Netzfunde betreffend Corona

Plaudern, Kennenlernen, Lachen - und über uns die Sterne
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Isolierte Kinder

Beitrag von GreenTara »

31.07.2020
Angeordnete Isolierung von Kindern mit Corona-Verdacht verletzt Kinderrechte
Berlin, 31.07.2020 Den Kinderschutzbund erreichen aktuell Berichte, dass Gesundheitsämter die Isolierung von unter Corona-Verdacht stehenden Kindern im eigenen Haushalt anordnen. Auch sehr junge Kinder sollen demnach getrennt vom Rest der Familie in ihrem eigenen Zimmer aufhalten. In mindestens einem Fall, der uns vorliegt, wird der Familie bei Zuwiderhandlung mit der Herausnahme aus der Familie des 8-jährigen Kindes gedroht.
Hierzu erklärt Kinderschutzbund-Präsident Heinz Hilgers:

„Die Situation der Quarantäne ist für Familien, insbesondere für Kinder ohnehin sehr belastend. Kinder in dieser Phase von ihren Eltern und Geschwistern zu isolieren, ist eine Form psychischer Gewalt. Der Kinderschutzbund empfindet diese Maßnahmen als unverhältnismäßig und nicht hinnehmbar. Die Drohung mit dem scharfen Schwert der Herausnahme und Unterbringung auf einer Isolierstation, verunsichert zudem Familien nachhaltig. Ganz sicher müssen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie getroffen werden. Dies lässt sich aber auch regeln, indem man den gesamten Haushalt oder doch zumindest noch ein sorgeberechtigtes Elternteil in die Quarantäne-Maßnahmen einbezieht.

Ich rufe die kommunalen Verantwortungsträgerinnen und –träger auf, in allen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie dem Kindeswohl und den Kinderrechten Vorrang einzuräumen.“
Quelle: https://www.dksb.de/de/artikel/detail/p ... derrechte/
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Schützen die Masken oder schaden sie?

Beitrag von GreenTara »

7. Sitzung der Stiftung Corona-Ausschuss:

»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
Ursus
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 17:20
Methode: Klassisch

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von Ursus »

Das Wort zum Sonntag aus dem Kulturstudio:

https://www.youtube.com/watch?v=j2phWkvuf4Y

Perfekt zum selber verifizieren :spitze: für die, die des Englischen mächtig sind...

Wie war das noch?

Ein starker Geist diskutiert Ideen.
Ein durchschnittlicher Geist diskutiert Ereignisse.
Ein schwacher Geist diskutiert Leute.

Geniesst die Sonne und stärkt euch mit Vitamin D!
Ursus
Wir leben im Endstadium des Neoliberalismus, kurz vor der Etablierung eines globalen Feudalsystems mit einer herrschenden Finanzaristokratie an der Spitze.

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Kinder - Inobhutnahme und Masken im Unterricht

Beitrag von GreenTara »

Päd. Ergänzungskraft (m/w/d) in einer Inobhutnahme für Kinder und Jugendliche in Quarantäne mit 30-39 Std./Woche ab 01.09.2020 in Köln-Immendorf gesucht!

Alle für einen, einer für alle: Wir suchen Sie zur Verstärkung unseres Teams! Wenn Sie Interesse haben, mit tollen Kollegen etwas für andere Menschen zu bewegen, dann lesen Sie jetzt weiter!

Das werden Sie tun:
  • In unserer Inobhutnahme mit bis zu sieben Plätzen betreuen Sie Kinder und Jugendliche, die aufgrund eines Covid-19 (Corona) Verdachts oder aufgrund eines bestätigten Falles im nahen Umfeld unter Quarantäne stehen.
  • Der Fokus Ihrer Tätigkeit liegt auf der Umsetzung der Quarantänemaßnahmen. Um dies zu vereinfachen und Krisen vorzubeugen, arbeiten Sie beispielsweise mit großzügigen Handy- und Medienregelungen. Für die Kinder und Jugendlichen steht hierfür unter anderem ein Netflix-Account zur Verfügung.
  • Sie arbeiten stets im Tandem mit einer pädagogischen Fachkraft aus Ihrem Team.
  • Sie wirken aktiv an der Ausgestaltung und Weiterentwicklung des Konzepts mit und bringen Ihre Erfahrungen und Ihre Vorschläge ein.
  • Bei Nachtbereitschaften und Rufbereitschaften, auch an Wochenenden, wechseln Sie sich mit Ihren Kollegen und Kolleginnen ab.
Damit punkten wir:
  • Sie erhalten einen vorerst befristeten Arbeitsvertrag - aber mit Perspektive!
  • Bei uns erhalten Sie eine Vergütung nach BAT-KF (SD 8b) inklusive Jahressonderzahlung und betrieblicher Altersvorsorge. Zudem erhalten Sie eine Zulage von 300,00 € pro Monat (bei 39 Std./Woche). Diese wird voraussichtlich steuerfrei ausgezahlt, der endgültige Beschluss seitens der Bundesregierung steht jedoch noch aus.
  • Wir bieten Ihnen ein christliches, werteorientiertes Arbeitsumfeld.
  • Wir fördern Ihre Karriere mit berufsbegleitenden Fort- und Weiterbildungen in unserer Akademie.
  • Sie können unsere attraktiven Angebote für Mitarbeiter in Anspruch nehmen (vergünstigte Mitgliedschaft in Fitnessstudios, Sportvereinen und vieles mehr).
  • Die Einrichtung befindet sich in einem neu renovierten, großzügigen Haus mit Garten.
  • Bei uns haben Sie die Möglichkeit, ein JobTicket im VRS zu erwerben.
  • Eine intensive Begleitung und Beratung (zum Beispiel durch unsere Hygienefachkraft, Deeskalationstrainer und diverse interne Systeme) ist ebenfalls gegeben.
  • Selbstverständlich erhalten Sie eine angemessene Schutzausrüstung (Masken bis FFP2, Schutzbrillen u.ä.) nach unserem genehmigten Hygienekonzept.
  • Sie arbeiten in einer flachen Hierarchie.
Quelle: https://jobs.diakonie-michaelshoven.de/ ... 601328901/

Ich kann gar nicht so viel futtern, wie ich ..... möchte. Da werden auch kleine Kinder zwecks Quarantäne/Isolation aus ihren Familien geholt und von Leuten mit Schutzbrille und Maske betreut.

Der Landeselternrat Berlin will mit dieser Forderung punkten:
Die Vorsitzenden der zwölf Berliner Bezirkselternausschüsse und der Vorstand des Landeselternausschusses fordern die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, die Schulen und Eltern auf, das Schuljahr 2020/2021 mit größtmöglicher Sicherheit für alle Beteiligten zu starten. Die BEAs und der LEA nehmen die Sorgen der Eltern in Verbindung mit dem Regelbetrieb ernst und stellen - auch unter Kenntnisnahme der jüngsten Stellungnahmen und Empfehlungen der Wissenschaft sowie der erfolgten Schulschließungen auf Grund von Corona-Fällen an zwei Schulen in Mecklenburg-Vorpommern - folgende Forderungen:

In der ersten Schulwoche sollen die Schüler*innen und alle in Schule anwesenden Personen, inkl. der Lehrkräfte auch im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
Quelle und weiter: https://leaberlin.de/pressemitteilungen ... -2020-2021
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
erémos*
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:58

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von erémos* »

*
Corona: Kinder - Inobhutnahme und Masken im Unterricht
Beitrag von GreenTara » So 9. Aug 2020, 16:48


*

* ..... :headbang: ... in einer flachen Hierarchie ???? .

Der Sprachgebrauch bringt immer "deutlicher" zum "Ausdruck"
was droht an Hohlheit der Mach-t-barkeit.

Ich wünsche uns durch diese Zeit :gruebel: sich darin nicht zu verlieren. :blumen:

Silvi*

*

Benutzeravatar
erémos*
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:58

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von erémos* »

*
Och, und wenn man`s doch schon genauer wissen will*
HIER:
Sehenden Auges | Von Vlad Georgescu

Bundeskanzlerin Angela Merkel muss über die Studien
zur Gefährlichkeit der Corona-Masken informiert gewesen sein
— und entschied trotzdem, sie den Bürgern aufzuzwingen.

Ein Kommentar von Vlad Georgescu.


Ist bei TAGESDOSIS KENFM zu finden


:devil:

*

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Neue Hochrisikogruppe entdeckt

Beitrag von GreenTara »

ASN-News vom 7.8.2020

Warnhinweis: Kann Spuren von Ironie enthalten.


Forscher entdeckten eine neue Hochrisikogruppe für die Erkrankung Covid-19. Eine Auswertung von Sendungen ergab, dass Professoren der Charite und anderer Forschungsinstitute, Politiker wie der Ministerpräsident Weil und andere durch Talkshows reisende Personen überdurchschnittlich häufig Verwandte und Bekannte haben, die einen schweren Verlauf der neuartigen Lungenerkrankung erlitten.

Häufig wurden die erkrankten Verwandten und Bekannten beispielhaft herangezogen, wenn es für den Talkgast argumentativ eng wurde. Die Empfehlung für die neue Risikogruppe lautet daher:

Setzen Sie Ihrem auskunftsfreudigen Verwandten oder Bekannten einen Maulkorb auf und gehen Sie auf Abstand. 1,5 bis 2 m genügen übrigens nicht, um auf der sicheren Seite zu sein.

Quelle: https://youtu.be/Pt0lijYeVZA
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Lauterbach sieht Deutschland vor zweiter Corona-Welle
09.19 Uhr: Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sieht Deutschland angesichts der wieder steigenden Infektionszahlen am Beginn einer zweiten Corona-Welle. "Es gibt zahlreiche Anhaltspunkte dafür, dass wir so nicht weitermachen können wie jetzt", sagte Lauterbach am Freitag im ZDF-Morgenmagazin. Die Pandemie sei nicht vorbei, die Menschen verhielten sich aber unvorsichtiger. Um die Lage in den Griff zu bekommen, sei unter anderem eine gute Test-Strategie notwendig. "Wir müssen schneller testen, mehr testen." Lauterbach forderte dazu auch die Zulassung von Tests, die sehr viel schneller Ergebnisse lieferten - auch wenn die Tests nicht ganz so gut seien wie die bisher eingesetzten. "Dann kommen wir vor die Welle oder Lockdown."

Quelle und weiter: https://www.spiegel.de/wissenschaft/cor ... 1a143248ca
Mit qualitativ schlechteren Tests mehr testen? Das kann auch bedeuten, dass man mehr falschpositive Testergebnisse erhält. Ein falschpositives Testergebnis ist nicht witzig für Betroffene. So wurde kürzlich eine Schule geschlossen. Wenige Tage später stellte sich heraus, dass das Ergebnis falsch war und viele Lehrer und Schüler "for nothing" in Quarantäne geschickt worden waren:
Für die Schüler der Grundschule in Graal-Müritz (Landkreis Rostock) geht am Freitag (14. August) der Unterricht wieder weiter. Die Schule war vergangenen Freitag nach einem - wie sich nun herausgestellt hat - falsch-positiven Corona-Abstrichtest geschlossen worden. «Das Probenmaterial des Kindes war stark mit biologischem Material einer anderen Person verunreinigt, die tatsächlich Covid-19-positiv ist», teilte das Landratsamt des Kreises Rostock am Donnerstag mit.

Nach den nun erfolgten Negativtests des Kindes und der Kontaktpersonen könne eine Sars-CoV-2-Infektion des Schulkindes ausgeschlossen werden. Auch die Einschränkungen für den Hort entfallen. Insgesamt waren 127 Personen von der verhängten Quarantäne betroffen.

Quelle und weiter: https://www.welt.de/regionales/mecklenb ... alsch.html
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
erémos*
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:58

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von erémos* »

*
von GreenTara » Fr 14. Aug 2020, 09:52
:headbang: der sogen. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach !!!!
- - - - - da soll man nicht in die Luft gehn.... :roll:

Silvi*

*

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Verflixt noch mal

Beitrag von GreenTara »

Zu guter Letzt: Widersprüchliche Hinweise: Neues Update der Corona-Warn-App verwirrt Android-Nutzer
Ein aktuelles Update der App fordert Nutzer auf, Kontakt zur Familie zu vermeiden – selbst wenn kein Risiko festgestellt wurde. Betroffen sind nur Android-Nutzer.
Quelle: Handelsblatt

dazu: iPhone-Entsperrung ohne Gesichtsmaske: New York drängt Apple zu Anpassungen
Apple müsse Funktionen entwickeln, damit Fahrgäste ihre Schutzmasken nicht länger zum iPhone-Entsperren abnehmen, fordern die New Yorker Verkehrsbetriebe.
Quelle: Heise Online

Anmerkung André Tautenhahn: Halten wir also fest: Android-Nutzer werden aufgrund einer fehlerhaften Corona-Warn-App gebeten, den Kontakt zur eigenen Familie einzustellen. Dagegen erhalten iPhone-Nutzer vermutlich korrekte Hinweise aus der App, kriegen aber unter Umständen ihr Telefon nicht entsperrt, solange sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Verflixt.

Quelle: https://www.nachdenkseiten.de/?p=63846#h13
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
erémos*
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:58

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von erémos* »

*
Ein Video vom 3.Juni 2020
- nix ändert sich - als daß sich immer schlimmere Verrenkungen voll-ziehen* :devil:
deshalb von P.J. Hensel hergeholt
und
von mir mal laut gedacht:
(man lernt einen Menschen kennen der einfach GESICHT zeigt
er denkt jetzt seit Wochen laut darüber
was wie
eine Hirnwäsche über uns gekommen ist :ohnmacht:
diese Berliner Schnauze hat meine Hochachtung

Als Astrologe zeigt er mehr Sinn für Deutung als manch
einer seiner Riege die ihn hochmütig in Frage stellt,
räusper - auch von mir :gruebel:
- ich werde jetzt schon richtig verstanden, gel ? :kopfueb:

Ja - was einen be-sonder-en Menschen ausmacht ist eben nicht
das Allgemeine
wie man es an ihm meint be-und-verurteilen zu können...
sondern
seine besondere Gabe zeigt die geistige Haltung
- ich anerkenne seine Eigenheit egal woher er ES nimmt. Punkt.
Das lernt man zur Zeit:
Nicht die Anpassung zeichnet - sondern die Eigenart !

DANKE an Peter Johannes Hensel :king: )

zitat:
.... - ich glaube, daß es ein sehr weit verbreitetes desinteresse des menschen an der wahrheit gibt...
- weil die wahrheit - würde man sie kennen ... die zwingt einem menschen eine entwicklung auf
es sei denn - er würde sie kennen
und
so (sub) :devil: ignorieren ....
daß er sich sagt: ... INTERESSIERT MICH DOCH ALLES NICHT
....





Gern übernommene "perfide Diffamierung ... der wahrheit-suchenden menschen
übernahme der "von oben" eingeprägte
komfort-zone: hurra ich muß nicht mehr denken !!!!! :rofl:
.... so ist ES halt* .... ?
*
der versteckte & reale NUTZEN
nämlich ! der BEQUEMLICHKEIT !


Das ERLEBNIS - mein Fundstück - so tolle Persönlichkeiten stehen auf !
UNERMÜDLICHE RUFER
lehren uns zur Zeit was Sache ist.

Das Ruder der "Gewißheit des Empfindens" -
Ja, Wolfgang Döbereiner mag jetzt staunen.

Silvi* :devil:

*

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Stadt Kassel: Infektionen von Reiserückkehrenden verspätet gemeldet
11.42 Uhr: Die Stadt Kassel ist offenbar von der Informationspanne um die Corona-Tests in Bayern betroffen. Laut eigenen Angaben sind Corona-Infektionen von Reiserückkehrern verspätet aus dem Freistaat gemeldet worden. In der Stadt sei die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle binnen einem Tag um 26 deutlich angestiegen, hieß es am Samstag. Im Landkreis Kassel sei die Zahl der aktuell Infizierten um 6 auf 24 gestiegen. "Ein Großteil der betroffenen Personen ist von Reisen aus der Balkanregion zurückgekehrt", heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Nach bisherigen Erkenntnissen seien diese Personen bereits vor mehreren Tagen bei ihrer Einreise nach Deutschland an der Grenze in Bayern getestet worden. "Die positiven Testergebnisse sind der Stadt Kassel jedoch erst am Freitag, 14. August, mitgeteilt worden."

Quelle: https://www.spiegel.de/wissenschaft/cor ... beca49a8f0
Faszinierend: Auch hier wird erneut ein positives Testergebnis gleichgesetzt mit einer Infektion. Das ist mehr als grob irreführend! Eine Diagnose wird nie nur aufgrund eines Laborwertes gestellt. Darauf weisen sogar Hersteller der Testkits hin:
Über den cobas SARS-CoV-2-Test

Der CE-IVD markierte cobas SARS-CoV-2 Test basiert auf der Real-time-PCR Technologie zum qualitativen Nachweis von Nukleinsäuren des SARS-CoV-2 in naso- und oroparyngealen Abstrichen von Patienten, die die klinischen Kriterien der CDC aufweisen. Der Multiplex-Assay umfasst sowohl den spezifischen Nachweis von SARS-CoV-2 als auch die Pan-Sarbecoviren und die interne Kontrolle. Weitere Faktoren, die die Qualität des Assays überwachen, sind positive und negative Kontrollen, die parallel zu den Patientenproben in jedem Analyselauf mitgeführt werden und der Einsatz des AmpErase-Enzyms zur Prävention von Kontaminationen.

Positive Ergebnisse weisen auf eine akute Infektion hin, negative Ergebnisse schließen eine Infektion jedoch nicht aus. Zusammen mit der Anamnese, klinischer Symptome und epidemiologischer Informationen sollte über das weitere Patientenmanagement entschieden werden.

Quelle: https://www.roche.de/diagnostics/news-v ... -5114.html
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Masken und Schulkinder

Beitrag von GreenTara »

Unterricht mit halbem Gesicht

Und Masken? Darf es sein, dass Fünftklässler, die jetzt auf eine neue Schule kommen, ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, ihre Lehrerinnen und Lehrer nur mit halbem Gesicht kennenlernen - wie dies jetzt in Nordrhein-Westfalen geschehen soll? Ich mag mir das nicht vorstellen. Masken bedeuten Pokerface, sie geben keine Information darüber, ob der andere wirklich verstanden hat, was ich meine, ob er mir gewogen ist, ob er was sagen will, wie es ihm geht. Lehrende und Lernende kommunizieren über den Gesichtsausdruck; sie sind auf die nonverbalen Kommunikationsformen angewiesen. Masken im Klassenzimmer, Masken im Unterricht bedeuten folgenschwere Kommunikationsreduktion.

Was muss an den Schulen geschehen? Um es kurz und bündig zu sagen: Der Schul-Shutdown ist eine einfallslose und schädliche Reaktion, der Gesichts-Shutdown im Unterricht auch. Es müssen stattdessen mehr Räume und mehr Pädagogen zur Verfügung stehen, auf dass kleinere Klassen gebildet werden können und die Kinder im Wechsel von Unterricht und Studierzeit unterrichtet und beaufsichtigt werden können. Kompetente Lehrkräfte sowie die nötigen Räume sind nicht von heute auf morgen zu beschaffen. Aber wenn es stimmt, dass wir mit der Pandemie werden leben müssen, dann muss man sich daran machen, dafür zu sorgen. Es geht um Kreativität und Phantasie in Corona-Zeiten. Das Geld, mit dem die Corona-Folgen bekämpft werden sollen, ist in den Schulen wunderbar angelegt.

Quelle und weiter: https://nl-link.sueddeutsche.de/u/gm.ph ... 42701_2804
Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=312486076777199&set=gm.214278056671760&type=3&theater
Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=312486076777199&set=gm.214278056671760&type=3&theater
Zeugen Coronas.jpg (89.2 KiB) 287 mal betrachtet

Ist es auch Schwachsinn, so hat es doch Methode...

Auch wenn es Shakespeare mutmaßlich nicht recht wäre, ihn für die neueste Eskapade des Hauses Söder in Anspruch zu nehmen - nichts anderes charakterisiert das Verhängen einer Maskenpflicht an bayerischen Schulen (ja, auch an Grundschulen) ab dem kommenden Schuljahr (km.bayern.de 31.07.2020) treffender als dieses Zitat Lord Polonius'... .

Schwachsinn, weil
  • die Evidenz, dass Kinder bei der Verbreitung von COVID-19 keine relevante Rolle spielen, täglich wächst und jenseits der Charité längst nicht mehr ernsthaft in Frage gestellt wird (siehe z.B. hier)
  • die Evidenz, dass Schulen im Infektionsgeschehen unproblematische Räume für Schüler und Lehrer (!) sind, ebenfalls überwältigend ist (siehe z.B. hier)
  • die Evidenz, dass so genannte Alltagsmasken überhaupt einen relevanten Einfluss auf das Infektionsgeschehen haben, hingegen mehr als fragwürdig ist (siehe z.B. hier)
  • die Erwartung, dass Grundschüler diese Stofffetzen so handhaben könnten, dass von ihnen nicht auch noch eine erhöhte Infektionsgefahr für andere Erreger (die sich in diesen Angstlumpen pudelwohl fühlen (Streeck 2020 - NOZ 10.06.2020)) ausgeht, unrealistisch ist.
Methode, weil
  • hier eine ganze Generation systematisch lernt, Mitmenschen und Mitschüler primär als existentielle Bedrohung wahrzunehmen
  • hier eine ganze Generation systematisch lernt, ein eigentlich normales und (s.o.) ungefährliches Miteinander als angstbesetzten Albtraum zu erleben.
Ganz gemäß des Zitats von Chefcoronoiker Drosten, Masken seien vor allem eine "Erinnerung für Alle an den Ernst der Lage!" (Man beachte das Ausrufezeichen) (twitter.de - ohne Datum).

Eine Maskenpflicht für Erwachsene beim Bäcker oder in der S-Bahn mag medizinisch mehr als fragwürdig, ja, wissenschaftlich lächerlich sein, verängstigend, sozial und kulturell destruktiv und in der Problemlosigkeit ihrer Akzeptanz durch die Betroffenen gesellschaftspolitisch beängstigend.

Eine Maskenpflicht für Kinder bei COVID-19 ist - meiner fundierten kinderärztlichen Überzeugung nach - nicht mehr und nicht weniger als ein Verbrechen.

Quelle: https://impf-info.de/coronoia.html#mask ... 07-08-2020
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Masken und Schulkinder

Beitrag von GreenTara »

Und eine Belehrung für Schüler:
Belehrung für Schüler durch die Schulleitung, Dienstag, 18. Mai 2020
  1. ABSTANDSREGEL: Ich halte den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen immer ein. Das Tragen eines Mund – Nasenschutzes befreit mich nicht von der Einhaltung der Abstandsregel.
  2. GRUNDGEDANKE: "Ich komme zum Lernen in die Schule, aber nicht um meine Freunde zu treffen."
  3. Ich halte die Hausordnung ein und beachte jegliche Weisungen durch die Lehrer, die Hausmeister und die Schulleitung.
  4. Ich kenne das Handyverbot im Schulgebäude und halte mich daran.
  5. Ich beachte, dass Krankmeldungen bis 8.00 Uhr durch meine Eltern erfolgen müssen.
  6. Ich komme nicht mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber usw.) in die Schule.
  7. In der Pause spiele ich kein Fußball oder ähnliche kontaktnahe Spiele.
  8. Ich kann mich nicht wie gewohnt in freien Zeiten im Foyer (vor dem Vertretungsplan) aufhalten. Stattdessen warte ich auf dem Hof.
  9. Ich werde durch den Lehrer vom Schulhof abgeholt und zum Klassenraum begleitet. Ich betrete nicht selbstständig das Schulgebäude.
  10. Ich hänge meine Jacke über meinen Stuhl und bringe sie nicht zur Garderobe.
  11. Ich weiß, dass keine Raumwechsel und keine Sitzplatzwechsel während der gesamten Unterrichtszeit stattfinden.
  12. Ich achte darauf, dass nicht mehr als 3 Personen gleichzeitig in der Toilette sind. Alle anderen warten im gekennzeichneten Abstand vor der Tür.
  13. Ich wasche mir die Hände regelmäßig mit Seife (Es wird kein Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt)!
  14. Ich bin selbst dafür verantwortlich einen Mund - Nasenschutz zu organisieren und zu tragen.
  15. Ich trage im Flur, auf Wegen und auf dem einen Hof Mund - Nasen- Schutz. (Achtung - Ausnahme auf dem Hof: Wenn ich mich mindestens 3 m von anderen Personen aufhalte, darf ich meinen Mund – Nasenschutz absetzen.)
  16. Ich gebe niemandem die Hand. Ich umarme keine Personen. Ich vermeide jeglichen Körperkontakt zu anderen Menschen.
  17. Ich weiß, dass keine Gruppenarbeit oder Partnerarbeit stattfinden kann.
  18. Ich weiß, dass ich keine Materialien (Stifte, Schere, oder andere bewegliche Kleinteile) mit anderen Schülern austauschen darf.
  19. Mir ist bekannt, dass ich bei Zuwiderhandlungen und Verstößen gegen die geltenden Bedingungen das Recht auf Präsenzunterricht verliere.
  20. Ich trage durch mein hygienisches Verhalten an der Schule dazu bei, den Kontaktunterricht aufrechtzuerhalten.
Quelle: http://rsstotternheim.de, Dokument Belehrung
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Angie zieht die Zügel an

Beitrag von GreenTara »

Angesichts steigender Neuinfektionszahlen ruft die Kanzlerin die Bevölkerung auf, sich an die geltenden Corona-Regelungen zu halten. Angela Merkel forderte von den Behörden eine konsequente Durchsetzung der geltenden Auflagen. Es solle alles darangesetzt werden, "das Infektionsgeschehen im Zaume zu halten", sagte sie in Düsseldorf bei einem Besuch bei NRW-Ministerpräsident Armin Laschet. Dazu müssten die "Zügel" angezogen werden - das bedeute, "dass konsequent die Regeln durchgesetzt werden müssen". Zwei Bereiche seien besonders im Fokus: die Rückkehr von Reisenden aus Risikogebieten und private Feiern, "bei denen sorglos miteinander umgegangen wird".

Quelle: https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... fb78d6fcf5
"Zügel anziehen"- sind wir jetzt zu Zirkuspferden mutiert, die dressiert werden müssen, wenn sie es wagen, sich artgerecht - "sorgloses Miteinanderumgehen im privaten Kreis" - zu verhalten?
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Antworten