ja auch schon gekräht hast, wo es weiter geht. :yellowgrin: Mal sehen, wie das läuft, ich bin formal noch nie über den ersten rausgegangen. :gruebel: Aber gut, wenn ich groben Blödsinn schreibe, muss Frau Admin mal eingreifen. :D

Wir haben hier also Venus/Mars. Und während es beim Mond um Bedürftigkeit ging, um grundlegende Ernährung, geht es bei der Venus um Interessen ("Ich will"). Und wie beim Merkur auch schon, wird hier die "Herkunft" eingeschränkt auf die Waage-Venus. Bei der Sonne ging es um allgemeine Handlungsmuster, der Mars dagegen ist dafür zuständig, sich das zu holen, was die Venus gerne hätte. Was ich gerade selbst erst gelesen habe ;) : auf der Ebene des ersten Regelkreises befinden wir uns quasi im frühkindlichen Stadium, die Unterscheidung zwischen Individuum und Umwelt findet erst im zweiten RK statt. Hier geht es also vor allem um Begegnungen.

Venus in 3: Dein Umgang mit Anderen findet vor allem über viele flüchtige Kontakte statt. Du brauchst eigentlich immer einen bunten Blumenstrauß an Eindrücken, um dein Interesse wach zu halten. Das heißt im Umkehrschluss aber auch: wenn es zu "klebrig" wird, rümpft Fräulein Venus gern mal die Nase und sucht sich schnell was Neues. (Was fällt auf? Es gibt hier eine ziemliche Diskrepanz zum Wirken des Mondes...) Dann kommt die Venus noch aus 10 (Waage-MC), sie sucht also eigentlich nach einer Position in der Öffentlichkeit oder zumindest nach einer Stellung, in der sie Normen setzen kann.

Also etwa so: in der Begegnung mit meiner Umwelt will ich Strukturen schaffen und dafür suche ich mir ein breites Spektrum an Kontakten und Eindrücken.

... Öhm... der Mars glitscht mir grad so richtig weg... :lol: :schmoll: Dafür muss ich mir dann doch erstmal Schützenhilfe holen. :cool: Und ganz un-TPA-mäßig gesagt: was will man von einem Fische-Mars auch anderes erwarten? :yellowgrin:

Liebe Grüße,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Traumprinz
Moderator
Beiträge: 457
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von Traumprinz » Fr 17. Mai 2019, 10:02

Nun gut, ein bisschen was ist mir doch noch eingefallen. :cool:

Dein Mars steht in 2. In der TPA wird das zweite Haus unter anderem mit der körperlichen Substanz übersetzt. Das heißt, wenn du etwas haben/erreichen willst, gehst du mit vollem Körpereinsatz zur Sache, was dann natürlich auch schon mal schmerzhaft werden kann. Mars kommt aus vier, damit ziehst du deine Antriebskraft aus der Wurzel deiner Persönlichkeit (was immer das jetzt heißen mag :lol: aber das IC ist der tiefste Punkt im Radix, auch wenn das in der Darstellung oft nicht so deutlich wird: das ist da, wo du ganz "du" bist).

Liebe Grüße,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von PoW » Fr 17. Mai 2019, 11:47

Hallo Traumprinz :)
Traumprinz hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 09:09

Herzlichen Glückwunsch! :) :blumen:
Dankeschön :D
Wir haben hier also Venus/Mars. Und während es beim Mond um Bedürftigkeit ging, um grundlegende Ernährung, geht es bei der Venus um Interessen ("Ich will"). Und wie beim Merkur auch schoin, wird hier die "Herkunft" eingeschränkt auf die Waage-Venus. Bei der Sonne ging es um allgemeine Handlungsmuster, der Mars dagegen ist dafür zuständig, sich das zu holen, was die Venus gerne hätte. Was ich gerade selbst erst gelesen habe ;) : auf der Ebene des ersten Regelkreises befinden wir uns quasi im frühkindlichen Stadium, die Unterscheidung zwischen Individuum und Umwelt findet erst im zweiten RK statt. Hier geht es also vor allem um Begegnungen.
Ok das ist ziemlich verständlich. Venus will etwas und Mars hat den Antrieb es zu holen . Je nachdem wie :spitze:
Venus in 3: Dein Umgang mit Anderen findet vor allem über viele flüchtige Kontakte statt. Du brauchst eigentlich immer einen bunten Blumenstrauß an Eindrücken, um dein Interesse wach zu halten. Das heißt im Umkehrschluss aber auch: wenn es zu "klebrig" wird, rümpft Fräulein Venus gern mal die Nase und sucht sich schnell was Neues. (Was fällt auf? Es gibt hier eine ziemliche Diskrepanz zum Wirken des Mondes...) Dann kommt die Venus noch aus 10 (Waage-MC), sie sucht also eigentlich nach einer Position in der Öffentlichkeit oder zumindest nach einer Stellung, in der sie Normen setzen kann.
Also Kontakte brauche ich schon, bin einfach gerne unter Menschen. Das stimmt. Aber flüchtig - da bin ich mir unschlüssig, da ich eigentlich neues oder etwas verändertes nicht mag. Ich hab da lieber alt bewährtes. :D und da bleib ich dann hängen und bin auch ziemlich besitzergreifend. Zb bei meiner Schwester . Da Eifer ich dann ganz schön . Und wenn dann nach 25 Jahre meine beste Freundin auf einmal nichts mehr von sich hören lässt und nichts mehr machen will dann nimmt mich dass schwerst mit.
Tja die Öffentlichkeit ist mir eigentlich schon ein bisschen wichtig. Also gesehen werde ich schon gerne. :kopfueb: daher ja Prinzessin :king: haha
... Öhm... der Mars glitscht mir grad so richtig weg... :lol: :schmoll: Dafür muss ich mir dann doch erstmal Schützenhilfe holen. :cool: Und ganz un-TPA-mäßig gesagt: was will man von einem Fische-Mars auch anderes erwarten? :yellowgrin:
ja bin schwer enttäuscht dass mein Mars in den Fischen herumschwirrt. Dachte immer ich wäre so Taff und setz mich überall durch und hol mir das was ich will - tja das leben belehrte mich . dem ist nicht so.
:ohnmacht: aber meine Familie sieht Immer noch das Mädel dass sich durchsetzt ... von dem her ..
Traumprinz hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 10:02
Dein Mars steht in 2. In der TPA wird das zweite Haus unter anderem mit der körperlichen Substanz übersetzt. Das heißt, wenn du etwas haben/erreichen willst, gehst du mit vollem Körpereinsatz zur Sache, was dann natürlich auch schon mal schmerzhaft werden kann. Mars kommt aus vier, damit ziehst du deine Antriebskraft aus der Wurzel deiner Persönlichkeit (was immer das jetzt heißen mag :lol: aber das IC ist der tiefste Punkt im Radix, auch wenn das in der Darstellung oft nicht so deutlich wird: das ist da, wo du ganz "du" bist).
Tja ein bisschen verschiebt sich dein System von meine abquälen aber gut. 2 Haus ist bei uns auch das der Werte und Geld- und Substanz.
Mir fällt dazu jetzt aber kein Beispiel ein , dass ich vollen Körpereinsatz zeige. Eigentlich empfinde ich das nicht so. Ich war eigentlich immer die, die mit gleichen Tonfall ausdauernd betteln konnte, wenn ich was wollte. Was wiederum zu meinen System mit Mars im 3. Haus passen würde. :lol:
Und Widder wäre bei mir 5. Hausspitze ...

Liebe Grüße
PoW

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von PoW » Fr 17. Mai 2019, 12:15

So Hallo Traumprinz :)

Nun zu deinem :

Venus steht im Domizil 12. Haus - was du willst ist scheinbar geheimnisvoll , spirituell . Kann es sein dass du manchmal selbst unschlüssig bist was du willst? Wenn wir das jetzt mit dem Waage im 6. Haus noch betrachten dann liegen deine Interessen quasi in der Gesundheit und Arbeit. Du machst es also deinen Mars nicht unbedingt einfach das zu holen wenn du selbst unschlüssig bist.
Mars steht da im Krebs 2. Haus was sich mit deinem Mond eigentlich ja verstehen sollte da dieser die Welt ja fühlt . Und dann fühlt er quasi wie er sich holt was er will. Ob er allerdings ankommt ist schwer zu sagen da Widder im 12. Haus steht und das nicht immer Ziel führend sein wird oder manchmal sogar auf etwas anderes umlenken wird. Aber wie du sagtest, Mars im 2. Haus geht mit vollen Körpereinsatz hinein und holt es sich. Wobei ich bei dir eher sagen würde, nicht mit vollen Körpereinsatz aber mit vollen Emotionen gehst du und holst dir was du scheinbar zu wollen glaubst :)


Liebe Grüße
PoW

Benutzeravatar
Traumprinz
Moderator
Beiträge: 457
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von Traumprinz » Fr 17. Mai 2019, 13:07

Hallo PoW :)

Ich stelle fest: wenn dich was interessiert, kommen andere mit dem Schreiben gar nicht mehr hinterher. :yellowgrin: Auch Venus in 3: erstmal alles einsammeln, was so rumschwirrt. ^^
PoW hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 12:15
Venus steht im Domizil 12. Haus - was du willst ist scheinbar geheimnisvoll , spirituell . Kann es sein dass du manchmal selbst unschlüssig bist was du willst?
Ich hab, ehrlich gesagt, meistens überhaupt keine Ahnung, was ich eigentlich will. :gruebel: "von dieser Welt" ist das dann jedenfalls eher nicht, da springt mich nämlich nichts wirklich an. :cool: Meine Frau Mama nannte mich mal "weltfremd" und nach kurzem Überlegen hat sie das dann in "bedürfnislos" umgewandelt. :D
Das passt dann schon zu Venus in 12... Damit wird es aber auch schwer, zu ihrer Herkunft aus 6 noch irgendwas zu sagen, denn wenn da "nichts" ist, lässt sich das schlecht ausdifferenzieren. :cool:
Du machst es also deinen Mars nicht unbedingt einfach das zu holen wenn du selbst unschlüssig bist.
:yes:
Mars steht da im Krebs 2. Haus was sich mit deinem Mond eigentlich ja verstehen sollte da dieser die Welt ja fühlt . Und dann fühlt er quasi wie er sich holt was er will. Ob er allerdings ankommt ist schwer zu sagen da Widder im 12. Haus steht und das nicht immer Ziel führend sein wird oder manchmal sogar auf etwas anderes umlenken wird. Aber wie du sagtest, Mars im 2. Haus geht mit vollen Körpereinsatz hinein und holt es sich. Wobei ich bei dir eher sagen würde, nicht mit vollen Körpereinsatz aber mit vollen Emotionen gehst du und holst dir was du scheinbar zu wollen glaubst :)
Ich habe bei der Deutung deines Mars völlig übersehen/vergessen, dass meiner auch da steht. :lol: Und du hast recht: an übermäßigen Körpereeinsatz kann ich mich auch nicht erinnern... Ich habe oft Schwierigkeiten, meine Durchsetzungskraft überhaupt zu finden, insofern sind wir jetzt beide natürlich erheblich schlauer, was die Deutung des zweiten Regelkreises angeht. :rofl:

Jetzt frag mich aber bitte nicht auch noch nach RK 3 und 4, da steig ich dann aus. :kuss:

Liebe Grüße,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von PoW » Fr 17. Mai 2019, 13:18

Hallo Traumprinz :)
Traumprinz hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 13:07
Ich stelle fest: wenn dich was interessiert, kommen andere mit dem Schreiben gar nicht mehr hinterher. :yellowgrin: Auch Venus in 3: erstmal alles einsammeln, was so rumschwirrt. ^^
:lol: gut erkannt . bin da ziemlich schnell :cool2:
meine Droge ist quasi die Astrologie momentan - wie ich schon sagte :lacher: läuft :spitze:
Ich hab, ehrlich gesagt, meistens überhaupt keine Ahnung, was ich eigentlich will. :gruebel: "von dieser Welt" ist das dann jedenfalls eher nicht, da springt mich nämlich nichts wirklich an. :cool: Meine Frau Mama nannte mich mal "weltfremd" und nach kurzem Überlegen hat sie das dann in "bedürfnislos" umgewandelt. :D
Das passt dann schon zu Venus in 12... Damit wird es aber auch schwer, zu ihrer Herkunft aus 6 noch irgendwas zu sagen, denn wenn da "nichts" ist, lässt sich das schlecht ausdifferenzieren. :cool:
Ja gut so krass wollte ich es jetzt nicht ausdrücken, dass du keine Ahnung hast was du willst. :lacher: aber bist scheinbar ziemlich ehrlich mit dir selbst. :spitze: Mach dir nix draus denn deine Venus in 12 gleicht meiner in Fische. Nur dass ich zumindest teilweise gute Vorstellungen habe, die mich dann retten und ich dann diese verfolge :p:
Ich habe bei der Deutung deines Mars völlig übersehen/vergessen, dass meiner auch da steht. :lol: Und du hast recht: an übermäßigen Körpereeinsatz kann ich mich auch nicht erinnern... Ich habe oft Schwierigkeiten, meine Durchsetzungskraft überhaupt zu finden, insofern sind wir jetzt beide natürlich erheblich schlauer, was die Deutung des zweiten Regelkreises angeht. :rofl:
Ja ich kann meinen Mars schwer identifizieren - aber liegt wohl auch an Fische :lacher: manchmal denke ich , ich bekomme eh alles was ich mir wünsche und kämpfe mich überall schön durch, wie auch meine Familie immer sagt, aber dann gibt es wieder Momente da denke ich einfach, meine Werte sind so falsch, denn ich gebe mich zu oft unter meinen Wert und bin zu allem zu nett. Somit setze ich mich nicht wirklich durch.
Meist ist es mit einer Bedingung geknüpft gewesen, wenn ich mich irgendwo durchgesetzt habe. Zb. als Kind wenn man ein Spielzeug oder Süßigkeiten wollte das etwas größer und teurer quasi war, dann hieß es, Du bekommst dass nur, wenn du dann zuhause das Geschirr abtrocknest.
Jetzt frag mich aber bitte nicht auch noch nach RK 3 und 4, da steig ich dann aus. :kuss:
:crazy: Du kannst scheinbar gut Gedanken lesen. Aber ich bin schon still :lol:
Wir könnten vielleicht noch unser Partnerbild deuten? Was hälst du davon? :roll:

Liebe Grüße,
PoW

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3737
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von GreenTara » Fr 17. Mai 2019, 13:24

Hallo PoW und Traumprinz :)

eine kurze Anmerkung, weil mir gerade etwas auffiel:
Traumprinz hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 13:07
Ich habe bei der Deutung deines Mars völlig übersehen/vergessen, dass meiner auch da steht. :lol: Und du hast recht: an übermäßigen Körpereeinsatz kann ich mich auch nicht erinnern... Ich habe oft Schwierigkeiten, meine Durchsetzungskraft überhaupt zu finden, insofern sind wir jetzt beide natürlich erheblich schlauer, was die Deutung des zweiten Regelkreises angeht. :rofl:
Und:
PoW hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 11:47
Also Kontakte brauche ich schon, bin einfach gerne unter Menschen. Das stimmt. Aber flüchtig - da bin ich mir unschlüssig, da ich eigentlich neues oder etwas verändertes nicht mag. Ich hab da lieber alt bewährtes. :D und da bleib ich dann hängen und bin auch ziemlich besitzergreifend.
An diesen beiden Beispielen sieht man sehr deutlich, dass der Zweite Regelkreis nur das zustande bringt, was der Erste Regelkreis zulässt. Der Mars ist eine Differenzierung der Sonne. Wenn die in 12 herumsteht, kann der Mars noch so viel wollen, eine Sonne in 12 wird höchstens kompensatorisch Marathon laufen.

Ähnliches gilt für PoWs Venus: Die mag zwar die flüchtigen Kontakte, aber da sitzt der Mond davor und die Venus ist ja "nur" eine Differenzierung des Mondes. Da der Mond in 8 steht, kann die Venus so viele lockere Kontakte wollen, wie sie will, er ist er auf Festhalten gepolt und ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass viele "Kontaktangebote" gar nicht erst in das Feld der Aufmerksamkeit oder des Wahrnehmbaren gelangen, weil sie die hohe "Reizschwelle" eines Mondes in 8 gar nicht erreichen oder gar durchbrechen.

Liebe Grüße
Rita
»Sorgen sind ein Missbrauch der Phantasie.«

Indisches Sprichwort

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von PoW » Fr 17. Mai 2019, 13:33

Hallo Rita :)

schön dass Du dich zu Wort meldest :D
GreenTara hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 13:24

An diesen beiden Beispielen sieht man sehr deutlich, dass der Zweite Regelkreis nur das zustande bringt, was der Erste Regelkreis zulässt. Der Mars ist eine Differenzierung der Sonne. Wenn die in 12 herumsteht, kann der Mars noch so viel wollen, eine Sonne in 12 wird höchstens kompensatorisch Marathon laufen.

Ähnliches gilt für PoWs Venus: Die mag zwar die flüchtigen Kontakte, aber da sitzt der Mond davor und die Venus ist ja "nur" eine Differenzierung des Mondes. Da der Mond in 8 steht, kann die Venus so viele lockere Kontakte wollen, wie sie will, er ist er auf Festhalten gepolt und ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass viele "Kontaktangebote" gar nicht erst in das Feld der Aufmerksamkeit oder des Wahrnehmbaren gelangen, weil sie die hohe "Reizschwelle" eines Mondes in 8 gar nicht erreichen oder gar durchbrechen.
Ok, dass wird jetzt schon etwas komplizierter aber hört sich ganz plausibel an. Somit ist aber die Differenzierung die Sonne oder? Der Mars will ja mehr wie die Sonne. oder? :gruebel: Die Sonne ist quasi stärker als der Mars. Kann man das so sagen?

Das trifft dann auch bei Venus und Mond zu. Da ist der Mond im Löwe einfach stärker als die Venus im Fischlein. Oder? :gruebel:

Liebe Grüße & schönes Wochenende
PoW

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3737
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von GreenTara » Fr 17. Mai 2019, 13:41

Hallo PoW :)
PoW hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 13:33
Somit ist aber die Differenzierung die Sonne oder? Der Mars will ja mehr wie die Sonne. oder? :gruebel:
Ich sage es mal so: Die Sonne ist Gemüse, der Mars ist die Bohne. Jetzt kann der Mars zwar Obst sein wollen, aber daraus wird nix werden, weil er eben ein Gemüse ist. Anders gesagt: Bohnen sind eine Differenzierung der Kategorie "Gemüse".
Die Sonne ist quasi stärker als der Mars. Kann man das so sagen?
:yes:
Das trifft dann auch bei Venus und Mond zu. Da ist der Mond im Löwe einfach stärker als die Venus im Fischlein. Oder? :gruebel:
Jain. Mond ist Obst und Venus ist der Apfel. Aber mit dem Zeichenhintergrund hat das rein gar nichts zu tun, sondern mit dem Kybernetischen Modell und seiner Hierarchie. Am besten noch einmal auf Sternwelten nachlesen, da ist es nämlich schön erklärt. Hatte ich auf Seite 1 verlinkt: viewtopic.php?p=12693#p12693

Liebe Grüße
Rita
»Sorgen sind ein Missbrauch der Phantasie.«

Indisches Sprichwort

Benutzeravatar
Traumprinz
Moderator
Beiträge: 457
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von Traumprinz » Fr 17. Mai 2019, 16:42

Huhu Rita :)
GreenTara hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 13:24
An diesen beiden Beispielen sieht man sehr deutlich, dass der Zweite Regelkreis nur das zustande bringt, was der Erste Regelkreis zulässt. Der Mars ist eine Differenzierung der Sonne. Wenn die in 12 herumsteht, kann der Mars noch so viel wollen, eine Sonne in 12 wird höchstens kompensatorisch Marathon laufen.
Das stimmt, das sieht man bei diesen Beispielen tatsächlich sehr schön. :yes: Nun, es hat schon einen Grund, dass ich bisher über den 1. RK nicht hinausgegangen bin: die weiteren RK an sich zu deuten, ist ja schon nicht immer einfach. Wenn man diese Deutungen dann auch noch die teilweise widersprechenden Rahmen der vorhergehenden Regelkreise einfügen muss, wird es :crazy: .

Hallo PoW :)
PoW hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 13:18
Ich hab, ehrlich gesagt, meistens überhaupt keine Ahnung, was ich eigentlich will. :gruebel: "von dieser Welt" ist das dann jedenfalls eher nicht, da springt mich nämlich nichts wirklich an. :cool: Meine Frau Mama nannte mich mal "weltfremd" und nach kurzem Überlegen hat sie das dann in "bedürfnislos" umgewandelt. :D
Ja gut so krass wollte ich es jetzt nicht ausdrücken, dass du keine Ahnung hast was du willst.
Wie es sich konkret auswirkt, dass kannst du ja auch nicht Wissen, das Radix zeichnet ja nur ein symbolisches Bild. Oder, um ein Green-Tara-Mantra zu rezitieren: es beschreibt den Inhalt, nicht aber die konkrete Form.
Jetzt frag mich aber bitte nicht auch noch nach RK 3 und 4, da steig ich dann aus. :kuss:
:crazy: Du kannst scheinbar gut Gedanken lesen. Aber ich bin schon still :lol:
Nun, das war in dem Fall nicht schwer, da du ja auch schon nach dem RK 2 gefragt hattest. :D
Wir könnten vielleicht noch unser Partnerbild deuten? Was hälst du davon? :roll:
Wenn du mir erklärst, wie das geht, kann ich es versuchen. :cool: Du darfst dich an meinem aber gerne austoben, dafür würde sich dann aber ein eigener Thread anbieten, so was wie "Deutungspraxis für PoW" oder so. Denn mit TPA hat das dann ja so nichts mehr zu tun - und vielleicht kommt ja noch mehr dazu. Und wenn nicht, wird es halt ein sehr kurzer Thread. :yellowgrin:

Liebe Grüße,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von PoW » Sa 18. Mai 2019, 08:52

GreenTara hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 13:41

Jain. Mond ist Obst und Venus ist der Apfel. Aber mit dem Zeichenhintergrund hat das rein gar nichts zu tun, sondern mit dem Kybernetischen Modell und seiner Hierarchie. Am besten noch einmal auf Sternwelten nachlesen, da ist es nämlich schön erklärt.
Oh ja, danke . Werd ich sicher noch öfter durchlesen müssen :rofl:

Liebe Grüße
PoW

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Die Regelkreise der TPA

Beitrag von PoW » Sa 18. Mai 2019, 08:56

Guten Morgen Traumprinz :)
Traumprinz hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 16:42
Wie es sich konkret auswirkt, dass kannst du ja auch nicht Wissen, das Radix zeichnet ja nur ein symbolisches Bild. Oder, um ein Green-Tara-Mantra zu rezitieren: es beschreibt den Inhalt, nicht aber die konkrete Form.

Ja das weiß ich , aber mein erster Gedanken war eben, dass du gar keine Ahnung hast, dann hab ich nachgedacht, wie realistisch das überhaupt wäre, dann hab ich umgetextet :rofl:
Wenn du mir erklärst, wie das geht, kann ich es versuchen. :cool: Du darfst dich an meinem aber gerne austoben, dafür würde sich dann aber ein eigener Thread anbieten, so was wie "Deutungspraxis für PoW" oder so. Denn mit TPA hat das dann ja so nichts mehr zu tun - und vielleicht kommt ja noch mehr dazu. Und wenn nicht, wird es halt ein sehr kurzer Thread. :yellowgrin:
Ja nein ich würde diesen Partnersuchbild heißen. Aber wo soll man diesen beginnen? Auf Allgemein oder Spezial?
Man schaut da hauptsächlich die Sonne-Mars für die Frau an, wie sie sich ihren Mann den so vorstellt bzw. welchen sie sucht. Und für den Mann schaut man sich die Venus und den Mond an um das Frauenbild des Mannes zu erkennen. Je nach Zeichen und Häuserstellung halt auch. :kopfueb:

Liebe Grüße,
PoW

Antworten