Klönschnack - Small Talk

Plaudern, Kennenlernen, Lachen - und über uns die Sterne
Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3123
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Do 20. Jul 2017, 11:06

Moin Puschel :)
Puschelinsky hat geschrieben:
Mi 19. Jul 2017, 20:54
Stromausfall: Leute sitzen 24 Stunden im Autoscooter fest.

http://www.der-postillon.com/
Könntest du das noch mal mit der vollständigen URL verlinken? Ich sehe nur eine Meldung von der Tour de France.

Thx und schöne Grüße
Rita
»Mancher Mensch muss erst mit dem Kopf gegen einen Baum rennen, bevor er merkt, dass er auf dem Holzweg ist.«

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3123
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Mi 2. Aug 2017, 16:36

Guckucks allerseits :)

bitte nicht wundern, dass ich auf Tauchstation bin: Ich habe meiner Leidenschaft für neue Rechner gefröhnt und mir ein neues Notebook mit UHD zugelegt, also einer Mordsauflösung für gestochen scharfe Grafiken. Astroplus sieht schon einmal Spitze aus! :spitze:

Jedenfalls dauert es immer eine Weile, bis ich einen neuen Rechner soweit habe, dass er auf der Platte hat, was ich benötige und Windows das macht, was ich will. :D Soll heißen: Heute und morgen werde ich wohl noch frickeln. Lesen werde ich hier schon, aber mit dem Schreiben wird es wohl eher nichts werden.

Liebe Grüße
Rita
»Mancher Mensch muss erst mit dem Kopf gegen einen Baum rennen, bevor er merkt, dass er auf dem Holzweg ist.«

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3123
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » So 6. Aug 2017, 15:10

Hallo zusammen :)

der neue Rechner hat den Härtetest bestanden und sehr brav gerendert. Zwar hatte ich die Animation schon im März fertiggestellt, aber nie gerendert, weil das so ewig dauert und die Rechner dabei gern mal sehr heiß laufen. Aber nun ist es vollbracht und ich kann ein abgespecktes animiertes Gif präsentieren. :D

hochhaustest.gif
hochhaustest.gif (3.16 MiB) 459 mal betrachtet
So ein schöner Rumms - da lacht MA/JU/UR. :lol:

Schönen Sonntag
Rita
»Mancher Mensch muss erst mit dem Kopf gegen einen Baum rennen, bevor er merkt, dass er auf dem Holzweg ist.«

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3123
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Klönschnack - Small Talk

Beitrag von GreenTara » Do 5. Apr 2018, 00:40

Hallo zusammen :)

ich bin mal wieder einmal am Frickeln: Mich nervt Windows 10 kolossal. Diese dauernden Updates führen dazu, dass ich mich jedesmal durch die Einstellungen kämpfen muss, um den Rechner so einzurichten, wie ich ihn haben will und jedes Mal sind irgendwelche Einstellmöglichkeiten umgezogen. Nicht, dass ich nicht in die Tiefen des Betriessystems tauchen mag, aber dieses Gesuche alle halbe Jahr nervt. :ohnmacht:

Jetzt habe ich ein uraltes Netbook hervorgekramt und quäle es mit unterschiedlichen Linux-Distributionen, weil ich herausfinden möchte, welche Astroprogramme ich jeweils zum Laufen bekomme. Der Astroprozessor hat die Tests gut überstanden, er läuft unter Xubuntu und Linux Mint. Astroplus läuft auch, allerdings habe ich da noch nicht die optimale Konfiguration gefunden, mit der auch Versionen jenseits meiner ersten Installation (Version 5.x) laufen. Wine und Playonlinux habe ich schon ausprobiert, jetzt ist CrossoverMac für Linux dran. Mal sehen, wie sich das auf dem Mint Mate macht. Crossover ist eine lustige Angelegenheit, es steckt die jeweiligen Windowsprogramme in "Flaschen". Macht man "Flasche leer" - löscht also die Flasche - ist das Programm gleich deinstalliert. :lol:

Fall noch jemand hier mit Linux unterwegs ist und Tipps hat - bitte her damit, ich bin nämlich noch der totale Linux-DAU. :cool: Aber irgendiwe muss frau sich die Nächte ja um die Ohren schlagen. :roll:

Liebe Grüße
Rita
»Mancher Mensch muss erst mit dem Kopf gegen einen Baum rennen, bevor er merkt, dass er auf dem Holzweg ist.«

Wilhelm Busch

Antworten