Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von GreenTara » Fr 16. Nov 2018, 19:08

Hallo zusammen, hallo Siria :)

machen wir doch Nägel mit Köpfen, hauen die Zeichnung rein und hoffen auf die Beantwortung der fachlichen Fragen.

Horoskop.png
Horoskop.png (144.58 KiB) 147 mal betrachtet

Schönes Wochenende
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Siria
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Do 15. Nov 2018, 21:23
Methode: Klassisch, traditionell

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von Siria » Fr 16. Nov 2018, 19:27

Hallo Ihr Lieben,

ich bin halt einfach so super neugierig und ungeduldig auf eure Deutungen, weil ich es selbst so kompliziert zu deuten finde.Daher meine Reaktion auf das ganze Hin und Her um die Daten (die in meiner Wahrnehmung ja dabei waren) und die Transsaturnier und die Zeichnung 😉. Nicht böse gemeint. Aber jetzt weiss ich zumindest, dass es wirklich nicht einfach zu deuten ist. Danke cazimi.

Vielen Dank auch für die bessere Zeichnung mit mehr Angaben!

Ich freue mich wirklich auf eure Ergebnisse. Danke!

LG
Siria

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 743
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von cazimi » Fr 16. Nov 2018, 19:50

Liebe Siria,

ein wenig Geduld wird schon vonnöten sein ;)

Bis bald

Cazimi

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 743
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von cazimi » Sa 17. Nov 2018, 07:56

Hallo Siria,

Für eine Veränderung sprechen einige Punkte:

AC und MC sowie Dein AC-Herrscher [ju_k] befinden sich in [jun_k] und [schue_k] jeweils in veränderlichen Zeichen.
Auch der MC-Herrscher [me_k] , so man diesen für den jetzigen Job verwendet, deutet darauf hin. Desgleichen die Konjunktion von [me_k] mit dem Fixstern Antares, der für das Ende eines Zyklus steht.

Die Frage, die sich mir hier nun auftut ist, wie Ernst ist es Dir mit einer beruflichen Veränderung. Hast Du Dich schon beworben oder läuft Deine Frage darauf hinaus, ob ein Stellenwechsel für Dich günstiger wäre, sozusagen „soll ich bleiben oder gehen“?

Auf die grundsätzlichen Fragen zur Deutung, werde ich später noch eingehen

Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
Siria
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Do 15. Nov 2018, 21:23
Methode: Klassisch, traditionell

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von Siria » Sa 17. Nov 2018, 08:32

Guten Morgen Cazimi!

Danke für deine erhellende Antwort. Besagte Faktoren hatte ich z. B. gar nicht berücksichtigt.

Tatsächlich war es, als mir die Frage in den Sinn kam, einfach so, dass mich wirklich hauptsächlich interessierte, ob ein Stellenwechsel bald passieren würde. Ganz so, als ob eine Stelle vom Himmel fallen würde..An Sachen wie "Bewerbungen schreiben" etc dachte ich in dem Moment nicht. Und habe damit auch noch nicht begonnen. Auch ob die neue Stelle besser wäre, geisterte mir eher nicht im Kopf rum.
Ich bin eigentlich ein sehr beständiger Mensch (Sonne, AC fix) und zögere Veränderungen oft lange hinaus, daher vielleicht am ehesten der Hintergrund: traue ich mich, mich beruflich zu verändern? Werde ich wirklich eine neue Stelle bald haben?

Nun hat sich gestern aber ggf beim alten Arbeitgeber auch eine neue Perspektive ergeben. Wäre allerdings auch eine RIESEN Veränderung. Sprich, eine völlig andre Tätigkeit, andrer Standort, neues Team, anderes Klientel... .

Könnte dies ggf angezeigt sein? Das wäre evtl eine schnelle Zwischenlösung zunächst. Weil ich mit der jetzigen Situation wirklich sehr, sehr unzufrieden bin. Wäre allerdings auch ein Sprung ins kalte Wasser. Weil - einmal dafür entschieden - die Dinge vermutlich rasant ihren Lauf nehmen würden.

Die Frage bezog sich in der Entstehung jedoch tatsächlich auf einen Arbeitgeberwechsel. Wobei ich da auch nicht im Bewusstsein hatte, dass auch beim jetzigen Arbeitgeber so große Veränderungen möglich wären, die faktisch einem neuen Arbeitsplatz gleich kommen.

Ich hoffe, dass meine Antwort deine Frage beantwortet.

Lieben Dank für deine Mühe!

Siria

Benutzeravatar
Siria
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Do 15. Nov 2018, 21:23
Methode: Klassisch, traditionell

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von Siria » Sa 17. Nov 2018, 08:44

Zur Ergänzung: Der Hintergrund warum ich Entscheidungen bzw Veränderungen oft lange nicht umsetze, ist NATÜRLICH der, dass ich immer abwäge ob der bisherige Zustand der bessere ist oder ob der neue besser für mich sein wird. Sogesehen läuft es in meinem Kopf also immer auf "gehen oder bleiben" hinaus als Frage. Das ist jetzt bei der internen Stelle nichts anderes.

Wobei ich aktuell sooo unzufrieden bin, dass ich eigentlich denke "es kann nur besser werden".

Es sind eher so die Rahmenbedingungen, von denen ich grad nicht abschätzen kann, ob ich mich verschlechtere. Z. B. kann ich aktuell immer mal kurz Termine an der Schule meiner Kinder wahrnehmen, falls erforderlich, ich bekomme dort täglich für kleines Geld ein frischgekochtes Mittagessen, lache - trotz allem - viel mit den Kollegen, überarbeite mich nicht....
Die neue Stelle wäre dafür inhaltlich wesentlich erfülkender, also von der Arbeit selbst her. Die Umstönde/Rahmenbedingungen sind halt etwas schwer einschötzbar.

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 414
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von Max » Sa 17. Nov 2018, 11:46

@ Rita.
Danke für die Grafik! :)

@ Siria
Die potentielle neue Arbeitsstelle wird durch Merkur, Herr von 10, signifiziert.

Jenseits der Orben von Jupiter und rückläufigem Merkur befinden sich die beiden
Signifikatoren in Applikation. Die Problematik von Rückläufigkeit und Entfernung
wird durch die Prohibition durch die Sonne, Herrin von 9, aufgelöst, indem sie die,
immerhin theoretisch gegebene Möglichkeit der Vollendung des Aspekts, verneint.

Das ist ein klares Nein für eine neue Arbeitsstelle bei einem anderen Arbeitgeber,
an den Du ja bei der Frage eigentlich und nur gedacht hattest.

Gestern Abend erschien mir die Lösung, daß Du keine neu Stelle wegen einer Fort-
bildung antrittst naheliegend. Die Lösung mit der neuen, mit Reisen verbundenen
Tätigkeit beim bisherigen Arbetgeber, ergibt aber ebenfalls Sinn.

Dennoch: beide Lösungen sprechen wegen der Prohibition durch die Sonne gegen
den baldigen Wechsel zu einer Stelle bei einem anderen Arbeitgeber, sodaß Deine
Frage zu verneinen ist.
Zuletzt geändert von Max am Sa 17. Nov 2018, 12:04, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 743
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von cazimi » Sa 17. Nov 2018, 12:03

Hallo Max,

erlaube mir bitte eine Zwischenfrage:
Die potentielle neue Arbeitsstelle wird durch Merkur, Herr von 12, signifiziert.
Meintest Du Herr von 10?

Danke

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 414
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von Max » Sa 17. Nov 2018, 12:05

Gerade selbst entdeckt und soeben verbessert.

Danke, Cazimi! :)

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 743
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von cazimi » Sa 17. Nov 2018, 12:50

Hallo,

so man denn MER für den neuen Job verwendet, hätte Siria diesen ja schon so gut wie in der Tasche, durch seine Stellung im 1. Haus. Ohne es vorläufig zu bewerten.

So möchte ich das sehen ;)

Gruß
Cazimi

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 414
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von Max » Sa 17. Nov 2018, 13:53

cazimi hat geschrieben:
Sa 17. Nov 2018, 12:50
so man denn MER für den neuen Job verwendet, hätte Siria diesen ja schon so gut wie in der Tasche, durch seine Stellung im 1. Haus. Ohne es vorläufig zu bewerten.
Cazimi,da kann ich Dir nicht ganz folgen, denn es ist doch
ganz überwiegende und wohlbegründete Ansicht, daß we-
der eine Rezeption "des Jobs" durch den Fragenden, noch
auch der Stand des Jobs im 1. Haus den neuen Job zustan-
debringen kann.

Dazu bedarf es eines Aspekts.

Ein solcher Aspekt entwickelt sich hier, wenn auch nur mit
Ach und Krach, wird aber durch die Sonne an seiner Vollen-
dung gehindert. Und das entspricht auch - jedenfalls bisher
- durchaus den Schilderungen der Fragerin.

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 743
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von cazimi » Sa 17. Nov 2018, 16:34

Hallo Max,

selbst Frawley hält die Anwesenheit des HE des 10 HA, hier MER im 1. Haus, für ein sehr positives Zeichen, daß die Fragende den Job bekommt.

Im Hinterstübchen meines Kopfes kann ich mich an ein Horary erinnern, wo jemand allein aufgrund dieser Stellung den Job erhalten hat.

Dies war aber schon vor sehr langer Zeit im Allgeier Forum, das heute leider nicht mehr existiert.

Und wenn ich nochmals Dariot u.a. zitieren darf:
if the ascendant ruler, or the Moon, or any of the significators of the Querent are in the house of the thing or person asked about, the Querent will get what he wants but “with much labour”.
Wenn ich hier etwas falsch verstehen sollte, wäre ich Dir für eine Richtigstellung sehr dankbar.

Gruß
Cazimi

Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von frajoscha » Sa 17. Nov 2018, 16:57

Hallo Siria,

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?
Diese Fragestellung bereitet mir Bauchweh.

Passen würde vielmehr „Soll ich gehen oder bleiben? Das wurde bereits richtigerweise
zuvor erläutert. Oder „In meiner derzeitigen Arbeitsstelle fühle ich mich nicht mehr
wohl und möchte wechseln. Würde ich in zeitlicher Nähe eine bessere Stelle finden,
wenn ich kündigen würde?“

Darauf könnte man antworten, meine ich.
Derzeitiger Arbeitgeber oder Arbeitsstelle ist [me_k] 10. Die MC-Position suggeriert
einen Wechsel, weil Zeichenwechsel zu [waag_k] bevorsteht. Außerdem steht [me_k] eine
Rückläufigkeit bevor, was die Situation für diesen verschlechtert.

Der neue Arbeitgeber oder Arbeitsstelle wäre [waag_k] gleich [ve_k]. Die [ve_k] hat
bereits das Skorpionleiden hinter sich und rettete sich retrograd in ihr Domizil. Eine
kurze Verschnaufpause. Dann geht es im Skorpion wieder los, mit dem Exil.

Die neue Arbeitsstelle wäre mit der Redewendung „…vom Regen in die Traufe“ zu ver-
gleichen. Mein Rat wäre mit dem Vorgesetzten zu sprechen. Läge diesen etwas an Deiner
weiteren Mitarbeit könnte diesem schon eine Lösung einfallen die Dir zusagen würde.
Der Chef könnte Deine Absicht Dich ihm zu offenbaren als Vertrauensbeweise empfin-
den und Dir wohlwollend entgegenkommen. Aber abzuhauen ohne darüber zu sprechen
ist wirklich keine gute Idee.
Gruß, frajoscha

Benutzeravatar
Siria
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Do 15. Nov 2018, 21:23
Methode: Klassisch, traditionell

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von Siria » Sa 17. Nov 2018, 19:33

Hallo nochmal,

Danke für eure Mühe.

Ich habe bei Frawley auch gelesen, dass der signifikator, also He MC in Haus 1 ein Zeugnis dafür sein kann, dass man den Job quasi in der Tasche hat.

Wieso ist für dich, Max, denn Merkur Herrscher für die neue Stelle? Ich hatte Venus als diese gesehen?! Weil ich nicht nach alte/neue Stelle gefragt hatte?
Und wie würdest du den MC fast Ende Jungfrau und Jupiter, AC und Merkur in veränderlichen Zeichen und Merkur auf Antares ansonsten deuten? Vielleicht tatsächlich als die interne Versetzung? Mit viel Reisen hat die neue Stelle allerdings nicht zu tun übrigens. Man fährt nur innerhalb des Ortes etwas rum, zwischen Büro und Schulen hin und her. Mit andrem Standort meinte ich ein andres Gebäude innerhalb derselben Stadt.

Dass die Sonne das Zeichen zuvor erst wechseln muss, um den Aspekt jup/merk zu verhindern bewertet hier keiner als irgendwie besonders? Hatte sowas noch nie...
Und die Sonne könnte nicht ggf. als Überträgerin des Lichts gedeutet werden?

Cazimi, du siehst dennoch eher den Wechsel angezeigt? Also kommt ihr zu unterschiedlichen Ergebnissen...??

Danke und liebe Grüße
Siria

Benutzeravatar
Siria
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: Do 15. Nov 2018, 21:23
Methode: Klassisch, traditionell

Werde ich bald eine neue Arbeitsstelle antreten?

Beitrag von Siria » Sa 17. Nov 2018, 19:45

Hallo Frajoscha,

Danke auch für deine Deutung. Sehr erhellend. Geht etwas mehr in die Richtung, die ich auch so sah.
Mit der Fragestellung hast du sicher recht. Nur kam mir die Frage genauso in den Sinn an dem besagten Morgen 😉. Aber ich habe den Hintergrund ja beleuchtet, was da alles so mitschwingt. Und das hast du ja auch berücksichtigt.

Mit dem GF zu reden macht wenig Sinn, bzw sind auch schon Gespräche erfolgt. Er hat auf die Projekte die hereinkommen leider wenig Einfluss.. Wir bewerben uns auf Ausschreibungen und je nachdem was wir gewinnen, kann nur durchgeführt werden. Aktuell warten neben mir noch einige andre auf neues, spannendes, daher weiss ich, dass sich erstmal relativ wenig ändern wird. Da zu wenig Perspektiven.
Die einzige wirkliche Möglichkeit wäre aktuell halt diese, dass ich intern eben was ganz andres, wie zuvor beschrieben, mache. Dies würde ich ggf am Montag oder zumindest schnellstmöglich dem GF vorschlagen und hätte sicher auch gute Chancen versetzt zu werden.

Siehst du diese interne Veränderung irgendwie angezeigt? Wenn ja, positiv.? Oder geht es wirklich mehr ums verharren und zunächst mal Fokus auf das Vollenden der Fortbildung?

Fragen über Fragen 🙈

Herzlichen Dank für deine Deutung!

Vg
Siria

Antworten