Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 809
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Chanda » Mo 3. Dez 2018, 10:35

Liebe Foris, :)

meine Tochter fragte mich, ob sie in der Arbeitsstelle, die ihr gerade angeboten wurde, sich wohlfühlen würde. Und ihr Wohlfühlen hinge hauptsächlich davon ab, ob die nächsten Chefs mit ihr zufrieden sein würden und sie schätzen würden. Sie fragt deshalb, weil sie schon so viele Stellen hatte, wo sie sich gemobbt gefühlt hat. Sie ist hochsensibel und daher ganz besonders empfindsam.
Die Arbeitsstelle wird von einer Personalvermittlung vermittelt. Angestellt würde sie aber direkt von der Firma und bezahlt. Also, sowie sie den Vertrag mit dem Arbeitgeber abschließt, hätte sie nichts mehr mit der Personalvermittlung zu tun. Daher würde ich die Arbeit direkt ins 10. Haus tun. Mars, als Herr von 10 schadet dem Jupiter/Herr1 nicht. Aber was ist mit der Venus am MC? Sie scheint eine "Böse" zu sein, sie steht im Skorpion in ihrem Exil und sie steht im Fall des Mondes. Der Mond ist der Nebensignifikator meiner Tochter und würde für ihre emotionale Seite stehen. Würdet ihr dann die ganze Arbeitsstelle nicht mehr empfehlen? Meine Tochter schiebt Panik, dass sie wieder in der Arbeit dauernd auf der Toilette würde heulen müssen.
3.12.2018, 09Uhr16, Erding.

Liebe Grüße
Chanda

Horoskop.png
Horoskop.png (183.82 KiB) 174 mal betrachtet
Es gibt keinen Weg zum Frieden - der Friede IST der Weg! (Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
Baron
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 16:46
Methode: API u. klassisch

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Baron » Mo 3. Dez 2018, 14:23

Hallo Canda

Ich weiss nicht ob man die Sache auch so betrachten kann: Venus ist zwar im Exil und auch im Fall, im Skorpion ist sie aber in starker Würde des Mars, der sie offenbar recht im Griff hat. Der Mond steht in enger Konjunktion mit Spica und macht in Kürze eine Konjunktion mit der Venus, jedoch erst knapp im nächsten Zeichen, ansonsten ist er im Leerlauf.
Fazit: Es wir nicht so schlimm werden.

Gruss Baron

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 809
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Chanda » Mo 3. Dez 2018, 18:18

Hallo Baron, :-)

danke für deine Meinung!
Tatsächlich hatte ich den Mond auf Spica übersehen gehabt.
Und in der Tat hat meine Tochter seit vielen Jahren bei ähnlichen Fragen ständig Spica auf dem Mond oder dem MC...

Viele Grüße
Chanda
Es gibt keinen Weg zum Frieden - der Friede IST der Weg! (Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 768
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Chiara » Di 4. Dez 2018, 20:45

Hallo Chanda :)
Der Mond im Horoskop ist ja eigentlich Void of Course, wobei ja manche Astrologen es anders sehen wenn der Mond im nächsten Zeichen innerhalb der ersten 3Grad einen Aspekt bildet, ist er nicht mehr Void of Course. Ich würde so deuten das nichts besonderes passiert und Deine Tochter entweder nicht gemobbt wird oder den Job nicht antritt, aber wenn doch denke ich wird es für sie nicht negativ sein da Jupiter gut gestellt ist, und Venus selber zwar nicht gut gestellt ist (vielleicht stimmt das Gehalt nicht) aber Venus steht nicht in schlechter Würde zu Jupiter. Viel Glück für deine Tochter..

Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
Hellebardier
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Mi 11. Apr 2018, 14:12
Methode: klassisch indisch

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Hellebardier » Mi 5. Dez 2018, 22:46

Hallo Chanda
Dein eingestelltes Horoskop lässt sich wohl nicht so präzise beantworten. wenn wir die Regeln von z.B. W.Lilly beachten, wonach er erklärt, dass wenn der Mond void of course ist es nicht ratsam erscheint eine Deutung vorzunehmen. Es gibt aber noch weitere Hinweise wie z.B. der Asz ist 29° Grad auch das weist darauf hin es nicht zu tun, und zu guter Letzt sagt er noch, dass "wenn der Mond in der "via combustia" steht also in den letzten 15Grade in Waage oder Skorpion auch nicht von Vorteil.
Und ich nehme W.Lilly in der westlichen Astrologie als die "Referenz" um überhaupt richtig präzise zu deuten (Fehler sind dann meine Sache!).
Das mit den letzten Graden des Asz gibt es bekanntlich auch in der indischen Astrologie egal ob Fragehoroskopen oder Geburtshoroskopen. Der Planet/Asz in solch einer Stellung wird als schwach angesehen, egal welche Würden er dann auch besitzt.

Zudem beachten bei der Deutung die Inder nur den Asz-Herrscher und den Frageherrscher (entsprechendes Frage=Haus). Wir hier im westen deuten oft noch die Umstände anhand der übrigen Planeten. Wird so in Indien nicht gemacht. Die sind pragmatisch; Frage beantwortet dann fertig.
Aber ich sage nur, in dieser Firma wird es nicht so toll sein zu arbeiten, denn das 10. Haus ist mit Skorpion behaftet, also Mars und der befindet sich im 2. Haus, Sonne (könnte auch der Chefe sein) im 12. Haus mit Jupiter (Geld, Versprechungen etc.)auch nicht gut, im Haus des Verlustes.

Aber Mond void of course wie sagt doch M.Rieger so schön in ihrem Buch: "Es wird nicht das was du befürchtest noch was du erhoffst eintreffen.""
Also alles im "grünen Drehzahlbereich" Panik Modus braucht es hier nicht......
Gruss Hellebardier
Jupiter gibt Hoffnung, Saturn lässt es geschehen. (Kelleher)

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 809
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Chanda » Do 6. Dez 2018, 09:37

Hallo Chiara, :)

komme erst jetzt zum Antworten, ist viel los bei mir zur Zeit...

Danke für deine Hinweise!
Meine Tochter hat inzwischen eine Zusage vom Arbeitgeber für die Stelle. Der Vertrag ist schon mit der Post zu ihr unterwegs. Und das Gehalt stimmt auch.
Ich hoffe, dass der void of course - Mond sich so äußert, dass ihre Befürchtungen wegen Mobbings unbegründet sind.

Hallo Hellebardier,

danke auch für deine Meinung!
Ich bin gespannt, wie es denn nun endlich wird. Denn es gibt ja offenbar etwas widersprüchliche Hinweise.
Werde auf jeden Fall nach einiger Zeit Bescheid hier geben, wie es sich entwickelt.

Viele Grüße
Chanda
Es gibt keinen Weg zum Frieden - der Friede IST der Weg! (Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
Hellebardier
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Mi 11. Apr 2018, 14:12
Methode: klassisch indisch

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Hellebardier » Do 6. Dez 2018, 12:04

Hallo Chanda
Oh dann wünsche ich ihr gutes Gelingen und auch Freude bei der neuen Arbeit! Nebst all der Sterndeuterei, hat ja ein jeder noch seinen Lebensweg zu gehen um sicher auch sein Karma abzubauen, aber auch sich zu schulen und zu stählen. Leben ist halt nicht immer einfach, gerade in der heutigen Zeit, des Grenzenlosen in jedem Bereich. Nicht desto trotz
wünsche ich Glück und Erfolg
Gruss Hellebardier
Jupiter gibt Hoffnung, Saturn lässt es geschehen. (Kelleher)

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 809
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Chanda » Do 6. Dez 2018, 19:38

Hallo Hellebardier,

wie recht du hast! :)
Danke!

Viele Grüße
Chanda
Es gibt keinen Weg zum Frieden - der Friede IST der Weg! (Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von frajoscha » Do 6. Dez 2018, 19:43

Hallo Chanda,

Tochter JUP1
Neue Stelle. Chef MAR10

Bevor ich mich dort bewerben würde, sollte ich mich erkundigen wie es der Firma finanziell geht.
Gedrehte VEN, Hr.8 der Firma in KONJ. zum MC, Firma.
Die VEN7 kann auch für Mitbewerber stehen die ebenfalls bei der Firma anfragen. Sie steht im Exil.

Ob ich dort geschätzt würde zeigen die Würden des MAR10: Domizil, Grenze, Gesicht des MAR für
die Tochter. Das ist ein deutliches Zeichen der Wertschätzung.

JUP1 in keiner der Würden für die Firma, neue Arbeitsstelle!
JUP1 im 12. Haus wo das Zögerliche, Zweifelnde, Unsichere, Handlungsgehemmte verortet ist.

Das zeigt auch MON in der Via combusta, dass die gefühlsmäßige Einstellung der Tochter nicht zu
ihrem Projekt –neue Arbeitsstelle- passt. MON im Exil der Firma.

Zitat:
Sie fragt deshalb, weil sie schon so viele Stellen hatte, wo sie sich gemobbt gefühlt hat.
Sie ist hochsensibel und daher ganz besonders empfindsam.


Hier scheinen psychologische Unpässlichkeiten mit im Spiel zu sein die vermutlich zu unbefrie-
digenden Arbeitsverhältnissen geführt haben.

Im beruflichen Alltag haben sensible Naturen es schwer sich zu behaupten, sich durchzusetzen.
Sie werden leicht beiseite geschoben, bleiben unbeachtet und ihre Leistungen werden nicht ent-
sprechend honoriert. Das alles in Summe kann dann zu häufigen Stellungswechsel führen.
Vielleicht wäre zu überlegen, ob nicht ein Selbstbehauptungstraining für Deine Tochter sinnvoll wäre?

Schön wären Aspekte zwischen MAR und JUP. Hilfreiche Aspekte fehlen.

Ich wünsche ihr jedenfalls viel Erfolg und das nötige Quäntchen Selbstvertrauen.
Gruß frajoscha

Benutzeravatar
Baron
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 16:46
Methode: API u. klassisch

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Baron » Fr 7. Dez 2018, 10:33

Hallo zusammen

Nebst all der Sterndeuterei, hat ja ein jeder noch seinen Lebensweg zu gehen um sicher auch sein Karma abzubauen, aber auch sich zu schulen und zu stählen.

Ich würde gerne diese Aussage von Hellebardier zum Anlass nehmen um die Frage in den Raum zu stellen: "Wie sieht man hier im Forum die Sache mit dem Karma? Was ist Karma und wie funktioniert es?"
Falls der Ort dazu falsch gewählt ist, könnte ich einen neuen Thread erstellen.

Grüsse an Alle
Baron

Benutzeravatar
Traumprinz
Moderator
Beiträge: 333
Registriert: Di 6. Okt 2015, 11:16
Methode: TPA-Lehrling ^^

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Traumprinz » Fr 7. Dez 2018, 15:06

Hallo werter Baron :)

Ich denke, das Thema ist wirklich eine eigenen Thread wert, das kann ja unter Umständen länger werden, weil es oft auch kontrovers diskutiert wird. Als Unterforum würde ich das Space-Cafe empfehlen, da die Thematik ja nicht direkt mit der Astrologie zu tun hat (oder ihr übergeordnet ist oder wie auch immer man das jetzt formulieren will :p: )

Liebe Grüße,
Björn

Benutzeravatar
Baron
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 16:46
Methode: API u. klassisch

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Baron » Fr 7. Dez 2018, 15:15

Hallo und Danke Björn

So werde ich es tun.

Gruss Baron

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 809
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Chanda » Fr 7. Dez 2018, 16:23

frajoscha hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 19:43
Hallo Chanda,

Tochter JUP1
Neue Stelle. Chef MAR10

Bevor ich mich dort bewerben würde, sollte ich mich erkundigen wie es der Firma finanziell geht.
Gedrehte VEN, Hr.8 der Firma in KONJ. zum MC, Firma.
Die VEN7 kann auch für Mitbewerber stehen die ebenfalls bei der Firma anfragen. Sie steht im Exil.

Ob ich dort geschätzt würde zeigen die Würden des MAR10: Domizil, Grenze, Gesicht des MAR für
die Tochter. Das ist ein deutliches Zeichen der Wertschätzung.

JUP1 in keiner der Würden für die Firma, neue Arbeitsstelle!
JUP1 im 12. Haus wo das Zögerliche, Zweifelnde, Unsichere, Handlungsgehemmte verortet ist.

Das zeigt auch MON in der Via combusta, dass die gefühlsmäßige Einstellung der Tochter nicht zu
ihrem Projekt –neue Arbeitsstelle- passt. MON im Exil der Firma.

Zitat:
Sie fragt deshalb, weil sie schon so viele Stellen hatte, wo sie sich gemobbt gefühlt hat.
Sie ist hochsensibel und daher ganz besonders empfindsam.


Hier scheinen psychologische Unpässlichkeiten mit im Spiel zu sein die vermutlich zu unbefrie-
digenden Arbeitsverhältnissen geführt haben.

Im beruflichen Alltag haben sensible Naturen es schwer sich zu behaupten, sich durchzusetzen.
Sie werden leicht beiseite geschoben, bleiben unbeachtet und ihre Leistungen werden nicht ent-
sprechend honoriert. Das alles in Summe kann dann zu häufigen Stellungswechsel führen.
Vielleicht wäre zu überlegen, ob nicht ein Selbstbehauptungstraining für Deine Tochter sinnvoll wäre?

Schön wären Aspekte zwischen MAR und JUP. Hilfreiche Aspekte fehlen.

Ich wünsche ihr jedenfalls viel Erfolg und das nötige Quäntchen Selbstvertrauen.
Gruß frajoscha
Hallo Frajoscha,

danke für deine Ausarbeitung! Und für den Tipp, auf den finanziellen Status der Firma zu achten. Da könnte ja was im Argen sein, wenn die Venus im Exil steht. Oder könnte man das evtl. auch so interpretieren, dass die Gelder auf nicht ganz "koschere" Art und Weise verdient werden? Es handelt sich um einen Finanzdienstleister.

Was die Mitbewerber meiner Tochter angeht, würde ich die ja eigentlich eher im radikalen 7.Haus ansiedeln. Das gedrehte 7. vom 10. Haus aus würde ich für die Geschäftspartner der Firma ansehen.

Was das Training für Selbstbehauptung angeht, ist das schon sehr oft geraten worden. Meine Tochter ist auf dem Ohr halb-taub. :-D Sie sagt, sie würde das gut finden, macht es aber nie.

Viele Grüße
Chanda
Es gibt keinen Weg zum Frieden - der Friede IST der Weg! (Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von frajoscha » Sa 8. Dez 2018, 09:49

Hallo Chanda,

zu den Mitbewerbern noch ein Wort: Ich denke mir ist da ein Fehler unterlaufen.
Wenn jemand im Auftrag eines anderen eine Frage stellt, ist der Beauftragte
mit dem Urheber der Frage gleich zu stellen. Das bedeutet, Deine Tochter ist
Haus 1, ihre möglichen Mitbewerber bekommen demnach Haus 7, also [me_k].
[me_k] ist rückläufig.

Für den Chef sind seine Mitarbeiter Haus 6. Das Arbeiten an sich ist ebenfalls
Haus 6. Die Arbeitsstelle und der Vorgesetzte sind Haus 10.
Schönes Wochenende. frajoscha

Benutzeravatar
Jan Martin
Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 10:11
Wohnort: Hamburg
Methode: Modern
Kontaktdaten:

Neue Arbeitsstelle, würde ich geschätzt werden?

Beitrag von Jan Martin » Sa 8. Dez 2018, 12:00

Chanda hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 10:35
Sie fragt deshalb, weil sie schon so viele Stellen hatte, wo sie sich gemobbt gefühlt hat. Sie ist hochsensibel und daher ganz besonders empfindsam.
So ein Problem löst frau nicht mit Astrologie und schon gar nicht mit Fragehoroskopen; Deine Tochter hat ein ernstzunehmendes Problem!

Ohne jetzt irgendein Horoskop zu deuten fällt mir dazu Pluto ein, man bekommt, was man nicht will. Mir fällt auch Chiron ein, eine Verletzung, um die sich nicht gekümmert und an der nicht gearbeitet wird, um sie zu überwinden. Deiner Tochter müßte mal jemand völlig neutrales ins Gesicht sagen, daß wenn Leute ihre Empfindsamkeit spüren, diese Leute das mit einiger Wahrscheinlich auch voll ausnützen werden; die Betonung liegt auf 'voll'!
Chanda hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 16:23
Was das Training für Selbstbehauptung angeht, ist das schon sehr oft geraten worden. Meine Tochter ist auf dem Ohr halb-taub. :-D Sie sagt, sie würde das gut finden, macht es aber nie.
Beratungsresistenz. Sie will leiden, bewußt oder unbewußt; Chiron und Lilith fallen mir dazu ein. Es bedeutet auch, daß sie in Ihre Leidenswilligkeit andere - beispielsweise Dich - mit 'reinziehen kann, bewußt oder unbewußt, wohl eher letzteres. Wahrscheinlich ist ihr Leidensdruck zu gering, um an sich zu arbeiten; so lebt sie in einer endlos-Drama-Schleife ...

Antworten