werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
Tortellini
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Do 18. Mai 2017, 19:21
Methode: MRL

werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von Tortellini » Di 19. Jan 2016, 16:16

Hallo Foris,

ich hab die Frage, ob ich mich ab April 2016 besser fühlen werde.

Ich hab so einiges, was mich nervt und mir die Energie und Kraft raubt - auch chronische Krankheiten. Ab letztem Jahr im März gehts mir
ziemlich schlecht.

Könntet ihr das Horoskop erstellen bzw. den Fragezeitpunkt, weil ich mich in der Klassik nicht so sehr gut auskenne?

Lieben Dank, Karin

Benutzeravatar
Tortellini
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Do 18. Mai 2017, 19:21
Methode: MRL

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von Tortellini » Di 19. Jan 2016, 16:22

ach so, hab noch vergessen, dass ich mir die Frage schon gestellt hatte, aber da nicht durch steige.
Das war am 31.12.15 um 16.04 Uhr, Ort: 23948 Klütz (nochmal editiert - es war Sylvester)

Und noch was vergessen - ich werd alt - ab April deshalb, weil dann das Transit-Quadrat vom Neptun auf meinen Saturn Spitze 2 vorbei ist, dem ich die Schuld gebe.

Benutzeravatar
Tortellini
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Do 18. Mai 2017, 19:21
Methode: MRL

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von Tortellini » Di 19. Jan 2016, 23:11

So, ich hab nun mal probiert die Zeichnung hoch zu laden. Ich hoffe als Datei-Anhang ist es richtig.

Und ich schreib mal was ich denke.

Mein Sig ist der Mond, der in 4 steht. Der Jupiter ist der Herrscher des 6. (Krankheits-) Hauses und dieser bildet in knapp einem Grad eine Konjunktion mit dem Mond.

Ich und die Krankheit vereint. Ist das nun gut oder schlecht?

Im 6. Haus steht nun noch der Saturn, der Herrscher des gesamten 3. Quadranten - also 7., 8. und 9. Haus. Der Saturn ist ein Übeltäter und die Herkunft aus den besagten Häusern ist das was mich blockiert? Also Begegnungen, Tode und Begräbnisse, das Ausland und lange Reisen?

Ist denn, wenn ich den Mond als Sig habe, das Ganze eine seelische Angelegenheit? Der letzte Aspekt, den der Mond bildet, ist der zum Merkur Spitze 8.Haus. Ich sterbe in 6,75 Grad?

Also mehr Fragen als Antworten, die ich habe.
Dateianhänge
werd_ich_mich_ab_april_besser_fuehlen.gif
werd_ich_mich_ab_april_besser_fuehlen.gif (64.21 KiB) 665 mal betrachtet

Benutzeravatar
steffen
Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: So 10. Jan 2016, 15:43

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von steffen » Mi 20. Jan 2016, 09:53

Hallo Karin!

Was mir dazu einfällt,..warte vor allem erstmal bis sich demnächst MNK(Knoten) und Jupiter trennen. Rahu ist NMK hat mit chronischen Krankheiten zu tun. Er ist ein sehr trockener und luftiger Faktor,dessen direkter Einfluß auf Planeten oft merkwürdig ist und schädigend. Du hast die 3er Gruppe Ju.MNK und Mond zusammen stehen,..da ist es kein Wunder.
Beide Planeten(Ju u.MNK) sind in den Transiten geschwächt,weil ihr Übergang(Ju direkt/MKN rückläufig) auf einer Zeichengrenze stattfand(jedenfalls siderisch),..und da du ja sehen kannst,daß Ju jetzt auch noch rückläufig geworden ist,..muß sich vor allem diese Situation klären,..laß sie in den neuen Zeichen ankommen.

Gruß steffen!
PS: du kannst es an Donald Trump dem Filu-Knallkopf sehen! :lol: (tropisch)Verrückte Übertreibungen mit unkontrollierbaren Themen(SMK) in Fische(fremde Länder)Ju selbst ist ein Signifikator für Ausländer.(also immer relativ gesehen,..weit weg und fremdartige Personen/Kulturen)

Benutzeravatar
Tortellini
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Do 18. Mai 2017, 19:21
Methode: MRL

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von Tortellini » Mi 20. Jan 2016, 13:21

Hallo Steffen,

hier ist mein siderisches Horoskop + die Transite heute.

Aber eigentlich gehört das nicht in die klassische Stundenastro.
Dateianhänge
LagnaChart-Transite.jpg
LagnaChart-Transite.jpg (135.67 KiB) 634 mal betrachtet

Benutzeravatar
steffen
Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: So 10. Jan 2016, 15:43

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von steffen » Mi 20. Jan 2016, 18:43

Hallo Karin!
Ich habe da eine Frage. Befindet sich dein siderischer Lagna zwischen 6°40 und 20°? Dein Saturn macht dir keine Probleme. Der steht nur im 2.Haus und hat einen echten Aspekt auf Merkur im 11.(welcher übrigens dein persönlicher Planet ist)..und dieser Aspekt bringt dich zum Thema Saturn.(und er bringt dich zu solchen Gedanken wie:Ich werde alt) Und du hast tatsächlich mit den Knoten zu tun.Du lebst seit ca 1 Jahr in Ketu,was bedeutet,daß sie einen doppelt schlechten Einfluß auf dein 1.Haus haben.(Rahu steht im 1.Haus und Ketu aspektiert es.)
Du hast ein "Vatta"-Problem.Das ist eine von 3 Qualitäten im Ayurveda.Wenn du dich wieder fitter fühlen willst,..dann versuche deine Ernährung umzustellen,..und drehe sie so, daß du diesen Vatta-Teil rausnimmst.

Hier ein paar Tipps:Vatta bedeutet zu trocken, zu luftig,erstickend,zu leicht.
Ganz wichtig:Rohes Gemüse und Obst sind totale Vatta-Nahrung.Versuche kalte Nahrung zu vermeiden.auch bittere,beißend,scharfe Nahrung,(Kaffee nicht bitter trinken)(warme Milch mit Honig ist gut)alles spröde wie Schips,trockenes Gebäck.
Du würdest doch anstatt richtig reinzuhauen lieber fasten oder ne spezielle Diät machen, stimmts?Sowas würde ich dir nicht empfehlen.Du darfst kalorienreiche Nahrung nicht scheuen.Ich meine nicht,daß du dich vollstopfen sollst.Du mußt Kälte oder zu viel Bewegung meiden.Und du solltest wissen,daß dein Saturn dein größter Glücks-faktor ist,..also grübel nicht zuviel über "alt oder tod".Du hast eine starke Venus als Herr vom Lagna,..und die ist nach diesem Ketu-jahr an der Reihe,..und die dauert dann 3 Jahre..und als Herr vom 8.Haus kombiniert mit 1,..sollst mal sehen,wieviel Kraft die dir bringt.Wenn es dir nicht schon seit Sommer 2012 schlecht geht,sondern speziell über das letzte Jahr,..dann kommt das von den "Vatta-Knoten"...das ist ihre Natur. ;)
Das hätte ich anzubieten.. :gruebel: .Transite werden nichts ändern,..die sind einfach da.Wenn da noch so viele negative Aspekte auf dich zukämen,..was kannst du dann schon machen?
Du mußt mir das nicht unbedingt glauben,aber im Netzt gibt es sicher viel über Ayurveda. Was die Gesellschaft für gesund hält(vor allem,wenn's richtig modische Trends sind) kann für dich das größte Gift sein. Du hast deine eigene Konstitution(Doshas)und deine eigene optimale Diät!

Gruß steffen.....

Benutzeravatar
Tortellini
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Do 18. Mai 2017, 19:21
Methode: MRL

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von Tortellini » Mi 20. Jan 2016, 20:14

Hi Steffen,

mein Lagna steht auf 18:40:10 in der Waage. Schon seltsam, sonst einen Skorpion AC zu haben.

Ich mach mal eben eine Aufstellung:

Sommer 2003 - Hautallergie gegen Korbblütler
Frühsommer 2005 - Schilddrüsenüberfunktion durch heiße Knoten. Ab dem Zeitpunkt konnte ich auch keine Temperaturen über 20 Grad ab und die Haut hat auf Sonne total allergisch reagiert. Außerdem ständig Durchfall nach Einnahme sehr starker Antibiotika.
März 2015 - Diabetes Typ 2 festgestellt und ein Körpergewicht von 45 kg. Ich bin 1,70 m groß und habe früher ein Normalgewicht von 57 - 60 kg gehabt. Plus Herzprobleme und Gleichgewichtsstörungen und Blasenschwäche. Und absolut kraftlos.

Meine SD sollte entfernt werden. Darauf habe ich mit Entsetzen und nur noch "in Tränen aufgelöst sein" reagiert und mich geweigert. Letztes Jahr nach Feststellung der Diabetes-Erkrankung, hatte ich mit einem Arzt noch eine Tabletteneinnahme für die SD zum runterfahren probiert. Darauf hab ich dann auch allergisch reagiert mit hühnereigroßen Mandeln, einer Rachenentzündung und fast schwarzem Mundschleim.

Insulin hatte ich einen Monat gespritzt, was nix gebracht hat. Also hab ich damit aufgehört - auch nach dem ich las, dass die Krankheit dann fast nicht mehr zurück geht.

Laufzettel von Döbi kann ich mir nicht mehr leisten, sonst würd ich's homöopathisch probieren. Nur mein Herz stärk ich mit Weißdorn.

Mit dem Essen ist es verrückt, weil eigentlich brauche ich große Mengen Essen, weil mein Körper durch die SD-Überfunktion rasend schnell alles verbraucht und gleichzeitig ist viel Essen bei Diabetes nicht so toll, weil der Blutzucker Purzelbäume schlägt.

Im Moment ess ich hauptsächlich Vollkornweizen- und Vollkorndinkelmehl. Damit back ich mir alles selbst. Dann auch Vollkornnudeln und Reis. Und dazu gibts alle Varianten gedünstetes Gemüse, ein wenig Fisch (bin Fleisch-Vegetarier) und auch einiges an Obst. Dadurch ist mein Durchfall weg.
Kaffee trink ich mit Süßstoff und Milch - aber meist kalt. Schwarzen Tee abends viel mit Süßstoff und riesige Mengen kaltes Wasser. Ich bin nahezu wassersüchtig und möchte auch ständig ins Wasser springen. Ab und zu ein Glas Rotwein und auf Schokolade in Maßen kann ich nicht verzichten. edit: schon wieder was vergessen - ich esse völlig gerne und in zu großen Mengen Käse. Alles muss bei mir mit Käse überbacken sein und das ist wohl zuviel Fett.

Psychisch bin ich sehr oft angeschlagen. Erst waren es Depressionen - nun heul ich fast jeden Morgen eine Runde.

Und inzwischen, seit dem 1.1.16, hat mich das Jobcenter als erwerbsunfähig befunden und ich lebe nun vom Sozialamt. Alles nicht so toll.

Ich werde mich nun mal über die Vatta-Nahrung informieren.

Danke für deine Beiträge, Karin

Benutzeravatar
Tortellini
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Do 18. Mai 2017, 19:21
Methode: MRL

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von Tortellini » Mi 20. Jan 2016, 20:29

hi Steffen, diesen Link hab ich gefunden: http://www.yogabasics.de/2383/ernahrung-des-vata-typen/

und ich glaube, ich bin instinktiv schon auf dem richtigen Weg. Es paßt sehr gut, was da beschrieben steht. Manchmal ess ich weißen Zucker und der bringt mich dann richtig runter energetisch.

Benutzeravatar
steffen
Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: So 10. Jan 2016, 15:43

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von steffen » Do 21. Jan 2016, 05:56

Hallo Karin! :) (es gibt Hoffnung!)
Das schwierige bei dir ist,daß es um 2 Krankheitsbereiche geht.Das mit dem Vatta ist deine Natur,und wenn das mit der Ernährung schwierig wird,dann versuche dich auf jeden Fall umfangreich zu informieren,wie du das durch deinen Lebensstiel ausgleichen kannst.Schau mal,wo dein echter NMK steht,..praktisch direkt auf dem MC. Und er ist der einzige Hauptaspekt auf den Mond,der in Zwillinge nicht gerade ruhig genug ist um da entgegen zu wirken.(Rahu/Ketu sind Vatta-Einflüsse) Es geht nicht nur um Ernährung. Das ist auch deine Lebenslange Unruhe,dein Impuls-drang innerlch und äußerlich. Jetzt über dieses lange Merkur-dasha hast du die Möglichkeit aus deinem schwierigen 12.Haus ein Haus der Befreiung zu machen. (schwarzer Tee ist auch Bitter-getränk und Vatta ;)
Zu deinem Chart:kannst du sehen,wo dort was steht??(rechtsdrehend)1.Haus=Rahu in Waage/2.Haus Saturn/7.Haus=Ketu in Widder/9.Haus;Zwillinge mit Mond/11.Haus;Löwe mit Merkur(R)/und das Haus des Verlustes,wo sich die meisten Dramen abspielen.
Schilddrüse,Allergie,Diabetis z.Bsp hängt alles damit zusammen,das für dich als Waage-AC Jupiter ein funktionaler Übeltäter ist, als Herr von 3 u.6.ist er ein Krankheitsplanet,der dazu noch im schlechten 12.Haus steht.(Übrigens sind Erdezeichen,wie Jungfrau im 12.Haus Vatta-Zeichen.
2.Sonne ist ebenfalls schwierig für Waage-AC(Sonne kann nicht mit Venus,..verschiedene Welten, und sie würde in deinem 1.Haus=Waage im Fall stehen.) Aber vor allem steht sie auch im 12.Haus.Damit hast du den Signif.für Leber(Chemiefabrik des Körpers;JU),Und beide Herrscher über Oberbauch-organe;JU/SO im 12.Haus. Dort steht dein Herr vom 2.Haus Mars(Gesicht;Hals-Organe total verbrannt von der Sonne,und umgekehrt ist er auch eine Übeltäter-konj. für die Sonne. Aber dein Merkur kann sich entwickeln.Und von deinem Mond aus gesehen auch.Vielleicht hast du ja die schlimmsten Krankheitsjahre schon hinter dir und jetzt gehts bergauf. :yes:
Das ist mal ein "zu chaotischer" Überflug deines Raashis..Das ist ein Ayurvedisches Horoskop,.wobei mir einfällt,ich kann ja mal mit aufschreiben, zu welchen Zeichen/Elementen die Doshas(Vatta;Pitta;Kapha) gehören. Aber das ist so ziemlich alles,was ich über Ayurveda kenne.

Also nochmal.Dieses,dein Merkur-Dasha in dem du jetzt lebst ist eigentlich was gutes.(Er ist Herr vom 9.Haus/Glück;Problemlösungen)Du solltest die Möglichkeit haben,deinen Zustand zu bessern. Aber durch den engen Aspekt deines Saturns auf Merkur(nicht das Quadrat,sondern ein vedischer Aspekt)mußt du vielleicht Gedult haben,mußt ein paar Dinge ausprobieren.?Rahu(Transit) stand jetzt über das letzte Jahr in deinem 12.Haus und in Jungfrau ist er stark.(also 6/12-Rahu;Ketu-Achse)Dein Jupiter ist entwicklungsfähig, und er schützt dein 6.Haus,weil er es,sein eigenes Haus aspektiert.Denke an gelb!! :yellowgrin: Jupiters Farbe ist Gelb. Nimm dir ein Zimmer deiner Wohnung,..male alles gelb an und dann setz dich 2 Stunden da rein und in der Zeit kannst ja dann eine Mantra-Meditation für die Sonne machen... :D Es gibt für alle Planeten Mantras,die wirken dann wie Steine. Aber dein Jupiter ist nicht wirklich verletzt, der hat gewisse Stärken/Qualitäten auf seinen 15°. Das gilt auch für deinen Saturn. Nein,..viel verletzter sind Mars und Sonne.(Sonne ist Oberbauch;Herz/Kreislauf;Vitalität;Verauungs(Feuer);Augen(Sicht);auch Gehirn(nervlich)//Farbe:gold;rot-braun/Stein:roter Rubin/Tag Sonntag;mußt du unbedingt als Ruhetag nutzen. :spitze:

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 490
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von cazimi » Do 21. Jan 2016, 07:09

Liebe Karin,

ich verfolge Deinen Beitrag schon einige Tage.

Bisher bin ich leider noch nicht dahinter gekommen, wie Deine Geburtszeit und Dein Geburtsort ist.
Könntest Du, oder möchtest Du mir dieses bitte mitteilen?
Danke

Grüsse
Cazimi

Benutzeravatar
Tortellini
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Do 18. Mai 2017, 19:21
Methode: MRL

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von Tortellini » Do 21. Jan 2016, 18:30

Hallo Steffen,

ich habe alle möglichen Infos von dieser Seite: http://www.astrosage.com/

Ich kann aber nicht sagen, dass ich vedisch deuten könnte. Ich finde es faszinierend, dass trotz anderem AC die Ergebnisse passen können.
Spannend finde ich auch die Nakshatras auf denen die Planeten stehen.
Diese Dashas werden hier auch angezeigt, aber es gibt verschiedene und ich habe keine Ahnung, was davon nun was ist.

Kann es nicht auch sein, dass der Mars-Transit im ersten Haus des Charts mich besonders anfällig für Stiche, Entzündungen, Schmerzen macht? Die habe ich jedenfalls seit ein paar Tagen - und alles überwiegend im Kopfbereich.

Viel mehr kann ich dir dazu nicht sagen und ich komme auch dauernd durcheinander mit allen möglichen Richtungen, weil ich in der MRL zuhause bin und z.B. Gelb bei Döbi die Farbe des Krebs ist. In der Klassik ist Gelb vermutlich wieder was anderes und das ist wirklich ein Problem für mich. Ich muss immer versuchen alles zu vergessen, wenn ich etwas neues lernen will. Trotzdem freue ich mich über deine Deutungen, aber ich kann nur versuchen sie in Ruhe und mit mehr Zeit nach zu vollziehen.

Liebe Grüße, Karin

Daten auf Wunsch gelöscht. Admin

Benutzeravatar
micha
Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 23:52
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von micha » Do 21. Jan 2016, 19:15

Hallo Karin,

hast etwa seit März 2015 eine längere Zeit den Neptun auf Deinem Radixsaturn laufen. Saturn Neptun, die Leberdepression.
Körperlich mit Saturn Ende Haus 1 und Steinbock Haus 3. Müßte im Frühjahr besser werden, wenn Neptun wegläuft, eventuell nochmals im Herbst kurz aufflammen, ehe er endgültig weg ist. Transitierender Saturn in Haus eins zieht derzeit auch einiges auf die Körperebene. Dazu Ende 2014 bis Herbst 15 eine Schleife des Saturn auf Deinem Radixneptun, was das verstärkt.
Hast im Radix neben Mars Sonne, der Autoaggression, Merkur Saturn, Disposition für Diabetes, auch Jupiter Sonne, was schon eine sehr gute Schutzkonstellation darstellt, insbesondere auch, weil Schütze Haus zwei, die Organe, beherrscht. Außerdem läufst Du unten rum bald auf drei Löwe Gruppenschicksal im Siebenerrhythmus, was so schlecht nicht ist.
Das mal auf die Schnelle, ohne das Fragehoroskop zu berücksichtigen.

Viele Grüße
Micha

Benutzeravatar
Tortellini
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Do 18. Mai 2017, 19:21
Methode: MRL

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von Tortellini » Do 21. Jan 2016, 20:13

Hallo Micha,

ja, das hatte ich ja vermutet mit dem Neptun-Quadrat-Transit auf meinen Saturn, weil, ich konnte ja die Uhr danach stellen ab März 15. Ab dem Zeitpunkt gings richtig abwärts. Deshalb meine Frage nach dem April 2016, weil dann der Neptun sich löst vom Saturn.

Meine Konstellationen weiß ich ja, auch die Diabetes-Anlage, aber die war bisher nur eine Anlage - nun ist es sozusagen "ausgebrochen".

Ich wollte halt klassisch wissen, obs ab April wieder besser wird.

Benutzeravatar
micha
Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 23:52
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von micha » Do 21. Jan 2016, 21:57

Hallo Karin,

Du schreibst: "ja, das hatte ich ja vermutet mit dem Neptun-Quadrat-Transit auf meinen Saturn, weil, ich konnte ja die Uhr danach stellen ab März 15. Ab dem Zeitpunkt gings richtig abwärts."

Das gibt doch Bezug zum Schicksal, wenn Du selbst sehen kannst, wie Du auf Transite reagierst. Ich kenne übrigens Leute, denen hat ein preisgünstiges Mariendistelpräparat von Kräuterhaus Sanct Bernhard zur Leberstützung gut geholfen.
Noch zwei Sachen: 1. rückläufiger Merkur bietet Gelegenheit, alte Sachen aufzuarbeiten, bei Dir etwa das Päckchen, was Du von Deinem Vater bekommen hast. Wobei der meist auch irgendwelches Zeugs von seinen Vorfahren übernommen hat. 2. Hast schon eine Anlage, die bestimmend für einen größeren Umkreis sein kann (Herr von eins in zehn, MC Herr und Sonne in zehn). Also, das Licht nicht unter den Scheffel stellen.
Viele Grüße
Micha

Benutzeravatar
Tortellini
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Do 18. Mai 2017, 19:21
Methode: MRL

Re: werd ich mich ab April 2016 besser fühlen?

Beitrag von Tortellini » Do 21. Jan 2016, 22:55

Hi Micha,

ich stell mein Licht nicht unters Scheffel - ich möchte die klassische Stundenastrologie lernen,
weil ich es sehr spannend finde. Mit der MRL begann es vor ca. 25 Jahren und vielen, vielen
Döbi-Büchern und vielen, vielen MRL-Horoskopdeutungen, auch als Braterin - aber deshalb bin ich
doch nicht automatisch ein toller Stundenastrologe?

Viele Grüße, Karin

PS. und es war auch keine Pseudo-Frage, die ich gestellt habe, sondern meine eigenen Zweifel, dass ich was übersehen habe und ob es nun wirklich "nur" der Saturn-Neptun ist. Gleichzeitig will ich lernen, diese Stundenhoroskope zu deuten und ich scheiter momentan an diesen Würden der Planeten und habe mir nun ein Buch von van Slooten gekauft. Alt und billig, weil ich im Konkurs bin sozusagen - siehe Saturn-Neptun.
Aber van Slooten geht so schnell drüber über diese Würden und ich muss mich erst noch mehr einarbeiten. Hast du bei Döbi schon mal was über die Würden der Planeten gelesen? Ich nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste