Wie deutet man Solare?

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch

Wie deutet man Solare?

Beitrag von frajoscha » Do 31. Mai 2018, 16:59

Hallo Ferdinand,

langsam wird es für mich mühsam. Ich gebe mir große Mühe Dir etwas zu erklären.
Ja, es geht um Deine Mutter, weil es ihr Radix ist! Ihr Radix ist gleichermaßen ihr
erstes Solar!
Wenn Du meinen Text aufmerksam liest, beschreibe ich was Deiner Mutter in ihrem
ersten Lebensjahr oder Solarjahr widerfährt.

Niemand behauptet dass hier ein Fragehoroskop im Spiel ist. Wenn Du möchtest
kannst Du gerne anders deuten, solltest Du mit meiner Art nicht einverstanden sein
oder Fehler finden.

Gruß, frajoscha

PS.: Ich kenne keinen Astrologen der eine überzeugende Methode gefunden hätte
den oder die Ereigniszeitpunkte aufzuzeigen. Aber wer weiß?

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 652
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Wie deutet man Solare?

Beitrag von cazimi » Do 31. Mai 2018, 17:07

Hallo Ferdinand,

hier in Deinem Fall ist das Geburtshoroskop gleich mit dem 1. Solar.

Demzufolge sind die ACs identisch, hier Waage/VEN.

VEN beherrscht hier gleichzeitig das 8. HA. auch Todeshaus. Es geht mit um die Angelegenheiten dieses Hauses.
Die SO steht im 8. HA in Konjunktion mit dem Fixtern Algol und könnte hier als natürlicher Signifikator für den Vater angesehen werden.

Trotzallem müsste dies jetzt durch Transite ausgelöst werden.

Nach meinem Wissen lassen sich Auslösungen in der klassisch traditionellen Astrologie nur durch die Profektion und die Transite näher bestimmen. Ein Solar als solches ist dafür nicht geeignet.
Zumal hier Geburtshoroskop und Solar identisch sind, wären die Auslösungen auch mit der Sekundärprogression nachzuweisen

Da hier ein Datum gegeben ist, könnte man es mit dieser Methode versuchen.
Es ist ein sehr zeitaufwendiges Unterfangen.

Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Do 31. Mai 2018, 18:58

frajoscha hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 16:59
Hallo Ferdinand,

langsam wird es für mich mühsam. Ich gebe mir große Mühe Dir etwas zu erklären.
Hallo frajoscha,
es liegt mir fern, Dich verärgern zu wollen. Manchmal steht man auf dem Schlauch, wie es so schön heißt.
Ich frage halt nur nach, wenn ich etwas nicht verstehe.
Ich war irritiert, warum Du das Mutterthema ins Spiel bringst, denke aber inzwischen, dass ich Dich da spontan nur missverstanden habe, dass Du Dich nur ein wenig unglücklich ausgedrückt hast.
Ich habe den Text von Dir natürlich zu Ende gelesen, werde mal in Ruhe darüber reflektieren. Ich persönlich hatte gefühlt den frühen Tod des Vaters bei ihr immer mit dem Zeichen Steinbock an der Spitze Haus 4 und dem dort stehenden Jupiter in Verbindung gebracht.
Das ist aber die Radixbetrachtung und nicht die des Solars.
Einerseits gehöre ich zu den wenigen, die Jupiter gehäuft als Signifikatoren für den Tod ansehen, weshalb ich auch im Fall des Fußballspielers im Nachbarthread den Jupiter am AC für sehr viel wichtiger ansehe als andere Deuter.
Die andere Erfahrung ist bei mir die, dass die Menschen, die ich persönlich gut kenne, die einen IC im Zeichen Steinbock haben, alle einen Elternteil sehr früh verloren haben.
Das kann zwar auch Zufall sein, aber das passt gut in meine Art von Deutungsmustern.
Dort, wo in einem Radix das Zeichen Steinbock steht, geschehen häufig die schmerzhaftesten Schicksalsschläge im ersten Teil des Lebens und dort erlebt man im zweiten Teil des Lebens oftmals das größte Glück.
Ferdinand

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Do 31. Mai 2018, 19:02

cazimi hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 17:07
Hallo Ferdinand,

hier in Deinem Fall ist das Geburtshoroskop gleich mit dem 1. Solar.

Demzufolge sind die ACs identisch, hier Waage/VEN.

VEN beherrscht hier gleichzeitig das 8. HA. auch Todeshaus. Es geht mit um die Angelegenheiten dieses Hauses.

Grüsse
Cazimi
Hallo cazimi,
früher habe auch ich das 8. Haus als Todeshaus gesehen.
Inzwischen sehe ich eher das 4. Haus beim Thema Tod im Vordergrund.
Ich habe als konkretes Beispiel sehr bewusst eines mit dem 1. Solar gewählt,
das gleichzeitig Radix ist, weil ich schnell den Überblick verliere,
wenn mehrere Horoskope ineinander verschachtelt abgebildet sind.
Grüße
Ferdinand

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch

Wie deutet man Solare?

Beitrag von frajoscha » Fr 1. Jun 2018, 10:54

Hallo Ferdinand,

wenn ich es richtig sehe hast Du das Radix Deiner Mutter und ihr erstes Solar zur Diskussion gestellt.
Sollte es dann nicht um die Mutter gehen und das was ihr im Verlauf des Solarjahres widerfährt?
Nun verstehe ich nicht wobei ich mich, wie du sagst, unglücklich ausgedrückt habe?
Was hast Du erwartet als Du Deinen Beitrag ins Forum gestellt hast?

Ich möchte Cazimi zustimmen, wenn sie sagt, dass mit dem Solar sekundärprognostisch etwas zu
erreichen wäre, als möglich Lösung.

Das 4. Haus ist wie Du richtig sagst auch mit dem Thema Tod verknüpft im Sinne von Anfang und
Ende, von Ursprung und Vergehen. Dennoch meine ich dem 8. Haus generell den Vorzug geben zu
wollen. Es sei Dir unbenommen das Haus Deiner Wahl zu nehmen.

Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Sa 2. Jun 2018, 16:18

frajoscha hat geschrieben:
Fr 1. Jun 2018, 10:54
Hallo Ferdinand,

wenn ich es richtig sehe hast Du das Radix Deiner Mutter und ihr erstes Solar zur Diskussion gestellt.
Sollte es dann nicht um die Mutter gehen und das was ihr im Verlauf des Solarjahres widerfährt?
Nun verstehe ich nicht wobei ich mich, wie du sagst, unglücklich ausgedrückt habe?

Gruß, frajoscha
Hallo frajoscha,

Du schreibst: "*AS sol im 1. Haus r:
"Mutter VEN. Es geht um die Mutter. Dinge die die Mutter betreffen."

Das verstand ich spontan so, als gehe es astrologisch um ein Mutterthema.
Das Mutterthema dürfte aber nicht Kern des Solars sein.
Mich gabs ja zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht.
Vielleicht verstehst Du jetzt, was ich meinte?

Ferdinand

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch

Wie deutet man Solare?

Beitrag von frajoscha » So 3. Jun 2018, 11:38

Das Thema hat nichts mit Dir zu tun außer dass Du der Beitragslieferant bist.

Wieso Mutterthema? Das ist Deine Vorstellung, mit Verlaub. Ich habe das nicht erwähnt.

Zitat: "Das Mutterthema dürfte aber nicht Kern des Solars sein."

Da hast Du völlig recht. Mutterthemen sind diejenigen die die Rolle der Mutter zu ihrem
Kind hat. Das ist hier nicht das Thema.

Zitat: "Mich gabs ja zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht."
Auch das spielt hier keine Rolle.
Ich muss mich fragen ob Du mich überhaupt verstehst?
Sei mir bitte nicht gram, wenn ich etwas deutlich werde, denn es scheint, dass zu viele ab-
weichende Gedanken in Deinem Kopf herumschwirren und Du den Überblick verloren hast.

Mein Lehrer sagte uns Studenten, halte es einfach. diesen Ratschlag möchte ich Dir auch
geben. Von einer Deutung des ersten Solars habe ich bislang nichts von Dir gelesen. Das
wäre das Wichtigste, nicht der Zeitpunkt zu dem etwas geschieht. Hast Du keinen Inhalt
brauchst Du auch keinen Zeitpunkt.
Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3250
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Wie deutet man Solare?

Beitrag von GreenTara » So 3. Jun 2018, 12:20

Hallo Ferdinand :)
Ferdinand hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 18:58
Die andere Erfahrung ist bei mir die, dass die Menschen, die ich persönlich gut kenne, die einen IC im Zeichen Steinbock haben, alle einen Elternteil sehr früh verloren haben.
Solche Aussagen reizen meinen Verstand und so habe ich meine Datenbank nach IC Steinbock und Waage-AC (in unseren Breiten geht der Steinbock-IC meist mit einem Waage-AC einher) durchkämmt. Und ich habe auf Anhieb vier Personen gefunden, bei denen ich sicher weiß, dass die Eltern beide steinalt geworden sind.

Zudem meine ich, dass du in allen Solaren deiner Mutter nichts Aussagekräftiges zu ihrem Vater finden wirst. Die Sonne ist im Radix deiner Mutter Herrscher von 11. Da es sich bei Solaren um eine zeitlich umschriebene Ableitung der Sonne handelt, kann das Solar auch nur über die "Sonnen-Angelegenheiten" Auskunft geben. Haus 11 hat aber nichts mit dem Vater zu tun, sondern damit, wie man sich in der Gesellschaft "verwurzelt" und abischert. Heranziehen kann man noch das Radixhaus, in dem die Sonne steht, das ist im Fall deiner Mutter Haus 8. Damit geben alle Solare auch (untergeordnet) Auskunft über das prinzipienorientierte Handeln und Bindungsverhalten deiner Ma.

Schönen Sonntag
Rita
»Aber zu viele dieser Menschen in Deutschland verstehen unter Haltung das Halten der Schnauze.«
Sascha Lobo

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » So 3. Jun 2018, 15:59

GreenTara hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 12:20
Hallo Ferdinand :)
Ferdinand hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 18:58
Die andere Erfahrung ist bei mir die, dass die Menschen, die ich persönlich gut kenne, die einen IC im Zeichen Steinbock haben, alle einen Elternteil sehr früh verloren haben.
Solche Aussagen reizen meinen Verstand
Dafür werden sie gemacht.

:king:

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » So 3. Jun 2018, 18:47

GreenTara hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 12:20
Hallo Ferdinand :)
Ferdinand hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 18:58
Die andere Erfahrung ist bei mir die, dass die Menschen, die ich persönlich gut kenne, die einen IC im Zeichen Steinbock haben, alle einen Elternteil sehr früh verloren haben.
Solche Aussagen reizen meinen Verstand und so habe ich meine Datenbank nach IC Steinbock und Waage-AC
Jetzt noch mal im Ernst.
Hast Du tatsächlich meine Aussage so verstanden,
dass ich eine Art Äquivalenz unterstelle?
Solches gibt es nirgends.
Schau einfach nochmal, was ich genau schrieb und in welchen Zusammenhang!

Gruß
Ferdinand

Benutzeravatar
Seschat
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:11

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Seschat » So 3. Jun 2018, 22:26

@Ferdinand

Ferdinand hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 18:58
Dort, wo in einem Radix das Zeichen Steinbock steht, geschehen häufig die schmerzhaftesten Schicksalsschläge im ersten Teil des Lebens und dort erlebt man im zweiten Teil des Lebens oftmals das größte Glück.
Solch eine Ausage kann man einfach nicht so stehen lassen, weil sie m. E. nicht stimmt. Das ist so ein Ammenmärchen, das das Leben von jungen Steinböcken schwer sein soll, und später immer leichter wird.

Wie kommst du darauf, „Schicksalsschläge“ mit dem Tierkreiszeichen Steinbock gleichzusetzen? Das hieße ja, dass das Steinbockhafte etwas Negatives an sich hat?!

Genau diese Wertung darf man nie zulassen, denn wenn ich den Tierkreis richtig verstanden habe, ist er eine aufeinanderfolgende, aufgebautende Entwicklungen.
Wir alle haben irgendwo Steinbock Energie – das Lebensmotto für diese Energie ist: „Ich übernehme Verantwortung und ich bin bereit diese zu leisten!

Diese Energie ist auf Leistung aus, und dort wo sie steht merkt man/frau bald, dass ihm nichts in den Schoss fällt, hier trainiert man für den Lebenskampf, kämpft bedächtig, erst Mal kein steiler Aufstieg, hier nimmt sich mensch Zeit, je nach Stand von Saturn, endweder ausdauernd oder bremsend (zäh) vorzugehen.

„Schmerzhafteste Schicksalsschläge“ würde ich eher mit Saturn in Verbindung bringen, und alle langlaufenden Planeten, wenn sie Spannungsaspekte anzeigen.
Ferdinand hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 18:47
Hast Du tatsächlich meine Aussage so verstanden,
dass ich eine Art Äquivalenz unterstelle?
Ja,etliche deiner Aussagen kommen wie mathematische Gleichungen rüber; so kann man in der Astrologie aber nicht vorgehen.

Seschat
Es ist besser, ein paar Fragen zu stellen, als alle Antworten zu wissen. - J. Thurber -

Benutzeravatar
Ferdinand
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Apr 2018, 12:11
Methode: allerlei

Wie deutet man Solare?

Beitrag von Ferdinand » Mo 4. Jun 2018, 11:36

Seschat hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 22:26
@Ferdinand
Ferdinand hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 18:58
Dort, wo in einem Radix das Zeichen Steinbock steht, geschehen häufig die schmerzhaftesten Schicksalsschläge im ersten Teil des Lebens und dort erlebt man im zweiten Teil des Lebens oftmals das größte Glück.
Solch eine Ausage kann man einfach nicht so stehen lassen, weil sie m. E. nicht stimmt. Das ist so ein Ammenmärchen, das das Leben von jungen Steinböcken schwer sein soll, und später immer leichter wird.
Hallo Seschat,
wenn man solch eine Aussage nicht stehen lassen kann, dann müsstest Du den Moderator bitten, sie zu löschen.
Diskussion lebt von Dialektik, unterschiedlichen Auffassungen und Erfahrungen.
Sie stirbt, wenn sich alle nur gegenseitig bestätigend auf die Schultern klopfen.

Meine Erfahrung bei den Menschen, die aktiv Teil meines Umfelds waren, ist nun mal die.
Nur zu sagen, dass das nicht stimmt, ist mir irgendwie zu billig.
Steinbock steht nach meiner Beobachtung stark für anfängliche Entbehrungen (Übertreibungen).
Das Haus, in dem Steinbock an der Spitze steht.
Natürlich kommt Saturn als Herrscher da hinzu.

Seschat hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 22:26
Wie kommst du darauf, „Schicksalsschläge“ mit dem Tierkreiszeichen Steinbock gleichzusetzen? Das hieße ja, dass das Steinbockhafte etwas Negatives an sich hat?!
Gegenfrage; Wie kommst Du darauf, dass Schicksalsschläge negativ sind?
Sie sind oft Lehrmeister für unsere Bewusstwerdung.
Meiner Meinung nach.


Seschat hat geschrieben:
So 3. Jun 2018, 22:26
Ja,etliche deiner Aussagen kommen wie mathematische Gleichungen rüber; so kann man in der Astrologie aber nicht vorgehen.
Ich denke in klaren Gesetzen und nicht in Beliebigkeiten.
Die Welt und das Sein sind gesetzmäßig geordnet, auch wenn wir nicht alles verstehen.
Das ist meine Meinung.

Ferdinand

Antworten