Netzfunde betreffend Corona

Plaudern, Kennenlernen, Lachen - und über uns die Sterne
Benutzeravatar
erémos*
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:58

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von erémos* » Mo 15. Nov 2021, 20:20

*
UND
was zum feiern :devil:

https://de.rt.com/meinung/126956-spiege ... tzung-von/

DER SPIEGEL erhält erneut Millionenunterstützung von Bill und Melinda Gates Foundation
11 Nov. 2021 08:35 Uhr

Zitat Auszug:
....

Tatsächlich ergibt die Recherche, dass El País in der Tat im Jahre 2016 einmalig 2.000.000 US-Dollar erhielt.
Der Guardian bekam zwischen 2011 und 2020 sieben Überweisungen in einer Gesamthöhe von
beeindruckenden knapp 15.000.000 US-Dollar von der Bill und Melinda Gates Foundation.
Warum diese Hinweise des Spiegels aber erklären sollen, dass damit jeglicher Einfluss seitens
des Geldgebers ausgeschlossen wäre, erschließt sich freilich nicht.

Interessierten Bürgern ist bekannt, dass die Investitionsfelder der Gates seit Jahrzehnten eine
beeindruckende Breite darstellen. Dabei denkt und plant der Philanthrop höchst strategisch.
Ein bekannteres Dreiergespann wären zum Beispiel die Zahlungen an die WHO,
die Impfallianz GAVI sowie reichhaltige Investitionen in die Pharmaindustrie – unter anderem in das deutsche
Unternehmen BioNTech. Einflussnahme trifft auf Forschung, um am Ende, wie aktuell,
Abermillionen Dollar durch den massenweisen Verkauf neu entwickelter Arzneimittel zu verdienen.

Als eher unbekannt gilt Bill Gates in seiner Rolle des größten Ackerlandbesitzers der USA.
Als solcher verpachtet er seine Felder an abhängige Farmer, die darauf wiederum Kartoffeln
anbauen, um diese etwa an McDonalds zu verkaufen. Der Fast Food Gigant produziert
damit die sehr beliebten French Fries und sichert schlussendlich über ein System zahlloser
abhängiger Landwirte die stetig steigende Gewinnrendite von Farmer Bill.

----

Ende Auszug Zitat: https://de.rt.com/meinung/126956-spiege ... tzung-von/

:axo:

*

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 5215
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Anti-Diskriminierungs-Gesetz

Beitrag von GreenTara » Mo 15. Nov 2021, 21:23

Wann greift der Diskriminierungsschutz?
Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetzt gilt im Bereich Arbeitsleben sowie bei sogenannten Massengeschäften. Darunter fällt beispielsweise auch der Zugang zu Geschäften des Einzelhandels, der Gastronomie und Freizeitveranstaltungen.

Das AGG schützt jedoch nicht die Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen.

Der Diskriminierungsschutz nach dem AGG greift nur, wenn Menschen wegen ihrer ethnischen Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität benachteiligt werden.

Der Impfstatus als solcher und die Tatsache geimpft, genesen oder getestet zu sein, ist keine nach dem AGG geschützte Eigenschaft bzw. kein gesetzlich verbotener Unterscheidungsgrund.

Kein Diskriminierungsschutz wegen der Weltanschauung
Kein Diskriminierungsschutz nach dem AGG besteht außerdem in den Fällen, in denen sich Personen aus politischen oder ideologischen Überzeugungen, bspw., weil sie Impfungen generell ablehnen oder die Wirksamkeit und Sinnhaftigkeit anzweifeln, nicht impfen lassen.

Derartige Überzeugungen und Begründungen sind nicht vom Merkmal der Weltanschauung im Sinne des AGG umfasst. Darunter fallen nach der gefestigten Rechtsprechung (vgl. bspw. Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 19. Februar 1992 – 6 C 5/91) nur Gewissheiten und Einstellungen zum Weltganzen, also gesamtgesellschaftliche Theorien und nicht nur Ansichten zu Teilfragen oder bestimmten Lebensbereichen. Damit handelt es sich bei der individuellen Haltung speziell zum Impfen nicht um eine Frage der Weltanschauung im rechtlichen Sinne.

Ohnehin sind weltanschauliche Überzeugungen im zivilrechtlichen Bereich nicht nach dem AGG geschützt. Denn der Gesetzgeber hat bewusst davon Abstand genommen, das Diskriminierungsverbot im Geschäftsverkehr auch auf Benachteiligungen wegen der Weltanschauung zu erstrecken. Das widerspricht weder dem Grundgesetz noch den Vorgaben des europäischen Rechts (Bundesgerichtshof, Urteil vom 9. März 2012 – V ZR 115/11).

Nur wenn die Impfung wegen

des Alters (Kinder für die es noch keinen zugelassenen Impfstoff gibt),
einer Behinderung (oder chronischen Krankheit),
dem Geschlecht (insbesondere einer Schwangerschaft),
aus zwingenden medizinischen Gründen nicht möglich ist und sich das nachteilig auswirkt, kann es sich um eine Diskriminierung im Sinne des AGG handeln. Bei anderen betroffenen Personengruppen besteht der besondere Diskriminierungsschutz des AGG nicht.

Soweit sich Menschen also aus persönlichen Gründen gegen eine Schutzimpfung entscheiden, etwa weil sie Nebenwirkungen oder Impfrisiken befürchten, sind sie nicht durch das AGG vor Ungleichbehandlungen geschützt.

Quelle und weiter:https://www.antidiskriminierungsstelle. ... ntranet241
:gefaelltnix:
»Ist es nicht zynisch, wenn sich führende Politiker ›Sorgen machen‹ wegen der ›steigenden Zahlen‹? Wie wäre es, wenn sie sich zur Abwechslung mal um Menschen sorgen würden?«

M. Burchardt

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 5215
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Versagender Ethikrat

Beitrag von GreenTara » Mi 17. Nov 2021, 15:36

Die Universität Tübingen verwehrt mit der 3G-Regelung im aktuellen Wintersemester de facto Studierenden, die nicht gerade wohlhabende Eltern haben, den Zugang zu Bildung. Dozenten wird ein aufwändiges Verfahren für die „zeitsparenden“ Stichproben zur Überprüfung beschrieben. Weil es derart kafkaesk ist, gebe ich es im wörtlichen Zitat wieder:

„b) Dozent/innen zählen die Teilnehmerzahl N und berechnen daraus die Anzahl n der zu ziehenden Personen: 10% sind z.B. bei N = 40 TN → n=4, bei N = 100 TN → n=10 (ergibt die Berechnung von 10% der Teilnehmenden eine Zahl mit Nachkommastellen, so ist kaufmännisch zu runden). Bei Veranstaltungen mit unter 30 Teilnehmenden müssen mindestens 3 Personen gezogen werden um eine übermäßig selektive Auswahl zu vermeiden. Bei Überprüfung am Eingang des Lehrraumes ist die TN-Zahl im Voraus anhand der Anmeldungen (alternativ der Platzzahl im Raum) zu bestimmen.

c) In der Google-Suchfunktion (www.google.com) unter „Zufallsgenerator“ ist bei „Max.“ die Zahl N der TN insgesamt einzutragen.

d) Dann wird gemäß der nach b) ermittelten Zahl n (=10% der TN-Zahl) n Mal eine Zahl durch anklicken des Feldes „GENERIEREN“ erzeugt und notiert (dies kann aus Gründen der Transparenz auch für die Teilnehmenden sichtbar gemacht werden). Die so generierten Zufallszahlen sind die Nummern der zu überprüfenden Personen. (…)

h) Das Vorgehen wird von den Dozierenden zu Beginn jeder Lehrveranstaltung transparent erklärt. Auf diese Weise wird faktisch der Anschein einer Diskriminierung ausgeschlossen. Auf Anonymität wird deutlich hingewiesen, ebenso auf die möglichen Konsequenzen von Regelverstößen: Personen ohne gültigen 3G-Nachweis ist die Teilnahme an der Präsenzveranstaltung untersagt, die Teilnahme an einer Veranstaltung ohne 3G-Nachweis stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann ein Bußgeld in empfindlicher Höhe nach sich ziehen. (…)

VI. Soweit am Sitzplatz Maskenpflicht besteht, ist der 3G-Status von Personen, die von der Maskenpflicht befreit sind, unabhängig von den Stichproben zu überprüfen.“


Soweit das Zitat aus dem Land, wo man alles außer Hochdeutsch kann. Eines Tages wird man es vielleicht in Schulbüchern abdrucken, als Beispiel für die Bürokratisierung der Ausgrenzung. Wo ist für den Ethikrat der Unterschied, wenn jemand nicht wegen seiner Hautfarbe, sondern wegen seines Maskenattests gefilzt wird? Wo ist der Unterschied, ob man wegen seines Geschlechts von höherer Bildung ausgeschlossen wird oder wegen seines Impfstatus? Auch wenn die Anleitung zur Diskriminierung in korrekt gegenderter Sprache erfolgt, es bleibt Diskriminierung. Unter Aufsicht des Ethikrats wächst so eine Generation heran, die es für normal halten wird, Menschen von Bildung auszuschließen.

Quelle und weiter: https://multipolar-magazin.de/artikel/d ... at-versagt
»Ist es nicht zynisch, wenn sich führende Politiker ›Sorgen machen‹ wegen der ›steigenden Zahlen‹? Wie wäre es, wenn sie sich zur Abwechslung mal um Menschen sorgen würden?«

M. Burchardt

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 5215
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Alter Sp(F)alter!

Beitrag von GreenTara » Fr 19. Nov 2021, 15:39

Die Gesellschaft muss sich spalten!

Jobs nur für Ungeimpfte, Querdenker-Schulen, Covid-Wurmkuren – wenn jeder Quatsch angehört wird, werden Zweifler sich nie entscheiden. Höchste Zeit, einen Keil zu treiben
19. November 2021, 7:34 Uhr


Nur werden die oft stillen Verunsicherten und die schweigenden Zögernden nicht dadurch überzeugt, indem den lauten Abgedrehten, den Reichsbürgern und den Verschwörungsmythikern zugehört wird. Auf dem Weg, die Mitte zu kapern, überrennen die Außenstehenden die Zweifler. Der Schaden, der dadurch entsteht, ist weit größer als der gesundheitliche. Die Trampler bringen Antisemitismus mit und Rechtsextremismus, allgemeine Wissenschafts- und Verfassungsfeindlichkeit. Sie infizieren die Zweifelnden mit ihrem Hass, sie suchen sich die Schwächsten dafür aus und gründen dafür Schulen und Lerngruppen. Und die auf Verständnis konditionierte Mehrheit übersieht das Extreme, weil an der Stelle der Extremen ja mal ein Zweifler stand.
Mit maximaler Durchlässigkeit an der Blödsinnsflanke ist niemandem geholfen. Was es jetzt braucht, ist nicht mehr Offenheit, sondern ein scharfer Keil. Einer, der die Gesellschaft spaltet. Wenn davon die Rede ist, entsteht schnell ein Zerrbild im Kopf, als würde das Land in zwei gleich große Teile zerfallen. Doch so ist es nicht. Richtig und tief eingeschlagen, trennt er den gefährlichen vom gefährdeten Teil der Gesellschaft.

Quelle und weiter: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... altung-5v8
»Ist es nicht zynisch, wenn sich führende Politiker ›Sorgen machen‹ wegen der ›steigenden Zahlen‹? Wie wäre es, wenn sie sich zur Abwechslung mal um Menschen sorgen würden?«

M. Burchardt

Benutzeravatar
Ursus
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 17:20
Methode: Klassisch

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von Ursus » Sa 20. Nov 2021, 00:42

Schon lange nicht mehr so gelacht! :rofl:

Interimistischer Bundeskanzler Schallenberg -
Lockdown für Ungeimpfte - Lockdown für Alle - Impfpflicht!

Bundespräsident Van der Bellen -
"Lassen wir uns nicht auseinander dividieren!" :gruebel: :lacher:

Ich geh schlafen :ohnmacht:
Wir leben im Endstadium des Neoliberalismus, kurz vor der Etablierung eines globalen Feudalsystems mit einer herrschenden Finanzaristokratie an der Spitze.

Benutzeravatar
Ursus
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 17:20
Methode: Klassisch

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von Ursus » Sa 20. Nov 2021, 00:58

Ach, hätt ich fast noch vergessen - ein Leserbrief:

"Ich finde die Frage allein, ob eine Impfpflicht rechtlich möglich wäre eine absolute Perversion und eines Rechtsstaates unwürdig.
Es qualifiziert solche Politiker und Staaten auf Regimes wie Russland, China, Iran ab.
Jene Regimes, welche die "moralische Trutzburg EUropa" seit jeher kritisiert.
Was erhofft man sich? Druck erzeugt Gegendruck.
Die Strategie ist gescheitert, seht es ein!" :king:

Guets Nächtle
Wir leben im Endstadium des Neoliberalismus, kurz vor der Etablierung eines globalen Feudalsystems mit einer herrschenden Finanzaristokratie an der Spitze.

Benutzeravatar
federkiel
Mitglied
Beiträge: 274
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:18
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von federkiel » Mo 22. Nov 2021, 10:04

Zur Mondfinsternis



Es ist zwar widerlich, aber notwenig zu sehen, was medial für eine Hetze zugange ist.

Mittlerweile gibt es eine Petition zu ihrer Entlassung.

https://www.change.org/p/ard-und-mdr-en ... BChauf-mdr

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 5215
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara » Mo 22. Nov 2021, 12:05

Hallo Elisabeth :)

der Kommentar ist wirklich widerwärtig, als ich ihn vor einigen Tagen sah, wollte ich erst nicht glauben, dass das keine Satire ist.

Petition ist unterzeichnet, danke für den Link.

Schöne Grüße
Rita
»Ist es nicht zynisch, wenn sich führende Politiker ›Sorgen machen‹ wegen der ›steigenden Zahlen‹? Wie wäre es, wenn sie sich zur Abwechslung mal um Menschen sorgen würden?«

M. Burchardt

Benutzeravatar
erémos*
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:58

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von erémos* » Mo 22. Nov 2021, 12:30

*
Und
.... die heißt auch noch "Sarah" -
Wieder-Holt ! (spiegelt) glatt die Vorgehensweise aus "jüngst" vergangener Zeitrechnung.

Die gleichen Mechanismen oder soll ich sagen: die Selben ?
Der versaute Merkur als Aufhetzer am Werk.
Na ja - ich denk auch grade an Döbereiner, der ES so besprach:

Über die Dummheit kommt das Böse in die Welt.
Oder so.
- denn diese Frau "Sarah" ! Frühauf ! strotzt vor Selbstgerechtigkeit aus allen Gesichtszügen ihrer Dummheit.

Wirklich wirklich unerträglich. Zum Glück zeigt & weist die Astrologie noch
durch ihre höheren Prinzipen "über" das Geschehen hinaus - das ordnet wiederum meinen aufgebrachten Geist.

Elisabeth - ich verfolge deine "Arbeiten" wo immer das zu lesen ist mit Genugtuung.
Danke.
Atmosphärisch erdrückt mich mental allein die Assoziationskette der
Aus-druck-s-weise in den Medien. :axo: Meinen SKO Merkur am AC macht das ganz verrückt !!!!
Das WORT ist meine ganze Welt - ich hoffe auf ein Alter, das mich darin birgt -
bald bin ich 70 und habe nix anderes als meinen Denkraum.
! Ich lasse mich nicht krankimpfen ! weil ES meine Durchlässigkeit zementiert

Michael Roscher beschreibt den Skorpion Mond mit zu dünnem Hemd & eben diese Durchlässigkeit -
- wie ich ihn verstehe -
Wie viele Skorpion Monde frage ich mich, mal nur z.B., ! verun-glücken an dieser Impfaktion ? :heul:

Silvi* in der Assoziation-Klappen-Hölle*
und
! bin wild entschlossen ! mir die Lebensfreude zu erhalten ! :king:
sterben erscheint mir momentan leichter als leben

*
Es ist nur - wenn die verschwindet bleibt ihre Spur von xxxxxxx Anderen erhalten !

*

Nachtrag: die Kommentare darunter ! sprechen zum Glück eine ganz ganz andere Sprache* :spitze:

*

Benutzeravatar
erémos*
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:58

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von erémos* » Mo 22. Nov 2021, 12:57

*
Immerhin hier wieder der* :)

Herbert Kickl:
"Zusammenhalt im Zeichen von Lebensfreude, Freiheitswillen und friedlichem Protest!"


zum Wiener Protestzug* vom Samstag den 20.November 2021




Liebe Freunde,

ich bin wirklich überwältig! Die heutigen Bilder aus der Wiener Innenstadt machen einen wirklich sprachlos - und zwar im positiven Sinn.

Danke an die bis zu 100.000 Menschen! Das war heute ein unüberhörbares, aber gleichzeitig enorm diszipliniertes und völlig friedliches Zeichen des Freiheitswillens und des Widerstandes gegen diese türkis-grüne Corona-Diktatur und deren Zwangsmaßnahmen.

Leider konnte ich heute nicht persönlich mit dabei sein, doch ich habe mich heute mit einer Videobotschaft an die Demo-Teilnehmer gewandt.

📺Hier gibt es meine Botschaft für Euch zum Nachschauen!

___________________

Eindrücke von der Wiener Corona-Demo am Nachmittag




___________________

Ja und tatsächlich immer immer wieder 1933 im Schatten der Ereigniskritik
Silvi*

*

Benutzeravatar
erémos*
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:58

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von erémos* » Mo 22. Nov 2021, 20:50

*

20. Nov | 08:46 Min - Wochenkommentar von Ferdinand Wegscheider

https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28uca3phs2111/

Wegschneider.jpg
Wegschneider.jpg (8.13 KiB) 1063 mal betrachtet

„Es lebe die allgemeine Impfpflicht!“ - Im neuen Wochenkommentar geht es heute natürlich um
den wunderbaren neuerlichen Lockdown und die angekündigte, segensreiche Impfpflicht ab Februar.

Der wöchentliche - nicht ganz ernst gemeinte - Kommentar zum aktuellen Zeitgeschehen:
Jeden Samstag Abend nimmt Der Wegscheider Ereignisse, Entwicklungen und Trends aus Politik,
Wirtschaft, Gesellschaft oder Kultur aufs Korn. Der Name ist dabei Programm: Autor der Sendung
ist Ferdinand Wegscheider, der darin regelmäßig Themen und Zusammenhänge analysiert,
und aus seinem ganz persönlichen Blickwinkel Stellung dazu nimmt. All das stets mit einem
Augenzwinkern, um den Zuseher zum Nachdenken anzuregen und ihn dazu zu bringen,
sich seine eigene Meinung zum jeweiligen Thema zu bilden. Frei nach dem Motto:
"Da scheiden sich nicht nur die Wege, sondern auch die Geister!"

_________________________________

:) Er ist einfach gut !

:blumen:

*

Benutzeravatar
erémos*
Mitglied
Beiträge: 268
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:58

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von erémos* » Di 23. Nov 2021, 13:42

*
Herbert Kickl meldet sich aus der Corona-Quarantäne 16.11.2021




Liebe Freunde, ich bin wirklich überwältigt von den vielen Nachrichten
und Genesungswünschen, die ich erhalten habe. VIELEN DANK!
Mir geht es gut, ich habe einen leichten Verlauf und ich hoffe,
dass das auch so bleibt.

Ich freue mich darauf, schon bald wieder bei Euch sein zu können
und mit Euch Seite an Seite gegen dieses türkis-grüne Zwangsregime
anzukämpfen.

Alles Liebe,
Euer Herbert Kickl


_________________________________

*

Was mich eh schon beschäftigt :gruebel: ist die jüngst beschlossene Zwangsmaßnahme & überhaupt das WIE*

Wenn nun - wie ich ES sehe - durchaus ! die Virus Pandemie global zu sehen ist,
aber als solche benutzt & aufgebauscht & Klinken dank Schließungen nicht aus-reichen ....
frage ich mich - wie toll das funktionieren muß - zu behaupten:
Wir haben eine Ungeimpfte-Pandemie
und
"benötigen" ! die Maßnahmen der Impfpflicht & was schon alles erzwungen wurde...

Das heißt doch ! genau im Umkehrschluß :

Ein wie auch immer benennbares Interesse sorgt dafür, Panik zu erhalten
solange, für ETWAS - das nicht wirklich auf Dauer aufrecht zu erhalten ist.

Weil ES "so" nicht stimmen kann ! keine Zahlen-keine Kontrolle-keine wirkliche Untersuchung.
- sondern Interessen-gebundene Information-Techniken. Aussortiert nach Lage. Schon
die Benennung der Patienten in Krankenhäuser wird "frisiert".

Wenn sie ES also zur Impfpflicht "schaffen" - dann "klappt" DAS doch wunderbar mit ihrer
übertriebenen Panikmache ! Schön für eine "Verbesserung" durch das Impfen,
denn ES stand ja nie anders damit. Wie sie ES dann herauskehren
aus dem Mist, den sie (aus welchen tatsächlichen Selbstläufern auch immer)
! verursacht haben !

Also bei mir im Haus gab es 10 Leute mit Virus - das schrieb ich schon anderswo -
alle in Quarantäne, aber ohne Behandlung & ohne Information der Mitbewohner.
Ich erfuhr das zufällig hinterher. Nicht mal stark grippeartige Erscheinungen zeigend.

Wäre das Alles wirklich so bedrohlich mit dem Virus - hätte man da nicht "Maßnahmen"
für die Mitbewohner ergreifen müssen ... Information - Test zumindest. Nix dergleichen.
Ich zähle ja altersmäßig, 69, immer hin zu den Risikodeppen !

Wie auch immer - das völlige Übergehen dieser Information bringe ich nicht mit Überlastung
zusammen, sondern mit den An-Zeichen für Unwahrheiten - den "Lücken" der fadenscheinigen Vorgaben.

Sie bekommen also ihr betrügerisches Recht !
durch die tatsächliche Fadenscheinigkeit ihrer Behauptungen
!

------------------------------------------Ist das nicht Irre ?

Worum geht ES eigentlich ?

Sogar ihre Hetze gegen Ungeimpfte wird ja nicht aufgehen, wenn sie ES nicht durch
Impfzwang sichern -
und
dann ! unter dem wirklichen Verlauf ! der ja bereits "gegeben" IST & WAR !
als "ihre" Leistung, als ihre Rettung, erklären.

! Sie werden in ihrer "Methode" bestätigt !
DAS macht mir ! in ihrem "Gelingen" ! :axo: so sorgenvolle Stunden !

Es heißt ja auch (in meinen Augen & meinem Verständnis) von qualifizierter Seite,
wir müssen mit dem Virus leben - den wir haben & in uns schon lange mutiert...
So kann ES nur darum gehen, wie bei allen Krankheiten, den Virus ent-sprechend zu verstehen
& zu kontrollieren - bei sich selbst - lernen damit zu leben.
UND
die Globalisierung in ihrer Herausforderung zu begreifen - als eine Ereignisebene der Gleichzeitigkeit,
überall & folgenschwer in ihrer Konsequenz - zur Betroffenheit weltweit führen kann.

UND
da kommen wir zu dem großen Thema angebrachter Hygiene - z.B. Händeschütteln im ärztlichen Bereich,
wenn man nur mal ganz unten beginnt, mit dem ! was diesbezüglich im
unbedachten Umgang
durch Verbreitungen von Viren usw. vorrangig notwendig hellwach korrigiert werden müßte.


Fortsetzung folgt - wir werden "sehen".

Silvi*

*

Benutzeravatar
federkiel
Mitglied
Beiträge: 274
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:18
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von federkiel » Mi 24. Nov 2021, 12:55

ORF Beratung: :devil:



Brot und Spiele gibt es auch beim ORF

https://werimpftgewinnt.orf.at/

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 5215
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara » Mi 24. Nov 2021, 15:56

federkiel hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 12:55
ORF Beratung: :devil:
Immerhin ist der Knabe einigermaßen zurückgerudert, als die Dame sagte, auch ihr Sohn habe einen Schlaganfall erlitten.

Mann, ist das peinlich, aber wie wir sehen, die sind sich in Medien und Politik für gar nichts mehr zu blöde.
»Ist es nicht zynisch, wenn sich führende Politiker ›Sorgen machen‹ wegen der ›steigenden Zahlen‹? Wie wäre es, wenn sie sich zur Abwechslung mal um Menschen sorgen würden?«

M. Burchardt

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 5215
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara » Do 25. Nov 2021, 13:17

Apotheken: Schnelltests werden knapp:

Testpflicht: Kinderärzte drohen mit Schließung

Düsseldorf Laut Infektionsschutzgesetz müssen Kinderärzte ab sofort die begleitenden Eltern testen. Doch Schnelltests sind überall knapp und die Kinderärzte drohen mit Schließung.

Die Kinderarzt-Praxen erleben seit Wochen einen Ansturm von kleinen Patienten, die unter Infektionen leiden, gar mit dem RS-Virus infiziert sind oder gegen Corona geimpft werden wollen. Nun macht die Ampel-Koalition Familien und Praxen das Leben noch schwerer: Seit Mittwoch müssen alle Personen, die eine Praxis betreten, getestet werden – unabhängig von ihrem Impfstatus. Ausnahmen gelten nur für Patienten selbst. Christiane Thiele, Chefin des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) Nordrhein, ist entsetzt: „Wenn Eltern nur noch getestet in die Praxis dürfen, sind das täglich über 100 Personen. Das bedeutet, dass für Behandlung und Versorgung der Kinder keine Zeit mehr bleibt.“ Nun drohen die Praxen mit Schließung: „Für Kinder- und Jugendärzte stellt sich nur die Wahl, das neue Gesetz bewusst zu ignorieren, oder die Praxen noch diese Woche zu schließen und die Nachbesserung der Regelung abzuwarten“, so der Verband.

Zugleich gibt es Streit über die Auslegung. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) schreibt: „In Praxen müssen Arbeitgeber, Beschäftigte und Besucher ab Mittwoch einen tagesaktuellen Antigentest vorlegen – unabhängig davon, ob sie geimpft oder genesen sind. Dies schreibt das geänderte Infektionsschutzgesetz vor.“ Doch die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KV) lehnt sich auf: „Wir vertreten die Auffassung, dass Eltern und sonstige Begleitpersonen bei einem Kinderarzt-Besuch keine Besucher im Sinne der Vorschrift sind, weil sie erforderlich für den Arztbesuch sind.“ Daher fielen Eltern auch nicht unter die Test-Regel. Die KV verweist auf entsprechende Rechtsauskünfte.

Die KBV wartet nun auf Klärung: „Mehrere Länder haben bereits erklärt, dass sie das nicht so umsetzen werden. Wir gehen davon aus, dass diese sehr kurzfristige, von der Politik erlassene Regelung bezüglich der Tests nicht umgesetzt wird.“ Kinderärztin Thiele kritisiert die KBV: „Die Kinderärzte fühlen sich im Stich gelassen. Warum hat die KBV nicht interveniert und warum informiert sie die Praxen so spät? Die KBV macht Politik für alte Menschen und ihre Ärzte, Kinder und Kinderarztpraxen spielen kaum eine Rolle.“

Alle Praxen kämpfen zudem gegen die Pflicht, nun täglich ihr Personal testen zu müssen. „Unsinnig ist es auch, dass wir das Personal nun jeden Tag testen sollen, selbst wenn Mitarbeiter voll geimpft und geboostert sind.

Quelle und weiter: https://rp-online.de/panorama/coronavir ... d-64239791
Wie bescheuert kann man sein, etwas so Weltfremdes zu verordnen? :axo:
»Ist es nicht zynisch, wenn sich führende Politiker ›Sorgen machen‹ wegen der ›steigenden Zahlen‹? Wie wäre es, wenn sie sich zur Abwechslung mal um Menschen sorgen würden?«

M. Burchardt

Antworten