Netzfunde betreffend Corona

Plaudern, Kennenlernen, Lachen - und über uns die Sterne
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Hallo allerseits :)

was ich im Netz an Informativen, Lustigen und anderem in den letzten Tagen gefunden habe, möchte ich euch nicht vorenthalten. Sehr gelacht habe ich über die Reaktion auf einen Kommentar auf spiegel.de, nachdem der Stillstand samt Geschäftsschließungen angekündigt worden war:

Kuchen statt Brot.png
Kuchen statt Brot.png (99.96 KiB) 13517 mal betrachtet

Leider habe ich den Link nicht kopiert und im Wust der Meldungen finde ich den Artikel zu diesem Kommentar nicht wieder.

Die Deutsche Telekom übermittelt dem Robert-Koch-Institut Handydaten:

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2 ... _editorial

Handydaten.png
Handydaten.png (177.91 KiB) 13517 mal betrachtet
Nach der anfänglichen Panik zeigt sich so etwas wie Vernunft, neue Studien zur Gefährlichkeit des COVID-19-Erregers weisen darauf hin, dass der Erreger nicht so gefährlich ist, wie zunächst angenommen. Eine Seite mit vielen Quellenangaben ist diese:

https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/


In der altehrwürdigen FAZ findet sich ein Interview mit einem "Ziehsohn" von Prof. Drosten. Am Ende des Interviews sagt er:
Natürlich werden noch Menschen sterben, aber ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage: Es könnte durchaus sein, dass wir im Jahr 2020 zusammengerechnet nicht mehr Todesfälle haben werden als in jedem anderen Jahr.
Quelle: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 50-p2.html
Die Firma Roche jubelt, sie wird ein glänzendes Geschäft mit den Tests machen:

«Quantensprung»: Roche setzt neue Massstäbe beim Covid-19-Testing

Wird fortgesetzt.
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Der klare Verstand setzt auch wieder ein (älterer Artikel): https://www.theguardian.com/global-deve ... perts-warn

Ähnliches berichtet der Spiegel, zieht daraus aber keine Schlossfolgerungen. Dies hat Jens Berger von den Nachdenkseiten übernommen: https://www.nachdenkseiten.de/?p=59375#h01
Jens Berger hat geschrieben:Anmerkung Jens Berger: Erstaunlich ist, dass im gesamten Artikel dazu nicht auf die wichtigen Implikationen dieser „Dunkelziffern“ auf die Risikobewertung der Krankheit eingegangen wird. Wenn die Zahl der tatsächlich Infizierten nämlich zehnmal so groß sein sollte, dann wäre nach Adam Riese auch die Sterblichkeitsziffer zehnmal so niedrig, da die Todesopfer sich bei diesem Indikator auf die Grundgesamtheit der Infizierten beziehen. Dann bekämen wir aber auch bei den „Durchseuchungsmodellen“ (die 60 bis 70 Prozent werden im Artikel ja angesprochen) ganz andere, viel niedrigere Ziffern, als die mit denen in der letzten Woche operiert wurde, um die massiven Gegennaßnahmen zu rechtfertigen. Denn dann wären wir – man traut es sich heute ja kaum noch sagen – bei den Sterblichkeitsziffern und den zu erwartenden Todesopfern tatsächlich im Bereich einer wenn auch schweren(!) Grippewelle. Die Studie aus Science ist übrigens nicht die erste Studie zu diesem Thema. Bereits am 31. Januar hatten internationale Forscher für die Stadt Wuhan mit sehr ähnlichen Dunkelziffern gerechnet.
Was interessant ist: Jens Berger war zu Beginn der "Pandemie" eher im Alarm-Modus unterwegs und hatte umfassende Maßnahmen gefordert. Hier zeigt sich gut, dass man aus dem Panik-Modus auch aussteigen kann.

Auch die Fallzahlen aus Italien werden jetzt von der obersten italienischen Gesundheitsbehörde unter die Lupe genommen (übersetzt mit Google Übersetzer) und neu bewertet und eingeordnet:
Rom, 18. März 09:29 - (Agenzia Nova) - Bisher wurden nur 12 durch Coronavirus verursachte Todesfälle festgestellt. Die Daten stammen jedoch aus der Analyse von nur 355 von 2.003 medizinischen Unterlagen, die beim Higher Institute of Health (ISS) eingegangen sind. Alle anderen 343 Patienten, die laut ISS Opfer der Epidemie wurden, hatten andere schwere Krankheiten, die ihren Tod verursachten. Fast 50 Prozent der Verstorbenen hatten 3 frühere Pathologien, und der Durchschnitt der 343 Todesfälle aufgrund sekundärer Ursachen liegt bei 2,7 Pathologien pro Person. Die 12 verstorbenen Patienten, was 3,38 Prozent der untersuchten Stichprobe entspricht, hatten jedoch keine vorherige Pathologie, was bedeutet, dass ihr Tod genau durch Covid-19 verursacht wurde.

Quelle: https://www.agenzianova.com/primopiano/ ... ipatologie
Die Überlastung der Intensivstationen in Italien beruht auf einer Auslastung von ca. 90% in den Wintermonaten und darauf, dass es - im Verhältnis zu Deutschland - nur sehr wenige Beatmungsplätze gibt. Sie sind also immer ausgelastet, was aus intensivmedizinischer Sicht ein no go ist, da man für Notfälle eine Kapazitätsreserve vorhalten sollte. Eine durchschnittliche Auslastung von 50% gewährleistet, dass man im Notfall "hochfahren" kann. Zumindest galt das in D, als ich noch auf Intensivstationen gearbeitet habe. Wir konnten in einem ganz normalen Kreiskrankenhaus aus dem Stand von 10 Beatmungsplätzen auf 20 Plätze hochfahren. Das war dann zwar stressig, aber es war machbar, auch deshalb, weil entsprechend Personal vorgehalten wurde.

Wenn Spahn jetzt die Anzahl der Beatmungsplätze in der BRD verdoppeln will, ist das sportlich. Durch die Umstrukturierung des Gesundheitswesens hin zur Gewinnorientierung hat man Personal in großer Zahl vergrault. Woher der Mann die doppelte Anzahl von Intensivmedizinern und Intensivpflegekräften hernehmen will, ist mir ein Rätsel.
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 1065
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von cazimi »

Hallochen,

bin auf folgendes gestossen:

https://www.swr3.de/aktuell/Coronavirus ... index.html

Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Hallo cazimi :)

danke für den Link. Momentan sind viele darum bemüht, Wodarg zu widerlegen. Allerdings mehren sich Studien, die seine Aussagen stützen, auch wenn sie medial kaum zur Kenntnis genommen werden.

Eine gute Übersicht bietet die Seite der Swiss Propaganda Research, die ich schon im ersten Beitrag verlinkt habe.

Ein Professor der Stanford University kommt zu diesen Schlüssen:

A fiasco in the making? As the coronavirus pandemic takes hold, we are making decisions without reliable data (Ein Fiasko im Entstehen? Jetzt, wo die Coronavirus-Pandemie Einzug hält, treffen wir Entscheidungen ohne verlässliche Daten)

Der Artikel ist zwar lang, aber lesenswert und sehr gut verständlich, wenn man ihn durch den Google-Übersetzer auf deutsch übersetzen lässt.

Schöne Grüße
Rita
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 1065
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von cazimi »

Liebe Rita,

vielen Dank für den Artikel. Im Prinzip entspricht es der Meinung Wodargs.

Der Artikel stammt von einem Griechen. Vielleicht sollten sie diesen mal lesen. Bei ihrem stark ausgeprägten Nationalbewusstsein könnte es ja vielleicht helfen.
Andererseits würde dann ja wieder die Gefahr bestehen, dass das Volk das Ganze zu locker sieht. Wobei ein wenig lockerer nicht schlecht wäre.

Ich sitze hier mit meiner COPD und habe schon irgendwie Schiss. Seit 14 Tagen habe ich die Wohnung nicht mehr verlassen.
Habe aber mein Gärtlein.
Habe mich dieses Jahr gegen die Grippe impfen lassen, auf Empfehlung meines Lungenarztes. Im nachhinein bin ich der Meinung, dass ich dadurch Platz für andere Viren geschaffen habe, so Wodargs

Einzig was mich tröstet, ich habe noch nie eine Grippe oder Fieber gehabt. Eine Erkältung schon. Muss natürlich dazu sagen, dass ich die letzten Jahre Menschenansammlungen gemieden habe. Andererseits bin ich auch des öfteren geflogen, mit "Hustern" an Bord und habe es überstanden.

Lieben Gruss
Cazimi

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Liebe Cazimi :)
cazimi hat geschrieben:
Do 19. Mär 2020, 07:49
vielen Dank für den Artikel. Im Prinzip entspricht es der Meinung Wodargs.
Gern geschehen. Ich sichte ziemlich viel und versuche, das herauszufischen, was ein wenig von dem abweicht, was uns von den großen Medien den lieben langen Tag um die Ohren gehauen wird.
Der Artikel stammt von einem Griechen. Vielleicht sollten sie diesen mal lesen. Bei ihrem stark ausgeprägten Nationalbewusstsein könnte es ja vielleicht helfen.
Andererseits würde dann ja wieder die Gefahr bestehen, dass das Volk das Ganze zu locker sieht. Wobei ein wenig lockerer nicht schlecht wäre.
Ich denke, es kann nicht schaden, die Sache ernst zu nehmen, aber nicht zu ernst. Und wenn es der griechischen Seele gut tut, warum sollte sie nicht stolz auf einen Arzt sein, der an einer der führenden Unis für Medizin wirkt?
Ich sitze hier mit meiner COPD und habe schon irgendwie Schiss. Seit 14 Tagen habe ich die Wohnung nicht mehr verlassen.
Das ist doch auch vollkommen vernünftig, solange du in den Garten gehen kannst. Wenn Vorerkrankungen bestehen, ist es klug, sich während der Grippezeit nicht in jedes Getümmel zu stürzen. Und genau das beherzigst du ja schon lange. :)

Liebe Grüße und alles Gute
Rita
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Und noch ein Fund, eine Doku von arte.tv zu den Geschehnissen rund um die Schweinegrippe, die in manchen Ländern zu ähnlichen Situationen führte wie den jetzigen. Die Bildqualität ist nicht sehr gut, aber man kann schon etwas sehen und der Ton ist okay:


Und zur WHO, ebenfalls von arte.tv:

»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Nun kommen die neuen Studien auch im Mainstream an:

Im Ausgangspunkt der Coronavirus-Pandemie, der zentralchinesischen Metropole Wuhan, sind laut einer neuen Studie 1,4 Prozent aller Infektionsfälle mit dem neuartigen Coronavirus tödlich verlaufen. Die in der Fachzeitschrift Nature Medicine veröffentlichte Studie chinesischer Wissenschaftler geht damit von einer deutlich niedrigeren Sterblichkeit aus als die Weltgesundheitsorganisation WHO, die bislang eine Mortalität durch das Coronavirus von 3,4 Prozent angenommen hat.

Quelle: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2 ... _editorial
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Deutscher Bundestag
Drucksache
17. Wahlperiode
03. 01. 2013
Zugeleitet mit Schreiben des Bundesministeriums des Innern vom 21. Dezember 2012 gemäß § 18 Absatz 1 und 2 des Gesetzes über den Zivilschutz und die Katastrophenhilfe des Bundes.
Unterrichtung durch die Bundesregierung
Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012
https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

Ab S. 61 werden die Maßnahmen bei einem angenommenen hypothetischen Modi-SARS-Virus (mit dem natürlichen SARS-CoV in fast allen
Eigenschaften identischem Erreger) geplant, und das sehr minutiös.
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Humor ist, wenn man trotzdem lacht - oder wie hieß das? :gruebel:

Gefunden auf der Zeit im Kommentarbereich als Antwort auf die Beschwerde, dass es Menschen gibt, die spazieren gehen oder sich in den noch geöffneten Cafes einen Trunk genehmigen:

Klopapier.png
Klopapier.png (139.8 KiB) 13428 mal betrachtet
:yellowgrin:

Quelle: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... d-52002707
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Auf Zeit online ganz oben:
Drosten Interview.png
Drosten Interview.png (278.97 KiB) 13405 mal betrachtet
Quelle: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2 ... ge-charite


Und hier ein Artikel, in dem die Aussagen von Drosten und der Kanzlerin genauer unter die Lupe genommen werden:
Die Abkanzlerin

Merkel serviert der verängstigten Republik einen zynischen Corona-Appell, der das medizinische Kriegsrecht im Land legitimieren will.
von Bertram Burian



Merkel stimmt „ihr“ Wahlvolk auf den totalen Krieg gegen das Virus ein. Ihre Botschaft: wir sollen glauben, gehorchen und uns an die Regeln halten. Wenn jemand viel redet, dabei über die Autorität des Amtes verfügt und eine gewisse vertrauenserweckende Gemütsruhe ausstrahlt, vergisst man leicht eine entscheidende Frage: Haben Merkels Ermahnungen überhaupt eine Grundlage? Das heißt: Ist es wirklich wahr, dass wir es mit einer außergewöhnlich gefährlichen Epidemie zu tun haben? Mit dieser Prämisse steht und fällt das gesamte Kartenhaus ihrer Einpeitscher-Rhetorik. Eine wirklich fundierte Widerlegung der Einwände, die Dr. Wodarg und andere gegen das herrschende Narrativ vorgebracht haben — bisher Fehlanzeige! Der Autor nimmt sich die Fernsehansprache der Bundeskanzlerin vor.

Quelle und weiter: https://www.rubikon.news/artikel/die-abkanzlerin
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Die Seuche der Repression
von Hannes Hofbauer
Man muss manchmal ein Stück auf Distanz gehen, um die Dinge klarer zu sehen. Mitten drin in diesem gewaltigen Umwälzungsprozess lassen wir uns von Suggestionen, dies alles sei alternativlos, vielleicht mitreißen. Überlegen wir uns, wie wir reagiert hätten, hätte man uns Anfang diesen Jahres vorhergesagt, was Mitte Mai 2020 Realität ist: die vollkommen Entrechtung aller Menschen in Deutschland, Österreich und praktisch ganz Europa und die irritierende Tatsache, dass dies von fast allen Menschen völlig widerstandslos hingenommen wird. Wir erleben derzeit die vollendete Dystopie. Wie konnte es so weit kommen? Einmal liegt es natürlich an dem geschickt gewählten Vorwand: der Volksgesundheit, einem Gut also, das allen nahegeht. Zum anderen gibt es eine Gewöhnung an Fügsamkeit, die durchaus das Ergebnis eines langen, bewusst gesteuerten Prozesses ist. Wachen wir auf und erkennen wir: Nicht der Virus ist das Problem, sondern das, was die Regierungen unter Berufung auf ihn mit unserer Freiheit anstellen.
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Der heute erschienene Artikel ist leider auf Englisch, aber der Google-Übersetzer hilft. Aus dem Inhalt:

Corona: an epidemic of mass panic
Die WHO schätzt, dass eine Influenza-Saison etwa 500.000 Menschen tötet oder etwa 50-mal mehr als diejenigen, die bisher in mehr als drei Monaten der Coronavirus-Epidemie gestorben sind.

Ich schrieb auch: „Ist es eine evidenzbasierte Gesundheitsversorgung, Schulen und Universitäten zu schließen, Flüge und Meetings abzusagen, Reisen zu verbieten und Menschen zu isolieren, wo immer sie krank werden? In Dänemark empfiehlt die Regierung die Absage von Veranstaltungen mit über 1000 Teilnehmern. “

Es ist jetzt viel schlimmer. Alle Versammlungen in Dänemark mit mehr als 10 Personen sind verboten, auch im Freien. Wenn Sie gegen diese Regel verstoßen, können Sie eine Geldstrafe von 1500 kr (ca. 250 USD) erhalten. Was für ein Traumszenario für jeden Herrscher mit diktatorischen Tendenzen; Alle demokratischen Demonstrationen sind rechtswidrig. Fußballspiele sind weiterhin erlaubt, wenn nur 5 Spieler in jeder Mannschaft und keine Zuschauer sind.

Ich hatte nur noch einen Witz, den ich abfeuerte, als meine Frau mir sagte, dass im Speisesaal der Abteilung für klinische Mikrobiologie, in der sie arbeitet, jeder zweite Stuhl leer bleiben sollte, während der Konferenzraum wie üblich überfüllt ist, auch auf der Intensivstation Pflegeeinheit in unserem Krankenhaus! Ich antwortete, sie sollte ihren Kollegen sagen, dass unser Premierminister von nun an jeweils nur eine Person in dänischen Doppelbetten zulassen wird. Abstand halten ist unser Mantra, und Menschen, die wir im Wald treffen, machen große Kurven, um nicht zu nahe an uns heranzukommen. Es ist irgendwie lustig.

[...]Logik war eines der ersten Opfer.
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »


Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi

COVID-19, der Spuk ist längst entzaubert, nur wissen Sie das nicht. Prof. Dr. Sucharit Bhakdi erklärt den Sachverhalt. Er leitete 22 Jahre lang das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenburg Universität Mainz und gehört zu den international angesehensten Infektiologen und meistzitierten Medizinforschern Deutschlands.

Leben und Existenzen unserer Mitbürger werden aufs Spiel gesetzt, um eine nicht existente Gefahr abzuwehren. Die jetzt verhängten Maßnahmen sind eine Katastrophe für die gesamte Bevölkerung. Sie werden riesigen Schaden, im Gegenzug dafür aber keinen Nutzen bringen.
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Corona-Berichterstattung: Woran man sich erinnern sollte
Anfang 2020 wütet ein zweiter Coronavirus, der zuerst die VR China heimsucht und die dortige SZ-Korrespondentin am 27. Januar zu folgender Stellungnahme veranlasst:

"China hat im Kampf gegen das Coronavirus mehr als 50 Millionen Menschen unter Quarantäne gestellt. Dass die Weltgesundheitsorganisation diesen schweren Eingriff in die Freiheitsrechte von Millionen ohne Weiteres unterstützt, ist eine Schande. Niemand will gerne krank werden. Aber China ist in der Lage, eine solche Entscheidung zu treffen, weil die Menschen kein Mitspracherecht haben. […] Kaum ein Experte hält die Isolation einer Stadt für hilfreich. Bei einer Quarantäne isoliert man Kranke, um gesunde Menschen zu schützen. Nun leben die Menschen eingepfercht in einer Stadt, in der die Lebensmittel knapp werden. Sie wissen nicht, wann ihre missliche Situation endet. Die Quarantäne war zudem nicht der letzte Ausweg. Peking hat die Abschottung genutzt, um Handlungsfähigkeit zu beweisen; als sie verhängt wurde, war der Ausbruch drei Wochen her. Es gab in Asien bereits zahlreiche Fälle. Die Quarantäne über Wuhan kam viel zu spät. Die Entscheidung hat zu Panik geführt. Sinnvoll wäre es gewesen, die Menschen aufzufordern, zu Hause zu bleiben. Nun stürmen sie die Krankenhäuser, weil sie nicht mehr einschätzen können, wie gefährlich das Virus wirklich ist. Die Isolation hat die Menschen nicht geschützt. Sie hat sie in Gefahr gebracht."

SZ vom 27. Januar 2020[

Der Zeitraffer, der mit der exponentiellen Ausbreitung von SARS 2 in den acht Wochen seit dieser journalistischen Interpretation des Vorgangs einherging, macht es nicht mehr nötig, sie im Einzelnen durchzugehen. Offenbar hat sich die SZ-Autorin nach Art ihrer Vorgängerin in Singapur dazu entschieden, ihren der Sache nach disparaten Gesichtspunkten zu folgen.

Das heute europa- und weltweit praktizierte Social Distancing deutete sie also im Falle Chinas erstens als "schweren Eingriff in die Freiheitsrechte von Millionen", den zweitens "kaum ein Experte für hilfreich hält", der offenbar unnötig war, aber drittens zugleich "viel zu spät" kam bzw. "nicht der letzte Ausweg" war, daher "die Menschen in Gefahr gebracht" hat. Viertens sollte er bloß "Pekings Handlungsfähigkeit beweisen" - ein Vorwurf, den auch die Ostasien-Korrespondentin der FAZ schon erhoben hatte:
Soweit der Ausschnitt aus dem Artikel auf telepolis. - Meine Einschätzung: Unsere "Leitmedien" versagen massiv und statt beispielweise genannte Zahlen von positiv auf die Erkrankung Getesteten einzuordnen und in Relation zur Anzahl der durchgeführten Tests zu setzen, hauen sie Zahlen ohne jede Prüfung heraus. Beispiel Italien: Die Zahl der Corona-Toten ist völlig übertrieben, was sofort klar wird, wenn man weiß, dass momentan auf fast jeden Totenschein "Covid-19" steht. Es steht aber nicht auf dem Totenschein, ob der Patient mit oder an der Corona-Infektion verstorben ist.
Laut Professor Walter Ricciardi, wissenschaftlicher Berater des italienischen Gesund­heits­ministers, geben „nur 12% der Todeszertifikate den Coronavirus als einen Grund an.“ In den Statistiken würden indes „alle Todesfälle, die im Krankenhaus mit dem Coronavirus sterben, als Todesfälle durch das Coronavirus gezählt.“
Quelle: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/
Auf der Internetseite der Swiss Propaganda Research findet man einen Leitfaden, der helfen kann, die sich überschlagenden Meldungen einzuordnen:

https://swprs.org/corona-medien-propaganda/
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Antworten