Der Wesenskern und andere Kerne

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 392
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Der Wesenskern und andere Kerne

Beitrag von frajoscha » Do 8. Feb 2018, 10:52

Hallo Rita und Foris,

Ich führte es schon bereits an.
Der Mensch als zweigeteiltes Wesen. Der erste und eigentlich wichtigste Teil des Menschen ist sein Geist,
sein unsterblicher Anteil. Das Unsterbliche kann nur dann einen Sinn haben, wenn alles was dem Geist wi-
derfährt an Eindrücken, Taten, Gedanken und Wünschen in diesem Geist gesammelt ist.

All das Gesammelte macht in Summe den Zustand des Geistes aus zum jeweili-gen Zeitpunkt. Nun lebt der
Mensch nicht allein mit seinem Geist auf der materiellen Stufe, die wir Erde nennen. Ihm wurde ein eben-
so materieller Gegenpart beigefügt, seinen Körper.

Der Sinn dieser Konstellation Geist : Körper liegt darin, dass der Körper mit seiner Trieb- und Verlangens-
natur den Geist herausfordert den irdischen Versuchen und Herausforderungen zu begegnen, um das Mate-
rielle, das Stoffliche und Irdische abzuschütteln, damit der Geist wieder eines Tages in der ihm gemäßen
Umgebung leben kann; dort wo er bereits vormals seine ursprüngliche Heimat hatte.

Für mich macht das alles Sinn, weil es schlüssig ist und in den Schriften AT und NT ausführlich niederge-
legt ist.

Der Kern des Menschen liegt für mich in seinem Geist. Mit der jeweiligen Entwicklungsstufe wird der Geist
inkorporiert. Das Geburtshoroskop gibt Kunde davon welchen Herausforderungen wir uns stellen müssen
und welche Hilfsmittel uns zur Verfügung stehen. Ich meine, dass das Radix den derzeitigen Entwicklungs-
stand des Geistes darstellt, welches der Kern der Wesenheit Mensch ist.

Eines Tages sind alle Lektionen gelernt und verinnerlicht und die materielle Ebene kann dem Geist des
Menschen nichts mehr lehren und die Weiterentwicklung findet seinen Fortgang auf höheren Ebenen.

frajoscha

Benutzeravatar
vergnuegt
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 13:09
Methode: Traditionell

Der Wesenskern und andere Kerne

Beitrag von vergnuegt » Do 8. Feb 2018, 13:19

Lieber Frajoscha,
Das Geburtshoroskop gibt Kunde davon welchen Herausforderungen wir uns stellen müssen und welche Hilfsmittel uns zur Verfügung stehen. Ich meine, dass das Radix den derzeitigen Entwicklungsstand des Geistes darstellt, welches der Kern der Wesenheit Mensch ist.
das würde ja bedeuten, dass wir anhand des Geburtshoroskops sofort ersehen könnten, ob ein anderer Mensch (im Vergleich von 2 Radices) bereits einen höheren Entwicklungsstand hat als wir selbst?

Wie erkenne ich denn die Herausforderungen? An den klassischen Würden?
Nach meinen Erfahrungen würde ich sagen: zu hohe positive essenzielle Würden (z. B. Domizil, etc.) oder negative Würden (z. B: Exil, etc.) führen zu einem negativen Entwicklungsstand (abhängig von den akzidentiellen Würden).

Ein Beispiel (ich weiss, dass das nur sehr eingeschränkt nutzbar ist, möchte das Horoskop aber aus Diskretionsgründen nicht einstellen):

Merkur: essenziell: +9, akzidentiell: +6

Diese Person hat eine erfolglose Schulkarriere hinter sich und traut sich selbst in dieser Beziehung wenig zu.

Oder gibt es eine andere Erklärung?

vergnuegt

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 392
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Der Wesenskern und andere Kerne

Beitrag von frajoscha » Do 8. Feb 2018, 15:02

Grüß Dich vergnuegt,
Deine Frage: „Wie erkenne ich denn die Herausforderungen? An den klassischen Würden?“

Ja, mein Beitrag musste Deine Frage hervorrufen. Und sie besteht zu Recht!
Wenn wir versuchen wollen uns selbst zu erfahren, kennenzulernen ist es notwendig die Position der
einzelnen Planeten genauer anzuschauen.

Ich konstruiere jetzt mal ein Beispiel das keinem mir bekannten Horoskop entspricht.

AS SCH mit JUP in der JUN im 9. Haus in einem Nachthoroskop.
*Schaue zuerst an wie JUP wegen der Sektion platziert ist?
JUP steht in der Tagsektion obgleich er in einem Nachthoroskop steht. JUP als männlicher Planet in
einem weiblichen Zeichen. Besser wäre ein männliches Zeichen.

*Schau welche Aspekte JUP erreichen und welche Qualitäten diese Aspektpartner haben? Schau wel-
che Qualitäten die Aspekte haben die JUP sendet der empfängt. SEXT haben VEN-Charakter, TRIG
JUP-Charakter, QUAD MAR-Charakter und OPP haben SAT-Charakter.

* Schau welche essentielle Qualitäten JUP mit der JUN verbindet. Passen Zeichen und Planet zusam-
men; kann JUP seine Natur in diesem Zeichen ungehindert ausleben?

*Schau ob JUP mit positiven oder negativen Rezeptionen verquickt ist. Beachte die Qualitäten der
Rezeptionspartner wie oben beschrieben.

* Schau auch welches Zeichen Deine Himmelshöhe einnimmt und deren Herrscher.
* * *
Kann sein, dass der ein oder andere Beurteilungsmaßstab nicht aufgeführt ist.
Wenn Du alle Planeten der Reihe nach durcharbeitest und alles das was Du ohnehin von Dir weißt, auch
ohne Astrologie zur Kenntnis nimmst, wirst Du eine Vorstellung bekommen wie die Webart Deines Per-
sönlichkeitsteppichs gewoben ist.
Das Leben selbst wird Dich den Rest lehren, wenn Du aufmerksam bist.
Es ist interessant sich selbst zu beobachten und das Gefundene mit Deinem eigenen Radix zu verglei-
chen oder zu schauen wie das Horoskop die ein oder andere eigene Verhaltensweise ausdrückt, dar-
stellt. Das ist die beste und eindrücklichste Art die Symbolsprache Deines Horoskops kennenzulernen.

Frajoscha

Benutzeravatar
vergnuegt
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 13:09
Methode: Traditionell

Der Wesenskern und andere Kerne

Beitrag von vergnuegt » Do 8. Feb 2018, 16:03

Lieber Frajoscha,
das würde ja - traditionell betrachtet - bedeuten, dass es am besten wäre, wenn sich folgendes Horoskop ergibt:

Die Planeten stehen im Domizil:
Sonne im Löwen
Mond im Krebs
Merkur in den Zwillingen
Venus in der Waage
...

am besten noch in ihrem Haus der Freude, usw. Alleine bei Sonne und Mond wird es mit dem Tag- und Nachthoroskop schwierig - denn die Sonne kann als Tagplanet nicht gleichzeitig im Löwen stehen und der Mond als Nachtplanet im Krebs :) Zugegeben, das ist etwas kleinlich und auf die Spitze getrieben. Intererssant wäre es natürlich mal, ein solches Horoskop zu basteln, ob das wirklich funktionieren würde:

- alle Planeten haben positive essenzielle und akzidentielle Würden
- es gibt keine Quadrat- und Oppositionsaspekte
- Alle Tagplaneten stehen über dem Horizont, alle Nachtplaneten unter dem Horizont

... und das sind ja nur einige, wenige Bedingungen, die erfüllt sein müssen.

Ich erlebe es anders: ich habe Planeten die im Exil stehen, verbrannt sind, etc. die ich als sehr positiv für mich wahrnehme. Ich habe einen Planeten erhöht und akzidentiell stark, den ich durch seine Position negativ und hinderlich für mein Leben wahrnehme. Deshalb bin ich hier noch nicht ganz überzeugt, dass Deine Thesen so stimmen ;)

Wesenskern, um darauf zurückzukommen, hat für mich eher mit Bewußtsein zu tun - dass ich in der Lage bin, im Hier und Jetzt zu sein, andere Menschen wirklich wahrnehme, wenn ich mit ihnen kommuniziere. Dazu trägt das Horoskop sicherlich bei - aber ob es die alleinige Erklärung für den Wesenskern ist?

Ich erlebe einige, wenige Menschen um mich herum, die permanent die gleichen Handlungen ausführen, diese bringen sie in Schwierigkeiten (Zurückweisung, Streit, usw.), sie machen aber unbeirrt weiter und sind völlig erstaunt, wenn andere Menschen ihr Verhalten als übergriffig, unverschämt oder bösartig charakterisieren.

vergnuegt

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 392
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Der Wesenskern und andere Kerne

Beitrag von frajoscha » Fr 9. Feb 2018, 08:34

Hallo vergnuegt,

nach Lesen Deiner Antworten auf meine Beiträge zu Deinem Thema habe ich
den Eindruck gewonnen, dass ich Dich nicht erreiche. Ich könnte jetzt einen
ellenlangen Beitrag schreiben als Antwort schreiben doch bin ich nahezu sicher,
dass ich ins Leere schreiben würde. Dies erkenne ich an mehreren Sätzen die
eine Sichtweise verraten die nicht die meine ist. Daher habe bitte Verständnis,
dass ich mich aus diesem Thread zurückziehe.
Gruß, frajoscha

Antworten