Trigon - nicht positiv erfahren

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Benutzeravatar
Delta28
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 18:44

Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Delta28 » So 11. Okt 2015, 10:52

Hallo Rita,

anbei meine selbstgebastelte "Vorlage" zur schnellen Übersicht für mich.
Damit sollte ich nun um einiges schneller herausfinden, wann Planeten im Trigon (90, 150, 180°) in sogen "schlechten Bildern (A.Conrad) stehen.

Schönen Sonntag :devil:
Delta28

Falls Du Verbesserungsvorschläge hast, um einem Faulpelz das Leben zu erleichtern, nichts wie aufs Papier
Dateianhänge
30° Berechnungsvorlage_neu.pdf
(73.73 KiB) 94-mal heruntergeladen
30° Berechnungsvorlagenbeispiel.pdf
(83.62 KiB) 63-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » So 11. Okt 2015, 11:04

Hallo Delta28 :)

herzlich willkommen und besten Dank für deine Vorlagen. Ich bin auch jemand, der nicht gern viele Umstände macht, daher stelle ich gleich im Programm die 30°-Teilung ein. :D

Ich fürchte, niemand außer uns beiden wird so recht verstehen, worum es bei diesem Thema geht. :cool: Das sollte vielleicht nachgeholt werden.

Dann kann daraus ein schöner Faden über die großen Trigone und ihre Wirkung werden.

Schönen Sonntag
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Delta28
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 18:44

Fluch der Trigone

Beitrag von Delta28 » So 11. Okt 2015, 12:47

Hallo Rita,

Zitat:
Ich fürchte, niemand außer uns beiden wird so recht verstehen, worum es bei diesem Thema geht. :cool: Das sollte vielleicht nachgeholt werden.

Dann lass uns hier darauf hinweisen.[/size]

Zitat:
Friedrich Sieggrün:
.. ein Quadrat
soll z.B. im ungünstigsten Sinn
und ein Trigon im günstigen wirken.
Diese Ansicht ist, wie die Erfahrung lehrt, nicht stichhaltig. [/size]

Ein Aspekt ist das Maß , mit dem die Entfernung zwischen zwei Planeten gemessen wird.
Die Stärke der Wirkung ist erfahrungsgemäß durch dieses Maß gegeben;
die Art und Qualität der Wirkung ist aber einzig und allein durch die Träger der Kräfte, d.h. die Planeten, bedingt.
Eine Reihe von Irrtümern wird vermieden, wenn man diesem Gedanken Raum gibt und primitve Begriffe ausmerzt....."
i[/size]

Ich kann mich erinnern, an meine AstroAnfänge. Ende 1984 hatte ich 120° tr Jupiter - 120- rad Jupiter -120- rad Mond.
Nach meinen "Schulkenntissen" erwartete ich das Beste vom Besten oder anders ausgedrückt Glück ² = pur.

Pustekuchen - durch/wegen Bank massiven Geldverlust mit wenig schönen gerichtlichen Auseinandersetzung.
Zum damaligen Zeitpunkt waren nicht nur die Ärzte Götter in weiß, nein auch die Bänker waren fehlerfrei.
Seit dieser Zeit bin ich Trigonen nachgeradezu abhold.

Schönen Wochenanfagn
Delta 28[/size]

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » So 11. Okt 2015, 16:30

Hallo Delta 28 :)
hallo Interessierte :)

ich hatte auch gelernt, dass Trigone günstig wirken, aber zur Trägheit verleiten können. Trotzdem konnte ich den Dingern nie wirklich etwas abgewinnen und habe sie irgendwann kurzerhand ausgeblendet. Eine leichte Rehabilitation haben sie dennoch erfahren, und zwar bezüglich ihrer Wirksamkeit. Als positiv würde ich die nicht bezeichnen, einfach nur als wirksam.

Was mich dann wirklich verblüffte, waren diverse Ereignishoroskope mit großen Trigonen, die in ihrer Auswirkung nun wirklich nicht günstig waren. :eek: Und zwar waren sie drastisch ungünstig. :yes:

Daraufhin habe ich zunächst für mich im stillen Kämmerlein nach einer Erklärung gesucht: Der leere Punkt zwischen zwei Trigonen hat im großen Trigon ja immer einen Planeten oder einen anderen Faktor in Opposition. Das hat mir als erster Erklärungsansatz gereicht. Zusätzlich lässt es sich aber auch über Halbsummen erklären und natürlich auch durch den Charakter der beteiligten Faktoren. Wenn sich da drei "Bösewichter" treffen oder ein Jupiter innerhalb des großen Trigons eben insgesamt nicht gut steht, dann wird das nichts mit den Wohltaten.

Letzte leise Zweifel wurden dann durch die Lektüre des kleinen Hefts von Adele Conrad beseitigt: Vom großen Trigon zum kleinen Winkel, Witte Verlag. Frau Conrad legt schlüssig und nachvollziehbar dar, weshalb ein großes Trigon diese Wirkung haben kann. Gleichzeitig erläutert sie die Teilung des 360°-Kreises der normalen Horoskopansicht: Auf der von ihr empfohlenen 30°-Scheibe kann man die Abstände der Planeten natürlich sehr gut sehen, weil es eine 12-fache Vergrößerung ist.

Wenn man sich das Beispiel aus diesem Büchlein hernimmt, sieht das im 30°-Kreis so aus:
trigon.png
trigon.png (302.46 KiB) 2157 mal betrachtet
und mit der 12er-Teilung im 360°-Kreis so:
trigon30.png
trigon30.png (179.44 KiB) 2157 mal betrachtet
Die Orben des Trigons [ju_k] [sa_k] [ur_!_K] habe ich leicht grünlich markiert, rechts in der Liste. Auch ohne die Transneptuner zuzuschalten, sieht man ganz gut, dass [ju_k] von [sa_k] / [ur_!_K] flankiert, nicht so allerbestens steht.

Viele Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Mo 12. Okt 2015, 10:39

Hallo alle
Und zwar waren sie drastisch ungünstig.
Jo so sind meiner Erfahrung nach Trigone. Der reinste Horror.
Vermutlich deshalb weil man den Energien wenig Widerstand entgegenbringen kann. Ich hab ein fast Sekundengenaues Neptun Saturn trigon im Radix, also mein exaktester Aspekt. Saturn ist Herr von 4 in 10. und Neptun Herr von 6 in 3. Ich bin in meiner Jugend durch alle Gesellschaftlichen Systeme (Saturn) gefallen Trigon (Neptun) also im alter von 13.14.15.16.17.18.19.20.21

Ich wurde Jahrelang, über 18 Jahre für Krankenhaus und sonstige Rechnungen die damals in nichtmal Geschäftstüchtigen alter Enstanden sind belangt und vieles mehr. Ich sollte nicht zu sehr ins Detail gehen da es eine dieser Sachen ist wozu ich die innere Distanz oft nicht wahren kann.
Weil ich weder Krankenversichert noch sonst wie im System aufgeführt war ... damals hatte ich noch Null Ahnung von sämtlichen rechts formen des Widerspruch und Sozialgerichten etc. etc. aber es wurde von mir in diesem alter damit sozusagen indirekt erwartet.
Das hat mich und meinen Umgang mit Obrigkeitshörigen Menschen und Behörden sehr geprägt (die Sextile zum AC) Da kenne ich nur noch maximale Gewalt in welcher form auch immer. Insofern ließ sich auch mein blaues "kleines" Dreieck für mich verstehen.
Ein Sozialarbeiter einer ASP maßnahme meinte vor nicht allzulanger Zeit das ist ja wie in den Slums in Brasilien bloß hier in Deutschland .... wie kann dass sein, fragte der sich. Was ich den aber ganz genau erklären konnte.

Bei Transit trigonen verhält es sich etwas besser aber auch da ist ... wie ich herausgefunden habe, äußerste Vorsicht geboten. Besonders bei Jupiter und Uranus.
Bei Uranus trigonen damals zum AC wurde es oft Lebensgefährlich woraus auch später eine dieser Krankenhauskosten Entstanden ... aber bei welchem Transit war dass wohl!? Dreimal dürft Ihr raten.

Jupiter Konjunktion Neptun und damit im Trigon zum Radix Saturn. Wie sich mein Radix Mond trigon Uranus damit auswirkt weis ich noch nicht genau aber die Beziehung zu meiner Mutter spielte eine große Rolle damals.

Bei einem Trigon von Jupiter und Venus zum AC, kurz nach einem Jupiter return, wurde es auf andere art gefährlich.

Ich fand eine Herrenlose Laptop Tasche auf der Straße. Es war kein Laptop drinne aber Bankunterlagen, samt PIN und TAN block, im Internet Kaffee sah ich das über 60.000 Euro auf dem Konto waren und ich hatte PIN und TANs und das Konto war nicht gesperrt. ABER WIE ich mit mir gekämpft und gerungen habe, hammerhart ...
wenn nicht eine innere Stimme gefragt hätte ... was ist mit dem Typen den das Konto gehört passiert ... vielleicht überfallen worden und die Papiere wurden achtlos weggeworfen von den Tätern!? ... vielleicht Drogengeld ... oder sonst etwas ist dem Typen zugestoßen und am Ende werde ich dafür noch verantwortlich gemacht und das mit meiner Vergangenheit ... nein ZU Riskant und somit ließ ich es bleiben das Geld einzusacken ... aber trotzdem dass hat mich innerlich völlig aus dem Gleichgewicht gebracht zumal ich das Geld gut hätte gebrauchen können ... aber dachte am Ende wurde der Typ noch umgelegt und ich hab dann einen Mord an den Hacken .... nein Danke!!!

Die Englisch sprachigen raum scheint man es etwas realistischer zu sehen. Dort heist es fast einstimmig. Trines are often bringer of Bad things. Trigone bringen meistens nicht gutes. Und so ist es.

Viele Grüße

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Mo 12. Okt 2015, 11:40

Hallo Michael :)

ich habe gerade Spaß mit einem Transit-Trigon. Es hüpft mir noch auf einige Zeit auf dem AC und dem Geburts- [ur_!_K] herum, aktiviert damit das T-Quadrat aus [ma_k] [ju_k] und [ur_!_K]. Fühlt sich nicht so lustig an, vor allem nicht auf die körperliche Ebene bezogen. So wirklich "gesellschaftsfähig" bin ich derzeit auch nicht. Hatte eben schon wieder so eine Begegnung der "Dritten Art". :eek:

Ich schätze, dadurch dass in Deutschland durch die Nazizeit sehr, sehr viel an astrologischem Wissen verloren ging, hat es gedauert, sich wieder auf einen einigermaßen aktuellen und guten Stand zu bringen. Die Phase der psychologischen Horoskopdeutung war sehr prägend, vor allem mit ihren Vereinfachungen wie Quadrat schlecht und Trigon gut - auch wenn im gleichen Atemzug diese Klassifizierung der Klassischen Astrologie in die Schuhe geschoben wurde.

Tja, und dann steht man als Anfänger, der das alles glaubt, da und reibt sich die Äugleins, wenn das vielversprechende Trigon vom [ju_k] zur Radix [ve_k] doch nicht der große Bringer war. :yellowgrin:
Bei Uranus trigonen damals zum AC wurde es oft Lebensgefährlich woraus auch später eine dieser Krankenhauskosten Entstanden ... aber bei welchem Transit war dass wohl!? Dreimal dürft Ihr raten.
Hauptverdächtiger ist für mich der [ma_k] oder eine [ve_k] / [ma_k] -Konstellation, die vom [ur_!_K] einen Kick verpasst bekam.

Unfälle dieser Art sind mir geläufig, glücklicherweise waren sie bei mir nicht lebensgefährlich. [ju_k] / [ur_!_K] ist auch im Quadrat "Gott sei Dank". :yes:

Viele Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Mo 12. Okt 2015, 11:41

Hallo Rita,

Interessant vor allem wie das Thema in meinem Horokop eben genau aktiviert war und ich in diesem Thread das Thema anschneide.

Mond bildet die Sextile zwischen dem Trigon von Neptun und Saturn. und Merkur bildet ein Trigon zum Jupiter (nicht eingezeichnet) Und Jupiter bildet ein Quadrat zum Neptun. Mit Alcabitus Häusern.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads ... 7emc1u.jpg
viele Grüße

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Mo 12. Okt 2015, 11:44

Hallo Micha :)

oups, wir haben uns überschnitten. Ich habe eben auch meine trigonalen Erfahrungen beschrieben, allerdings ein wenig zurückhaltend.

Dein Horoskop sehe ich mir noch an, wenn du magst. Du kannst die Grafik auch gern in den Beitrag direkt einbinden, wenn sie nicht zu groß ist, geht das gut mit dem Img-Tags.

Viele Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Mo 12. Okt 2015, 12:12

Hallo Rita,
Hauptverdächtiger ist für mich der [ma_k] oder eine [ve_k] / [ma_k] -Konstellation, die vom [ur_!_K] einen Kick verpasst bekam.
Ich hatte es leider gleich darunter geschrieben, der Jupiter mit Neptun.
Dein Horoskop sehe ich mir noch an, wenn du magst. Du kannst die Grafik auch gern in den Beitrag direkt einbinden, wenn sie nicht zu groß ist, geht das gut mit dem Img-Tags
Sollte aber keine Aufforderung sein *hehe* Mars Uranus ist schnell in Aktion :D
Meine Grafiken sind meist zu Groß. Ich benutze 1980 x 1280 oder irgendwie so.
Fühlt sich nicht so lustig an, vor allem nicht auf die körperliche Ebene bezogen. So wirklich "gesellschaftsfähig" bin ich derzeit auch nicht. Hatte eben schon wieder so eine Begegnung der "Dritten Art".
Hört sich nicht schön an. Solche Begegnungen bleiben mir zur Zeit zum Glück erspart aber Rosig siehst auch nicht aus. Körperlich zwar Top bei mir aber Nerven ... mhhm

Übrigens bin ich ne Kaiserschnittgeburt.
Dahingehend ließe sich dass Blaue Dreieck auch gut Deuten, weil du mal den Thread erwähnt hattest, mit Kaiserschnitt und manche der Meinung sind diese Horoskope funktionieren nicht, ich wollte es schon in dem anderen Thread schreiben aber dachte es ist zu krass.

Hatte dazu vor 2 einhalb Jahren ne Story einer Person gehört die bei meiner Geburt dabei war gehört und das ist ja die Moment aufnahme, im kurzem: es war jedenfalls eine Not OP weil meine Mutter Selbstmord begehen wollte aber durch eine weitere Person unvollendet blieb indem er Sie ins Krankenhaus brachte und Ich dann wohl enorm zu treten anfing und geholt werden musste, es war bereits im 9 Monat. Allerdings hab ich mit Ihr keine Trigone ... doch Ihre Wassermann Venus in 5 im Trigon zu meinem Pluto.
Pluto stand lediglich in Opposition zu Ihren Widder Planeten damals. Ich und einige andere u.a. die mir das erzählten, hielten es jedoch für einen großen Fehler dass Sie überlebt hat. Möglicherweise Natal Mond trigon Uranus. Ich sehe das nicht mehr so krass betrachte es teilweise als Ausbildung um mit der Gesellschaft fertig zu werden.

Lg

Benutzeravatar
Delta28
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 18:44

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Delta28 » Mo 12. Okt 2015, 12:21

Hallo Green Tara,
hallo Fangemeinde der Trigone,

ich habe nur eine ganz einfache Frage:

da keines meiner AC Programme mit einer 30° Darstellung aufwarten kann,
weiß jemand von Euch ev., ob es Vordrucke dieser Art gibt?
Mir würde im Notfall ja ein Vordruck genügen.

Zur Erinnerung: in grauer Vorzeit (Zeiten ohne PC) gab es Vordrucke für 360°, 90° & mix.
Bei diesen findet sich in meinem Depot leider kein 30° Vordruck.

Delta28

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Mo 12. Okt 2015, 12:26

Hallo Micha :)
Ich hatte es leider gleich darunter geschrieben, der Jupiter mit Neptun.
Das hatte ich freundlich ignoriert. :cool: Das erklärt jedoch gut die "lange Laufzeit" der einen Geschichte. Manchmal funktioniert das mit den Transiten bei Unfällen auch nicht besonders gut, das ist mir bei meiner Unfallserie zwischen 2000 und 2002 aufgefallen.
Sollte aber keine Aufforderung sein *hehe* Mars Uranus ist schnell in Aktion :D
Habe ich auch nicht als eine solche begriffen. Aber ich habe Zeit und wenn mir danach ist, dann schaue ich gern, da ich ja immer am Experimentieren bin.
Meine Grafiken sind meist zu Groß. Ich benutze 1980 x 1280 oder irgendwie so.
Okay. Kannst sie aber schon in Astroplus selbst zurechtstutzen. :yes: Also wird Rita ein weiteres Tut bauen :yellowgrin: (Tut = Tutorial = Anleitung).
Hört sich nicht schön an. Solche Begegnungen bleiben mir zur Zeit zum Glück erspart aber Rosig siehst auch nicht aus. Körperlich zwar Top bei mir aber Nerven ... mhhm
Mir schlagen die Nerven auf den Körper durch. Unschön. Aber das "Endergebnis" wird ein Gutes sein, da bin ich mir sehr sicher. "Schuld" ist das olle [ur_!_K] -Trigon zu sich selbst und andere Nettigkeiten in Direktion und Progression. Ist das bei dir ähnlich? Ich stehe ziemlich unter "Strom", was mein Körper nicht so toll findet und dann die Herzfrequenz hochjagt. Da wird mir schon ab und an ein wenig plümerant (bist ja Norddeutscher, du verstehst das).
Übrigens bin ich ne Kaiserschnittgeburt.
Dahingehend ließe sich dass Blaue Dreieck auch gut Deuten, weil du mal den Thread erwähnt hattest, mit Kaiserschnitt und manche der Meinung sind diese Horoskope funktionieren nicht, ich wollte es schon in dem anderen Thread schreiben aber dachte es ist zu krass.
Das wäre doch mal ein schönes eigenes Thema! Ja, ich hatte geschrieben, dass ich wegen genau dieser Frage/Behauptung ins Forum gestolpert bin, um dann hängenzubleiben.

Die Trigone daraufhin abzuklopfen klingt wirklich spannend, vor allem auch deshalb, weil durch dich ein direktes Feedback möglich ist. Magst du ein neues Thema zu Kaiserschnitt-Geburten aufmachen? Ist ja keine unerhebliche Frage, die sich immer wieder einmal stellt.

Viele Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Mo 12. Okt 2015, 13:07

Mir schlagen die Nerven auf den Körper durch. Unschön. Aber das "Endergebnis" wird ein Gutes sein, dabin ich mir sehr sicher. "Schuld" ist das olle [ur_!_K] -Trigon zu sich selbst und andere Nettigkeiten in Direktion und Progression. Ist das bei dir ähnlich? Ich stehe ziemlich unter "Strom", was mein Körper nicht so toll findet und dann die Herzfrequenz hochjagt. Da wird mir schon ab und an ein wenig plümerant (bist ja Norddeutscher, du verstehst das).
*hehe* Ja scheint ähnlich. Wenn was gutes dabei für Dich rumkommt ist dass ja schon mal gut für sich selbst zu "Wissen" Ich wünsche es Dir.

Ich bin unberechenbar sogar für mich selbst, wenn mein Nervenkostüm unter druck steht oder wie auch immer, manchmal ist mir dann ALLES zuviel und überfordert mich, ... am besten Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen was sich aber nicht immer so einrichten lässt, und im Kopf und Körperlich ist dann so ein druck und total reizüberflutet,... unschön, ja. Kann mich auch dazu bringen irgendwelchen mist zu machen, der sich aber manchmal doch in irgendeiner weise Positiv ausgewirkt hat, ausserdem konnte ich mich mit dem Badboy image auch ganz gut anfreunden.
Mit Uranus auf 15° Widder war dass sehr sehr schlimm und er kommt nochmal zurück.

Krank bin ich selten, aber wenn dann Knüppeldick, wo nichts mehr geht,
zuletzt vor 8 - 9 Jahren, wäre eigtl. bald wieder fällig, ich hoffe natürlich nicht aber hab insgesamt nen sehr ungutes Gefühl ich weis bloß nicht ob es berechtigt oder unberechtigt ist. Ich hasse unsicherheiten.

Ansonsten kann ich zur Zeit nur mit einen Trigon dienen das Pluto aus dem Steinbock zu meiner Jungfrau Sonne bildet und eigtl. auch nen Spiegelpunkt ist. Dazu fällt mir aber zur Zeit nichts ein, vielleicht kommt das ja noch.
Das Quadrat von Pluto zur Sonne habe ich damals sehr deutlich und positiv wahrgenommen.

viele Grüße

Benutzeravatar
Michael
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Do 8. Okt 2015, 21:30

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von Michael » Mo 12. Okt 2015, 13:24

Ich schrieb
Ich hasse unsicherheiten.
Saturn trigon Neptun :lacher:

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Mo 12. Okt 2015, 13:28

Hallo Micha :)
*hehe* Ja scheint ähnlich. Wenn was gutes dabei für Dich rumkommt ist dass ja schon mal gut für sich selbst zu "Wissen" Ich wünsche es Dir.
Mir kann halt nicht mehr so viel passieren, das ist der Vorteil des Älterwerdens. Deshalb bin ich auf dieser Ebene ruhig und zuversichtlich.
Ich bin unberechenbar sogar für mich selbst, wenn mein Nervenkostüm unter druck steht oder wie auch immer, manchmal ist mir dann ALLES zuviel und überfordert mich, ... am besten Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen was sich aber nicht immer so einrichten lässt, und im Kopf und Körperlich ist dann so ein druck und total reizüberflutet,... unschön, ja.
Das kenne ich auch. Dann kann ich niemanden mehr sehen, hören etc. Alles zuviel, zuviele Reize, zu schnell, zu laut und so weiter. Aber wie du schreibst: Man kann sich nicht in jeder Situation entziehen. Da kann es dann schon zu dem kommen:
Kann mich auch dazu bringen irgendwelchen mist zu machen, der sich aber manchmal doch in irgendeiner weise Positiv ausgewirkt hat, ausserdem konnte ich mich mit dem Badboy image auch ganz gut anfreunden.
Irgendwo muss der Druck ja hin. Sonst wirste ja dappich, wenn so eine unabgebaute Spannung herumwirbelt.
Mit Uranus auf 15° Widder war dass sehr sehr schlimm und er kommt nochmal zurück.
Da ging es los. Und da es vor und zurück geht und der AC nicht weit weg ist, werde ich noch lange etwas davon haben. Was mir auf eine Art recht ist: So kann ich nämlich nicht zur Arbeit gehen.
Krank bin ich selten, aber wenn dann Knüppeldick, wo nichts mehr geht,
"Richtig krank" bin ich selten, glücklicherweise. Körperlich recht unkaputtbar, [so_k] / [pl_k] halt - wie du es ja auch beschreibst. Aber ich reagiere sehr allergisch auf bestimmte Zumutungen durch Gesellschaft und Politik. Und oft denke ich, ich reagiere sehr gesund angesichts all der Zumutungen. :D Dann wünsche ich mir, dass sich mehr Menschen gegen diese Zumutungen auflehnen. Vielleicht geht mein Wunsch ja irgendwann in Erfüllung. :)
Ansonsten kann ich zur Zeit nur mit einen Trigon dienen das Pluto aus dem Steinbock zu meiner Jungfrau Sonne bildet und eigtl. auch nen Spiegelpunkt ist.
Sorry, ich meinte dein Radix mit seinen Trigonen. Das sieht mit der Teilung durch 12 nämlich sehr interessant aus. :yes:

Viele Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Trigon - nicht positiv erfahren

Beitrag von GreenTara » Mo 12. Okt 2015, 13:29

Michael hat geschrieben:Ich schrieb
Ich hasse unsicherheiten.
Saturn trigon Neptun :lacher:
Und ich hasse unklare Ausdrucksweisen, auch bei mir selbst.
Sorry, ich meinte dein Radix mit seinen Trigonen.
[me_k] [kon_2_k] [sa_k] :rofl:
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Antworten