Fragehoroskop

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
halo
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Fr 6. Dez 2019, 16:25

Fragehoroskop

Beitrag von halo »

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich bin neu hier und würde sehr gerne direkt in einen Dialog über ein Stundenhoroskop treten wollen, wenn es hierfür Interessenten gibt :-D
Ich weiß nicht ob, und wie man hier Grafiken einstellen kann, daher hier mal das Datum zum Zeitpunkt, an dem ich die Frage stellte...
Datum: 19.11.2019, 9:58, Leipzig/DE
Frage: Stehen die Chancen in diesem Zyklus gut, um schwanger zu werden?

Da ich die Antwort bereits kenne und es mir speziell um die Deutung meines erstellten Stundenhoroskops geht, würde ich mich freuen, wenn ihr mal drauf schauen könntet und mir mitteilt, wie euer Fazit zu diesem Horoskop ausgefallen wäre... Es gibt für mich hier bei diesem einiges an Diskussionsbedarf, ich möchte nur meine Deutung und das Ergebnis nicht vorweg nehmen, um niemanden zu beeinflussen... Natürlich löse ich am Ende auch alles auf, vielleicht hat ja jemand Lust, und kann für sich auch was daraus ziehen... Würde mich freuen :-)

Herzliche Grüße,
halo

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Fragehoroskop

Beitrag von GreenTara »

Hallo halo :)

willkommen im Forum. :)
halo hat geschrieben:
Fr 6. Dez 2019, 16:33
Ich weiß nicht ob, und wie man hier Grafiken einstellen kann
Man kann und wie das geht, ist hier beschrieben: Grafiken auf astro.com erstellen und im Forum einbinden. Das Hochladen an sich klappt auch mit Grafiken aus anderen Astrologieprogrammen, sofern die Grafik nicht breiter als 900 px ist.

Viel Erfolg und schöne Grüße
Rita
»Was ist gefährlicher: Die Influenza oder der Influencer?«

K. Jebsen

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Fragehoroskop

Beitrag von frajoscha »

Grüß Dich Halo,

hier Dein Fragehoroskop:
20191207-112108-Astro Space Schwanger im Zyklus.jpg
20191207-112108-Astro Space Schwanger im Zyklus.jpg (57.12 KiB) 2818 mal betrachtet
frajoscha
Dateianhänge
20191207-112903-Astrocontact Astroplus.jpg
20191207-112903-Astrocontact Astroplus.jpg (4.54 KiB) 2817 mal betrachtet

Benutzeravatar
halo
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Fr 6. Dez 2019, 16:25

Fragehoroskop

Beitrag von halo »

Ah prima... Ich danke euch! :-)

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 609
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Fragehoroskop

Beitrag von Max »

Hallo Frajoscha,
Danke für die Grafik!

Hallo Halo,
mit Venus, Herrin des 5. im 1. Haus, in unmittelbarer Applikation auf den
Aszendenten im nicht unfruchtbaren Zeichen Schütze, ist eine Schwanger-
schaft sehr wahrscheinlich.

Ferner befindet sich der Mond, Dein Kosignifikator, in unmittelbarer Appli-
kation auf das Trigon der Venus.

Da es sich um die Frage nach einer künftigen Schwangerschaft handelt, soll-
ten vielleicht, Frawley folgend, auch noch die Positionszeichen der Herren
der Häuser 1, 5, 7 und 11, sowie das des Dispositors des Mondes und das des
Mondes selbst berücksichtigt werden, das sind Schütze, Schütze, Skorpion,
Skorpion, Löwe und Skorpion. Mithin überwiegen das fruchtbare Zeichen Skor-
pion (dreimal) und das neutrale Zeichen Schütze (zweimal) das eine unfrucht-
bare Zeichen Löwe bei weitem.

Insgesamt lassen auch diese erweiterten Kriterien eine Schwangerschaft als
sehr naheliegend erscheinen.

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Fragehoroskop

Beitrag von cazimi »

Hallo Halo,

vielen Dank für diese Übungsmöglichkeit.

Grundsätzlich stimme ich Max in allen Punkten, die für eine ev. Schwangerschaft sprechen, zu.

Was mich allerdings ein wenig stutzig macht, ist das anstehende Trigon des MO im 8. HA als Herrscher des 8. HA, peregrin und in seiner 4. Phase, zur VEN und die nachfolgende Opposition zum AC-Herrscher JUP. Zumal auch noch der letzte Aspekt der VEN eine Antiszie zu SAT im 1. HA, Übeltäter, war.

Lieben Gruss
Cazimi

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Fragehoroskop

Beitrag von frajoscha »

Hallo miteinander,

Nun hat Max bereits alle wesentlichen Zeugnisse benannt die eine Schwangerschaft
als wahrscheinlich anzeigen.

Ich habe mir die Rezeptionen der beteiligten 5 Signifikatoren betrachtet:
♃ 1 die Fragende (Mutter)
[mo_ab_k] Nebensignifikator der Fragenden (Mutter)
☿ 7 der Vater des Kindes
♀ 5 das Kind der Fragenden (Mutter)
♂ 11 das Kind des Vaters

♃ 1 die Mutter im Exil des Vaters ☿ 7
♀ 5 im Domizil der Mutter ♃ 1
☿ 7 Vater in Grenze der Mutter ♃ 1
☿ 7 Vater im Exil der ♀ 5, des Kindes der Mutter
♂ 11 Kind des Vaters im Exil der ♀ 5, Kind der Mutter
[mo_ab_k] in Grenze der Fragenden
[mo_ab_k] im Gesicht des ♂ 11, Kind des Vaters.

Da Kinder unter den verschiedensten Umständen zu Welt kommen, warum sollte eine Schwanger-
schaft nicht stattfinden?
Das Bedürfnis eine Frage zu stellen ob eine Schwangerschaft möglich sein wird, wird verständlich
durch die Stellung des [mo_ab_k] im 8. Haus und im unfruchtbaren Zeichen des [loew_k].
Ich drücke die Daumen für eine wünschenswerte Geburt!
frajoscha
Zuletzt geändert von frajoscha am So 8. Dez 2019, 09:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Fragehoroskop

Beitrag von cazimi »

Guten Morgen,

was ev. noch gegen Schwangerschaft sprechen könnte:

Der Dispositor des 7. HA, der Vater, MER, ist peregrin, rückläufig, uSS und befindet sich im Exil der VEN, Kind.

Der Kinderpunkt befindet sich im 1. Haus in Steinbock und wird von SAT, Übeltäter, disponiert.

Auch Pars Fortuna im 8. HA in Jungfrau, wird von MER disponiert.

Alle aufgeführten Punkte beziehen sich auf die gestellte Frage, ob zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Schwangerschaft stattfindet. Sie schliessen eine grundsätzlich Schwangerschaft nicht aus.

Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
halo
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Fr 6. Dez 2019, 16:25

Fragehoroskop

Beitrag von halo »

Ersteinmal allen einen lieben dank, für ihren input! Ich werde mich dazu später noch näher äußern, vorerst noch eine Verständnisfrage an cazimi...
cazimi hat geschrieben:
Sa 7. Dez 2019, 17:09
Hallo Halo,

vielen Dank für diese Übungsmöglichkeit.

Grundsätzlich stimme ich Max in allen Punkten, die für eine ev. Schwangerschaft sprechen, zu.

Was mich allerdings ein wenig stutzig macht, ist das anstehende Trigon des MO im 8. HA als Herrscher des 8. HA, peregrin und in seiner 4. Phase, zur VEN und die nachfolgende Opposition zum AC-Herrscher JUP. Zumal auch noch der letzte Aspekt der VEN eine Antiszie zu SAT im 1. HA, Übeltäter, war.

Lieben Gruss
Cazimi
Mit antizien kenne ich mich nicht aus... Wie relevant sind diese? Ich dachte sie sind zu vernachlässigen?
Und was meinst du mit mond, in seiner 4.phase?

Schlussaspekt des mondes ist ja eigentlich ein Trigon zu jupiter, keine Opposition!? Ein positives indiz eigentlich, doch gleichzeitig bildet der Mond auch ein quadrat mit der Sonne. Schwierig zu deuten, so ein widersprüchlicher, zeitgleicher aspekt finde ich

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Fragehoroskop

Beitrag von cazimi »

Hallo halo,

Antiszien sind Spiegelpunkte. Sie werden wie Konjunktionen gewertet.

Die Mondphasen werden ausgehend vom Sonnenstand berechnet, d.h. vom Neumond aus. In den ersten 3 Tierkreiszeichen ab Neumond befindet sich der Mond in seiner 1. Phase, d.h. er nimmt an Licht zu, in den nächsten 3 Tierkreiszeichen ist er in seiner 2. Phase und wird immer stärker bis er sich in die Opposition zur SO begibt, wo er dann anfängt wieder schwächer zu werden.
Ein MO in seiner 4. Phase ist handlungsschwach, der er ja wenig Licht hat. Den gesamten Umlauf des MO nennt man Lunation.

Die 4 Mondphasen werden in der klassischen Astrologie bei der Temperamentsberechnung berücksichtigt.
Schlussaspekt des mondes ist ja eigentlich ein Trigon zu jupiter, keine Opposition!?
Sorry, da habe ich mich vertan. :headbang:

Die weiteren Aspekte spielen meines Erachtens auch keine Rolle. Nur würde ich hier den MO nicht überbewerten, da er wie schon erwähnt, im 8. HA peregrin, in seiner 4. Phase und in Löwe in einem unfruchtbaren Zeichen steht, falls der MO nicht als Herrscher des 8. HA berücksichtigt wird.

Gruss
Cazimi

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 930
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Fragehoroskop

Beitrag von Chiara »

Hi Halo :) ,

Ich mache es kurz, ja meinem Verständnis von Stundenhoroskopen nach ist eine Schwangerschaft möglich.
Herrscher von 5 in Konjunktion mit Herrscher von 1, Herrscher von 1 auch in sehr guter Position eigenes Domizil.
Ich selbst finde das reicht um die Frage mit ja zu beantworten.


Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Fragehoroskop

Beitrag von cazimi »

Hallo Chiara,
5 in Konjunktion mit Herrscher von 1,
Sorry, ist das nicht sehr grosszügig betrachtet und entgegen den Regeln der Stundenastrologie, wenn Du Dich schon darauf berufst? :gruebel:

Wo siehst Du bei diesem Horary eine Konjunktion von HE von 5 der VEN und JUP, dem HE von 1.
Wohingegen eine appl. Konjunktion zum AC gegeben ist.
VEN vor der AC Achse könnte andeuten, dass sich die Fragende ein Kind wünscht und zeigt meines Erachtens noch keine Schwangerschaft an.

Mir sind Fälle solcher Fragen bekannt, wo der HE von 5 im 1. HA stand und trotzdem keine Schwangerschaft vorlag.

Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
halo
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Fr 6. Dez 2019, 16:25

Fragehoroskop

Beitrag von halo »

Guten Morgen :-)

Nun zur Auflösung, bzw meiner Interpretation und Fragen die damit entstanden sind…

Meine Deutung war: Ja

Ich fand dieses Stundenhoroskop eigentlich ziemlich schlüssig und eindeutig, weil wie Chiara auch schrieb, ich gelernt habe, das die Konjunktion zwischen Herr 1, als den Fragenden, und Herr der gefragten Sache (Haus 5) immer ein Zustandekommen bedeutet… ob dies nun positiv oder negativ zu werten ist, oder wie es ggf später weiter verläuft, sei dahingestellt…Aber ich meine, das dies erstmal ein Ja – ein Zusammenkommen – bedeuten muss! In dem Falle sogar noch durch andere Faktoren bestärkt…

@ Cazimi, du schriebst Chiara, Herr 5 in 1 kann auch bloß als Symbol gewertet werden, dass das Kind gewünscht ist… Möglich, aber ich kenne es so (Frawley), das Herr 1 im Haus der gefragten (gewünschten) Sache, Symbol für den Wunsch oder Fokus danach ist… Umgedreht aber, wie hier, Herr der gefragten Sache im Haus der Fragenden, ist eher ein Symbol dafür, das Gefragtes zu einem kommt. Aber es stimmt, Herr 5 in 1 ist schon von vornherein ein gutes Anzeichen, aber noch kein Garant…habe ich auch schon gesehen, als keine SS etc vorlag…
Aber Venus, als Herr 5, ist eben auch applikativ auf Jupiter, als Herr 1…und es kommt auch kein Planet/Aspekt dazwischen der dies verhindern könnte!
Und beides sind Wohltäter, Herr 1 sogar in bester Würde und Herr 5 unverletzt und passend zum Themas SS, quasi „im Mutterkörper“

Stutzig machten mich natürlich Saturn/Pluto in 1… Letztlich habe ich sie einfach als Situationsbeschreiber gewertet…mich und meine Geschichte betreffend. Da ich schon lange versuche ein Kind zu bekommen, war Saturn für mich Symbol dafür… Gemeinsam mit Pluto, auch für die tiefen schweren Gefühle und Ängste, die im Laufe der Zeit damit einhergehen.
Da sie keine Aspekte zu relevanten Planeten eingingen habe ich sie eben auch wirklich nur als solches eingeordnet… Quasi weil sie keine störende Aktion ausführen, zudem eingeschlossen sind.
@ Cazimi… da kommt natürlich dein Spiegelpunkt ins Spiel, der da wohl nochmal ein besonderes Licht drauf wirft… Interessant das er wie eine Konjunktion wirkt…Aber dieser mit Saturn, kann meines Erachtens nicht die gute Stellung und die Konjunktion, zwischen den beiden Hauptsignifikatoren übertrumpfen!?

Letztlich Bestätigung zeigte sich für mich auch noch im Mond… nächster Aspekt, ein harmonischer zu Venus (Herr 5), und Schlussaspekt ein harmonischer zu Jupiter (Herr 1)… Als erzählte er, er bringe die Frucht zur Mutter“. Stutzig machte mich dabei nur, dass der Mond zeitgleich zu Jupiter einen weiteren Schlussaspekt bildet, und zwar zur Sonne, welches leider schwieriger Natur ist… Da ich der Lehre, und auch Erfahrung nach, aber Hauptsignifikatoren und Konjunktionen höher bewerte, habe ich dies einfach als weiteres Symbol gewertet, wie schwer der Akt einer eintretenden SS letztlich ist… Nun ja…

Die Auflösung: Nein, ich bin es nicht

… Und genau da liegt der Knackpunkt… Ich weiß nicht worauf ich mich in der Stundenastrologie noch stützen soll, wenn eigentlich so starke, entscheidende Fürsprecher, am Ende keine Bedeutung hatten… Was soll mir dieses Stundenhoroskop dann sagen? Oder kann ich ggf etwas künftig positives dafür ablesen, auch wenn die Frage speziell für diesen Zyklus gestellt war und negativ ausfiel.

Benutzeravatar
glomph
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:13

Fragehoroskop

Beitrag von glomph »

...........die Frage war ja :
Stehen die Chancen in diesem Zyklus gut, um schwanger zu werden?
und darauf war die hier vertretene einhellige Antwort: Jawohl.

Leider wurde nicht gefragt: "Werde ich in diesem Zyklus schwanger?"

Vielleicht liegt es ja daran.

LG
Bernd
www.astroprozessor.eu - Neue APZ Version 142 LTS Demo und APZ-Lexikon
AstroGeo ist hier zu finden:http://www.sonnenwende-online.eu/astrogeo01.html

Benutzeravatar
halo
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Fr 6. Dez 2019, 16:25

Fragehoroskop

Beitrag von halo »

glomph hat geschrieben:
Mo 9. Dez 2019, 11:04
...........die Frage war ja :
Stehen die Chancen in diesem Zyklus gut, um schwanger zu werden?
und darauf war die hier vertretene einhellige Antwort: Jawohl.

Leider wurde nicht gefragt: "Werde ich in diesem Zyklus schwanger?"

Vielleicht liegt es ja daran.

LG
Bernd
Nun gut, so könnte man es sehen, das stimmt... Ich glaube aber das die Stundenastrologie durchaus schlauer und komplexer funktioniert, und eine umfassende Geschichte erzählt... Ich denke auch, das in dem Falle eher viele schöne fruchtbare Signifikatoren dagestanden hätten, anstand ein Zustandekommen – sprich Schwangerschaft - anzuzeigen... Es war ja eher umgekehrt... nicht die fruchtbarsten Aspekte, und dennoch kalppts... so meine Deutung.

Hintergrund war eigentlich auch, dass ich in dem Monat noch mehr oder weniger pausieren wollte, es ergab sich dann aber eine Situation wo ich mich fragte, wenn ichs nicht doch versuchen sollte, obs dann klappen könnte, sich es lohnt es doch zu versuchen... Und da sagte mir das Horoskop, so wie ichs verstanden hatte, eben ja... Für eine Frau die seit Jahren versucht schwanger zu werden, kann einem so ein Fragehoroskop dann nicht sagen, die Chancen stehen gut und am Ende passiert doch nix :rofl: :headbang: das ist ne ziemlich gemeine Nummer... Warum dann nicht gleich eine deutliche Antwort "Nein die Chancen stehen schlecht" ... Da stelle ich mir also immernoch die Frage, welchen Sinn hatte dieses Fragehoroskop, und was wollte es mir sagen?
Vielleicht hab ich zu sehr den Partner vernachlässigt in der Deutung... Ich dachte aber das es anhand meiner Fragestellung nicht so wichtig wäre, und das Ergebnis eindeutig genug war, dies zu vernachlässigen.

p.S.: Falls sich das jemand fragt, es handelte sich um KEINE künstliche BF und Ich und mein Partner haben auch professionelle Fruchtbarkeitsuntersuchungen durchlaufen und gelten beide als gesund

Antworten