Die qualität der Zeit - Wellen - Astrologisch

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
michael113
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: So 30. Okt 2022, 20:03
Methode: wellenastrologisch

Die qualität der Zeit - Wellen - Astrologisch

Beitrag von michael113 » Fr 29. Mär 2024, 11:44

Wann werden Kinder geboren, die intelligenter sind als ihre genetischen Prädispositionen?
Welche Zeitqualität herrschte, als diese Person geboren wurde, die ein Draufgänger ist.
Warum sollte ich nicht zu einer bestimmten Zeit in ein Gebiet reisen, in dem Erdbeben nicht unwahrscheinlich sind?
Warum war Einstein kein typischer Quantephysiker und war der Meinung: “Gott würfelt nicht“?

Antworten auf diese Fragen finden sie im Magazin “Die Qualität der Zeit“, das jetzt schon über ein Jahr kostenlos online ist: http://www.zunds-institut.de/zeitqualitaet.htm

Im Archiv können sie die älteren Ausgaben downloaden. Für Zukunftsplanungen stehen die noch unveröffentlichten Magazine mit den Kurven zur Zeitqualität bereits im Archiv. Kritik, Anregungen und Hinweise sind stets willkommen.

mit den besten Oster-Grüßen

michael113
titel-2024-04-de.jpg
titel-2024-04-de.jpg (429.66 KiB) 937 mal betrachtet

Cheops19570
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mo 22. Apr 2024, 00:48

Die qualität der Zeit - Wellen - Astrologisch

Beitrag von Cheops19570 » Mo 22. Apr 2024, 12:22

Hallo michael113

Das sind interessante Fragen. Ich beschäftige mich mit ähnlichen Fragen.

Was die Intelligenz von Menschen anbelangt, denke ich, dass gemäss des Chaosprinzips neurologische Verknüpfungen unerwartete Schienen legen können. Die Faktoren von Prädisposition hinsichtlich Intelligenz sind elementar. Die Möglichkeiten, die die neurologischen Vernetzungen bieten, machen jede noch so nachteilige Prädisposition mehr als nur wett. Deshalb liegt es im Bereich des Möglichen, dass ein hinsichtlich seiner Prädisposition eher benachteiligtes Gehirn, eine Systemordnung erreichen kann, die im Vergleich zu anderen Systemordnungen, sprich anderen neurologischen Verdrahtungssystemen, überragend ist.

Bei der Frage, welche Zeitqualität entscheidet, ob jemand draufgängerisch ist, da kann ich leider nur vage Vermutungen anstellen. Man müsste sich zuerst fragen, ob diese Person in seinem Draufgängerverhalten authentisch ist oder nicht. Folgende Hypothese: Jemand mit Aszendent Widder, Sonne in Löwe, einem luftigen Merkur, der aber durch Vernetzungen auch Konzentration erhält, mit einem Mond in Skorpion zum Beispiel, der Tiefgang verspricht, etc. da könnte die Person sich zu einem mutigen Menschen entwickeln, der keine Angst hat, sich seinen inneren Dämonen zu stellen. Er könnte sich zu einem handlungsstarken, tiefgründigen, abenteuerlustigen und rationell, intelligent und schnell denkenden Menschen entwickeln.

Gegen den Gedanken, in ein Erdbebengefährdetes Gebiet reisen, spricht nichts dagegen, solange, man sich der Gefahren bewusst ist. Im Horoskop
kann man ablesen, ob zumindest die Wahrscheinlichkeit gegeben ist, dass gerade dann, wenn man in dieses Gebiet reist, die Gefahr von Erdbeben gross ist oder nicht.

Einstein dachte im Gegensatz zu den meisten Wissenschaftlern nicht linear logisch, sondern gesamtheitlich. Er erträumte sich teilweise seine Theorien. Mit träumen meine ich nicht, im Schlafmodus über etwas träumen. Ich denke, er liess einfach wie ein Träumer seine Gedanken in alle Richtungen kreisen. Auf diese Weise offenbarte sich ihm der Kosmos bis in seine kleinsten Details. Gleichzeitig erschuf er sich so gesamtheitlich einen Überblick.

Liebe Grüsse

Cheops19570

Antworten