Trigon - nicht positiv erfahren

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3330
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Mi 14. Okt 2015, 21:26

Hallo Murmeltier :)

vielen Dank für dein Beispiel. Das ist schon drastisch, wobei ja schon die Verbindung von Mars und Pluto an sich nichts Gutes ahnen lässt. Die Genauigkeit der Aspekte ist verblüffend. :eek: Ich kann mich dunkel an die Nachrichten zu diesem Unglück erinnern; das ist wahrlich kein positiver Ausdruck von Trigonen.

Mars/Pluto ist schon etwas sehr Gewalttätiges, im Verbund mit dem Jupiter und der Venus als Herrscher von 8 und 1 ist die Sache eigentlich klar. Weitere Techniken muss man eigentlich gar nicht mehr bemühen.

Werde mir das aber natürlich auch mit den Transneptunern ansehen; mich interessiert, ob das Bild dann noch schärfer wird als es eh schon ist.

Schöne Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Do 15. Okt 2015, 00:16

Oh welch eine Ehre, ein Jedi in unseren reihen :) Möge die Macht mit Dir sein.

Foto entfernt, da Verstoß gegen Urheberrecht, Administration.

Mars/Pluto ist schon etwas sehr Gewalttätiges
in diesem Fall wohl etwas extrem unnachgiebiges, ich erinnere mich Vage das der Bus gegen einen 90° Winkel von Wand der mitten im Tunnel in Fahrtrichtung war, Gecrasht ist, ich erinnere mich das ich diesen Konstruktionsfehler völlig wahnsinnig und verrückt fande, dazu musste man kein Bauingenieur sein um die Gefahr zu sehen.

Mit Jupiter war das wohl zuvor die vergnügliche Klassenfahrt Zwillinge in 9 Merkur in 6 mit jähem Ende.
Ich hab mich nicht so Intensiv mit dem Fall beschäftigt aber möglicherweise wurde herumgeulkt und der Fahrer dadurch einen kleinen Augenblick von der Fahrbahn angelenkt war oder sonstwie abgelenkt wurde, was zu den Unfall geführt haben "könnte", weil Merkur (mundan Herr von 3 wo Pluto steht) Konjunktion Uranus (Unruhe, Spaßmacher, Unkonzentriert, fehlende Aussteuerung an die Umwelt, Plötzlich, alternativ da im 6 Haus auch vielleicht ein plötzliches Gesundheitliches Problem wie: Schlaganfall oder Herzinfarkt) im Quadrat zu Pluto, trigon Mars, Mars und Merkur bilden zudem eine Rezeption. Merkur hat hier wohl die Aufmerksamkeit von Mars erregt oder umgekehrt.

Saturn als Mitherrscher von 3 Quadrat MC könnte der fatale Konstruktionsfehler im Tunnel / bzw. an der Fahrbahn sein der viele Leben kostet MC Herr im 5 Haus, Herr Jupiter im großem Trigon mit Pluto im Steinbock was zurück zu Saturn führt, dem Konstruktionsfehler.

LG

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Do 15. Okt 2015, 00:37

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... Sierre.JPG

Ohne Worte

Hammer hart echt, offenbar die selben Ingenieure wie bei diesem Berliner Flughafen. Jetzt haben sie da einfach nur ne Leitplanke hingebaut.

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3330
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Do 15. Okt 2015, 10:22

Guten Morgen allerseits :)
Mars/Pluto ist schon etwas sehr Gewalttätiges
in diesem Fall wohl etwas extrem unnachgiebiges, ich erinnere mich Vage das der Bus gegen einen 90° Winkel von Wand der mitten im Tunnel in Fahrtrichtung war, Gecrasht ist,
Extrem unnachgiebig, wie Beton, das würde ich eher bei [sa_k] / [pl_k] suchen. Diese Konstellation taucht in diesem Chart jedoch nicht auf. Was aber zu finden ist, sind [ju_k] / [pl_k] -Konstellationen, was zu interpretieren ist als: Das Hindernis kommt mir entgegen. Und der [sa_k] am AC zeigt ja schon, wie "eng" es wird. Dann ist [sa_k] Mitherrscher von 3, den "Wegen, Straßen", und der [ne_k] als Herrscher von 5 fast auf Spitze 5 zeigt die Handlungslähmung. Diese beiden sind wiederum über einen Spiegelpunkt verbunden. Der AC selbst liegt auf einem Bruchgrad (M. Roscher):

24° Waage: SA/UR. jähes Ende einer scheinbar stabilen Situation
Saturn als Mitherrscher von 3 Quadrat MC könnte der fatale Konstruktionsfehler im Tunnel / bzw. an der Fahrbahn sein der viele Leben kostet MC Herr im 5 Haus, Herr Jupiter im großem Trigon mit Pluto im Steinbock was zurück zu Saturn führt, dem Konstruktionsfehler.
Yep, alle Wege führen am [sa_k] nicht vorbei. Was ich gerade überlege: Wo siedelt man eine Konstruktion an? Ich würde auf Haus 8 tippen: Da wird die Idee zum Plan, sie verfestigt sich zu einem "Bauplan", dessen Umsetzung in die materielle Wirklichkeit in Haus 2 zu finden ist. Herrscher von 8 ist hier die [ve_k] , die im großen Trigon mit dem Herrscher von 2, dem [pl_k] im [trig_k] verbunden ist. Womit wir uns dann wieder im Kreisverkehr des Trigons befinden.

Schöne Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Murmeltier
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 17:55
Methode: psychologisch und klassisch

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Murmeltier » Do 15. Okt 2015, 11:43

Hallo Rita! :)
Mars/Pluto ist schon etwas sehr Gewalttätiges, im Verbund mit dem Jupiter und der Venus als Herrscher von 8 und 1
ist die Sache eigentlich klar. Weitere Techniken muss man eigentlich gar nicht mehr bemühen.
Ja, das sehe ich auch so!
Werde mir das aber natürlich auch mit den Transneptunern ansehen; mich interessiert,
ob das Bild dann noch schärfer wird als es eh schon ist.
Oh, fein. Da bin ich gespannt. Mit Transneptunern kenn ich mich nicht aus. :)


Hallo Michael! :)
Oh welch eine Ehre, ein Jedi in unseren reihen :) Möge die Macht mit Dir sein
Danke! Aber ein Jedi bin ich nicht, sondern nur ein Murmeltier, das ein Lichtschwert geschenkt bekam. ;)

LG, Murmeltier

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3330
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Do 15. Okt 2015, 15:02

Hallo Murmel-Jedi :)
Oh, fein. Da bin ich gespannt. Mit Transneptunern kenn ich mich nicht aus. :)
Ich auch nicht. Das Tun damit ist eher als unbekümmerter Dilettantismus zu betrachten. Aber ohne Studieren kein Kapieren. :cool: Das Ergebnis möchte ich dir und den anderen trotzdem nicht vorenthalten:

Pointer auf 09° 29 [stier_k] [ju_k]/ [ju_k]
[cu_k]/ [ad_k] -0.40 abgeschiedener Ort, Ende einer Gemeinschaft - der Tunnel und der Innenraum des Busses
[as_k]/ [so_k] -0.16 an diesem Tag an diesem Ort, Verhalten untereinander
[ur_!_K]/ [ze_k] -0.14 Auto, Naturgesetze - Bus gegen Hindernis
[ve_k]/ [pl_k] -0.14 einlenken - nicht möglich
[ve_k]/ [ju_k] -0.10 überschwängliche Gefühle - vermutlich gute Stimmung im Bus
[ju_k]/ [pl_k] -0.03 auf Gedeih und Verderb
[ma_k]/ [pl_k] 0.04 abzweigen, Brutalität, Gewalt
[ma_k]/ [ju_k] 0.08 Kinder, Lebensfreude, Unternehmungslust
[ve_k]/ [po_k] 0.16 Glaube - den wird man gebraucht haben angesichts dieser Katastrophe
[pl_k]/ [po_k] 0.23 geistige Transformation - so kann man den Tod auch nennen
[ve_k]/ [ma_k] -0.02 „Intimitäten“ - VE/MA-Konstellationen interpretiere ich als Kurzschluss, also eine andere Form der Intimität, ein Zusammenstoß, "keine Knautschzone mehr"

Damit ist das Ereignis stichwortartig umschrieben, würde ich sagen.

Schöne Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Do 15. Okt 2015, 17:25

Hallo Rita,
Wo siedelt man eine Konstruktion an? Ich würde auf Haus 8 tippen: Da wird die Idee zum Plan, sie verfestigt sich zu einem "Bauplan", dessen Umsetzung in die materielle Wirklichkeit in Haus 2 zu finden ist. Herrscher von 8 ist hier die [ve_k] , die im großen Trigon mit dem Herrscher von 2, dem [pl_k] im [trig_k] verbunden ist. Womit wir uns dann wieder im Kreisverkehr des Trigons befinden
Ja klar doch. :axo: Schließe mich dem an.
... und im 11 Haus mit Mars zum Gruppenschicksal wird.

viele Grüße

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Do 15. Okt 2015, 17:42

Ich kann es grad nicht lassen mich über die Ursachen zu beschäftigen. Die genaue konnte leider nicht ermittelt werden.

Es wird ein Herzinfarkt vermutet.
Bei ihm wurde bei der Autopsie eine Erkrankung des linken Herzkranzgefässes entdeckt.
im folgenden wurde mir schlecht ...

denn manche stimmen sprechen von einem erweiterten Suizid ... wenn auch nicht unter folgendem Link.
Als mögliche Unfallursache wurde auch der Einfluss eines Antidepressivums untersucht. Paroxetin
http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/ve ... er_id=1370

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3330
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Do 15. Okt 2015, 18:37

Hallo Micha :)

ich danke dir für deine Recherche und deine Hartnäckigkeit. :yes:
Als mögliche Unfallursache wurde auch der Einfluss eines Antidepressivums untersucht. Paroxetin

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/ve ... er_id=1370
Ich habe Paroxetin eben gegoogelt und werde noch ein wenig weiter recherchieren. Mich beschleicht ein ganz mulmiges Gefühl.
Als mögliche Unfallursache wurde auch der Einfluss eines Antidepressivums untersucht, das der Chauffeur täglich einnahm. Laut dem medizinischen Gutachten ist es wenig wahrscheinlich, dass das Paroxetin die Fahrfähigkeit des Chauffeurs einschränkte.
Das ich nicht lache. :( Aber wie gesagt, ich werde nachforschen, ich kenne eine sehr gute Adresse für realistische Auskünfte.

Schöne Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3330
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Do 15. Okt 2015, 18:49

Herrje, das ging schnell und ist wenig erbaulich: Einige Antidepressiva können Gesundheitszustand verschlimmern

Aus einem Forum ein Suchergebnis zu den Schilderungen der Versuche, Paroxetin abzusetzen: Suchbegriff Paroxetin

Nur ein Blick in diese Signatur reicht, um die Dimensionen der Problematik zu erfassen: Absetzen von Paroxetin

Man hat zwar derbe "Absetzsymptome", aber abhängig macht das Zeug angeblich nicht. Harhar. :headbang:

Schöne Grüße
Rita

PS. Mich würden Horoskope dieser Substanzen brennend interessieren, es dürfte aber schwer werden, halbwegs brauchbare Daten zu finden.
PPS. Eine Fundgrube: Das Arznei-Telegramm.
Laut SEROXAT-Werbung soll das Mittel nicht "die psychomotorische Leistungsfähigkeit" (Reaktionszeit, Konzentration, Fahrtauglichkeit) beeinträchtigen, während wir im Kleingedruckten des Werbekartons den Hinweis finden: "Dieses Arzneimittel kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsvermögen soweit verändern, daß die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird ...".6 Ein Apotheker aus Westerburg kommentiert die Botschaft: "Beides auf einer Seite grenzt ja wohl schon an Unverschämtheit!"
Quelle: http://www.arznei-telegramm.de/html/199 ... 21_01.html
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Do 15. Okt 2015, 20:05

Mich würden Horoskope dieser Substanzen brennend interessieren, es dürfte aber schwer werden, halbwegs brauchbare Daten zu finden.
Ohja mich auch sehr. Wenn du mal fündig wirst wäre ich an dem Chart interessiert.
Ich hatte ja auch über meine Kurze Erfahrung mit solche mitteln im anderen Forum geschrieben, sowie in meinem Umfeld.

Mein ehemaliger Zahnarzt z.B. der Unter Medikamenten Einfluss was echt ätzendes gemacht hat. Das dies unter erheblichen Medikamenten einfluss geschah weis ich aber auch nur daher dass der eine Zeitlang (bevor ich dort war) auf der selben KKH Station wie ich behandelt wurde und einige Langzeit Patienten mir dort Authentische Infos geben konnten. Allerdings brach ich die Behandlungen ab weil sich mir kein Faktisches Ergebnis erschließen konnte und die vagen aussagen der Psychologen nicht geduldet habe, *hehe* wieder Saturn trigon Neptun. Ich brauch klare ansagen.

Genau wie ein anderer aus unmittelbarer Umgebung, überregionale fälle wie Germanwings sind bekannt.

http://www.shz.de/lokales/stormarner-ta ... 84831.html

http://www.bild.de/regional/hamburg/mor ... .bild.html

Ich hab aber mal bisl darüber nachgedacht. Würde solchen Medikamenten eine starke "Uranische" Wirkung zuschreiben, da nicht berechenbar und das Hirn die Nervenzellen Synapsen und co. angreifend.

Zumal ich selbst unter Pluto quad. Uranus das erste mal mit diesem Dreck konfrontiert wurde.
«Es gibt Menschen mit einem Defekt im Erbgut, der dafür verantwortlich ist, dass die Einnahme von solchen Medikamenten Suizidgedanken und Aggressionen auslöst», sagte ein IFS-Sprecher. In der Vergangenheit habe man bereits mehrere solche Fälle gehabt, bei denen dieser Zusammenhang festgestellt werden konnte.
http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/ve ... y/21208084

Hier würde ich wieder auf Pluto Konstellationen tippen wegen des Gen Defekts, bei den Konsumenten.

Hab ich vermutlich auch, erstmal weil diese Medikamente bei mir auch enorm Aggressionsteigernd waren und eben der Körperliche defekt, des nicht Zunehmens selbst bei massiver Ernährung, bei leichter Schilddrüsen Unterfunktion. (es müsste also eher Gegenteilig sein) Jedenfalls saßen bei die Aggressionen wesentlich lockerer als sonst und ich hatte auch RICHTIG Angst jemanden was anzutun weil ich die Wirkung für Gefährlich hielt, was zum Glück nicht geschah.

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Do 15. Okt 2015, 20:29

Nur ein Blick in diese Signatur reicht, um die Dimensionen der Problematik zu erfassen
Paroxetin verursachte bei mir heftigste Übelkeit, wo dann aber nichts kommt aber das Wasser sich schon im Mund sammelt, und das manchmal sehr plötzlich auftretend, also fast von einer Sekunde auf die andere, wird Dir Speiübel. Ich nahm es zum Glück nur kurz.

Ich kann mir vorstellen dass dies aufgetreten ist, jeder kennt dass wenn einem Spei übel ist senkt man den Kopf, vielleicht hat er dabei das Steuer verrissen. Ur/Me hv. 11 in 6 (plötzliches Medikamenten Symptom) Quadrat Pluto beeinträchtigt die Fahrtauglichkeit.

Das Medikament ist jedenfalls als Placebo mit heftigen Nebenwirkungen verschrien, wofür schon Strafen in 3 stelliger Millionehöhe fällig wurden aber das Medikament trotzdem noch aufm Markt ist.

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3330
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Do 15. Okt 2015, 20:45

Hallo Micha :)
Ohja mich auch sehr. Wenn du mal fündig wirst wäre ich an dem Chart interessiert.
Die Markteinführung von Tagonis (das war der Markenname) fand im August 1992 statt. Näheres habe ich bisher nicht gefunden. Aber vielleicht finde ich für eine andere Substanz einen besseren Anhaltspunkt.
Ich hatte ja auch über meine Kurze Erfahrung mit solche mitteln im anderen Forum geschrieben, sowie in meinem Umfeld.
Mir reicht meine sehr kurze Erfahrung, besten Dank. :schmoll: Von einer halben Tablette hatte ich fast eineinhalb Wochen etwas.
Allerdings brach ich die Behandlungen ab weil sich mir kein Faktisches Ergebnis erschließen konnte und die vagen aussagen der Psychologen nicht geduldet habe, *hehe* wieder Saturn trigon Neptun. Ich brauch klare ansagen.
Hehe, ich habe kein SA/NE und zwei Psychologen dazu gebracht, mich konsterniert anzusehen, weil ich Klarheit im Ausdruck einforderte und nicht nur einmal nachfragte. ME/SA? :lol:
Genau wie ein anderer aus unmittelbarer Umgebung, überregionale fälle wie Germanwings sind bekannt.
Der Co-Pilot hat das Mittel genommen, mit dem ich eine kurze, heftige Eigenerfahrung gemacht habe, weil ich nicht von vornherein als Querulant dastehen wollte. Da bin ich dann doch lieber Querulant, als mir das noch einmal anzutun. Außerdem bin ich nicht krank, ich habe nichts außer einem sehr gesunden Widerwillen gegen bestimmte "Zumutungen".
Ich hab aber mal bisl darüber nachgedacht. Würde solchen Medikamenten eine starke "Uranische" Wirkung zuschreiben, da nicht berechenbar und das Hirn die Nervenzellen Synapsen und co. angreifend.
Diese Mittel greifen in so vieles ein, dass ich mich nicht traue, das zuzuordnen. UR käme in Frage, um einen zu starken SA (Depressionen, Ängste) oder PL (Zwänge) bissel "auszutricksen". ME wird aber sicher auch eine Rolle spielen als "Vermittler".
Hier würde ich wieder auf Pluto Konstellationen tippen wegen des Gen Defekts, bei den Konsumenten.
Jetzt musste ich erst einmal nachdenken. PL ist schon richtig, wenn es um Genetisches geht, ebenso wie Haus 8 und sein Herrscher. :yes: Er ist aber auch ein gutes astrologisches Pendant zur chemischen Zwangsjacke, wobei für die auch SA/NE in Frage kommt. Derzeit ist ja in Mode, bei allem Möglichen und Unmöglichen auf die Gene zu verweisen. Das ist mir schon zuviel. Ich glaube nicht an einen Defekt, wohl aber an Unterschiede in der Genstruktur. Haben ja auch nicht alle blaue Augen. Weshalb also sollte man nicht unterschiedlich auf Medikamente reagieren? Wer das Zeugs nicht verträgt, ist meines Erachtens sehr gesund.
Jedenfalls saßen bei die Aggressionen wesentlich lockerer als sonst und ich hatte auch RICHTIG Angst jemanden was anzutun weil ich die Wirkung für Gefährlich hielt, was zum Glück nicht geschah.
Also zusätzlicher Stress, aufgepropft auf den eh schon vorhandenen. Bravo, tolle Hilfe. :cool: So ist das, wenn die Lösung zum Problem wird.

Schöne Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3330
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Do 15. Okt 2015, 21:04

Wer suchet, der findet: http://www.fachinfo.de/pdf/020115

Ich mache dafür aber einen neuen Thread auf, sonst hat das hier nix mehr mit Trigonen zu tun. :cool:

Schöne Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Do 15. Okt 2015, 21:44

Hehe, ich habe kein SA/NE und zwei Psychologen dazu gebracht, mich konsterniert anzusehen, weil ich Klarheit im Ausdruck einforderte und nicht nur einmal nachfragte. ME/SA?
Ja vermutlich. Kenne zwei Personen mit ner engen Merkur Saturn Konjunktion. beide sind deutlich über 70 und geistig noch sehr sehr Fit.
Kann mich mit den Personen gut unterhalten.

Ich kann mich nicht gut unterhalten mit Menschen die etwas sagen aber Eigtl. doch nichts aussagen, z.B. Merkel ist sehr gut darin mit vielen Worte nichts aber auch rein gar nichts zu sagen, es regt mich sogar auf.
Damit kannst Du mich Foltern.
Ich hasse es um den Brei zu reden, wenn ich sowas bemerke sage ich: Komm aufm Punkt, worauf willst Du hinaus etc.
Derzeit ist ja in Mode, bei allem Möglichen und Unmöglichen auf die Gene zu verweisen. Das ist mir schon zuviel. Ich glaube nicht an einen Defekt, wohl aber an Unterschiede in der Genstruktur. Haben ja auch nicht alle blaue Augen. Weshalb also sollte man nicht unterschiedlich auf Medikamente reagieren? Wer das Zeugs nicht verträgt, ist meines Erachtens sehr gesund.
Schön Konkret ausgedrückt Me/Sat :)
weil ich nicht von vornherein als Querulant dastehen wollte. Da bin ich dann doch lieber Querulant, als mir das noch einmal anzutun.
Ja war bei mir auch so aber kamen für mich unzumutbare Umstände. Eine kleine Story dazu.
War im UKE um mich wegen bestimmter Probleme behandeln zu lassen, die Struktur war eng gestrick aber nun gut, mal sehen zu was dass hier führt dachte ich. So nun das Problem. Man durfte nur für eine Stunde am Tag raus das KKH Gelände verlassen, man musste sich dafür ein und austragen in einer Liste mit Uhrzeit.

Das UKE ist mitten in Hamburg ich Wohne im Speckgürtel mittlerweile also allein schon über eine Stunde fahrt in eine Richtung. So kam ich erst nach 3 einhalb Stunden zurück. Am Tag darauf wurde ich auf ne dicke Konferenz Chefarzt, Stationsarzt bla bla gebeten. Der Vorwurf: Ich hab gegen die Regeln verstoßen war über eine Stunde weg. Ich wies Die daraufhin dass ich der Krankenschwester bescheid gesagt habe dass ich länger brauche um nach Hause zu fahren, und nicht zu fahren definitiv nicht in Frage kommt. aus Gründen wegen Post Wäsche Waschen etc.
Nö das läuft hier so aber nicht. War die Antwort.
Ist mir egal ob dass hier so läuft oder nicht, sagte ich ... Ihr denkt doch nicht allen erstes dass ich meine Post im Briefkasten Wochenlang liegen lasse, dann musst Du jemanden bescheid sagen der dass für Dich macht, Ich "muss" schonmal gar nichts und meine Post mache ich selbst.
Wo sind wir hier? In einem Zuchthaus oder was.

Jetzt beruhig dich wieder .... wir mahnen Dich nur ab aber wenn dass Wieder vorkommt müssen wir andere Konsequenzen ziehen.

Ich kann euch so schon sagen dass das wieder vorkommt weil ich meine Post erledigen muss und auch gerne mal saubere Wäsche hab.

Ja so können wir nicht zusammen Arbeiten, nein können wir nicht erwiderte ich. Zumal Ihr offenbar nicht von der Wand bis zur Tapete denken könnt. Werd nicht frech, ... was ich tue und nicht lasse ich mir von Euch nicht vorschreiben, und hab jetzt ich euch zu sagen dass Ihr offensichtlich ziemlich Dumm und Weltfremd seit. Ja damit ist unsere zusammenarbeit beendet so der Arzt.
Wie schön (ich) bevor dass hier auch noch zu einem Psychologischen Problem gemacht wird leckt mich am Arsch und rotzte den Chefarzt mitten ins Gesicht und sagte du "musst" Dir jetzt das Gesicht abwischen und bin gegangen.

Das war das erste Krankenhaus wo ich war Uni Klinik Eppendorf.

Lieber Querulant als Weltfremd.
Ich mache dafür aber einen neuen Thread auf, sonst hat das hier nix mehr mit Trigonen zu tun
Ja mach dass

LG
Dateianhänge
Gutschein.jpg
Gutschein.jpg (190.11 KiB) 806 mal betrachtet

Antworten