Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3374
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von GreenTara » Mi 11. Apr 2018, 15:56

Hallo zusammen :)

auch wenn ich keine Expertin für Stundenhoroskope bin, so stelle ich mir doch gelegentlich Fragen. :D Ich möchte schnelleres Internet, am liebsten über Kabel. Die Krux: Hier in den Wohnungen gibt es nicht generell Kabelanschlüsse, nur einen Verteiler im Keller, der aber in den unteren Wohnungen schon für Internetanschlüsse genutzt wird. D. h., hier vor Ort muss ein Techniker beurteilen, ob man das Kabel in die Wohnung ziehen kann. Klappt das nicht, dann ist es nichts mit der rasenden Geschwindigkeit und es gibt keinen Vertrag mit dem Anbieter.

Dennoch habe ich den Anschluss bestellt und mir unmittelbar danach die Frage gestellt, ob der Vertrag zustande kommen wird.

Horoskop.png
Horoskop.png (164.81 KiB) 1137 mal betrachtet

Wer mag sich an einer Deutung versuchen?

Liebe Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Hellebardier
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Mi 11. Apr 2018, 14:12
Methode: klassisch indisch

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von Hellebardier » Mi 11. Apr 2018, 22:36

Hallo GreenTara
Das Horoskop ist ein bisschen tricky, weil auch die Frage aus zwei Sachen besteht.
Also deshalb schaue ich auf das 6. Haus: Der Elektriker der kommt, oder im indischen auch "Verbesserung der Lebensumstände"
Das 3. Haus: gilt auch für Handel und Kommunikation
Das 7. Haus: Vertraglich geregelte Partnerschaften.

Haus 3: Ich nehme Mars als Geschwindigkeit die du ansprichst. Da steht aber Saturn darüber also eine Bremse. Mars ist hier im eigenen Zeichen. Würde für mich heissen, dass es möglich ist die Geschwindigkeit zu erhöhen...
Haus 6: Elektriker nehme ich als Sonne für Strom aber auch für Herrscher von 10. Haus. Sonne steht erhöht.
Haus 7. Vertragliche Partnerschaften Venus also der Asz-Herrscher steht dort. Zwar ohne etwas aber immerhin in einem Kendra-Haus. Also gewisse Stärke.

Waage ist ein impulsgebendes Zeichen deutet auf Veränderung hin.
Aspekte von Ju/Ma in 6. Haus deute ich dass der Anschluss gelingen könnte da Jupiter halt.
Mond allerdings in 8. und als dunkel ist nicht so günstig.

Das bisher meine Ueberlegungen aber ein Urteil darüber schlafe ich noch mals.
Gruss Hellebardier
Jupiter gibt Hoffnung, Saturn lässt es geschehen. (Kelleher)

Benutzeravatar
Hellebardier
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Mi 11. Apr 2018, 14:12
Methode: klassisch indisch

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von Hellebardier » Mi 11. Apr 2018, 22:43

Hallo
Nachtrag: Mond empfängt noch einen Aspekt von Jupiter. Also doch nocht etwas Gutes. :axo:
Gruss Hellebardier
Jupiter gibt Hoffnung, Saturn lässt es geschehen. (Kelleher)

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3374
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von GreenTara » Do 12. Apr 2018, 00:39

Hallo Hellebardier :)

erst einmal herzlich willkommen im Forum. Einen angenehmen und interessanten Austausch wünsche ich dir und uns allen, vor allem auch deshalb, weil du - wie ich weiß - in der Lage bist, auch die indischen Techniken in verständlicher Weise zu erklären. :spitze:

Vielen Dank für deine Deutung. :) Auflösen werde ich noch nicht, vielleicht mag sich noch jemand versuchen.

Liebe Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
vergnuegt
Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 13:09
Methode: Traditionell

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von vergnuegt » Do 12. Apr 2018, 07:30

Liebe Rita,

fangen wir mal an:

Signifikatoren:
Du selbst, Haus 1, Herrscherin: Venus, steht im Exil im Widder, direkt am DC (H7), Mond als Co-Signifikator in Zwillingen steht peregrin
Der Kabelanbieter: Haus 7 als Vertragspartner, Herrscher Widder im Haus 3
Kommunikation (Internet): Haus 3
Sollte noch ein externer Handwerker (Elektriker?) im Spiel sein, wäre das Haus 6, aber ich würde hier einfach mal von einer H1 - H7 - Kombination ausgehen.

Würden
Die Venus steht in den Würden von Mars (Widder). Somit bist Du dem Kabelanbieter "ausgeliefert".
Zusätzlich ergibt sich noch eine Saturn-Mars-Konjunktion in Haus, was möglicherweise darauf hindeutenk könnte, dass Mars (Kabelanbieter) aufgrund von technischen oder sonstigen "Beschränkungen" hier auch die Hände gebunden sein könnten.

Man könnte jetzt noch darüber spekulieren, ob Du so genervt von der Geschwindigkeit Deines jetzigen Internetzugangs bist, dass es eine Spontanreaktion war (Merkur im Exil im Widder) oder ein grosser Wunsch, damit sich das Leben erleichtert (Venus Konj. Merkur). :)

Soweit erstmal von mir.

Stefan

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von frajoscha » Do 12. Apr 2018, 09:32

Grüß Dich Rita,

Signifikatoren:
Fragende Haus 1 VEN und MON
Vertragspartner –Anbieter Haus 7 MAR

*Dass eine Bestellung erfolgt ist sieht man durch VEN konj. Haus 7 Spitze.
*Dass sich die Fragende Sorgen macht und eine Änderung herbei wünscht erklärt das Exil der VEN.
*Der MON im 8. Haus befürchtet, dass es zu keinem Vertrag kommen könnte.
*Der Anbieter im 3. Haus der Fragenden, in deren Haus der Kommunikation.
*JUP im 12. Zeichen vom SCHÜ aus und retrograd wäre für mich ein Hinweis, dass die Internet-
kommunikation der Fragenden weiterhin gewöhnungsbedürftig bleibt.
*Somit ist der Frageinhalt im Horoskop enthalten, erkennbar.

Es gibt keinen Aspekt zwischen VEN 1und MAR 7. Beide sind vom Tempo und Distanz meilenweit
von einander entfernt.

Antiszien stehen auch nicht hilfreich zur Verfügung.

Der Anbieter steht nur in der Grenze der VEN, doch ohne Aspekt ist das nicht viel wert.

Der MON hat MAR bereits überschritten und bildet vom Zeichen her keinen Aspekt zu diesem.

In der Summe sehe ich keinen Anhaltspunkt für einen Vertrag.

Nebenbei: Einem Elektriker würde ich für diese Frage keinen Stellenwert einräumen.

Meine Frage an Dich Rita: „Wie viel Zeit willst Du zum Vertragsabschluss einräumen?

Gruß, Frajoscha

Benutzeravatar
Hellebardier
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Mi 11. Apr 2018, 14:12
Methode: klassisch indisch

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von Hellebardier » Do 12. Apr 2018, 09:57

Guten Tag
Nun denn kommen wir zu einem Schluss. Es wurde schon erwähnt, dass sich deine Situation im Horoskop widerspiegelt. Das tut sie auch nach meiner Ansicht gemäss meiner gegebenen Einleitung. Ich habe aber das Gefühl, dass es zwei Fragen sind in einem. Auch das wurde erwähnt, wo man keinen Vertragsabschluss sähe....
Also die Inder haben da in Prashna so eine Technik: Wenn z. B. jemand zum Astrologen kommt und mehrere Fragen stellen möchte, ist es ja ein Unsinn für jede weitere Frage ein neues Horoskop erstellen zu wollen, da es ja nur um Minuten handeln kann. So wenden sie dann dieses Verfahren an:
1 Frage wie hier im Forum gemacht Asz/ und Haus der Angelegenheit
2 Frage man nimmt den Mond als 1. Haus
3 Frage die Sonne als 1. Haus
4 Frage den Jupiter als 1. Haus
5 Frage der Stärkere Venus/Merkur als 1. Haus
6 Frage der Schwächere von Venus/Merkur als 1. Haus
In Südindien haben sie sogar ein ähnliches Verfahren das bis zu 12 Fragen in einem Horoskop beantwortet. Lasse ich hier mal weg.

Ich nehme jetzt den Mond als 1. Haus (auch als die Frage Vertragsabschluss).
1. Haus Mond in Stier erhöht, fixes Haus
7. Haus Jupiter darin /Mars Herrscher 7. Haus im 8. Haus im eigenen Haus, mit Saturn
11. Haus der Wüsche Sonne/Merkur Sonne erhöht

Ich meine es gibt einen Vertragsabschluss. Angaben ohne Gewähr (wie bei den Lottozahlen).
Danke für das Uebungshoroskop.
Gruss Hellebardier
Jupiter gibt Hoffnung, Saturn lässt es geschehen. (Kelleher)

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3374
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von GreenTara » Do 12. Apr 2018, 10:35

Hallo zusammen :)

da ist ja doch noch einiges zusammengekommen! Vielen Dank euch allen.

Hallo Stefan :)
vergnuegt hat geschrieben:
Do 12. Apr 2018, 07:30
Sollte noch ein externer Handwerker (Elektriker?) im Spiel sein, wäre das Haus 6, aber ich würde hier einfach mal von einer H1 - H7 - Kombination ausgehen.
Das war auch mein Ansatz, Stefan. Allerdings bin ich völlig "unorthodox" an die Frage herangegangen. Mir hat gereicht, dass die Venus als Herrscher von 1 direkt auf dem DC (Vertragspartner) steht. Das Verzwackte ist halt, dass der Vertrag nur zustande kommen kann, wenn die baulichen Voraussetzungen gegeben sind. Hätte hier bereits ein Kabelanschluss in der Wohnung gelegen, dann wäre die Frage gar nicht aufgetaucht. Dann hätte der Techniker das Modem in die Buchse gesteckt, bissel herumgemessen und die Werte für gut befunden müssen und damit wäre der Vertrag bindend geworden.
vergnuegt hat geschrieben:Man könnte jetzt noch darüber spekulieren, ob Du so genervt von der Geschwindigkeit Deines jetzigen Internetzugangs bist, dass es eine Spontanreaktion war (Merkur im Exil im Widder) oder ein grosser Wunsch, damit sich das Leben erleichtert (Venus Konj. Merkur). :)
Die Geschwindigkeit ist an sich okay, allerdings teilen wir uns den Anschluss mit den Nachbarn, so dass die Geschwindigkeit schon mal in die Knie geht, wenn drei Rechner Filme streamen. Außerdem sind schnelle Rechner und Internetleitungen so etwas wie mein Porsche. :D Und der bisherige Anbieter kann mir keine höhere Geschwindigkeit bieten, obwohl in der angrenzenden Straße (20 m entfernt) gerade Glasfaser verlegt wurde.


Hallo frajoscha :)
frajoscha hat geschrieben:
Do 12. Apr 2018, 09:32
Nebenbei: Einem Elektriker würde ich für diese Frage keinen Stellenwert einräumen.
An sich ist der Elektriker belanglos, in diesem Fall halt dann doch wieder nicht, weil von seiner Sachkunde abhängt, ob der Vertrag geschlossen wird. Daher liegst du vollkommen richtig mit
frajoscha hat geschrieben:*Dass sich die Fragende Sorgen macht und eine Änderung herbei wünscht erklärt das Exil der VEN.
*Der MON im 8. Haus befürchtet, dass es zu keinem Vertrag kommen könnte.

Meine Frage an Dich Rita: „Wie viel Zeit willst Du zum Vertragsabschluss einräumen?
Ich gehe von 4 bis 6 Wochen aus.

Danke vielmals für deine Deutung, die wie immer für mich Stundenastrologie-DAU nachvollziehbar ist.

Liebe Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3374
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von GreenTara » Do 12. Apr 2018, 11:01

Hallo zusammen :)
Hallo Hellebardier :)
Hellebardier hat geschrieben:
Do 12. Apr 2018, 09:57
Ich habe aber das Gefühl, dass es zwei Fragen sind in einem. Auch das wurde erwähnt, wo man keinen Vertragsabschluss sähe....
Ja, man kann die Frage "zerlegen", weil da Sachverhalte voneinander abhängen.
Hellebardier hat geschrieben:Also die Inder haben da in Prashna so eine Technik: Wenn z. B. jemand zum Astrologen kommt und mehrere Fragen stellen möchte, ist es ja ein Unsinn für jede weitere Frage ein neues Horoskop erstellen zu wollen, da es ja nur um Minuten handeln kann.
Sehr interessant! Wobei ich meine, van Slooten hat in einem seiner älteren Bücher ebenfalls demonstriert, dass sich aus einem Horoskop mehrere Fragen beantworten lassen.
Hellebardier hat geschrieben:So wenden sie dann dieses Verfahren an:
1 Frage wie hier im Forum gemacht Asz/ und Haus der Angelegenheit
2 Frage man nimmt den Mond als 1. Haus
3 Frage die Sonne als 1. Haus
4 Frage den Jupiter als 1. Haus
5 Frage der Stärkere Venus/Merkur als 1. Haus
6 Frage der Schwächere von Venus/Merkur als 1. Haus
In Südindien haben sie sogar ein ähnliches Verfahren das bis zu 12 Fragen in einem Horoskop beantwortet. Lasse ich hier mal weg.
Das finde ich total interessant und ich wüsste gern, wie die Fachkundigen der Klassik vorgehen würden, wenn es sich um mehr als eine Frage handelt.
Hellebardier hat geschrieben:Ich meine es gibt einen Vertragsabschluss. Angaben ohne Gewähr (wie bei den Lottozahlen).
Ich löse dann mal auf: Seit gestern 10:21 Uhr surfen wir mit unglaublichen 400 Mbit durch die Gegend. :ohnmacht: :lol: Allerdings waren es recht starke "Geburtswehen": Der Techniker und mein Herzallerliebster sind über eine Stunde im Keller verschwunden, um das Kabel zum Hauptverteiler zu ziehen bzw. zu zerren. War also alles bissel tricky.

Vielen Dank für alle Deutungen und liebe Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von frajoscha » Do 12. Apr 2018, 12:31

Hallo Rita,

das Beste ist es, dass du nun flott in Internet unterwegs sein kannst.

Die Vertragsvariante kann ich noch nicht nachvollziehen. Die Gründe dafür habe ich dargelegt.

Wenn die Frage gelautet hätte "Bringt der Techniker den erwünschten Anschluss zustande?"
wäre [ju_k] retrograd der Techniker der im Exil zur Fragenden steht, ihr also kaum nützlich.
Es fehlt auch ein Aspekt zwischen [ve_k] und [ju_k].

Nun, ich möchte nicht lange herum lavieren, vielleicht war die Motivation diese Frage zustellen
weniger ernst sondern vielmehr aus Neugierde gestellt worden? Wie dem auch sei Dein Zugang
steht und das ist die Hauptsache.

Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von frajoscha » Do 12. Apr 2018, 15:10

Hallo Rita,

ich habe noch einmal nachgedacht. Es bestand schon ein Anschluss im Keller.
Dieser galt für alle Hausbewohner. Wenn dem so ist, gab es ja schon ein Vertrag?!
Dann brauchte es keinen neuen Vertrag. Demnach gab es auch keinen neuen Ver-
trag im Horoskop zu finden?! Was meinst Du? Musstest Du einen Vertrag auf die
neue Situation hin unterschreiben? Werden sich die Rechnungen darauf hin ver-
ändern, erhöhen?

Wenn ich falsch liege mit einer Deutung dann suche ich den Fehler so lange bis
ich ihn gefunden habe. Nur so ist Lernen möglich. Das ist kein krankhafter Ehr-
geiz der es nicht verkraften kann einmal falsch zu liegen.

Ich habe es ganz wenige male erlebt Horoskope zu kennen die bei sorgfältigster
Bearbeitung entweder nichts anzeigen oder eine unzutreffende Antwort.

Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3374
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von GreenTara » Do 12. Apr 2018, 16:16

Hallo frajoscha :)
frajoscha hat geschrieben:
Do 12. Apr 2018, 15:10
ich habe noch einmal nachgedacht. Es bestand schon ein Anschluss im Keller. Dieser galt für alle Hausbewohner. Wenn dem so ist, gab es ja schon ein Vertrag?!
Eben nicht. Was im Keller liegt, ist ein Verteiler für Kabelfernsehen und Kabelinternet. Der beinhaltet lediglich das stillschweigende Einverständnis der Hausverwaltung, sich als Mieter oder Eigentümer einer Wohnung den Anschluss in die Wohnung legen zu lassen und ist von Seiten des Kabelnetzanbieters ein Angebot. Ob dann tatsächlich ein Vertrag mit diesem Anbieter zustande kommt, hängt von den baulichen Gegebenheiten ab, weil die Kabel in die Wohnungen gezogen werden müssen. Unten im Erdgeschoss war das problemlos möglich, da ist man einfach durch die Kellerdecke gegangen. In den anderen Geschossen wird diese Vorgehensweise schwierig.
Musstest Du einen Vertrag auf die neue Situation hin unterschreiben? Werden sich die Rechnungen darauf hin verändern, erhöhen?
Ja, es gibt jetzt einen neuen Vertrag und eine andere Institution, die die Rechnungen stellt.
Wenn ich falsch liege mit einer Deutung dann suche ich den Fehler so lange bis ich ihn gefunden habe. Nur so ist Lernen möglich. Das ist kein krankhafter Ehrgeiz der es nicht verkraften kann einmal falsch zu liegen.
Finde ich gut, weil ich auch gern nach Fehlern suche. Also alles okay, du kannst gern weiterhin nachfragen. Für mich war die Sache klar, nachdem ich den Signifikator Venus (Haus 1) auf dem DC gesehen hatte. Allerdings hatte ich meine Zweifel, dass es einen Weg gibt, wie man das Kabel aus dem Verteiler im Keller in die erste Etage befördern kann. Wäre das aus baulichen Gründen nicht möglich gewesen, wäre der Vertrag nicht verbindlich geworden. Es war also keineswegs eine Spaßfrage, auch wenn ich versucht habe, die Sache "locker" zu sehen.

Liebe Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von frajoscha » Do 12. Apr 2018, 17:59

Hallo Rita,

Danke vielmals für Deine ausführliche Darlegung!

ja, die [ve_k] am DC oder Spitze des 7. Haus, dort wo der Anbieter anzutreffen ist.
Das habe ich wohl gesehen, aber meine diesbezügliche Deutung war Dein Wunsch,
dass Dein Anliegen, schnelles Internet, dadurch ausgedrückt wird.
Ein eindrücklicheres Bild wäre für mich [ve_k] Aspekt [ma_k] gewesen. Offen-
sichtlich hat die VEN-KONJ. mit Spitze 7 ausgereicht um einen Vertrag anzuzeigen.

Ein Beispiel soll meine Idee verdeutlichen: Jemand sucht eine Arbeit. Im Fragehoroskop
ist der Arbeitsuchende (sein Planet) im 10. Haus, dem des Arbeitgebers. Das heißt nicht
dass der Arbeitsuchende die Arbeitsstelle bekommt, sondern nur, dass er daran denkt
und sich wünscht sie zu bekommen.
Anders wäre H.10 in 1 oder 1 mit Aspekt zu 10 oder [mo_ab_k] Aspekt 10.

Jedenfalls war Dein Horoskop eine interessante Erfahrung :).
Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 702
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von cazimi » Do 12. Apr 2018, 18:46

Hallo frajoscha,
ja, die VEN am DC oder Spitze des 7. Haus, dort wo der Anbieter anzutreffen ist.
Vielleicht sollten wir hier auf die Regel der Sporthoroskope zurückgreifen, wo der Signifikator einer Mannschaft bzw. HE von 1 auf der Spitze des 7. HA den Sieg fast schon in der Tasche hat? :lacher: :lacher: :lacher:
Jedenfalls finde ich es Wert, dies im Hinterkopf zu haben. Wer weiß?????

Auch ich zerbreche mir noch mein Hirn, das bisschen, das noch vorhanden. ;) :gruebel:

Grüsse
Cazimi
Zuletzt geändert von cazimi am Do 12. Apr 2018, 20:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 702
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Kommt der erwünschte Vertrag zustande?

Beitrag von cazimi » Do 12. Apr 2018, 20:18

Hallo Hellebardier,

darf ich Dich bitte fragen, mit welchem Häusersystem Du arbeitest?

Sind in der indischen Stundenastrologie, ich glaube es heisst prashna, keine Aspekte erforderlich, um ein Ereignis anzuzeigen?

Vielen Dank

Gruß
Cazimi

Antworten