Der erste Flug

Spezialgebiete der Astrologie: Mundanastrologie, Hamburger Schule, TPA, MRL, API Huber, Ereignishoroskope
Antworten
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Der erste Flug

Beitrag von GreenTara » Sa 10. Okt 2015, 21:44

Hallo zusammen :)

es gibt Horoskope, die liebe ich. Weil man mit ihnen absolut interessante und unglaublich lehrreiche Dinge anstellen kann. Eines dieser Horoskope ist das des ersten Fluges der Gebrüder Wright. In der Grafik habe ich wichtige Punkte eingekreist, dazu gleich mehr:
ersterflug.png
ersterflug.png (219.68 KiB) 1955 mal betrachtet
Der AC auf 19° [was_k] liegt auf einem Kritischen Grad, ebenso die [so_k] [kon_2_k] [ur_!_K] und auch die [ma_k] [kon_2_k] [sa_k] auf den 6,5° fix ist relevant. Aufmerksamkeit verdient auch die [ve_k], denn sie ist Herrscher von 8. Das ist bedeutsam, wenn man Flugzeugunglücke untersucht: Fast immer sind alle oder fast alle der genannten Punkte dieses Horoskop ausgelöst. Ich habe das auf meinem Blog genauer beschrieben, als ich der Meinung war, ich müsse unbedingt eine Prognose abgeben: Gespenstisch? Wie sich empirisch gefundene Kritische Grade in der Praxis bestätigen.

Die AAF-Daten des ersten Fluges:
#A93:Flug,Erster,*,17.12.1903,10:35:00,Kill Devil Hills NC,USA
#B93:2416466.14917,36N01:00,075W39:00,-5hW00:00,*
#ZNAM:EST
#COM:Astroplus-Export

Viel Freude beim Experimentieren :)
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Der erste Flug

Beitrag von GreenTara » So 11. Okt 2015, 10:10

Hallo zusammen :)

um einmal kurz zu zeigen, weshalb ich so begeistert :cool: vom Horoskop des ersten Fluges bin, habe ich ein Beispiel eines Flugzeugunglückes mitgebracht. Dieses Beispiel ist "gut abgehangen", das Unglück liegt schon einige Jahre zurück und vermutlich können sich nur ältere Foris daran erinnern. Dennoch ist der Name dieses Ortes derzeit wieder in aller Munde. 1988 stießen in Ramstein bei einer Kunstflugdemonstration drei der zehn beteiligten Flugzeuge miteinander zusammen. Einzelheiten kann man hier nachlesen: Flugtagunglück von Ramstein.

Das Horoskop für den Zeitpunkt des Zusammenstoßes:
ramstein.png
ramstein.png (277.6 KiB) 1943 mal betrachtet
Bissel habe ich wieder etwas eingekreist, damit es leichter ist, die Bezüge zum Horoskop des ersten Fluges zu sehen.

Doch zunächst kurz zum Inhaltlichen dieses Charts, dass es um Fliegerei gehen kann, zeigen einige Konstellationen.
Da ist die AC/DC-Achse auf [schue_k] / [zwi_k],
der [ur_!_K] in Haus 1,
die [so_k] auf Spitze 9,
und [me_k] in Haus 9
die alle inhaltlich einen Bezug zur Fliegerei haben.

Dass es sich um eine sehr schmerzliche Angelegenheit gehandelt haben kann, zeigt der [ma_k] auf der eigenen Spitze 4. Ein Herrscher auf der eigenen Hausspitze oder im eigenen Haus zeigt immer ein "Zuviel" des Inhaltes; hier ist es "zuviel Mars". Da es sich im das vierte Haus handelt, sehen wir hier eine [mo_ab_k] / [ma_k] -Konstellation, die im individuellen Horoskop ein Hinweis auf Autoaggression, auf Selbstschädigung, ist. Auch einen Unfall kann man bei [mo_ab_k] / [ma_k] ohne Kenntnis der näheren Umstände in Betracht ziehen.

Die [sa_k] [kon_2_k] [ur_!_K] in Haus 1 zeigt schon die "Anlage" zu einem Bruch, zu einer plötzlichen, unerwarteten Trennung, Hochspannung und die Gefahr von Unfällen. Beachtung verdient auch die [ve_k] auf Spitze 8, weil sie auf einer Spitze steht und weil sie im Horoskop des ersten Fluges Herrscher von 8 ist. Der eingekreiste [pl_k] wird im Vergleich eine Rolle spielen, und der ebenfalls eingekreiste [kn_NORD_k] betont die 15° beweglich, wo auch der [ju_k] des ersten Fluges zu finden ist. Die 15° [jun_k] / [fi_k.] beinhalten eine [me_k] / [ne_k] -Konstellation; hier werden "Regelmechanismen außer Kraft gesetzt", was schlicht heißt, dass die Kontrolle, die Steuerungsmöglichkeiten in einer Situation nicht mehr funktionieren: Man tritt beim Autofahren auf die Bremse, und die zieht nicht: Da ist der Regelmechanismus Bremse außer Kraft gesetzt.

Das waren jetzt nur einige Konstellationen dieses Ereignishoroskops. Deutlicher wird die Relevanz des Horoskops des ersten Fluges, wenn man beide Horoskope übereinanderlegt. Davon mehr im nächsten Beitrag.

Ergänzungen, Fragen, andere Sichtweisen und Ideen sind wie immer sehr willkommen. :yes:

Liebe Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Der erste Flug

Beitrag von GreenTara » So 11. Okt 2015, 19:53

Liebe Flieger und Nichtflieger :)

ich gehöre zu letzteren, vielleicht faszinieren mich diese Horoskope deshalb so sehr.^^

Hier nun die Charts der beiden Flüge übereinandergelegt:
ramst.png
ramst.png (219.32 KiB) 1936 mal betrachtet
Wieder habe ich gekringelt zwecks "Blickführung". Der AC des Unglücks liegt mit etwas Orbis auf dem [mo_ab_k] des ersten Fluges. Das entspricht einer [mo_ab_k] / [ma_k] Konstellation und ist meist ziemlich "Aua", hier in der unschönen Ausprägung. Die [sa_k] [kon_2_k] [ur_!_K] des Unglücks steht genau auf der [so_k] [kon_2_k] [ur_!_K] des ersten Fluges und fast auf dessen Spitze 11. Der nicht eingekreiste [ne_k] steht auf dem [me_k] und wiederholt die [me_k] / [ne_k] - Konstellation des Unglücks sowie die Position des [ju_k] im Erstflug-Chart.

Der [pl_k] des Unglücks steht in [kon_2_k] auf der [ve_k] als Herrscher von 8 des Erstfluges und löst damit diese "Todesmöglichkeit" aus. Zusätzlich bildet dieser [pl_k] ein [qua_k] zu [ma_k] [kon_2_k] [sa_k] im 1. Haus des Erstflug-Charts. Die [ve_k] auf Spitze 8 des Unglücks steht auf Spitze 6 - die Fixierung auf eine bestimmte gedankliche Vorstellung ist tödlich. Die Piloten hatten eine bestimmte Figur fliegen wollen:
[...]Währenddessen sollte der Solopilot nach einem Außenlooping von hinten und knapp über den anderen neun Flugzeugen durch die Herzfigur stoßen. An diesem Punkt kollidierten um 15:44 Uhr drei der Maschinen in etwa 50 m Flughöhe und rund 300 m vor den Zuschauern. Quelle s.o.
Der [kn_NORD_k] auf dem [ju_k] des Erstfluges und als Herrscher des Unglücks-ACs mag hier die tödliche "Verbindung" beschreiben.

Liebe Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Der erste Flug

Beitrag von GreenTara » Mi 3. Aug 2016, 21:16

Hallo zusammen :)

wie man weiß, habe ich einen Narren am Horoskop des Ersten Fluges gefressen. Es funktioniert so schön. :) Doch alle guten Zeiten haben ihr Ende und so stieß ich auf eine Doku, die über einen anderen Flugpionier berichtete. Und zwar soll ein Herr Weißkopf schon 2 Jahre vor den Gebrüdern Wright in der Luft gewesen sein - und zwar erheblich länger.

Das Horoskop dieses Erstfluges:
Absturz Boeing.png
Absturz Boeing.png (159.6 KiB) 1883 mal betrachtet
#A93:Erster Flug,Weißkopf (Mond auf Vollgrad),*,17.8.1901,07:10:57,Fairfield CT,USA
#B93:2415614.00708,41N08:00,073W15:00,-5hW00:00,*
#ZNAM:EST
#COM:Quelle: http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... -am-Himmel

In Ermangelung einer genauen Uhrzeit bin ich dem Vorschlag von Glomph gefolgt und habe den Mond auf einen Vollgrad gesetzt (analog zu den TSHs nach Thiel). Wenn dieses Horoskop etwas taugen sollte, dann müssten sich Unglücke auch hier finden lassen und zwar am besten mit unterschiedlichen Methoden.

Hier der Vergleich zwischen dem Weißkopf-Flug und dem Flugzeugsabsturz in New York am 12.11.2001:
Weißkopf Flug.png
Weißkopf Flug.png (66.41 KiB) 1883 mal betrachtet
#A93:Fugzeugabsturz,Boeing,*,12.11.2001,09:17:00,Queens NY,USA
#B93:2452226.09500,40N43:00,073W52:00,-5hW00:00,*
#ZNAM:EST
#COM:Quelle:http://www.themamundi.de/ereignisse/ite ... -luftfahrt

Und es macht tatsächlich das, wonach eine Boeing benannt wurde: Boing. :eek: Der Mond ist Herrscher von 11 und steht beim Absturz auf Spitze 2: Aus den Wolken Richtung konkrete Materie. Die laufende Spitze 4 (das Ende der Dinge) liegt genau auf der Spitze 8 des Weißkopf-Fluges. Pluto läuft über den Uranus am IC und Uranus selbst steht als Herrscher von 6 auf der eigenen Hausspitze: Technisches und menschliches Versagen. Es war so, dass ein vorher gestarteter Flieger wohl Turbulenzen verursachte, die der Copilot auszusteuern nicht in der Lage war (6. Haus) und so überschritt er die Betriebsgrenzen (Uranus) (siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/American- ... s-Flug_587). Zusätzlich bildet der Uranus des Unglücks-Charts eine Opposition zur Sonne des Grundhoroskops, womit auch hierüber der Bezug zur Fliegerei hergestellt ist.

Zunächst hat mich gewurmt, dass der Mars als Herrscher von 8 bei so vielen Toten nicht ausgelöst ist. Jedoch ist Haus 8 ausgelöst: Einmal durch die Opposition des laufenden Mondes sowie die laufende MC/IC-Achse. Das reicht denn doch.

Ein Beispiel als "Beweisführung" für die Tauglichkeit dieses Erstflug-Horoskops reicht natürlich nicht, daher werde ich in den nächsten Tagen weitere Beispiele kurz analysieren.

Schöne Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Der erste Flug

Beitrag von GreenTara » Do 4. Aug 2016, 16:24

Hallo zusammen :)

ein weiteres Beispiel für dieses neue Erstflug-Horoskop ist der Absturz der German Wings-Maschine letztes Jahr im März.

Für dieses Beispiel habe ich die Tagesdirektion bzw. das Tageshoroskop bemüht:
Weisskopf_German Wings.png
Weisskopf_German Wings.png (160.82 KiB) 1866 mal betrachtet
Und Spitze 8 ist exakt durch den Saturn darauf ausgelöst! Und auch Merkur und Jupiter mit ihrer natürlichen Verwandschaft zur Fliegerei besetzen Hausspitzen, wobei Jupiter hier noch Herrscher des 9. Hauses ist. Uranus steht im Quadrat zum MC, womit eine wichtige Bedingung erfüllt ist: Wenn ein Tag bedeutsam/wichtig ist, braucht es Achsenbindung. Noch exakter als das Quadrat zum MC ist das zu Pluto, welches an Deutungsmöglichkeiten eben auch Katastrophen beinhaltet.
TH Weißkopf German Wings.png
TH Weißkopf German Wings.png (65.59 KiB) 1866 mal betrachtet
Im Vergleich zwischen Erstflug-Chart und Tageshoroskop fällt die exakte tJupter/rMerkur-Konjunktion auf (nur 12' Differenz), wobei der Jupiter auch noch Quadrate auf die für das Flugwesen bedeutsame Achse 3/9 wirft. Der laufende MC befindet sich auf Spitze 5 (So/Sa-Konstellation und damit nicht uneingeschränkt lebensfreundlich) und der laufende Merkur steht kurz vor dem DC. Da er dies als Herrscher von 1 tut, bildet sich Ve/Ma, eine Konstellation, die bei solchen Geschehnissen meines Erachtens nicht fehlen sollte, da sie für Distanzlosigkeit bzw. den Zusammenprall steht.

Was mich in diesem Vergleich wieder bissel fuchst: Der Mars als Herrscher von 8 und Spitze 8 sind nicht direkt ausgelöst. Nimmt man aber für Haus 8 den Pluto als Parallelzeichenherrscher des Mars her, so sieht die Sache schon anders aus. Auslösungen über Parallelzeichenherrscher zeigen die höchst unangenehme Variante der Konstellation. Hier verbindet sich also der AC-Herrscher Merkur mit dem Parallelzeichenherrscher des 8. Hauses. Und ein Aspekt der Herrscher von 8 und 1 kann die Möglichkeit eines Suizids beinhalten.

Bis zum nächsten Beispiel ;)
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Der erste Flug

Beitrag von GreenTara » Mi 10. Aug 2016, 10:57

Hallo zusammen :)

ein weiteres Beispiel, um das Horoskop des Weißkopf-Fluges auf seine Tauglichkeit zu prüfen. Es handelt sich um den Absturz einer Passagiermaschine über der Halbinsel Sinai im letzten Herbst:
TD Plutobogen.png
TD Plutobogen.png (162.41 KiB) 1829 mal betrachtet
In diesem Vergleich fällt tJupiter direkt am AC auf, wobei er auch noch die Achse 10/4 und Pluto quadriert. Besonders auffällig ist auch die tVenus/Mars-Konjunktion, die direkt auf der Venus zu stehen kommt. Venus/Mars als Konstellation ist also mehrfach gegeben. Und endlich einmal wird über den Herrscher von 8 etwas ausgelöst - wobei es umgekehrt besser wäre. :cool: Da sich Venus und Mars aber im Kybernetischen Modell gegenüberstehen, sich gegenseitig auslösen und auch "getauscht" werden können, sollte diese Konjunktion ausreichend sein. Zudem steht die laufende Spitze 6 auf der Spitze 8 des Erstflug-Horoskops. Zwar bildet auch der laufende Pluto ein Quadrat auf die Spitze 8, aber da er sich täglich so gut wie nicht weiterbewegt, würde ich diesem Quadrat keine allzu große Bedeutung für dieses Unglück beimessen. Was es durchaus anzeigen kann, ist ein Zeitfenster für Abstürze. In der zweiten Jahreshälfte 2015 gab es einige Unglücke: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von ... _2011#2015

Was auch noch auf das Unglück auf der Sinai-Halbinsel hinweisen kann, ist der MC des Unglücks beinahe auf dem Merkur des Erstflug-Charts. Das Horoskop des Unglücks ist berechnet auf den Zeitpunkt des Verschwindens vom Radar, zum Zeitpunkt des Aufpralls kann der MC also noch deutlich näher zum Merkur stehen.
In der Transitdirektion mit dem Marsbogen findet sich eine Saturn/Uranus-Konjunktion. Da Mars Herrscher von 8 ist und alles in dieser Direktion dem Mars untergeordnet wird, ist diese Konjunktion durchaus als Tod durch Bruch(-landung) deutbar. Nimmt man den Plutobogen, so zeigt sich der AC der Transitdirektion direkt auf der Spitze 8 des Weißkopf-Fluges. Das ist besonders interessant im Hinblick auf das bereits erwähnte Zeitfenster für Flugunglücke.
Absturz Sinai.png
Absturz Sinai.png (159.04 KiB) 1829 mal betrachtet
Schöne Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Ista
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: So 10. Jul 2016, 17:33
Methode: klassisch

Re: Der erste Flug

Beitrag von Ista » Mi 10. Aug 2016, 17:48

Liebe Rita,
danke für deine ausführlichen Informationen und die vielen Daten.

Zum Absturz der Germanwings-Maschine fiel mir die recht mysteriöse Berichterstattung auf. Man sah keine richtigen Bilder (z.B. große Wrackteile oder Leichensäcke), die Journalisten wurden sofort zu Beginn sehr regide in ihre Schranken verwiesen, wie ich es noch nicht erlebt habe, dass irgendwelche Atemgeräusche zu hören hätten sein sollen, kann ich in einem lauten Cockpit ebenso wenig glauben, wie dass es in hochmodernen Flugzeugen noch Knöpfe gibt, die man mit Krach/Geräusch ein und ausschaltet. Ebenso glaube ich auch nicht, dass ein Selbstmörder sich und seine Opfer erst mal zehn Minuten lang in einen Sinkflug begibt. Die Fakten sind so unglaubwürdig, es gibt keine von Handys geschickten Bilder in Todesangst (wie sonst üblich) und keine Schreie auf dem Stimmenrekorder. Glaubst du wirklich, dass ein versierter Lufthansa-Pilot (+ Flugbegleiter und 150 Passagiere) sich in einer solcher Situation (10 Minuten Sinkflug) nicht irgendwie bemerkbar hätte machen können?

Die unmittelbare Beurteilung der Situation durch die französische Regierung war mir ebenso unbegreiflich wie mir die zügigen Reinigungsmaßnahmen der Absturzstelle in der nächsten Woche unverständlich waren. Ich halte die ganze Sache für eine falsche Flagge. Vielleicht brauchte Holland seinen 11. September.

Wenn ich mir das Abflugshoroskop anschaue, kommen mir folgende Gedanken:
Neptun Quadrat AC/DC aus 10: Verwirrung, Vertuschung, Unklarheiten, Mysteriöses (Öffentlichkeit/Regierung)
AC Sextil Jupiter: erfolgreiche Sache, aus 7, der Partner oder Feinde, aus 11 der Freunde und Alliierten
Venus in 12 und Sextil Neptun: Geheimnis, Geheimdienst, erfolgreich und wird nicht aufgeklärt
MC-Herr Uranus Quadrat Pluto: Gewalt der Herrschenden
Sonne Trigon Saturn: zeigt eine doppelte Übereinstimmung der Autoritäten (Sonne + Saturn als 2. Herrscher von Wassermann)
Uranus Quadrat Pluto: Manipulation des Fluges

Wo würdest du den Piloten bzw. den Co-Piloten unterbringen (10 und 12?)

Legt man das Abflugshoroskop auf das Wright-Horoskop, so kommt Saturn der Maschine auf das MC der Gebrüder Wright. Beim Weißkopf-Horoskop steht Uranus auf dem Deszendenten des Germanwings-Abflugs. Saturn steht für Ausland und Tod des Germanwingsflugs und Uranus ist Herr 10, Regierung.

Vielleicht sind dir meine Rückschlüsse zu extrem. Aber von der ersten medialen Verlautbarung an, konnte ich die Sache nicht glauben.

Gruß Ista

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Der erste Flug

Beitrag von GreenTara » Do 11. Aug 2016, 10:49

Liebe Ista :)
Vielleicht sind dir meine Rückschlüsse zu extrem. Aber von der ersten medialen Verlautbarung an, konnte ich die Sache nicht glauben.
Sind sie nicht, ich finde zum Beispiel Nine Eleven insgesamt ziemlich dubios. Mit dem German Wings-Fall habe ich mich nicht tiefergehend beschäftigt. Was ich jedoch sehr seltsam fand war, wie schnell man den Co-Piloten hingehängt hat. Für die Angehörigen muss das grauenhaft gewesen sein.
Wo würdest du den Piloten bzw. den Co-Piloten unterbringen (10 und 12?)
Gute Frage. Von mir aus hätte ich beide nicht unterbringen wollen. Es kommt wohl sehr darauf an, ob man die Piloten in ihrer Funktion als Flugzeugführer betrachten will oder wie sie hierarchisch zueinander stehen. Piloten an sich sind in den Häusern 9 und 11 zu finden, sagt das Astro-Lexikon. Als Chef der Crew wäre der Pilot sicher Haus 10.

Mein Anliegen in diesem Thread war ursprünglich, zu zeigen, wie gut sich das Horoskop des ersten Fluges als Basis und Bezugspunkt für Flugunglücke verwenden lässt. Dann lief mir der Herr Weißkopf über den Weg. Wenn er tatsächlich 2 Jahre vor den Gebrüdern Wright in der Luft war, dann müsste das Horoskop dieses Fluges eben auch relevant für die Fliegerei sein - und genau das möchte ich prüfen sowie schauen, ob sich Konstellationen oder Kritische Grade aus diesem Horoskop ableiten lassen, die sich auch bei anderen Ereignissen in der Fliegerei wiederfinden.

Was hältst du davon, einen gesonderten Thread für Flugzeugunglücke mit sehr eigenartigen Begleitumständen aufzumachen? Andererseits: Wenn die Fliegerei für Manipulationen herhalten muss, sollte sich das in den Horoskopen der Erstflüge zeigen. Dann wäre doch dieser Thread der richtige Platz. Was meinst du?

Schöne Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Ista
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: So 10. Jul 2016, 17:33
Methode: klassisch

Re: Der erste Flug

Beitrag von Ista » Fr 12. Aug 2016, 10:54

Liebe Rita,
das Bedürfnis, Personen und Sachen Häusern zuzuordnen habe ich durch die Beschäftigung mit der klassischen Astrologie. Das zeigt meines Erachtens eindeutiger, worum es geht, als wenn man Planeten nur in ihrer natürlichen Eigenschaft als elementare Planetenkraft interpretiert. Wenn du z.B. einen Anschlag deutest, hast du durch diese Zuordnung - sofern sie sich eindeutig vornehmen läßt - eher eine Unterscheidung, ob es sich z.B. um offene Feindschaft (Haus 7) oder versteckte (Haus 12) handelt. Aber sicherlich ist es nicht immer so eindeutig, sonst hätte die Astrologie treffendere Ergebnisse. Bei der Zuordnung eines Piloten würde ich auch Haus 10 (Chef ) in Betracht ziehen, traditionell nimmt man, wenn man den 2. oder 3. (z.B. bei Geschwistern oder Ehepartnern) sucht, jeweils das übernächste Haus (z.B. 1. Ehefrau Haus 7, 2. Ehefrau Haus 9 etc.), also hier für den Copiloten Haus 12, was mit der natürlichen Bedeutung von Haus 12 (Geheimnisse oder Krankenhäuser oder Rückzug) auf dieser Deutungsebene gar nichts zu tun hat. Haus 12 wird dadurch zu Haus 1. Hier steht Venus in Erhöhung und Sextil Neptun im eigenen Zeichen. Könnte bedeuten, dass der Co-Pilot beste Planeten hat und vielleicht jede Art von Zweifel an seiner Integrität fehl am Platze sein sollte (weil beide Planeten im eigenen Zeichen stehen und im Sextil zueinander). Aber das ist jetzt Spekulation, da ich noch nicht mit diesem Thema gearbeitet habe, d.h. keine Erfahrung mit Co-Piloten habe.

Du siehst aber vielleicht den Wert von eindeutigen Häuserzuordnungen, gerade in Fällen, in denen man nun absolut nichts weiß (außer, dass es sich um den Beginn eines Fluges handelt, der eine halbe Stunde später zu Ende ist und von dem behauptet wird, dass es sich um einen Selbstmord eines jungen Menschen handelt, der gleichzeitig 150 andere Personen mit in den Tod gerissen haben soll). Aber ich sehe natürlich auch die Gefahr, die in falschen Zuordnungen liegt. Leider gibt es nur wenige, die an diesen traditionellen Techniken systematisch arbeiten.

Bezüglich Weißkopfhoroskop: Wie zuverlässig sind deine Informationen über den Fakt an sich und das Datum?
Deine Überlegung in Bezug auf einen gesonderten Thread könnte man evt. hinsichtlich der vielen Fehlinformationen über die Presse in Erwägung ziehen, aber das ist ein Fass ohne Boden. Es wird nirgendwo so viel gelogen wie im Krieg und in der Politik und natürlich berühren sich die verschiedenen Zuordnungen

L.G. Ingrid

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Der erste Flug

Beitrag von GreenTara » Fr 12. Aug 2016, 13:06

Liebe Ingrid :)
Bezüglich Weißkopfhoroskop: Wie zuverlässig sind deine Informationen über den Fakt an sich und das Datum?
Bitte prüfe selbst, ich habe mich auf diese Quellen bezogen und darauf basierend den Mond auf einen Vollgrad gesetzt (damit ist ein Zeitfenster von ca. 2 Stunden abgedeckt):
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... -am-Himmel

https://de.wikipedia.org/wiki/Gustav_We ... _Motorflug

https://de.wikipedia.org/wiki/Gustav_We ... #Bewertung

https://www.weisskopf.de/seite/260863/g ... fahrt.html

Zu allem Weiteren später. :)

Schöne Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Flugunglück Havanna

Beitrag von GreenTara » So 20. Mai 2018, 23:53

Hallo zusammen :)

leider gibt es ein trauriges Ereignis, dass mich veranlasste, das Horoskop des Erstfluges erneut unter die Lupe zu nehmen. Gestern stürzte in der Nähe des Flughafens von Havanna (Kuba) eine Boeing 737 ab und ging in Flammen auf. Mehr als 100 Menschen starben.

Daten von flightradar24.com liegen nicht vor. Nach mehreren übereinstimmenden Medienberichten stürzte die Maschine kurz nach dem Start um 12:08 Uhr Ortszeit ab, und zwar ganz in der Nähe des Terminals 2 des Internationalen Flughafen Jose Marti, Havanna.

Horoskop.png
Horoskop.png (166.75 KiB) 921 mal betrachtet

Der AC liegt noch im Orbis von 10° bis 11° Löwe, einem Ur/Ne-Grad, der oft bei Katastrophen größeren Ausmaßes beteiligt ist (er spiegelt über 15° fix auf 19° bis 20° und damit auf die besonders destruktiven 19° Skorpion). Merkur steht exakt am MC als Herrscher von Haus 11, welches durchaus "flugrelevant" ist, ebenso wie Merkur selbst. Am MC bildet sich daher eine Sa/Ur-Konstellation, es wird demnach eine Brüchigkeit angezeigt. Tatsächlich soll die Maschine schon ca. 40 Jahre alt und in keinem besonders guten Zustand gewesen sein. Zudem steht Merkur im Quadrat zur AC/DC-Achse, also zu den örtlichen Gegebenheiten bzw. der "Umwelt" im weitesten Sinne. Damit ist er maximal bedeutsam. Der Mond als Herrscher von 12 steht direkt auf Spitze 12. Das Geschehen wird also sofort offenbar, sichtbar in der Öffentlichkeit (die Explosion wurde gefilmt).

Der MC selbst befindet sich auf einem Ju/Ur-Grad, wobei man jetzt nicht behaupten kann, das Geschehen sei ein glückliches. Was aber vermutlich Glück im Unglück war: Der Flieger ging nicht auf bewohntem Gebiet nieder, so dass nicht noch mehr Menschen zu Schaden kamen.

In Verbindung mit dem Horoskop des Ersten Fluges zeigen sich markante Konstellationen:

Erstflug - Absturz Havanna.png
Erstflug - Absturz Havanna.png (215.69 KiB) 921 mal betrachtet

Der laufende Neptun steht in Konjunktion zu Jupiter innen, der auf dieser Position, den 15° Fische, schon ein Hinweis auf ein Versagen von Mechanismen hinweist. Mit dem Neptun auf diesem Jupiter und diesem Grad sind sie völlig außer Kraft gesetzt, da wird gar nichts mehr geregelt (im Sinne eines Thermostats oder betrieblicher Routinen).

Der laufende Saturn steht exakt auf dem Merkur im Innenkreis. Saturn hat im Horoskop des ersten Fluges zusammen mit Mars eine wichtige Bedeutung: Sie zeigen gemeinsam Tödliches an und zudem steht Saturn (innen) auf dem berühmt-berüchtigten 6,5° fix. Saturn als Träger dieser Information steht nun auf dem Merkur, der inhaltlich mit Reisen zu tun hat.

Dann steht der laufende Jupiter - als "Träger" der versagenden Regelmechanismen auf Spitze 9. Diese wiederum hat inhaltlich ebenfalls einen Bezug zu Reisen und zum Ausland. Die Maschine war übrigens keine kubanische, sie wurde von einem Team aus Mexiko geflogen.

Diese drei Marker zeigen, dass die Zeit "reif" war für ein Unglück, aber sie zeigen nicht den exakten Zeitpunkt. Dafür braucht es schnellere Faktoren als Neptun, Saturn und Jupiter. Das lenkt den Blick auf den laufenden Merkur. Dieser steht in exakter Opposition zur Venus im Innenkreis. Und diese wiederum ist Herrscher von 8 und damit todesbezüglich! Sie ist ganz direkt und sehr genau ausgelöst. Und um das Ganze zu komplettieren, steht der Mond mitsamt laufender Spitze 12 auf der Spitze 6 des Horoskops des Erstflugs. Der Mond ist schon ein sehr schneller Faktor, aber er wird in punkto Laufgeschwindigkeit übertroffen von der laufenden Hausspitze! Und um das Bild abzurunden: Die laufende Spitze 4 (das Ende aller Dinge) steht auf der todesbezüglichen Venus des Innenkreises. Ein sehr genaues Bild, das an Deutlichkeit schwer zu überbieten ist.

Viele Grüße
Rita

AAF-Daten

Code: Alles auswählen

#A93:Flug,Erster,*,17.12.1903,10:35:00,Kill Devil Hills NC,USA
#B93:2416466.14917,36N01:00,075W39:00,-5hW00:00,*
#ZNAM:EST
#COM:Astroplus-Export

Code: Alles auswählen

#A93:Absturz - Kuba,Flug DMJ 0972,*,18.5.2018,12:08:00,Airport José Martí,C
#B93:2458257.17208,22N59:00,082W24:00,-4hW00:00,*
#ZNAM:EDT
#COM:Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kuba-passagiermaschine-bei-start-am-flughafen-von-havanna-abgestuerzt-a-1208603.html
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Der erste Flug

Beitrag von GreenTara » Mo 6. Aug 2018, 13:26

Hallo zusammen :)

innerhalb kürzester Zeit sind in der Schweiz zwei Flugzeuge abgestürzt und zwar nach der Finsternis. Nun hat mich brennend interessiert, ob sich der Astrokartographie der Mond-Finsternis am 27.7.2018 ein Hinweis auf diesen doch eher kleinen Flecken Erde und eine Art Affinität zu Fliegereiunglücken entnehmen lässt. Ist nicht der Fall, was mich etwas unzufrieden stimmt.

Aber in der Astrokartographie des Erstfluges der Gebrüder Wright bin ich fündig geworden. Die Linien der Sonne/Uranus-Konjunktion am DC laufen durch die Schweiz. Das Gebiet ist also einer Betrachtung wert. Am Samstag stürzte vormittags eine Maschine* mit 4 Insassen ab, am Nachmittag eine "Tante Ju" ab, alle 20 Insassen starben. Da diese alte Maschine über keine Blackbox verfügte und auch kein Notruf abgesetzt wurde, steht für eine Analyse lediglich die Abflugzeit zur Verfügung.

Näheres zum Geschehen findet sich auf der Website des Vereines, der diese Oldtimer-Flüge anbietet:
Am Samstag, 4. August um 16:10 Uhr startete die Maschine in Locarno zum Rückflug nach Dübendorf. An Bord befanden sich 14 Passagiere aus der Schweiz und drei aus Österreich, sowie die dreiköpfige Crew.
Die Piloten der JU-52 fliegen nach Sicht. Das heisst, sie navigieren nach Karten und halten vorgeschriebene Mindestflughöhen und Abstände von Wolken ein.
Die Route jedes Fluges wird vorher durch die Piloten geplant. Dabei spielen Wetter, Winde, Temperaturen und das Gewicht der Maschine eine Rolle. Wenn es die Bedingungen erfordern, wird der Flugweg angepasst, zum Beispiel, um Wolken auszuweichen.

Wie es am Piz Segnas zum tragischen Unglück kam, ist unklar.

Quelle: https://www.ju-air.ch/de/medieninformationen/
Innen ist das Horoskop des Erstfluges abgebildet, im Außenkreis das Horoskop des Abfluges der JU-52:

Horoskop.png
Horoskop.png (171.03 KiB) 695 mal betrachtet

Was mir hier auffällt, ist der laufende Merkur direkt am DC des Erstfluges, wobei mir die Rolle, die Merkur im Horoskop des Erstfluges spielt, nicht ganz deutlich ist, außer dass er dort im "flugbezüglichen" 11. Haus steht und selbst in Signifikator für Verkehrsmittel aller Art ist. Ebenfalls auffällig ist im Vergelich die beinahe exakte Jupiter/Neptun-Konjunktion, wobei diese natürlich nicht tagesspezifisch ist. Und sie ist vielleicht auch nicht der Anzeiger für Unglücke, denn kürzlich stürzte eine Maschine in Mexiko ab und es waren kurz nach dem Absturz keine Toten zu verzeichnen.

Schöne Grüße
Rita

AAF-Daten:

Code: Alles auswählen

#A93:Abflug/Absturz,Ju 52 JU Air,*,4.8.2018,16:10:00,Locarno,CH
#B93:2458335.09042,46N10:00,008E48:00,2hE00:00,*
#ZNAM:MEZ/S
#COM:Quelle: https://www.ju-air.ch/de/medieninformationen/
*Kurzer Bericht zum Absturz am Samstag morgen: http://www.20min.ch/schweiz/zentralschw ... b-12041924
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3393
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Bruchlandung

Beitrag von GreenTara » So 2. Sep 2018, 18:57

Hallo zusammen :)

gestern hat ein Flieger eine Bruchlandung hingelegt. Passagiere starben nicht, aber ein Helfer. Laut flightradar24.com ruschte die landende Maschine über die Startbahnbegrenzung hinaus und geriet in Brand.


Sieht man im Horoskop, dass es so relativ glimpflich ausging?

Horoskop.png
Horoskop.png (151 KiB) 578 mal betrachtet

Das Unglück an sich ist schon gut sichtbar mit dem hochstehenden Uranus im Quadrat zur Horizontalachse. Und wenn man dieses Horoskop über das des Erstfluges der Gebrüder Wright legt, dann liegt auf dem DC des Horoskops dieser Bruchlandung ziemlich genau die Mars/Saturn-Konjunktion des Erstfluges. Mars/Saturn ist mit zuständig für den Tod,und einen hat es ja gegeben.

Bruchlandung innen, Erstflug außen, Häuser: Campananus:
Bruchlandung + Erstflug.png
Bruchlandung + Erstflug.png (143.2 KiB) 578 mal betrachtet

Was aber nicht ausgelöst ist, jedenfalls nicht über einen Aspekt, ist die Venus, die im Horoskop des Erstfluges Herrscher von 8 ist und damit ebenfalls zuständig für Todesfälle in der Fliegerei. Der Merkur des Bruchlandungs-Horoskops ist noch knapp vor dem DC. Merkur ist mir in mehren Horoskopen von Unglücken im Luftverkehr aufgefallen, allerdings scheint er einen genauen Achsenkontakt zu "brauchen" (wie im Fall Nine Eleven, wo er am AC steht), was hier aber nicht der Fall ist.

Hat noch jemand Ideen?

Schöne Grüße
Rita

AAF-Daten Erstflug:

Code: Alles auswählen

#A93:Flug,Erster,*,17.12.1903,10:35:00,Kill Devil Hills NC,USA
#B93:2416466.14917,36N01:00,075W39:00,-5hW00:00,*
#ZNAM:EST
#COM:Astroplus-Export
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Antworten