Netzfunde betreffend Corona

Plaudern, Kennenlernen, Lachen - und über uns die Sterne
Benutzeravatar
erémos*
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:58

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von erémos* »

*
10.05.2020
Corona 43
- Ein vertrauliches Papier aus dem BMI,
-------------------------------Aufruf von Kinderärzten, Suizide wegen Corona



.... diese Stimme hört man zum Glück
über "die Wüste der Denk-Austrocknung" hinaus :spitze:
Danke für diesen unermüdlich aufrufenden Mann !!!!

z.B.:
(167.105 Aufrufe•10.05.2020 bis JETZT meines Eintrags 11.05. )

Silvi* :cool:

SONNTAG, 10. MAI 2020
Staat als "Fake-News-Produzent" "Corona-Rebell" verärgert Innenministerium


https://www.n-tv.de/politik/Corona-Rebe ... 71218.html

*

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Geburt während Corona-Zeiten

Beitrag von GreenTara »

Trauma bei der Geburt mit Mundschutz
Doch bei der Geburt mit Mundschutz erlitt die Mutter ein Trauma. Unter starken Wehen bekam sie mit der Maske Atemnot und Erstickungsangst. „Der Mundschutz wurde zwischendurch abgenommen. Als sie schrie, aber dann wieder aufgesetzt wegen der Tröpfchen.“ Die Geburt kam zum Stillstand, das Kind wurde mit der Saugglocke geholt. „Nach dieser Erfahrung konnte die Klientin nicht stillen und will nie wieder ein Kind bekommen“, erzählt Nasahl. „Diese Erfahrung ist ein Einzelfall, doch es wird deutlich, dass sich durch die Coronakrise Beziehungen und Bindungen verändern.“ Bedrohung, Angst und Zwang könnten lebenslange Auswirkungen auf die Mutter-Kind-Bindung haben, sagt die Traumatherapeutin.

Geburt während Corona-Zeiten: Unterschiedliche Regelungen verunsichern
Zur Unsicherheit tragen auch unterschiedliche Regelungen bei. Zwar hätten alle Geburtskliniken schnell auf die Corona-Pandemie reagiert und Informationen auf ihre Webseiten gestellt. Meist dürfen die Väter – mit Mundschutz – bei der Entbindung anwesend sein, aber manchmal erst, ab dem Zeitpunkt, wenn die Wehen regelmäßig und kräftig kommen. Sobald ein Vater Symptome wie Husten oder Schnupfen zeigt, gibt es Probleme. „Im Zweifel entscheiden die Ärzte und Hebammen. Garantien für den Ablauf, gibt es nicht“, sagt Claudia Nasahl.
Quelle und weiter: https://www.merkur.de/lokales/muenchen- ... 57271.html

Ohne Worte...
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »


Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi und weitere Menschen, die in medizinischen Berufen arbeiten, haben einen Verein gegründet.

Die Kurzvorstellung:
Die Initiative „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“ (MWGFD) ist ein Zusammenschluss von Medizinern gemeinsam mit Angehörigen unterschiedlicher Heil- und Pflegeberufe sowie im Bereich der Medizin tätiger Menschen und Wissenschaftlern, die sich in Forschung und Lehre mit den Themen Gesundheit, Freiheit und Demokratie beschäftigen.

Wir erkennen die Gleichberechtigung und Gleichwertigkeit all dieser Berufsgruppen, in dem Ziel, dem gesundheitlichen und sozialen Wohl der Menschen zu dienen, an und stehen in einem kollegialen Verhältnis miteinander.

Gesundheit, als der Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Wohlbefindens, ist das höchste Gut des Menschen. Der Gesundheit der sich uns anvertrauenden Menschen sind wir verpflichtet, und dienen dabei als kompetente und vertrauenswürdige Ansprechpartner.

Die MWGFD setzt sich für den Schutz bzw. das Wiedererlangen von Gesundheit verbunden mit Freiheit und Demokratie, wie sie im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankert sind, ein.

Motivation für die Gründung war das Erkennen von erheblichen Gefährdungen dieser schützenswerten Güter „Gesundheit“, „Freiheit“ und „Demokratie“ durch politische und damit verbundene gesellschaftliche Entwicklungen im Rahmen der Eindämmung der sog. „Corona- bzw. COVID-19 Pandemie“.
Quelle: https://www.mwgfd.de/
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Warnung vor Corona-Mundschutz

Beitrag von GreenTara »

Warnung vor Corona-Mundschutz: Achtung! Masken bestimmter Hersteller können die Infektionsgefahr durch das Coronavirus sogar erhöhen.

Warnung vor Corona-Mundschutz wegen eines Gesundheitsrisikos.
In der EU wurde Mundschutz verkauft, der die Infektionsgefahr mit Corona* erhöhen könnte
Die Warnung ging vom Schnellwarnsystem der EU (Rapex) aus.
Betroffen sind chinesische Masken.
Quelle und weiter: https://www.hna.de/verbraucher/corona-m ... 00022.html
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Corona-Demonstrationen

"Wer über eine Corona-Diktatur redet, zeigt wenig Ahnung"

Sind Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen verhältnismäßig? Der Jurist Oliver Lepsius findet: Ja. Trotzdem sei es falsch, die Corona-Proteste pauschal zu verurteilen.[...]

[...] ZEIT ONLINE: Zu Beginn wusste doch niemand, wie schlimm es werden würde. Wir haben es mit einem hoch ansteckenden Virus zu tun, das plötzlich auftauchte und schnell viele Menschen sehr krank gemacht hat. Und wer weiß, ob wir ohne den Shutdown nicht italienische oder US-Verhältnisse hätten.

Lepsius: Ich hätte mir mehr Differenzierung gewünscht: Wenn in Bergamo die Krankenhäuser überfordert sind, dann sind das keine "italienischen Verhältnisse", die eine strukturelle Überforderung des Gesundheitssystems belegen. Wer berichtete von den Regionen in Italien mit wenigen Infektionen? Die Debatte ist mir vor allem zu Beginn zu moralisch und rigoros geführt worden. Wer die weitreichenden Grundrechtseingriffe angezweifelt hat, wurde schnell als Zyniker bezeichnet, dem die Toten egal sind. Ein jüngeres Beispiel: Die Kanzlerin wollte unbedingt ein einheitliches Vorgehen der Bundesländer, nun wird regional unterschiedlich gelockert, was offenbar wegen der unterschiedlichen Infektionszahlen auch Sinn macht. Unser Föderalismus erleichtert passgenaue Reaktionen anstelle von Berliner Gleichmachererei. Wir lernen alle jeden Tag dazu. Daher würde ich auch die aktuellen Demonstrationen nicht per se als systemkritisch bezeichnen, denn die Menschen erinnern an die Verfassung und den hohen Wert der Grundrechte in einer Zeit, in der sie zu Recht glauben, dass ihre Entscheidungsträger daran erinnert werden müssen.
Quelle und weiter: https://www.zeit.de/politik/deutschland ... ettansicht
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: "Grundrechte nicht in Gefahr"

Beitrag von GreenTara »

Bundesverfassungsgerichtspräsident: "Grundrechte nicht in Gefahr"
12:01 Uhr

Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, sieht in den Auflagen im Zuge der Corona-Krise keine Gefahr für das Grundgesetz. "Uns droht nicht der Unrechtstaat", sagte er der "Zeit".

Die Pandemie könne länger dauern, als manche denken, doch nach dem Ende der Krise würden die Menschen "ihre Freiheiten zurückbekommen, ohne Abstriche".
Quelle: http://www.tagesschau.de/newsticker/liv ... -in-Gefahr
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Lafontaine zu Gates & Co

Beitrag von GreenTara »

Bill Gates – Weltherrschaft und Verschwörungstheorie.
Von Oskar Lafontaine.

[...]Auch heute hat die Rüstungsindustrie ähnlichen Einfluss auf die Politik wie Bill Gates und die anderen US-Internet-Milliardäre (Jeff Bezos (Amazon), geschätztes Vermögen 113 Milliarden Dollar; Marc Zuckerberg (Facebook), geschätztes Vermögen 55 Milliarden Dollar; Steve Ballmer (Microsoft), geschätztes Vermögen 53 Milliarden Dollar; Larry Page (Google), geschätztes Vermögen 51 Milliarden Dollar; Sergey Brin (Google), geschätztes Vermögen 49 Milliarden Dollar). Dazu kommen die großen Energiekonzerne, die bekanntlich hinter den Öl- und Gaskriegen der USA stecken.

Das Ausmaß des zerstörerischen Handelns der Internetmilliardäre – nicht nur das von Bill Gates – wird heute immer noch nicht erkannt. Facebook beispielsweise steuert das Verhalten von Millionen Menschen, macht damit Demokratie mehr und mehr unmöglich und führt zu verheerenden Veränderungen in unseren Köpfen und damit in unserer Gesellschaft. Auch der „reichste Mann der Welt“ Jeff Bezos (Amazon) ist nicht nur ein schweinischer Arbeitgeber (Überwachung der Mitarbeiter, Lohndrückerei, Druck auf Gewerkschafter), sondern zerstört durch sein zunehmendes Versandhandels-Monopol die Innenstädte, weil immer mehr Einzelhändler aufgeben müssen. Und die Zusammenarbeit aller Internetkonzerne mit der NSA führt zur Überwachung von großen Teilen der Menschheit, zur Enteignung unseres Privatlebens – in einem Ausmaß, das sich George Orwell nicht hätte träumen lassen.[...]
Quelle und weiter: https://www.nachdenkseiten.de/?p=60993
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Seschat
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:11

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von Seschat »

Hi Rita :)


danke für den Artikel von Oskar Lafontaine, wie immer mit einem scharfen Verstand unterwegs. Wie recht er doch hat.

Die ganze Thematik wird sich vermutlich noch verschärfen, wenn Pluto im Wassermann steht (Monopol Ausuferung).

Viele Grüße
Seschat
Die Gezeiten im Leben des Menschen erkennen und die Flut zu nutzen wissen... William Shakespeare

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Danke, Seschat. :)

Noch etwas zu unser beider Liebling Lauterbach:
Lauterbach kritisiert DFL-Hygienekonzept: “Eine Farce”

Am Sonnabend nehmen die Fußball-Bundesliga und die Zweite Liga ihren Spielbetrieb nach über zweimonatiger Pause wegen der Coronavirus-Pandemie mit Geisterspielen wieder auf. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hofft, mit einem umfangreichen Hygienekonzept Infektionsfälle verhindern zu können. Doch bereits vor dem Re-Start gab es positive Befunde bei Dynamo Dresden und dem 1. FC Köln. Für den SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach sind diese Fälle nur die Spitze des Eisbergs. Der Bundestagsabgeordnete glaubt, dass es eine hohe Dunkelziffer geben könnte, weil die Clubs die Tests selbst durchführen.

“Wenn das jetzt auf die Schnelle abgestrichen wird durch Laien, ohne dass es wirklich überwacht wird, dann kann es gut sein, dass man jede zweite Infektion nicht findet, obwohl sie da ist”, sagte der Epidemiologe im Video-Interview mit dem NDR: “Das Konzept halte ich nicht für sicher. Es werden wahrscheinlich sehr viele positive Fälle übersehen.”

Quelle: NDR

Anmerkung Jens Berger: Mein Gott, hat „Karlchen Überall“ nichts Besseres zu tun, als ich daran abzuarbeiten, dass 22 kerngesunde junge Männer außerhalb jeglicher Risikogruppe ihrem Beruf im Freien nachgehen? Der Begriff ist zwar überstrapaziert, aber was Lauterbach hier betriebt, ist Populismus.
Quelle: https://www.nachdenkseiten.de/?p=61001#h15


„Karlchen Überall“: :lol: :D :rofl: Wo Berger recht hat, hat er recht. :spitze:
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Seschat
Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 19:11

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von Seschat »

Hier auch was zum Schmunzeln :crazy:



(...) Der Schatten-Pandemieminister kalkuliert seine Wirkung genau (...)


https://www.tagesspiegel.de/politik/der ... 23024.html
Die Gezeiten im Leben des Menschen erkennen und die Flut zu nutzen wissen... William Shakespeare

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Wir retten Menschenleben mit Menschenleben, ohne darüber zu verhandeln

In der Corona-Berichterstattung werden von Anfang an Meinungen mit Fakten verwechselt. Deshalb war eine demokratische Diskussion sinnvoller oder notwendiger Maßnahmen nie möglich. Kommentar

Es gibt tatsächlich eine Corona-Lüge, die uns von Anfang an begleitet, und die von den Medien bereitwillig als Faktum genommen wurde, nicht aus Demagogie heraus, sondern schlicht mangels Recherche. Die Lüge - oder ohne unterstellten Vorsatz: die falsche Behauptung - lautet: Wir müssen alles tun, um Erkrankungen mit dem Corona-Virus zu vermeiden, und wir müssen alles tun, um Erkrankten zu helfen.

Diese Behauptung gibt es in zig Variationen, und sie ist die Grundlage sowohl für den staatlichen Infektionsschutz als auch für die bürgerliche Empörung über jeden, der irgendwo einen kritischen Gedanken, gar nur eine Frage kundtut: Wer nicht bereit ist, dem Schutz des Lebens alles andere unterzuordnen, ist ein "Mörder". Oder wenigstens ein gemeingefährlicher Egoist.

Einen Höhepunkt erlebt dieses Credo gerade mit der Erregung über Boris Palmer, der es wagte, ein Nachdenken darüber anzuregen, was der Corona-Schutz weit außerhalb der Pandemie bedeuten könnte, so rein vom Überleben her.

Diese falsche Behauptung gibt es keineswegs erst seit der "Corona-Krise". Ob Jungpolitiker etwas Kritisches zur Gesundheitspflege im Alter sagen oder jemand fragt, welche Flüchtlingspolitik unterm Strich am humansten ist: mit der Behauptung, der Lebensschutz sei nicht nur oberste, sondern auch im Ausmaß unverhandelbare Staatsaufgabe, wird jeder Zweifel als menschenverachtend geächtet (und zwar durchaus wörtlich, wenn wir uns anschauen, mit welcher verbalen Energie die zu Menschenfeinden erklärten Menschen von Menschenfreunden bekämpft werden).

Doch stimmt die Grundannahme überhaupt, die Behauptung, "der Staat" oder "die Gesellschaft" müssten alles tun, was irgendwie möglich ist, um Menschen vor einer Virusinfektion zu schützen?

1. Faktisch ist die Welt anders
Empirisch finden wir mit jedem Blick das Gegenteil. Denn es sollte unstrittig sein, dass auch in einem Land wie diesem längst nicht alles getan wird, damit alle Menschen möglichst gesund und lange leben (wobei schon diese beiden Ziele zusammenzubringen ein Kunststück ist). Schon bessere Ernährung würde vielen Einwohnern auf lange Sicht gesundheitlich helfen.
Quelle und weiter: https://www.heise.de/tp/features/Wir-re ... ?seite=all
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

POL-NB: Grabstein vor Wahlkreisbüro der Kanzlerin aufgestellt
Nr.4598260 | 15.05.2020 | PP NB | Polizeipräsidium Neubrandenburg

PHR Stralsund (ots) - Eine Beamtin des Polizeihauptreviers Stralsund hat heute Morgen nach ihrer Nachtschicht auf dem Nachhauseweg ein Grabsteinimitat am Wahlkreisbüro der Bundeskanzlerin, Dr. Angela Merkel, in der Ossenreyerstraße, und eine Sachbeschädigung am zugehörigen Hinweisschild festgestellt.

Auf der Nachbildung des Grabsteins stehen folgende Worte untereinander geschrieben: ´Pressefreiheit Meinungsfreiheit Bewegungsfreiheit Versammlungsfreiheit DEMOKRATIE 1990-2020´. Ein Mundschutz ist zudem an das Imitat angeheftet. Davor lagen zum Zeitpunkt der Feststellung rote Rosen, außerdem waren rote Grabkerzen aufgestellt.

Die Hinweistafel zu dem Wahlkreisbüro wurde zudem mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Dadurch entstand ein Sachschaden von etwa 50 Euro.
Quelle und weiter: https://www.polizei.mvnet.de/Presse/Pre ... mitteilung
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Netzfunde betreffend Corona

Beitrag von GreenTara »

Weil und Kretschmer wollen Fans wieder zulassen

10.14 Uhr: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) plädieren dafür, in der nächsten Saison der Fußball-Bundesliga wieder Zuschauer in die Stadien zu lassen. "Nach der Sommerpause müssen wir klären, ob Stadion auch mit weniger Abstand geht, weil die Infektionsrate so niedrig ist und es eine Kontaktnachverfolgungs-App gibt, falls doch ein Infizierter dort war", sagte Weil in der "Bild am Sonntag". Am Samstag hatte die höchste deutsche Spielklasse in leeren Stadien den Neustart vollzogen.

Kretschmer setzt sich zum Ziel, "dass Besuche von Fußballspielen, Konzerten, Theater- oder Opernaufführungen in Sachsen nach dem 1. September wieder möglich werden. Mundschutz und 1,5-Meter-Sicherheitsabstand reichen nach menschlichem Ermessen aus, um sich nicht anzustecken", sagte er der Zeitung: "Dann sind zwar die Stadien nicht ausverkauft, aber es gibt wieder Spiele vor Publikum."
Quelle und weiter: https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 8bbab5a552
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona: Gregor Gysi

Beitrag von GreenTara »

[...]ZEIT ONLINE: Wie viel Sorgen machen Ihnen die Proteste gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen?

Gysi: Das macht mir große Sorgen. Der Corona-Protest zeigt den schweren Vertrauensverlust in die Politik. Man kann ja immer sagen, das sind alles Verschwörungstheoretiker – aber warum werden es immer mehr? Weil die etablierte Politik nicht ehrlich handelt. Entweder werden falsche Motive angegeben oder Alternativen verschwiegen. Etwa bei der Rente: Da wird gesagt, das Rentenniveau muss sinken, weil es sonst nicht mehr bezahlbar ist. Warum wird nicht gesagt, dass es auch die Möglichkeit gibt, alle in die Rentenversicherung einzahlen zu lassen, dass man das aber aus bestimmten Gründen ablehnt? Politiker müssen deutlich machen: Es gibt nicht nur richtig oder falsch. Sie stehen immer vor Abwägungsprozessen, die müssen sie in einer verständlichen Sprache erklären.
Quelle und weiter: https://www.zeit.de/politik/deutschland ... ettansicht
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 4351
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA, Häuser: Campanus

Corona und "Verschwörungstheoretiker"

Beitrag von GreenTara »

Soziale Distanzierung 2.0 – ARD hilft beim Abstand halten von Rechten und Verschwörungstheoretikern

12. 05. 2020 | Nachdem die ARD schon in den Tagen zuvor ihr Publikum immer wieder vor rechten Regierungskritikern in Sachen Corona und Verschwörungstheorien gewarnt hatte, widmete sie am Montag diesem Thema einen serviceorientierten Schwerpunkt in der Tagesschau und die Hälfte der Tagesthemen. Zum Glück sind die Social-Distancing-Empfehlungen der ARD ganz leicht zu befolgen. Für regierungstreue Bürger kann da eigentlich nichts schief gehen.

Das Patentrezept der TagesCoronaSchau lautete: Nicht gegen Corona-Maßnahmen der Regierung protestieren. Denn vor allem auf solchen Protestveranstaltungen kann man in gefährlichen Kontakt mit Rechten, Antisemiten und Verschwörungstheorien kommen. Das sagen Susanne Daubner, Robert Habeck von den Grünen und verschiedene Nebendarsteller pädagogisch vorbildlich mehrmals auf verschiedene Weise, insgesamt drei Mal in Sachen Rechte und Rechtsradikale, zwei Mal in Sachen Antisemiten und fünf Mal in Sachen Verschwörungstheorien und -theoretiker. Das fünfte Mal fällt das Wort Verschwörungstheoretiker als Ankündigung des Schwerpunktthemas für die Tagesthemen am gleichen Abend, nach Corona-Spezial und Corona-Talkshow.
Quelle und weiter (mit vielen Links zu entsprechenden Videos und Artikeln: https://norberthaering.de/news/social-distancing-2-0/
Was heute Mainstream ist, war im Januar Verschwörungstheorie und umgekehrt

15. 05. 2020 | Wer denkt, die aktuelle Aufklärungskampagne der ARD gegen “Imfgegner, Antisemiten und Verschwörungstheoretiker”, die auf die Straße gehen, um gegen die Anti-Corona-Maßnahmen zu protestieren, sei neu, der irrt. Schon Ende Januar gab es Warnungen vor diesen Leuten. Damals allerdings mit umgekehrtem Vorzeichen.

Kürzlich habe ich hier über die tiefgründig bei Wikipedia recherchierte Aufklärungskampagne der ARD über Verschwörungstheoretiker geschrieben.Nun machte mich ein Leser auf einen Beitrag des Bayerischen Rundfunks vom 30.1. aus der Serie “Quer” mit Christoph Süss aufmerksam. Darin geht es ab Minute 2:20 um die (rechten) Verschwörungstheoretiker, die behaupten, dieser Corona-Virus sei schlimmer als die erleuchtete (Bayern-)Regierung sage, und die allen Ernstes fordern, man müsse das Reisen einschränken.

Man sollte sich diesen Beitrag unbedingt anschauen, um die Beiträge des Genre “Aufklärung über Verschwörungstheoretiker” richtig einordnen zu können, als das, was sie sind: Propaganda.
Quelle und weiter: https://norberthaering.de/medienversage ... chwoerung/

Screenshot dieser durch die Allgemeinheit via Rundfunkbeitrag finanzierten Sendung des BR:
Bildschirmfoto vom 2020-05-18 11-33-17.png
Bildschirmfoto vom 2020-05-18 11-33-17.png (63.29 KiB) 870 mal betrachtet
»Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.«

Samuel Coleridge

Antworten