Planeten im 12.Haus

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Puschelinsky
Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 23:13

Planeten im 12.Haus

Beitrag von Puschelinsky » Fr 29. Sep 2017, 17:25

Tüddelütt,

ich habe zumindest Merkur und Pluto in 12 beide in Konjunktion.

Ich lasse ich mir nicht gern in die karten blicken was ich alles mitbekomme und was nicht, womit ich letztendlich schon viele verblüfft habe, was ich doch alles, oft beiläufig mitbekomme, aber ebenso auch andersherum, mit dingen die ich nicht mitbekomme.

ich war mal auf einer party und hab danach geschwärmt wie toll das war und die anderen die mit mir dabei waren so, ... naja bis auf die schlägerei da mit den komischen typen mit dem fascho shirt, wars gut.
Ich war völlig perplex, welche Schlägerei, welcher typ mitm fascho shirt :confused:
tatsächlich soll sie nur ne armlänge von mir stattgefunden haben als ich getanzt hab :lacher: ich konnte dann einigermaßen rekapitulieren das ich paar mal angerempelt wurde, was ich aber auf vollen partys als recht normal empfand.
da hab ich gesagt, ach, das interessiert mich nicht, ich war dort um spaß zu haben und nicht um einer schlägerei beizuwohnen. die meinten einfach nur, ja du hast getanzt als wärs dein letzter tag auf erden. letztens hat mich eine frau gefragt nimmst du mich überhaupt wahr? Ich sagte ja du sitzt am tresen und schaust mir seit geraumer zeit beim tanzen zu und hast vor etwa 20 minuten einen kurzen mexikaner mit deiner begleitung getrunken, Ihr gesicht hättet Ihr sehen müssen mit den worten, das ist mein bruder und ich bin interessiert an dir :lacher:

ich bringe es mit dieser konstellation jedenfalls in Verbindung, ansonsten find ich das 12 haus auch schwer zu beschreiben.

drollige grüße
Gedanken sind mächtiger als Waffen. Wir erlauben es unseren Bürgern nicht, Waffen zu führen - warum sollten wir es ihnen erlauben, selbständig zu denken?
(J.Stalin)

Puschelinsky
Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 23:13

Planeten im 12.Haus

Beitrag von Puschelinsky » Do 4. Jan 2018, 01:52

na da schau her, vorhin fällt mir eine meiner ätzendsten "störungen" ein, die ich defintiv mit merkur konjunktion pluto im 12 haus in verbindung bringe zumal merkur auch herr von 12 und 9 ist. Sowie der herr von 3 in 8 und der Herr von 8 eine starke verbindung mit Merkur eingeht.

ich bin nämlich gesichtsblind. wobei sich dies erst vor ca. 12/13 jahren zeigte, als merkur sekundär progressiv direktläufig wurde, nachdem er ein paar jahre nach meiner geburt rückläufig wurde.

ist eine sehr ätzende eigenschaft die manche menschen unbewusst beleidigt.
me/pl ist ja auch die beleidigung/ der befehl / die maulschelle, im 12 haus unbewusst oder ergebnis/ einer abfolge.
es ist kein scherz, ich hatte es schon oft z.B. das ich jemanden kennenlerne, ein getränk für uns holen gehe und jemand anderes das getränk in die hand drücke weil ich die person für die ich das getränk holte nicht wiedererkenne bzw. verwechsle, erst vor kurzem fühlte sich eine person dadurch "krass missachtet"
Mit den Worten.
"Du bist ja nett" und haute sehr eingeschnappt umgehend ab. Zuvor fragte ich die andere Person ob wir eben nicht miteinander geredet hätten, worauf die andere, offenbar richtige, die genannten Worte von sich gab und abgehauen ist. Woraufhin mir wieder mal klar geworden ist das ich irgendwelche fix punkte an einem menschen ausmachen muss um ihn nach kurzer zeit wiederzuerkennen, damit dies nicht dauernd passiert.

Letztens hab ich welche tuscheln hören, erkennt der uns nicht wieder!? und ich war gemeint. Offenbar hatte ich zu denen an einem vorigen Tag kontakt aber konnte mich nicht an die Menschen errinern und so kam kein weiterer kontakt zustande, auch als Barkeeper fällt es mir schwer die bestellungen den richtigen leuten zuzuordnen. Ich muss unbedingt lernen menschen zu erkennen!!! Diese thematik scheint sich derweil in den vordergrund zu drägen und wie sieht es jetzt Progressiv aus!? Merkur der nach meiner Geburt rückläufig wurde, vor 12-13 Jahren direktläufig steht nun wieder in konjunktion zum Pluto in 12!!! Bevor er in ein paar jahren ins erste Haus wandert. Da sieht man also die Entwicklung. Bin ja gespannt wies im ersten Haus ist, kenne ihn Natal und Progressiv nur in 12. 2019/2020 geht er ins erste Haus und da hab ich Transit Saturn im Quadrat zum radix Uranus und Transit Uranus im Quadrat zu radix Saturn ... What the Fuck !!! Klingt nicht gut erstmal :cool2:

Es ist tatsächlich so dass ich personen nur an Minik, gesichtsmuskeln und körpersprache erkenne, aber dafür wiederrum bereits die person intensiv z.B. im gespräch beobachtet haben muss und das mehrmals um sie wiederzuerkennen. ansonsten ist es für mich eine horde spatzen die man kaum bis gar nicht auseiannderhalten kann. Gibt sogar nen fachbegriff dafür. Und von mir als betroffener finde ich das gut beschrieben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Prosopagnosie
Gedanken sind mächtiger als Waffen. Wir erlauben es unseren Bürgern nicht, Waffen zu führen - warum sollten wir es ihnen erlauben, selbständig zu denken?
(J.Stalin)

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3486
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Planeten im 12.Haus

Beitrag von GreenTara » Fr 5. Jan 2018, 19:11

Hallo Puschel :)

sehr interessant, dein Bericht zur Gesichtsblindheit. So ganz selten ist die ja nicht, wobei sie mir zuerst bei Menschen begegnet ist, die einen Schlaganfall erlitten hatten. Da hat man dann gut beobachten können, dass das nicht unbedingt ein großer Spaß für die Betroffenen ist. Wenn es angeboren ist, vermisst man nichts, weil man es eh nicht kennt. Aber wenn man sonst ohne Probleme Personen zuordnen konnte und plötzlich keinen wieder erkennt, muss das echt arg sein. Wobei es auch arg ist, wenn einem - wie dir - unterstellt wird, man wolle andere nicht kennen.

Ich schätze auch, dass bei dieser Form der Wahrnehmungsstörung Merkur eine wichtige Rolle spielt, könnte mir aber auch einen schwierig gestellten Mond vorstellen (Mond als Wahrnehmungsfilter). Hast du danach mal geschaut? Ich jedenfalls mit dem Mond in 12 habe gelegentlich Probleme, wahrzunehmen, was anderen wichtig ist und falle damit negativ auf. :roll:

Gutes, neues Jahr und schöne Grüße
Rita
»Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.«

Georg Christoph Lichtenberg

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 836
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Planeten im 12.Haus

Beitrag von cazimi » Fr 5. Jan 2018, 20:04

Hallo Puschel,
ich habe zumindest Merkur und Pluto in 12 beide in Konjunktion.
An und für sich deutet so eine Konjunktion auf ein sehr gutes Gedächtnis bzw. auf ein eidetisches Gedächtnis hin.Zumindest behaupten dies einige Astrologen. ;)

Gruß
Cazimi

Puschelinsky
Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 23:13

Planeten im 12.Haus

Beitrag von Puschelinsky » Sa 6. Jan 2018, 14:12

Hallo Rita und Cazimi und ein schönes neues Jahr zunächst,
So ganz selten ist die ja nicht, wobei sie mir zuerst bei Menschen begegnet ist, die einen Schlaganfall erlitten hatten.
Ein Arzt hatte mal den Verdacht geäußert, dass ich vor geraumer Zeit einen Schlaganfall erlitten hätte, was aber nicht im Kontext mit der Gesichtsblindheit war.
Und wenn ja. Dann war es einer vor der Sorte die man nicht gleich bemerkt, im grunde Glück gehabt, gibt schlimmere auswirkungen bzw. probleme danach, auch wenn die Gesichtsblindheit auch schon wirklich sehr ätzend ist.
Spekulatives gebiet sozusagen. Mir ist jedenfalls die letzten Jahre diese "Störung" wie ich es mal nenne, verstärkt aufgefallen, bzw. erst ist es anderen aufgefallen und dann mir, ist ja meistens so :cool2:
Wenn es angeboren ist, vermisst man nichts, weil man es eh nicht kennt. Aber wenn man sonst ohne Probleme Personen zuordnen konnte und plötzlich keinen wieder erkennt, muss das echt arg sein.
Ich hab mir den Kopf zermartert darüber wie es früher war, zu so einem richtigen ergebnis komme ich leider nicht, aber es war auf jedenfall mal besser.

Im Prinzip könnte man sogar meine Freundin austauschen ohne das ich es bemerken würde, nein das war jetzt ein Scherz :D :cool2:
Wobei es auch arg ist, wenn einem - wie dir - unterstellt wird, man wolle andere nicht kennen.
Ganz ehrlich, ich kann es sogar bisl verstehen, wie in den einem fall wo sich die eine Dame ... ja etwas gekränkt fühlte. Jeder hat irgendwo seinen Stolz ob gerechtfertigt oder nicht lassen wir an dieser stelle mal :king:
Oder für Arrogant gehalten werde, weil ich die Person plötzlich nicht mehr (er)kenne. Manche nehmen es aber auch locker, oder sprechen mich dann an, weil ich beim letzten mal vielleicht,... was ich mittlerweile immer öfter tue, darauf hingewiesen habe das ich mir keine Gesichter merken kann, wiederrum für andere ist es unvorstellbar sich keine Gesichter merken zu können.
Ich kann mich an die inhalte die besprochen wurden usw. alles erinnern, sogar an die Stimmen wenn ich sie höre ... aber Gesichter ... wie Spatzen *seuftz*
Ich jedenfalls mit dem Mond in 12 habe gelegentlich Probleme, wahrzunehmen, was anderen wichtig ist und falle damit negativ auf.
Ich habe einen Vollmond mit Geburtszeitkorrektur, also eine Sonne Mond Opposition achse 5/11 Jungfrau/Fische im Quadrat zum Neptun in 2. Den T Neptun hab ich grad bisl aufm Kieker. Der Nämlich ein Quincuncx zum Merkur bildet(e). Ein Quincunx deute ich als eine form der "Unerreichbarkeit"
An und für sich deutet so eine Konjunktion auf ein sehr gutes Gedächtnis bzw. auf ein eidetisches Gedächtnis hin.Zumindest behaupten dies einige Astrologen.
Ich denke ganz unrecht haben diese Astrologen nicht.
Ich habe in manchen dingen wirklich ein sehr sehr gutes Gedächtnis. z.B. Zahlen wie Telefonnummern/Bearbeitungs/Rechnungs/Kontonummern/Ephemeriden etc. Insgesamt hab ich nen Zahlen und Rechen faible und bin sehr gut im Kopfrechnen auch Radices und habe einen ausgezeichneten Orientierungssinn. Was mir so an Positiven dingen dazu einfällt.

Schöne Grüße
Gedanken sind mächtiger als Waffen. Wir erlauben es unseren Bürgern nicht, Waffen zu führen - warum sollten wir es ihnen erlauben, selbständig zu denken?
(J.Stalin)

Benutzeravatar
bluesky81
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 18:02
Wohnort: Welt
Methode: TPA, Klassisch

Planeten im 12.Haus

Beitrag von bluesky81 » Fr 15. Mär 2019, 05:23

Hallo zusammen :) ,

ich kenne einige Leute mit Jupiter in 12 und sie kümmern sich häufig nicht um ihre Probleme, oder besser gesagt sie nehmen viele DInge einfach so hin. Getreu nach dem Motto: Der Gott/HImmel wird mir sowieso schon helfen.
Jupiter (Expansion) + Illusion (Haus 12) = blind Glauben/unrealistische Hoffnung.
Es ist zwar Gut, Glauben zu haben (ich weiß, dass manche diese Ju in 12 als Schutzengel-Aspekt bezeichnen) aber wenn zu viel ist, dann könnte man schon hier die Realität völlig vergessen.

Schon mal das Spiel TempleRun gespielt? Das würde ich als Beispiel von Saturn in 12 sehen, so eine Art von endlose Ängste, als ob man von irgendetwas immer wieder verfolgt.

Wie würdet ihr Pluto in 12 deuten?
Interessanterweise haben zum Beispiel D.Trump, Louise Hay und Brigitte Macron auch Pluto in 12, vielleicht als Tabubrecher in der Gesellschaft?

Viele "Hetzer" im rechten Spektrum (LePen Vater+Tochter, Jörg Heider, Hitler und der neue brasilianische Präsident) haben komischerweise Uranus in 12 (Rebell + Massenbewegung)

Ausserdem beobachte ich auch, dass Menschen mit Pluto in 8 / Uranus in 11/ Neptun in 12 einige Schiksalsschläge erlitten haben, vielleicht weil es Doppeltkonstellation ist, deshalb muss eine Seite muss geopfert werden :confused: ..nur so am Rande.


LG
"Das Problem mit der Psychologie ist, dass man immer versucht, die Leute dahin zu biegen, wo sie gar nicht hingehören"
-Michael Roscher-

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 493
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Planeten im 12.Haus

Beitrag von frajoscha » Fr 15. Mär 2019, 11:27

Hallo miteinander,

Allgemeine Auffassung ist es, dass das 12. Haus einen schlechten Leumund hat,
unter anderem auch deshalb weil es keinen Blick auf den AS hat.
Es wäre eine ungerechte Handhabung gegenüber dem 12. Haus nur seine Schat-
tenseite ins Visier zu nehmen ohne seine Schokoladenseite gebührend zu berück-
sichtigen.

Planeten im 12. Haus befindlich sind „ausgewanderte“ Häuserherrscher. Der ins
12. Haus ausgewanderte Planet zeigt, dass seine ursprüngliche Häuserkompetenz
ausgelebt werden soll auf der Ebene des 12. Hauses, was immer das bedeuten mag.

Wie dieser ausgewanderte Planet, mit welcher Qualität und Vehemenz dies tun
kann ist davon abhängig ob der Haus-12-Inhalt zum Planeten passt und ob das
Zeichen darin mit der Natur des Zuwanderers harmoniert.

Hinzu kommt noch ein anderer Faktor der meist unbesehen bleibt. Der ausgewan-
derte Faktor kann selbst in einem für ihn unglücklichen Zeichen und Hausinhalt
stehen. Ein derartig unglücklich platzierter Planet, beschränkt in essentieller und
akzidentieller Hinsicht, steht nun in 12 und ebenfalls in einem Zeichen das nicht
seiner Natur entspricht; was soll daraus werden?! Wie wirkt sich das auf die Schat-
ten- oder Schokoladenseite des 12. Hauses aus?

Stellt Euch vor: [mo_ab_k] 8 [kreb_k] in 12 [sko_k] [trig_k] [ma_k] 12 [sko_k] in 8 [kreb_k] .

Ein vorzüglicher Haus- und Zeichenherrscher ins 12. Haus ausgewandert wird ganz
sicher eine positivere Auswirkung haben. Von der sektionalen Position war noch gar
nicht die Rede. Ebenso wenig von den Interaktionen des Planeten im 12. Haus.

Also, es gibt sehr viel zu beachten, wenn Planeten im 12. Haus unter die Lupe ge-
nommen werden, einmal ganz davon abgesehen, welche Erlebnisbereiche das 12.
Haus beinhaltet.
15.03.2019 frajoscha

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 493
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Planeten im 12.Haus

Beitrag von frajoscha » Fr 22. Mär 2019, 10:59

Hallo miteinander,

jedes Haus beherbergt eine Fülle von Zuständigkeiten, auch das 12. Haus. Es wäre unklug annehmen zu wollen,
das für jeden Menschen die gesammte Zuständigkeit des 12. Hauses von Wichtigkeit wäre und daher zum Er-
lebnisfall würde. Jeder Mensch hat selbst verschiedene Dispositionen und entsprechend diesen Dispositionen
verwirklichen sich die ein oder andere Haus12-Zuständigkeit.

Planeten in 12 sind wie verschiedene Mitarbeiter aus unterschiedlichen Herkünften (Häuser und Zeichen). Dort
im 12. Haus begegnen sie sich um das Projekt 12. Haus zu bearbeiten. Jeder dieser Planeten bringt ganz unter-
schiedliche eigene essentielle und akzidentielle Qualitäten oder Mängel mit sich mit denen die Arbeit am Pro-
jekt 12. HAUS bewerkstelligt wird. Die Planeten in 12 können sich gegenseitig fördern oder behindern je nach
mitgebrachter Qualität. Auch aus anderen Orten des Horoskop können querschießende Planeten einwirken oder
fördern.

Ich habe Menschen kennengelernt die 5 und 6 Planeten im 12. Haus hatten und in keiner Weise die Horrorsze-
narien, die üblicherweise dem 12. Haus zugeschrieben werden, erlebt hatten. Jemand hatte das Horoskop von
Morinus präsentiert, worin er selbst beschrieben hatte wie übel es ihm ergangen ist. Kein Haus ist von Grund
auf nur übel. Als übel werden sie von denen empfunden die besonders mit den Inhalten des 12. Hauses ihre
Probleme haben und dies vor Augen geführt wurden.

Das selbe gilt für SATURN, der als Übeltäter verschrieen ist. Kein Planet ist nur Übeltäter. Wer uns die Leviten
liest, ständig ermahnt und korrigiert wird selten gelitten. Niemand möchte mit den eigenen Fehlern konfron-
tiert werden. Gerade darauf weist SATURN hin, besonders wenn er gut gestellt ist kann er eine wertvolle Stütze
sein. Das sollte eigentlich nur ein PS: sein zum vorangegangenen Beitrag.
Schönes Wochenende, frajoscha

Antworten