Langsam-Läufer im 1. Haus

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Benutzeravatar
Satriana
Mitglied
Beiträge: 243
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:31
Methode: TPA, MRL Selbststudium

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Satriana »

Hey Björn, :) , Hallo zusammen,
Traumprinz hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 05:22
Satriana hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 22:45
Mir ist die letzten Tage eingefallen das Roscher mal gesagt hatte das Waage Aszendenten eine Vaterproblematik haben, aber ganz sicher bin ich mir nicht. Ich kann seinen Skript und alle anderen von der Seite nicht nochmal vollständig öffnen.
Hab das Skript mal in den Anhang gepackt. :) Die Seite, die Satri angesprochen hat, dürfte übrigens die von Herrn Völkel sein.
Danke für das Anhängen des Skripts :spitze:

Ich habe es mal schnell überflogen, aber leider nicht die direkte Aussage gefunden das beim Waage AC eine Vaterproblematik vorliegt.
Vielleicht habe ich mich ja doch geirrt das er es gesagt hat oder es irgendwo in seinen anderen Büchern gelesen. :gruebel:

Hier spricht er zwar nicht direkt im Bezug auf das 5te Haus im Wassermann, aber man kann es ja darauf ableiten:
02F75A0D-2FDE-411D-99FD-2827A741951D.jpeg
02F75A0D-2FDE-411D-99FD-2827A741951D.jpeg (182.74 KiB) 6126 mal betrachtet
Und hier spricht er dann vom 5ten Haus in den Fischen:
C9FF801A-21CC-4A66-9AA9-D797285742F4.jpeg
C9FF801A-21CC-4A66-9AA9-D797285742F4.jpeg (111.81 KiB) 6126 mal betrachtet
Ich denke das aber, laut dieser Aussagen, Spitze 5 in den Fischen deutlich schwieriger ist als im Wassermann.
Bei Fischen ist es eher so das er gar nicht anwesend war oder keinerlei Verbindung zum Kind aufbauen konnte.

Schöne Grüße

Satri
„Wer "nicht in die Welt passt", der ist immer nahe daran, sich selber zu finden. “
-Hermann Hesse-

Benutzeravatar
Sallysnake
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Do 10. Okt 2019, 20:13

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Sallysnake »

Hallo liebe Astrologie Begeisterte,

ich möchte jetzt doch mal folgendes anmerken:

Bei aller Faszination einer Radix und ihrer Interpretationsmöglichkeiten: den Menschen dahinter gibt es auch noch!!!!!

Ein Mensch ist nicht nur "Produkt" seiner Radix! :eek:

Ca 1/3 der Persönlichkeit werden durch genetische Anlagen geprägt, 1/3 durch den familiären und soziokulturellen bzw. gesellschaftlichen Hintergrund und das restliche 1/3 durch die Radix. Es gibt Menschen, deren Wille ist derartig stark und ausgeprägt, da können die Geburtskonstellationen gar nicht so zur Geltung kommen. Es kommt auch immer sehr auf den individuellen Entwicklungszusatnd an, wie eine Konstellation gelebt wird!!

Zum Thema Sucht (das hier immer wieder irgendwie auftaucht) werde ich bald mal ein Thema erstellen, ich habe da einiges loszuwerden...

Liebe Grüße
Silke

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4099
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von GreenTara »

Hallo Silke :)
Sallysnake hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 13:30
Bei aller Faszination einer Radix und ihrer Interpretationsmöglichkeiten: den Menschen dahinter gibt es auch noch!!!!!

Ein Mensch ist nicht nur "Produkt" seiner Radix! :eek:
Das klingt bissel empört, oder irre ich mich? :)

Astrologie umfasst mehr, als die Horoskope von Personen zu deuten. Beispielsweise bin ich ein Fan von Ereignishoroskopen, Mundanastrologie und vor allem bin ich ein "Technik-Freak" und weniger interessiert an der Deutung persönlicher Horoskope und der daraus resultierenden "Beratung".
Zum Thema Sucht (das hier immer wieder irgendwie auftaucht) werde ich bald mal ein Thema erstellen, ich habe da einiges loszuwerden...
Da bin ich gespannt, denn dazu hätte ich ebenfalls einiges zu sagen.

Schöne Grüße
Rita
»Was ist gefährlicher: Die Influenza oder der Influencer?«

K. Jebsen

Benutzeravatar
Sallysnake
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Do 10. Okt 2019, 20:13

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Sallysnake »

Liebe Rita,

ja, in der Tat! Das sollte aber kein Vorwurf sein - sondern eher ein Hinweis an zu begeisterte Geburtshoroskop-Interpretierer (bei der grammatikalisch männlichen Form - Interpretierer - sind natürlich alle denkbaren Geschlechter gemeint... ;) )
Aber das ist zT. auch sowas wie "Selbstempörung" :
Ich beschäftige mich seit 30 Jahren mit Geburtshoroskopen. Ich habe mir alles autoditaktisch beigebracht und ich habe lange schematisch und wie aus den Büchern gelernt gedacht. Es hat nie wirklich Sinn gemacht, irgendetwas war immer nicht stimmig oder wurde nie so erlebt/wahrgenommen.
Weder mir, noch bei meinem Partner (mit dem ich seit 35 Jahren zusammen bin und ihn wirklich kenne!)
Ich hatte dann etliche Jahre keine Lust auf Astrologie. Dann kam sie wieder und ich habe die Bücher wieder zur Hand genommen und festgestellt, dass zumindest ich, im Alter einfach viel besser begreife worum es wirklich geht. Mir hat früher auch einfach die geistige Reife gefehlt, auch wenn ich damals jeweils dachte: ah, jetzt habe ich alles kapiert. Heute weiß ich, dass dieser Prozess nie endet. :yellowgrin:
Und wenn ich daran denke was für krude Sachen ich mir schon zurecht gezimmert habe, o weh :axo:

Und wenn ich so etwas lese (sorry Satriana, ist nicht persönlich gemeint) werde ich etwas ärgerlich
Ich habe es mal schnell überflogen, aber leider nicht die direkte Aussage gefunden das beim Waage AC eine Vaterproblematik vorliegt.
Vielleicht habe ich mich ja doch geirrt das er es gesagt hat oder es irgendwo in seinen anderen Büchern gelesen. :gruebel:

Hier spricht er zwar nicht direkt im Bezug auf das 5te Haus im Wassermann, aber man kann es ja darauf ableiten:
:roll: :confused:

Ich mache seit 3 Monaten eine Ausbildung in psychologischer Astrologie bei Fr. Fritsch, da steht der Mensch und die systemische Deutung über Symbole im Vordergrund. Schon jetzt beginnen die Horoskope "zu sprechen", das ist mir alleine in 30 Jahren nie gelungen! Es fängt an richtig Sinn und Spaß zu machen.

Deine Gebiete finde ich auch spannend. Wenn ich mal sattelfest bin, will ich mich auf die Stundenastrologie stürzen.
Computer "quäle" ich übrigens auch sehr gerne! :devil: :lacher:

Liebe Grüße
Silke

Benutzeravatar
Traumprinz
Administration
Beiträge: 533
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Traumprinz »

Hallo Silke :)

Dann mal gleich rein in die Vollen. :yellowgrin:
Sallysnake hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 13:30
Ca 1/3 der Persönlichkeit werden durch genetische Anlagen geprägt, 1/3 durch den familiären und soziokulturellen bzw. gesellschaftlichen Hintergrund und das restliche 1/3 durch die Radix.
Ist zwar hier etwas Off-Topic bzw. ein Thema, das eigentlich die ganze Astrologie betrifft, aberso lange das nicht ausufert, können wir das hier durchaus mit unterbringen.

Ich würde das Ganze etwas anders formulieren, dann erübrigen sich möglicherweise auch gleich einige Diskussionen. Über den Einfluss (von der Gewichtung her) auf die Persönlichkeit von Genetik bzw. sozialem Umfeld wird ja in der Wissenschaft immer noch gestritten. In letzteer Zeit scheint man den Genen wieder etwas mehr Raum zu geben, aber sagen wir mal, das verteilt sich etwa 50/50 mit Plus/Minus. ;) Das Radix dagegen beeinflusst in der Hinsicht gar nichts (wie sollte es das auch tun?), sondern es bildet nur ab.

In der TPA gibt es übrigens für beides - Gene und soziale Umgebung - einen eigenen Quadranten, sie sind also zumindest in der Schule kein Widerspruch zum Radix. Nun gibt es ja viele Schulen, die sich alle mehr oder weniger stark in den Deutungsansätzen unterscheiden - und es wird leider auch viel Stuss geschrieben, gerade (aber nicht nur) im Netz und von Leuten, die bestenfalls Halbwissen aufweisen. Unterm Strich würde ich deinen Satz
Ein Mensch ist nicht nur "Produkt" seiner Radix!
sogar noch verschärfen: Ein Mensch ist überhaupt nicht "Produkt" seines Radix (Radices? Mein Latein ist schon ne Weile her... :gruebel: :lol: Und ja ich weiß, Radix ist streng genommen feminin). Im Radix werden höchstens Anlagen angezeigt, wie die sich ausprägen, ist damit ja nicht zu sehen, zumal es ja etwas wie den freien Willen (vermutlich) auch noch gibt.
Sallysnake hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 16:20
Und wenn ich so etwas lese (sorry Satriana, ist nicht persönlich gemeint) werde ich etwas ärgerlich
Ich habe es mal schnell überflogen, aber leider nicht die direkte Aussage gefunden das beim Waage AC eine Vaterproblematik vorliegt.
Nachvollziehbar. :yes: Roscher hat gerne überspitze Formulierungen verwendet, wenn man das im Zusammenhang liest, wird aber schnell deutlich, dass das nicht immer ganz ernst gemeint ist - und schon gar nicht zu verallgemeinern. Ebenfalls sollte man berücksichtigen, dass es sich bei den Skripten um transskribierte Seminar-Mitschnitte handelt, also nichts, was sauber ausformuliert und zurechtgeschliffen war, sondern frei Schnauze kam. Dennoch (oder gerade deshalb) lassen sich bei Roscher viele interssante Denk- und Deutungsansätze finden.
Sallysnake hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 16:20
Ich mache seit 3 Monaten eine Ausbildung in psychologischer Astrologie bei Fr. Fritsch, da steht der Mensch und die systemische Deutung über Symbole im Vordergrund. Schon jetzt beginnen die Horoskope "zu sprechen", das ist mir alleine in 30 Jahren nie gelungen! Es fängt an richtig Sinn und Spaß zu machen.
Herzlichen Glückwunsch. :) Ich hatte auch lange Schwierigkeiten, bis ich einen vernünftigen Über-/Unterbau gefunden habe.

Liebe Grüße,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Sallysnake
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Do 10. Okt 2019, 20:13

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Sallysnake »

Hallo Björn,

möchtest du mein Ghostwriter werden? ;)

Meine angegebene Verteilung /Gewichtung der möglichen Einflüße auf einen Persönlichkeit waren nur so circa Angaben.
Das ist gewiß auch sehr individuell.
Wie es mir scheint sind wir völlig auf eine Linie, ich habe es nur schlampiger formuliert!
Für mich symbolisieren Planetenstellungen ausschliesslich Potenziale eines Menschen...und das erstmal immer in der positiven Ausprägung.
Generell vielleicht: Uranus im 1. Haus --> die Fähigkeit Unabhängigkeit und Individualität zum Ausdruck zu bringen.
Auf welche Art eine Person das auslebt, weiß vermutlich nur diese Person selbst. :D
Und ein bischen die Sterne (Zeichen und Aspekte) :kopfueb:

Schönes WE
Silke

Benutzeravatar
Wolfgang
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Do 8. Okt 2015, 13:38
Methode: Integrative Astrologie

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Wolfgang »

Hallo Silke :)
Uranus im 1. Haus --> die Fähigkeit Unabhängigkeit und Individualität zum Ausdruck zu bringen.
Diese Fähigkeit ist mal angelegt, aber erarbeiten darf man sich diese Fähigkeit dann selbst. Learning by doing. Genau wie Du sagst: Man sieht die Potentiale - und das ist schon mal der halbe Weg, denn man kennt schon mal die Richtung (was bei den Genen ned so ganz klar ist :D )

Viele Grüße,
Wolfgang
Auf der Venus ist ein Jahr kürzer als ein Tag. Ein Venustag entspricht 243 Erdentagen, ein Venusjahr 225 Erdentagen.

Benutzeravatar
Traumprinz
Administration
Beiträge: 533
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Traumprinz »

Hallo Silke :)
Sallysnake hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 13:56
möchtest du mein Ghostwriter werden? ;)
Nein, vielen Dank, das kannst du selbst schon ganz gut. :yellowgrin:
Wie es mir scheint sind wir völlig auf eine Linie, ich habe es nur schlampiger formuliert!
Es scheint so, aber da du noch ganz frisch bist hier, kann ich deine Auffassungen und auch deinen persönlichen Schreibstil noch nicht kennen. Deswegen wird da halt noch ein wenig nachgehakt, das läuft dann erstmal unter "Beschnuppern". ^^
Für mich symbolisieren Planetenstellungen ausschliesslich Potenziale eines Menschen...und das erstmal immer in der positiven Ausprägung.
Oder wie Roscher gerne zu sagen pflegte: man kann den Inhalt kennen, aber nicht die konkrete Form. Es gibt ja nur symbolische Entsprechungen, die auch noch eine ziemliche Bandbreite beinhalten.

Dir auch ein schönes WE und auf angeregtes Diskutieren hier,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Seschat
Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:11

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Seschat »

Hi PoW :)

@alle ;)

PoW hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 17:36

Ich hab eine Frage bezüglich der langsam Läufer Planeten im 1 Haus ? Wie deutet ihr diese denn?
Uranus, Pluto und Neptun ?

Für mich ist das echt sehr schwer und vielleicht hat hier jemand gute Tipps für mich :spitze:


Die geistigen, transpersonalen, kollektiven Planeten sind nicht so leicht auf der individuellen Eben zu deuten.

Vielleicht kannst du hiermit was anfangen.


Uranus ist empfänglich für Themen die mit (auch gesellschaftlicher) Aufklärung zu tun haben, „Freiheitsthemen“, Kämpfe um Gleichbehandlung, starker Individualismus (je nach Einbindung) Geistesblitz, wird fast immer Umschwungs-Themen anzeigen.
Person erlebt öfter Umstrukturierung; hat auch mit Urplötzlichen und Unberechenbaren Erfahrungen zu tun; erlebt vielleicht Abstraktes und Absurdes. Revoluzzer. oder Exzentriker.

- Umbruch oder Befreiung, eine Kraft, die sich als plötzlicher Wechsel der Lebensstruktur zeigt und als schnelles Hervortun von unerwarteter Handlungen.

Neptun zeigt die Neigung an, sich mit Grenzüberschreitungen auseinander setzen zu müssen. Subtiles und Unfassbares.
Die eigene Person nicht immer ausdrücken zu können, oder genau das Gegenteil, Zugang zum Visionären oder die „Blaue Blume“ finden; Symbol der Sehnsucht nach Einswerdung; Visionäre. oder nicht fassbare Person.

- Täuschung oder Betäubung. Diese beiden Erfahrungen haben gemeinsam, dass sie sich der Realität und dem konkret Fassbarem verweigern. Keine klaren Formen und Hierarchien, ein Indikator, die konkrete Wirklichkeit zu verabscheuen, dem öden Alltag entfliehen.

Pluto zeigt starke Regenerationsfähigkeit an, Verborgenes und Untergründiges ans Licht holen; Macht- und Ohnmachtsthemen thematisieren; wird in Manipulation -Themen reingezogen; Massenbewegungen, durchaus auch akribische Besessenheit im Detail;
Die Person zeigt je nach Veranlagung, die Fähigkeiten auch ein Leitbilder der Gesellschaft abzugeben, sie kann ein Leitwolf abgeben, jemand den man respektiert und gleichzeitig ablehnt.

- Zeitgeist & Ideale, Überall dort, wo wir Teile unserer Persönlichkeit nicht annehmen wird Pluto eine Wandlung herbeiführen, eine Metamorphose, auch wenn dieser Prozess oft sehr schmerzlich ist.


Ich muss ausdrücklich betonen, dass diese Interpretation nur eine Facette der Persönlichkeit ist und der Astrologe immer das ganze Horoskop lesen muss.
Man hat die Möglichkeit, ein gewisses Feintuning zu betreiben, hier anhand des 1. Hauses, welches, zur Erinnerung, Auskunft über die Selbstdarstellung bzw. das Temperament (Geltungsstreben) gibt. Psychologisch die ICH-Bezogenheit und Selbstwahrnehmung, Lebensgrundeinstellung; ureigene Anlagen und Erscheinungsbild.



Kannst du damit was anfangen?!

Seschat
„Erfahrungen sind Maßarbeit. Sie passen nur dem, der sie macht“. (Carlo Levi)

Benutzeravatar
Traumprinz
Administration
Beiträge: 533
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Traumprinz »

Hallo zusammen :)

Da ich mich entschlossen habe, den letzten Teil abzutrennen, ist Seschats folgender Beitrag auch mit verschwunden, deswegen habe ich ihn hier nochmqal zitiert:
Seschat hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 06:31
Hallo PoW :)

In eigener Sache:

Ich hatte gestern tatsächlich bei meiner Antwort nicht bemerkt, dass deine Anfrage schon eine Zeit zurück liegt und es schon einen regen Austausch gab.
Wo hatte ich nur meinen Kopf? :crazy:

Verstehe es bitte als Ergänzung, zu dem was ich ja schon geschrieben hatte und wenn es jetzt doppelt gemoppelt ist, dann sorry.

Ist das Thema "1. Haus & Langläufer" schon etwas griffiger für dich geworden?

Seschat
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 617
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Max »

Traumprinz hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 09:16

Da ich mich entschlossen habe, den letzten Teil abzutrennen, ist Seschats folgender Beitrag auch mit verschwunden, deswegen habe ich ihn hier nochmqal zitiert:
Hallo Traumprinz,

kannst Du bitte einen Link zu dem abgetrennten Teil posten?

Danke schon mal im Voraus! :)

Benutzeravatar
Traumprinz
Administration
Beiträge: 533
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Traumprinz »

Hallo Max :)

Den findest du, wenn du auf den kleinen Pfeil in dem Zitat meines letzten Beitrags klickst. ;) (Hinter "Seschat hat geschrieben:")

Ansonsten ist der abgetrennte Teil mittlerweile geschlossen und von da her nur noch akademisch interessant. :D

Liebe Grüße,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von PoW »

Seschat hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 20:52
Uranus ist empfänglich für Themen die mit (auch gesellschaftlicher) Aufklärung zu tun haben, „Freiheitsthemen“, Kämpfe um Gleichbehandlung, starker Individualismus (je nach Einbindung) Geistesblitz, wird fast immer Umschwungs-Themen anzeigen.
Person erlebt öfter Umstrukturierung; hat auch mit Urplötzlichen und Unberechenbaren Erfahrungen zu tun; erlebt vielleicht Abstraktes und Absurdes. Revoluzzer. oder Exzentriker.
Ja Uranus ist mein Lieblingsplanet von den 3en . Der ist mehr greifbar als Pluto und Neptun für mich. Ich habe auch mehr Radices mit Uranus am AC. Der starke Individualismus passt bei allen. Jedoch die Freiheitsthemen würde ich verneinen. Einer ist so extrem, der ist sehr individuell - aber lebt auf Kosten von Mami und Daddy. Hat weder Auto, noch eine eigene Küche etc und das mit 35 Jahren. Dafür findet er auch keine Freundin, aber das ist ein anderes Kapitel. Also alle Uranus am AC sind in bestimmten Bereichen auffällig "Einzigartig" - nett formuliert, weil eigentlich empfinde ich es als große Macke und Eigenbrötlerisch. :lol:
Erlebt Absurdes würde ich auch zuordnen können, bei allen.
Neptun zeigt die Neigung an, sich mit Grenzüberschreitungen auseinander setzen zu müssen. Subtiles und Unfassbares.
Die eigene Person nicht immer ausdrücken zu können, oder genau das Gegenteil, Zugang zum Visionären oder die „Blaue Blume“ finden; Symbol der Sehnsucht nach Einswerdung; Visionäre. oder nicht fassbare Person.
Neptun ist der Planet wo ich mich am härtesten tue. Teilweise denke ich, ich verstehe ihn einfach nicht. Habe leider auch keine Person mit Neptun am AC, daher vielleicht ist es schwer ohne Beispiel für mich, denn Neptun am AC zu deuten.
Pluto zeigt starke Regenerationsfähigkeit an, Verborgenes und Untergründiges ans Licht holen; Macht- und Ohnmachtsthemen thematisieren; wird in Manipulation -Themen reingezogen; Massenbewegungen, durchaus auch akribische Besessenheit im Detail;
Die Person zeigt je nach Veranlagung, die Fähigkeiten auch ein Leitbilder der Gesellschaft abzugeben, sie kann ein Leitwolf abgeben, jemand den man respektiert und gleichzeitig ablehnt.
Pluto ist in meiner Familie oft am AC - bei mir nicht. Aber mein Bruder und dessen Kinder haben den Pluto am AC. Die Kinder sind noch sehr klein, daher kann ich nicht ganz so viel sagen, außer dass Macht- und Ohnmachtsthemen vorhanden waren - zB. Trennung der Eltern, Sorgerecht, etc.
Manipulation war sicherlich auch im Spiel.
Weiters bin ich erst am Forschen. Dieser "Leitwolf" den du anspielst, bemerke ich nicht, weder beim Bruder noch bei den Kindern. Eher alles schäfchen die der Masse hinterher tanzen. Aber das sind dann wieder Macht- und Ohnmachtthemen :crazy:
- Zeitgeist & Ideale, Überall dort, wo wir Teile unserer Persönlichkeit nicht annehmen wird Pluto eine Wandlung herbeiführen, eine Metamorphose, auch wenn dieser Prozess oft sehr schmerzlich ist.
Trifft zu ...
Ich muss ausdrücklich betonen, dass diese Interpretation nur eine Facette der Persönlichkeit ist und der Astrologe immer das ganze Horoskop lesen muss.
Ja das stimmt allerdings. Höchst komplex die Astro :roll: dauert bis dass alles in meinem kopf will...
Man hat die Möglichkeit, ein gewisses Feintuning zu betreiben, hier anhand des 1. Hauses, welches, zur Erinnerung, Auskunft über die Selbstdarstellung bzw. das Temperament (Geltungsstreben) gibt. Psychologisch die ICH-Bezogenheit und Selbstwahrnehmung, Lebensgrundeinstellung; ureigene Anlagen und Erscheinungsbild.
Ja, das erste Haus ist einfach schwer zum Begreifen für mich. Weiß auch nicht, selbst mit dem Herleichten hab ich so meine Problemchen.

LG PoW

Benutzeravatar
PoW
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:01

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von PoW »

Huhuuu Traumprinz :)

hab nochmal den Skript durchgelesen, weil ich ihn echt mega fand.
Hab das Skript mal in den Anhang gepackt.


Du hast uns da ja nur einen Ausschnitt gezeigt oder? Gibt es das ganze in Buchform noch? Ich möchte gerne mehr davon :rofl:

Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar
Traumprinz
Administration
Beiträge: 533
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: Schwerpunkt TPA

Langsam-Läufer im 1. Haus

Beitrag von Traumprinz »

Huhuuuuu Birgit :)
PoW hat geschrieben:
Mi 16. Okt 2019, 09:38
Hab das Skript mal in den Anhang gepackt.

Du hast uns da ja nur einen Ausschnitt gezeigt oder? Gibt es das ganze in Buchform noch? Ich möchte gerne mehr davon :rofl:
Nein, leider nicht. :schmoll: Ich habe vor Ort noch einen Link zur Seite von Herrn Völkel gesetzt, dort befinden sich noch einige weitere Skripte zum Thema. Die Sammlung ist aber leider nicht vollständig, da es sich um Seminarmitschnitte handelt, die eben nur zum Teil in Schriftform transskribiert wurden.
Es gäbe zwar sehr viel Interesse und auch mindestens eine, die bereit wäre, sich die Arbeit zu machen, das "abzutippen", nur leider sind die CDs quasi verschollen: es wurden bereits alle kontaktiert, die weiterführende Informationen haben könnten, aber es ist nichtmal in Erfahrung zu bringen, wer derzeit überhaupt die Rechte an den Dingern besitzt... Und der Typ, der zuletzt die CDs vertrieben hat, ist mittlerweile in den Fängen der Kirche gelandet und der Meinung, dass Astrologie des Teufels ist - und auch nicht bereit, die noch rauszurücken, wenn er sie denn überhaupt selbst noch hat.

Sehr ärgerlich das Ganze, zumal mich schwer interessiert hätte, was so an Nadelstichen über den Zwillinge-AC losgelassen wurde. :lol:

Liebe Grüße,
Björn
„Oft fällt das Denken schwer, indes
das Schreiben geht auch ohne es!“
Wilhelm Busch

Antworten