Wie deutet man Solare?

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Mo 30. Apr 2018, 10:45

Gestern habe ich mir mein Solar des vergangenen Jahres und das diesjährige mal genauer angesehen, habe aber Probleme, ein Solar zu deuten.

Wenn ich einmal davon absehe, dass letztes Jahr der Mond in meinem Solar exakt auf dem MC saß und das Jahr durchaus
deutlich von Mondthemen geprägt war, fällt mir allerdings nicht viel mehr dazu ein.

Letztes Jahr war im Solar die Aszendentenachse aufs Grad genau spiegelverkehrt zu meiner Radixachse,
als mein Radix-DC stand letztes Jahr dort, wo der Solar-AC liegt.

In diesem Jahr sitzt mein AC-Herrscher genau am DC des Solars, also eigentlich etwas Ähnliches wie im letzten Solar.

Außerdem steht diesmal viel in den Häusern 7 und 8.

Wie deutet man Solare im Gegensatz zu anderen Horoskopen eigentlich?

Ferdinand

Benutzeravatar
Seschat
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:11

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Seschat » Di 1. Mai 2018, 08:26

Hi Ferdinand

Willkommen im Forum :)

Um deine Frage aufzugreifen, denn du willst ja persönlich etwas zu deiner Situation wissen, kann man nun nur wild spekulieren, was sein könnte aber so einfach ist das nicht mit den Deutungen.

Ohne Datensatz und Grafik bleibt alles an der Oberfläche und abstrakt!

Ich arbeite stark mit Solaren, weil meine Ratsuchenden das wünschen und wenn man die Lebensumstände einer Person kennt, und die betroffenen Personen sich offenbaren, kann das jeweilige Solar schon ein ganze Menge liefern.

Isoliert betrachtet gibt es so gut wie gar nichts her, aber im Kontext von Radix, Transite und Direktionen kommt schon ein gutes Bild heraus.
Und auch nur, wenn der Klient offen bleibt und Rückmeldung gibt.

Unter Astrologen wird ja immer auch gesagt, dass nicht auslöst, was nicht in der Radix angelegt ist. Diese Ansicht kann ich nicht teilen, durchaus zeigen sich Planeten Transite so stark, das man ein Wirkung nachvollziehen kann. Natürlich machen die Planetenkonstellation nicht, sondern sind symbolisch nur „Uhren“ die Zeitqualität anzeigen, wie wir was verarbeiten. Auch umgekehrte ist möglich, starke Transit / Positionen sind da, und... nichts passiert. Im Solar ist das nun anders, ich verstehe es mittlerweile als eine Zusammenfassung, als Panoramabild (um in einer Metapher Sprache zu bleiben) und gibt Hinweise, was im zurückliegenden Jahr war und wie wir Ereignisse verarbeitet haben.

Und wenn nichts wirklich entscheidenden im betreffenden Jahr geschah, dümpelt auch das entsprechende Solar so vor sich hin; in lebensverändernden Jahren waren die Solare in meinem Leben immer sehr markant und aussagekräftig.


Viele Grüße
Seschat
Es ist besser, ein paar Fragen zu stellen, als alle Antworten zu wissen. - J. Thurber -

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Mi 2. Mai 2018, 14:11

Seschat hat geschrieben:
Di 1. Mai 2018, 08:26
Hi Ferdinand
Willkommen im Forum :)
Um deine Frage aufzugreifen, denn du willst ja persönlich etwas zu deiner Situation wissen, kann man nun nur wild spekulieren, was sein könnte aber so einfach ist das nicht mit den Deutungen.
Ein Willkommen zurück.
:)
Nein, nein, liebe/r Seschat, über meine Situation wollte ich in diesem Zusammenhang nichts wissen, die kenne ich ja.
Mir ging es nur darum
Ferdinand hat geschrieben:
Mo 30. Apr 2018, 10:45

Wie deutet man Solare im Gegensatz zu anderen Horoskopen eigentlich?

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch

Wie deutet man Solare?

Beitrag von frajoscha » Mo 28. Mai 2018, 10:23

von Ferdinand » Mo 30. Apr 2018, 10:45

Hallo Ferdinand,

meistens wenn man 2 Horoskope übereinander legt fängt die Unübersichtlichkeit an.
Ich habe mir überlegt wie man systematisch vorgehen kann um zu brauchbaren Ergeb-
nissen zu kommen. Die Schwierigkeiten können schon da beginnen, wenn im Solarjahr
mehrere markante in der Natur unterschiedliche Ereignisse stattfinden. Ich frage mich
wer das auseinanderhalten will? Da wir keine Hellseher sind, auch ich nicht, habe ich
mir folgenden Deutungspfad vorgestellt und bin damit sehr gut zurecht gekommen.

Da Zeichen, Häuser und Planeten eine Vielzahl an Bedeutungen beinhalten braucht es
schon auch etwas Intuition den roten Faden des Ereignisses herauszuschälen. Es braucht
solide Kenntnisse der Zuständigkeiten von Zeichen Häuser und Planeten. Hier die Grafik:
2018-05-28 10_09_38-Dokument1 - Grafik Solar Microsoft Word.jpg
2018-05-28 10_09_38-Dokument1 - Grafik Solar Microsoft Word.jpg (178.48 KiB) 423 mal betrachtet
Zum Testen würde ich vorschlagen Solarjahre zu nehmen in denen Gravierendes passiert
ist.

Vielleicht kannst Du etwas damit anfangen? Falls Schwierigkeiten vom Verständnis her
auftauchen, kannst Du ja fragen. Viel Erfolg, wünscht frajoscha

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Mo 28. Mai 2018, 20:20

Herzlichen Dank, frajoscha.

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Mo 28. Mai 2018, 21:03

Hallo frajoscha,
wie ortet man eigentlich die Ereignisse im Solar?
Wenn ich mir mein durchaus intensives letztes Jahr anschaue,
dann müsste ich eigentlich vermuten,
dass man den AC im Uhrzeigersinn bewegt,
d.h. 60 Grad vor dem AC wäre dann ca. 60 Tage nach dem Geburtstag-
Stimmt das so?
Ferdinand

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch

Wie deutet man Solare?

Beitrag von frajoscha » Di 29. Mai 2018, 11:06

Hallo Ferdinand,

Zitat: wie ortet man eigentlich die Ereignisse im Solar?

In der Grafik unter AS sol steht was Du wissen möchtest: Das Radixhaus in dem der AS sol steht
beschreibt den oder die Ereignisrahmen die in Frage kommen.
Dann beschreibt das MC sol die Umstände die die Ereignisse begleiten.

Zitat: ...dass man den AC im Uhrzeigersinn bewegt, d.h. 60 Grad vor dem AC wäre dann ca. 60
Tage nach dem Geburtstag-Stimmt das so?


Grundsätzlich NEIN!
Es kann vorkommen, dass es den Anschein hat, dass die Solarachsen sich so bewegen wie Du es oben
beschrieben hast. Darauf ist keineswegs Verlass.

Das Solar ist ein Transit! Der AS sol und MC sol sind von der Uhrzeit abhängig die sich aus der Wie-
derkehr der Transitsonne zum genauen Grad und Bogenminute der Radixsonne ergibt. Also keine
Bewegung wie bei Direktionen und Progressionen!

Probier doch einmal ein vergangenes Solarjahr zu untersuchen und versuche Dich an das Schema
wie angezeigt zu halten. Wichtig ist es zu begreifen, was die Grafik ausdrückt.

Noch ein Wort zum Ort der Solarberechnungen. Es gibt Ansichten, dass immer der Geburtsort zu
wählen ist, auch dann, wenn man umgezogen ist oder irgendwo anders lebt.
Dann gibt es die Meinung, dass der jeweilige Aufenthaltsort, in dem man zum Solarjahr lebt ver-
wendet werden soll.
Meiner Meinung nach sollte der Ort verwendet werden in dem man zum Solarjahr gelebt hat oder lebt.

Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Di 29. Mai 2018, 19:04

Hallo frajoscha,

mir ist immer noch nicht klar, wie ich mit dem Solar eines Jahres zu einem bestimmten Datum eines Jahres
in die entsprechende Ereignisebene komme.
Wenn ich mir beispielhaft mein letztes Solar-Jahr anschaue, dann gab es da drei wichtige Ereignisse.
Das erst lag 78 Tage nach meinem Solargeburtstag, das zweite 122 Tage danach, das dritte 146 Tage danach.
Wo im Solar finde ich das? Wie muss ich da vorgehen?

Das Thema mit dem Bezugsort kenne ich, wäre dann natürlich eine andere Frage.
Ferdinand

Benutzeravatar
Hellebardier
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Mi 11. Apr 2018, 14:12
Methode: klassisch indisch

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Hellebardier » Di 29. Mai 2018, 19:30

Hallo Ferdinand
Jetzt musst du spielen mit den Häusern und Planeten und den Aspekten zwischen Horsokop und dem Solar-Horoskop :)
Frajoscha hat eine sehr gute Grafik dazu eingestellt. Ich werde dir hier noch einige "Spielregeln" dazu einstellen. Muss sie aber zuerst noch auf PDF übertragen. Da ich selber nicht mit Solar-Horoskopen arbeite, und ich es auch nicht im Indischen System nicht lerne, werde ich diejenigen von Herrn Brandler-Pracht einstellen. Ein ehemaliger deutscher Astrologe der alten Schule, nämlich klassischer Astrologie, so aufbereitet wohl für jedermann.
Ich empfehle dir, diese einfach einmal anhand deinem Horoskop durchzuspielen.
Gruss Hellebardier
Jupiter gibt Hoffnung, Saturn lässt es geschehen. (Kelleher)

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch

Wie deutet man Solare?

Beitrag von frajoscha » Mi 30. Mai 2018, 10:16

Hallo Ferdinand,

Ich gewinne den Eindruck, dass Du den genauen Ereignistag im Solarjahr feststellen möchtest. Sehe ich das richtig?
Ich würde mich zuerst um das oder die Ereignisse kümmern und dann bemüht sein den Tag heraus zu finden.
Vielleicht funktioniert die Zeitfeststellung wie in der Stundenastrologie, wo man es auch mit Transite zu tun hat.
Da musst Du halt Geduld haben und forschen.

Eine Möglichkeit wäre, die Du ausprobieren kannst, die Wegstrecke eines applikativen Aspekts aus den Ephemeri-
den zu entnehmen und diese Grade in Tage, Wochen, Monate umzuformen. Häuser und Zeichen haben unterschied-
liche Dynamiken wie langsam, mittel, schnell. Kardinale Zeichen sind für kurz, fixe Zeichen sind langsam, verän-
derliche Zeichen sind kurz. Eckhäuser sind langsam, nachfolgende sind mittel und fallende sind kurz.

78 oder 122 Tage können in Wochen oder Monate umgerechnet werden. Die Ergebnisse aus den Umrechnungen ent-
sprechen dann den Graden bis zum Aspekt. Hab nicht den Anspruch genauer zu sein wie ein Meterstab :).

Der schnellere Planet bestimmt das Zeitmaß durch das Zeichen und Haus in dem er steht. Diese Berechnungen sind
einfach und schnell erledigt. Viel wichtiger ist doch was passieren wird. Dort liegt der Hase im Pfeffer.

Es braucht Geduld und Muße Solare für sich verfüglich zu machen.
Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Mi 30. Mai 2018, 14:30

frajoscha hat geschrieben:
Mi 30. Mai 2018, 10:16
Hallo Ferdinand,

Ich gewinne den Eindruck, dass Du den genauen Ereignistag im Solarjahr feststellen möchtest. Sehe ich das richtig?

Gruß, frajoscha
Genau darauf will ich hinaus, frajoscha.
Ich bleibe jetzt mal beispielhaft bei meinem letzten Solar.
Wenn man das ohne viel Feinanalyse anschaut, dann ist das
Auffallendste der Mond direkt am MC.
Wähle ich meinen Geburtsort als Basis, dann ist der Mond
ein Viertel Grad vom MC entfernt im 10. Haus.
Wähle ich meinen Aufenthaltsort, dann sind es knapp 2 Grad.
Dass diese signifikante Mondstellung das wichtigste Zeichen
für den Nachwuchs ist, den es in meiner Familie gab, würde ich unterstellen.
Es geschah 122 Tage nach meinem Solargeburtstag.
Im Falle des Solars auf den Aufenthaltsort ist der Mond exakt 122 Grad
vom Aszendenten entfernt. Zufall oder Koinzidenz?
Mir geht es mit der Frage um die Systematik, die Gesetzmäßigkeit.
Kann man in Solarjahre keinerlei Datumsbezug bringen?
Gibt es da keinerlei Regeln?
Ist das alles nur willkürliche Spielerei?
Ferdinand

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch

Wie deutet man Solare?

Beitrag von frajoscha » Mi 30. Mai 2018, 16:48

Hallo Ferdinand,

wirklich hilfreich wäre eine Grafik mit innen Radix außen Solar.
Ich habe bislang mehr Gewicht auf die Deutung der Ereignisse
gelegt, als auf die Findung der Ereignistage. Da scheinen mir
noch viel Forschungsarbeit drin zu stecken. Bislang wurde ich
noch nicht fündig.
Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Mi 30. Mai 2018, 17:34

RadMut.png
RadMut.png (49.28 KiB) 306 mal betrachtet
Hallo frajoscha,

ich machs mal einfach, mit dem Radix (unkorrigiert) meiner verstorbenen Mutter.
Das Radix ist ja gleichzeitig das 1. Solar.
In ihrem ersten Lebensjahr starb ihr Vater, und zwar am 24.10.
Wie und wo kann man das erkennen, wenn man das Radix als Solar deutet?

Ferdinand

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch

Wie deutet man Solare?

Beitrag von frajoscha » Do 31. Mai 2018, 11:34

Hallo Ferdinand,

hier ein Deutungsversuch:
Geburtstag = 1. Solarjahr.

Praktizieren wir den Weg der Grafik:

*AS sol im 1. Haus r:
Mutter VEN. Es geht um die Mutter. Dinge die die Mutter betreffen.
* Dispositor der Mutter VEN im Exil : Es geht ihr nicht gut. VEN mit wenig Kontakte.
Die VEN in 7, was später noch hervorstechen wird. VEN ist Herrin des 8. radikal und
mundan in ihrem 12. Zeichen. Das Thema Tod kommt für das Neugeborene fast zu
einem hinterhältigen Zeitpunkt. Das kleine Kind wird den Tod vorerst weniger inten-
siv wahrnehmen als wenn es schon älter wäre. Indirekt wird das Kind ohnehin den
fehlenden Vater spüren.

Was im AS sol angedeutet wird müsste sich im MC und dessen Dispositor widerspiegeln.
2018-05-31 11_25_28-Mutter_von_Ferdinand__18_05_1937 - Microsoft Word.jpg
2018-05-31 11_25_28-Mutter_von_Ferdinand__18_05_1937 - Microsoft Word.jpg (107.7 KiB) 287 mal betrachtet

*MC sol in KRE, dem Zeichen für Familie, Eltern in Summe. Elternhaus.
Das zwingt den Blick aufs 4. Haus der Mutter.
Dort herrscht SAT der den Vater repräsentiert, der selbst im Fall steht und im Exil der
VEN, seinem Kind, bzw. Tochter. Beide, VEN und SAT unterhalten eine sehr belastete Rezep-
tion. Wodurch diese Belastung hervorgerufen wird, zeigt der Dispositor des MC, MON.
MON steht im 8. Haus des Vaters. Dort also liegt die Bedeutung des Solarjahres, der
Tod ihres Vaters. Der Mond im Quadrat zur Mondknotenachse, was zusätzlich eine Ver-
bindung auch zur familiären Gruppe herstellt.

*Das MC der Mutter im KRE, der MON im 8. Haus des Vaters, in der JUN, dem Fall der VEN.
Hier wiederum eine Wiederholung dessen was der AS und dessen Dispositor VEN anzeigt.
Herr des 8. Hauses des Vaters ist SON, Herrin des Solarhoroskops.

Die Bedeutung des Solarjahres (MC) ist demnach der Tod ihres Vaters. Der MON zeigt also,
dass die Jahresbedeutung eine Belastung (MON JUN Fall der VEN) für sein Kind darstellt.

Wann also der Vater im Solarjahr sterben wird, vermag ich noch nicht mittels einer repro-
duzierbaren Vorgehensweise herauszufinden.

Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Do 31. Mai 2018, 16:00

frajoscha hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 11:34
Hallo Ferdinand,

hier ein Deutungsversuch:
Geburtstag = 1. Solarjahr.

Praktizieren wir den Weg der Grafik:

*AS sol im 1. Haus r:
Mutter VEN. Es geht um die Mutter. Dinge die die Mutter betreffen.

Hallo frajoscha,
hier stockt mein Verständnis bereits.
Wieso geht es um die Mutter?
Dass das meine Mutter ist, stimmt zwar.
Es handelt sich aber nicht um ein Fragehoroskop,
sondern um das tatsächliche Radix und 1. Solar meiner Mutter.
Was verstehe ich hier falsch?
Grüße
Ferdinand

Antworten