Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Chiara » Di 26. Jun 2018, 14:06

Hallo Murmeltier :)
hatte deine Wünsche übersehen! Danke :blumen:
Kann auch jetzt das Thema abschließen nach langer ewiger Frage Stellung Stundenhoroskope bis der Arzt kommt, habe ich die gesuchte Antwort endlich erhalten durch Zufall. Es war Narzissmus! Amen


Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
Murmeltier
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: Fr 9. Okt 2015, 17:55
Methode: psychologisch und klassisch

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Murmeltier » Do 28. Jun 2018, 12:03

Hallo Chiara :)
Chiara hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 14:06
hatte deine Wünsche übersehen! Danke :blumen:
Gerne! :)
Chiara hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 14:06
Kann auch jetzt das Thema abschließen nach langer ewiger Frage Stellung Stundenhoroskope bis der Arzt kommt, habe ich die gesuchte Antwort endlich erhalten durch Zufall.
Sehr gut!
Chiara hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 14:06
Es war Narzissmus! Amen
Achso, okay. Das ist durchaus möglich!
Dann wünsche ich Dir mal alles erdenklich Gute und v.a. heilende Erlebnisse zur Verarbeitung des Erlebten. :knuddel:

Liebe Grüße, Murmeltier

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Chiara » Do 28. Jun 2018, 14:31

Hallo Murmeltier :)
Danke nochmal :)
Ja N. Persönlichkeitsstörung heißt das wonach ich gesucht habe. Die Beweislage ist abgeschlossen :yes:


Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Chiara » Sa 28. Jul 2018, 14:36

Hallo allerseits :)
Ich traue mich gar nicht in diesem Thread nochmal zu schreiben, aber frei nach dem Motto der Geist ist willig.....
Es geht darum ich habe eine Frage die mich brennend interessiert, die auch mit dem Thema hier zu tun hat, jedoch nicht so wie sonnst den das Thema Beziehung hat sich für mich ein für alle mal erledigt. Trotzdem habe ich eine Frage die ich nicht selbst stellen möchte...
Also wenn jemand noch ganz zufällig Lust hat was zu deuten werde ich die Frage mal stellen ;)

LG & Schönes Wochenende Chiara

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Max » Sa 28. Jul 2018, 16:06

Hallo Chiara,

stell dir die Frage, und zwar dir selbst, und stell sie dann ins Forum.

Du kannst doch nicht erwarten, daß du ein schlüssiges Fragehoroskop und eine befriedigende Antwort auf DEINE Frage bekommst, wenn dir jemand anderes die Zeit der Fragestellung vorgibt, indem er von sich aus sagt, daß er dir JETZT, das heißt zu der von ihm oder ihr vorgegebenen Zeit, eine, DEINE, zu dem Zeitpunkt noch nicht einmal gestellte, Frage bereit wäre zu beantworten.

Im Übrigen würde es der Übersichtlichkeit dienen, wenn du neuen Fragen auch einen neuen Thread spendieren würdest.
Diese ewig-langen Threads sind wirklich obsolet.

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Chiara » Sa 28. Jul 2018, 17:14

Hallo Max,
Danke für die Antwort,
Aber ich habe ein besseres Gefühl wenn die Zeit von demjenigen genommen wird der auch imstande ist zu deuten, und das bin ja nicht ich.
Wenn ich einen Stundenastrologen fragen würde dann würde er selbst ja ebenfalls die Zeit nehmen indem ihm die Frage gestellt wurde. Außerdem ist es ja so das ich die Frage oft im Kopf hatte da weiß ich garnicht mehr welche Zeit die Richtige ist, versteh mich nicht Falsch es geht mir nicht darum das ich jetzt kein Horoskop hochladen möchte aber ich bin mir mit der Zeit was mich angeht nicht mehr sicher, wenn jemand anders die Frage hört der deuten möchte halte ich die Zeit für schlüssiger.
Das ich die Frage in einem neuen Thread stelle ist natürlich kein Problem, ich habe hier einfach weiter geschrieben weil es das selbe Thema ist.

Liebe Grüße Chiara

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Max » Sa 28. Jul 2018, 22:54

Ich traue mich gar nicht in diesem Thread nochmal zu schreiben, . . .
Dann fang doch einen neuen Thread an! (Siehe oben!) :)

Trotzdem habe ich eine Frage die ich nicht selbst stellen möchte...
Einen anderen zu veralassen, daß er Dich auffordert, Deine eigene Frage zu stellen, ist schon ein wenig seltsam.

Also wenn jemand noch ganz zufällig Lust hat was zu deuten werde ich die Frage mal stellen
Den Zeitpunkt seiner Frage von der zufälligen Lust oder Unlust eines anderen abhängig zu machen, widerspricht der Funktionsweise der Stundenastrologie, denn die Initiative geht allein vom Frager aus!

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3250
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von GreenTara » Sa 28. Jul 2018, 23:17

Hallo Max :)
Max hat geschrieben:
Sa 28. Jul 2018, 22:54
Dann fang doch einen neuen Thread an! (Siehe oben!) :)
Hat sie doch gemacht: viewtopic.php?f=6&t=666

Schöne Grüße
Rita
»Aber zu viele dieser Menschen in Deutschland verstehen unter Haltung das Halten der Schnauze.«
Sascha Lobo

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Chiara » So 29. Jul 2018, 00:36

Hallo Max :)
Ich hatte ja bereits erklärt weshalb ich gerne die Uhrzeit dem deutenden überlassen möchte, zum einen habe ich keine genaue Zeit weil mir die Frage des öfteren durch den Kopf ging, und zweitens wenn man zu einem Astrologen geht damit er ein Stundenhoroskop erstellt, dann wird dieser die Zeit nehmen an dem er die Frage gehört und verstanden hat, so steht es in vielen Büchern über die Klassische Stundenastrologie, wenn ich jetzt das Horoskop selbst deuten würde sähe das natürlich anders aus, aber die Frage kann ich leider nicht deuten weil sie ein bisschen kompliziert ist, für mich zumindest, daher habe ich hier nachgefragt ob Jemand Lust zu deuten hat.

Gute Nacht Chiara

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Max » So 29. Jul 2018, 17:51

GreenTara hat geschrieben:
Sa 28. Jul 2018, 23:17
Hallo Max :)
Max hat geschrieben:
Sa 28. Jul 2018, 22:54
Dann fang doch einen neuen Thread an! (Siehe oben!) :)
Hat sie doch gemacht: viewtopic.php?f=6&t=666

Schöne Grüße
Rita
Danke für Deinen Hinweis, Rita! :)
Chiaras neuen, vom Titel und vom Inhalt her belanglosen Thread hatte ich übersehen, weil ich so spät nur noch den lange vorbereiteten Text posten wollte.

Danke nochmal!

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Max » So 29. Jul 2018, 18:26

Chiara hat geschrieben:
So 29. Jul 2018, 00:36

Ich hatte ja bereits erklärt weshalb ich gerne die Uhrzeit dem deutenden überlassen möchte, zum einen habe ich keine genaue Zeit weil mir die Frage des öfteren durch den Kopf ging, und zweitens wenn man zu einem Astrologen geht damit er ein Stundenhoroskop erstellt, dann wird dieser die Zeit nehmen an dem er die Frage gehört und verstanden hat, so steht es in vielen Büchern über die Klassische Stundenastrologie, wenn ich jetzt das Horoskop selbst deuten würde sähe das natürlich anders aus, aber die Frage kann ich leider nicht deuten weil sie ein bisschen kompliziert ist, für mich zumindest, daher habe ich hier nachgefragt ob Jemand Lust zu deuten hat.
Hallo Chiara, :)
wenn du denn nicht nur
die vielen Bücher über die Klassische Astrologie
gelesen hättest, sondern vielleicht auch einmal eines der traditionellen Astrologie selbst, dann wüßtest du, daß die dort genannte Situation überhaupt nicht mit der in einem Forum vergleichbar ist, denn hier wendest Du Dich an eine unbestimmte Vielzahl, noch dazu anonymer, Astrologen, während dort der Fragende einen ganz bestimmten Astrologen aufsucht. Eine den heutigen Foren in etwa ähnliche Situation, einen Zettel mit der Frage auf dem Marktplatz an einen Pfosten zu hängen, haben die Alten nirgends beschrieben. Der Gedanke an ein solches Vorghen ist auch zu abwegig.

Versteck dich nicht hinter deinem angeblichen Unvermögen, ein solches Horoskop zu deuten, denn selbst wenn dieses wirklich zu schwierig sein sollte, würde das eine Dir selbst gestellte Frage nicht hinfällig machen, denn grundsätzlich beherrscht Du doch die Stundenastrologie!

Wenn Dir Deine Fragen wirklich wichtig sind, dann merk Dir die Zeit, wenn du sie zum ersten Mal stundenastrologisch beantwortet haben möchtest (Frawley). Da Dir das aber (auch schon früher und reichlich oft!) schwer zu fallen scheint, solltest Du Dich einmal fragen, ob Dir all Deine Fragen so und in dieser Form wirklich immer so wichtig sind.

Es könnte der Eindruck oberflächlicher Beliebigkeit entstehen.

Benutzeravatar
Chiara
Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: Di 13. Okt 2015, 23:17

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Chiara » So 29. Jul 2018, 19:24

Hallo Max :)
Zunächst mal ist die Frage für mich mit Sicherheit nicht belanglos auch wenn Sie nicht überlebenswichtig ist! Ich hätte Sie mit Sicherheit nicht erneut ins Forum gestellt wenn Sie nicht wichtig wäre.
Zum zweiten, ich hatte bereits erklärt das mir die Frage mehrmals durch den Kopf ging und ich die Uhrzeit leider nicht mehr habe wo ich zum ersten mal daran gedacht habe, also meine ich das es Sinnvoller ist das wenn überhaupt, ein Astrologe selbst für mich Fragt da er die Frage dann zum ersten mal liest.
Natürlich ist die Situation im Forum nicht mit der eines einzelnen deutenden Astrologen vergleichbar, jedoch wird es es ja dann ein einzelner sein der die Frage für mich stellen würde bzw. die Frage annimmt, nur das dann eventuell mehrere mitdeuten.
Es steht ja auch jeden frei man muss auch die Frage nicht für mich deuten, wenn man nicht möchte.
Ich werde in Zukunft davon absehen nochmal so eine Frage hier zu stellen da das Thema sehr alt ist aber es gibt manchmal Dinge die sind schwer zu verstehen vor allem wenn jemand wie ich lediglich hier so oft nachfragt, mea culpa! Es war halt verlockend... :yes:
Es ist halt auch so eine Frage über die man immer mal wieder nachdenkt, meine Erfahrung mit der Stundenastrologie hat mir gezeigt das solche Fragen schwieriger zu beantworten sind als zum Beispiel eine Frage die akut ist z.b mein Fahrrad wird geklaut und ich Frage unmittelbar danach ob ich es wieder finde... dann spiegelt sich die Frage auch tatsächlich im Horoskop wieder, aber bei so Fragen die einem so durch den Kopf gehen ohne das eine akute Situation da ist,auch wenn Sie wichtig sind, habe ich die Erfahrung gemacht das die Frage im Horoskop nicht wieder gegeben wird.

schönen Rest Sonntag Chiara

Benutzeravatar
zdenka
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: Di 6. Okt 2015, 12:40

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von zdenka » So 29. Jul 2018, 20:01

Hallo Chiara,
Ich werde das Gefühl nicht los, du möchtest das dir jemand im Voraus sagt er würde deine Frage annehmen und somit auch sich verpflichtet fühlt sie auch zu deuten.
Ich finde dein weg ein bisschen ungewöhnlich oder problematisch.
Wenn du von deine seite her nicht die Uhrzeit bestimmen willst, aus welchen Grund auch immer, dann stellt man die Frage in Netz und hoffe einfach das es jemand bereit ist ein Horoskop zu erstellen, aber so ohne zu wissen was du Fragen willst, wird dir niemand eine Zusage machen, das glaube ich kaum.

Sonst wenn dir eine Frage Tausend mal durch Kopf ging und du dir keine Zeit gemerkt hast dann war auch die Zeit nicht reif für diese Frage, ganz einfach.
Erst wenn du auch bereit bist, die Frage ganz konkret zu stellen an dich, oder an jemanden, dann ist es soweit. :)

LG, Zdenka

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3250
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von GreenTara » So 29. Jul 2018, 20:13

Hallo allerseits :)

es ist warm und da fällt das Denken und genaue Lesen schwer, mir zumindest. :yes:

Aber ehe nun weiter auf Chiara eingeredet bzw. eingeschrieben wird: Sie hat ihre Frage doch ganz konkret in ihrem neuen Thread gestellt, auch wenn dessen Titel vielleicht bissel langweilig ist. Der Thread ist hier zu finden: Klick mich. Damit sind die Voraussetzungen doch gegeben: Wer deuten mag, kann die Frage annehmen und deuten und wer nicht mag, lässt es dann bleiben oder deutet mit.

Liebe Grüße
Rita
»Aber zu viele dieser Menschen in Deutschland verstehen unter Haltung das Halten der Schnauze.«
Sascha Lobo

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Täglich grüßt das Murmeltier Stundenhoroskop

Beitrag von Max » Mo 30. Jul 2018, 14:51

GreenTara hat geschrieben:
So 29. Jul 2018, 20:13
»Aber zu viele dieser Menschen in Deutschland verstehen unter Haltung das Halten der Schnauze.«
Sascha Lobo
Hallo Rita, :)

zu diesen Leuten wollen wir aber doch nicht gehören, auch im fachlichen Bereich, hoffe ich.

Daß Du offenbar den Eindruck hast, es werde hier auf Chiara
eingeredet bzw. eingeschreiben
finde ich nur deswegen nicht befremdlich, weil Du immer wieder betonst, daß Dir die Stundenastrologie ein wenig verschlossen bleibt. Sonst würdest du nämlich verstehen, daß diese merkwürdige Larifari-Haltung, die Chiara hier seit Jahren so häufig ihren eigenen Fragen gegenüber einnimmt, schlicht die völlig falsche Einstellung und Haltung einer ernsthaften Stundenastrologie gegenüber offenbart. Eine solche Einstellung kann nicht die Grundlage zur Stellung einer Frage bilden, die von sämtlichen Autoren als Voraussetzung für eine valide Antwort betrachtet wird.

Nur weil ich glaube, daß Chiara wirklich an den Antworten auf ihre Fragen interessiert ist, möchte ich ihr aufzeigen, was an ihren Fragen aus stundenastrologischer Sicht problematisch ist.

Gesperrt