Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Astrologie nach traditionellen alten Meistern (William Lilly etc.)
Stundenhoroskope, Geburtshoroskope etc.
Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 806
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von Chanda » Mo 19. Mär 2018, 14:20

Liebe Foris, :)

ich würde gerne mit euch zusammen das Radix meines Lebensgefährten korrigieren nach der Methode des Animodar. Wobei ich auch gar nichts dagegen hätte, wenn Rita Lust haben sollte, es mit ihrer TPA-Methode auch zu überprüfen.

Mein Freund, ich nenne ihn hier X, wurde geboren am 6. Oktober 1940, ca. gegen 7 Uhr morgens in South Bend, Indiana/USA. Die Uhrzeit ist ungefähr, die Mutter kann nicht mehr gefragt werden und die Behörden in USA diesbezüglich anzuschreiben, ist ihm zu viel Aufwand.

Es ist möglich, falls erwünscht, einige Lebensereignisse mit Datum anzugeben.

Ich habe natürlich bereits versucht, anhand des Animodar zu korrigieren, bin aber hängen geblieben, weil hier der MC am Übergang von Krebs zu Löwe ist. Und da der Geborene X als allerersten Beruf freiwillig für 6 1/2 Jahre beim Militär war (einschließlich ein halbes Jahr in Vietnam), zudem beim US-Militär die Position eines Militärpolizisten hatte, bin ich der Meinung, dass der MC im Löwen liegen sollte. Denn dann bildet Mars (für Militär und Waffen) ein Sextil zum MC. Der Geborene ist auch etwas überdimensional stolz und strahlt eine spürbare natürliche Autorität und Dominanz aus. Dies kann man zwar durch den Skorpion-Merkur im 1. Haus nachvollziehen, zudem ist Herr von Haus 1 /Venus im Löwen in 10. Aber ja, ich möchte am Löwe-MC festhalten. Vielleicht auch, weil er den größten Teil seines Lebens im Ausland verbracht hat (Deutschland), was evtl. bei einem Krebs-MC nicht so passend wäre.

Daher habe ich die folgende Grafik auf 6Uhr55 erstellt. Dann ist der MC auf 0 Grad im Löwen.

Viele Grüße
Chanda

PS: Ich hab sein Einverständnis.
Häuser der Grafik Placidus
Horoskop.png
Horoskop.png (185.71 KiB) 1499 mal betrachtet
Es gibt keinen Weg zum Frieden - der Friede IST der Weg! (Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 806
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von Chanda » Mo 19. Mär 2018, 14:51

Sorry, hatte zunächst 10.Oktober geschrieben, 6.10. stimmt!
Es gibt keinen Weg zum Frieden - der Friede IST der Weg! (Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 735
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von cazimi » Mo 19. Mär 2018, 17:00

Hallo Chanda,

vielen Dank für die Übungsmöglichkeit.

Nur habe ich bei der Radix ein kleines Problem:

Bei mir steht der AC auf 26°28' in Waage und der MC in Löwe auf 1°32', der MO auf 21.°47' in Schütze? :gruebel:

Astroplus weist mir als Zeitzone CST aus.

Danke.

Gruß
Cazimi

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von GreenTara » Mo 19. Mär 2018, 17:46

Hallo ihr Zwei :)

ich habe mit Astroplus und Astroprozessor nachgerechnet und komme auf dieselben Werte wie in Chandas Zeichung.

Hast du vielleicht 7 Uhr statt 6:55 Uhr eingegeben, Cazimi? Da hätte ich dann einen AC auf 26° 28' Waage und den MC auf 1° 33' Löwe.

Liebe Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 735
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von cazimi » Mo 19. Mär 2018, 18:10

Hallo,

vielen Dank Rita :axo: :axo: :axo: :headbang: :headbang: :headbang:

"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil"

Gruß
Cazimi

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 806
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von Chanda » Di 20. Mär 2018, 11:47

Liebe Foris, guten Tag!

Ich beginne mal mit dem SAN. Diese vorgeburtliche Syzygie steht auf 08°10'43 in der Waage.
Die folgenden Planeten haben Würden auf diesem Grad:

Venus Saturn Saturn Venus Mond

Venus, Saturn und Mond werden nun auf Aspekte zum AC oder MC untersucht.

Gehe ich von der Uhrzeit 6Uhr55 aus, bildet der Mond ein Sextil zum AC mit einem Orbis von knapp 4 Grad.
Die Venus bildet ein Halbsextil zum MC, das aber über die Zeichengrenze geht und wohl eher auf einen MC im Krebs hinweist(?).
Saturn macht keinen Aspekt. Die Sonne auch nicht.

Nun ist die Frage:
Korrigiere ich die Zeit auf 6Uhr53, so dass die Venus das Halbsextil zum MC bildet.
Oder korrigiere ich die Zeit auf 6Uhr35, so dass der Mond das Sextil zum AC bildet.

Gleiche ich an den Mond an, führt das dazu, dass der Mond das Haus wechselt, er steht dann anstatt im 2. im 3. radix-Haus.
Zudem fällt dann auf, dass der MC sowohl zu Uranus als auch zu Neptun exakt im Sextil steht.

In beiden Fällen kommt der AC auf Spica, dem glücklichen Fixstern zu stehen.

Liebe Grüße
Chanda
Es gibt keinen Weg zum Frieden - der Friede IST der Weg! (Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von GreenTara » Di 20. Mär 2018, 12:51

Liebe Chanda :)
Chanda hat geschrieben:
Mo 19. Mär 2018, 14:20
Wobei ich auch gar nichts dagegen hätte, wenn Rita Lust haben sollte, es mit ihrer TPA-Methode auch zu überprüfen.
Grundsätzlich hat Rita auch nichts dagegen, nur momentan keinen Kopf dafür. Wenn es nicht eilt, könntest du einige markante Ereignisdaten nennen, dann kann ich zwischendrin mal grob schauen, in welche Richtung es gehen könnte (vor oder nach 7 Uhr); also ohne Feinkorrektur über Tageshoroskope.

Liebe Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 735
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von cazimi » Di 20. Mär 2018, 13:46

Hallo Chanda,
Oder korrigiere ich die Zeit auf 6Uhr35, so dass der Mond das Sextil zum AC bildet.
Also ich würde das vorziehen.
Die Konjunktion eines Hauptlichtes auf Ecke setzt sich am stärksten durch. Fehlt eine solche Hauptlicht-Konjunktion auf Ecke
(Steht SO oder MO nicht exakt auf einer Ecke), dann setzt sich die Konjunktion eines Gestirns auf die Ecke durch. In dritter Linie ein starker Hauptlichter-Aspekt auf Ecke und erst wenn all das nicht gegeben ist, erst dann notfalls als letzten die gleiche Gradzahl irgend eines Gestirns mit einer Ecke."
Letztendlich werden wir meines Erachtens nur durch Beispiele, bei denen die Geburtszeit mehr oder weniger korrekt ist, schlauer werden.
Ptolemäus soll sich sehr umständlich ausgedrückt haben

Gruß
Cazimi

Benutzeravatar
cazimi
Mitglied
Beiträge: 735
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 16:41

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von cazimi » Di 20. Mär 2018, 17:32

Hallochen,

für die Geburtszeitkorrektur nach der TPA hat Herr Völkl in seinem Buch "Kritische Grade in der Praxis" http://astropage1.de/kgidp/index.htm

folgende Ereignisklassen erstellt:

1. Umzug
Ortswechel, Beweglichkeit, Reise, berufliche Veränderungen, meist geplante und weitgehend schmerzfreie Umstellung
Geschäftseröffnung, neue (sachorientierte) Kontakte knüpfen, sich auf eine neue Lebenssituation einstellen

2. Beziehungsbeginn
a) Kennenlernen
sich Verlieben, Flirtphase, "Verführungsangebote und/oder freundschaftlich Kontakte, Honeymoon

b) sich binden
eine 'Bindung eingehen
vertraglich oder partnerschaftlich;
die Liebe fürs Leben, Eheschluss

3. Umbruch, Ende und Neuanfang
Trennung, Scheidung, Todesfall, Befreiungsschlag, meist jähes und ungeplantes Ende einer Lebensphase
Übergangszeit zwischen Altem und Neuem
Bruch, der sich im Nachhinein oft als unvermeidlich erweist

4. Kinder
a) Empfängnis bei der Frau
b) bei Männern naturgemäß oft weniger deutlich als bei Frauen
Metagnostisch werde diese entweder durch eine entsprechende Planeten-Auslösung oder durch einen passenden kritischen Grad auf einer dirigierten Hausspitze angezeigt
Gruß
Cazimi

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 806
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von Chanda » Di 20. Mär 2018, 18:20

Liebe Cazimi, :)

ja, ich neige in der Tat auch dazu, das Radix mit dem Sextil von Mond zum AC zu bevorzugen. Obwohl ich mich frage, ob der Aspekt wirklich gradgenau sein muss?
Jedenfalls ist der Geborene sehr emotional, auch wenn das sein Skorpion-Merkur im 1. Haus den meisten Menschen nicht zeigt.

Liebe Rita, :)

das hat ja überhaupt keine Eile und keine Dringlichkeit.

Hier ein paar Daten aus seinem Leben:

Eintritt in die US-Army 10.08.1960
November 1962 kam er als GI nach Deutschland
1. Heirat 26.06.1963
Geburt 1.Kind (Sohn): 26.04.1964
Verletzung im Vietnam-Krieg: 24.11.1966
Erste Ehefrau stirbt: 4.3.1972, 19 Uhr (ca.)
Auswandern von USA nach Deutschland: 25.11.1972
2. Heirat 27.04.1973
27.08.1975 Geburt zweites Kind (Tochter)
Erlangung der deutschen Staatsbürgerschaft 14.01.1981
4.12.2012 Scheidung von zweiter Ehefrau
16.03.2017 Beginn neue Beziehung zu Chanda

Liebe Grüße
Chanda
Es gibt keinen Weg zum Frieden - der Friede IST der Weg! (Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von GreenTara » Di 20. Mär 2018, 21:08

Liebe Chanda :)

das sind reichlich Daten, das ist gut. :yes: Einerseits. Andererseits ist es meist hilfreich, nach der Devise "weniger ist mehr" vorzugehen. Wenn dein Freund die Bedeutsamkeit bewerten könnte, beispielsweise mit Punkten wie

5 Punkte: Sehr wichtig/prägend
1 Punkt: weniger wichtig/prägend

wäre das super. Wenn er meint, das alles gleich wichtig ist, dann haben ich oder diejenigen, die es auch versuchen möchten, Pech gehabt. :yellowgrin:

Liebe Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Benutzeravatar
Mondknoten_00
Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 09:27
Methode: TPA

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von Mondknoten_00 » Di 20. Mär 2018, 22:40

Hallo zusammen :)

Ich werd mir am Wochenende auch mal das radix anschauen und mit der TPA Methode und den Kritischen Graden schauen welche Zeit stimmig ist :)


LG
Elias
Dream without fear , Love without limits <3

Benutzeravatar
Chanda
Administration
Beiträge: 806
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:57
Methode: vorwiegend klassisch-traditionell

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von Chanda » Mi 21. Mär 2018, 20:11

Eintritt in die US-Army 10.08.1960 !!!!!! 1
November 1962 kam er als GI nach Deutschland !!!!!! 1
1. Heirat 26.06.1963 !!!!!! 5
Geburt 1.Kind (Sohn): 26.04.1964 !!!!!! 0
Verletzung im Vietnam-Krieg - kurz danach Austritt aus der Armee: 24.11.1966 !!!!!! 0
Erste Ehefrau stirbt: 4.3.1972, 19 Uhr (ca.) !!!!!!! 5
Auswandern von USA nach Deutschland: 25.11.1972 !!!!!!!! 5
2. Heirat 27.04.1973 !!!!!!!! 0
27.08.1975 Geburt zweites Kind (Tochter) !!!!!!!! 0
Erlangung der deutschen Staatsbürgerschaft 14.01.1981 !!!!!!!! 0
4.12.2012 Scheidung von zweiter Ehefrau !!!!!!!! 5
16.03.2017 Beginn neue Beziehung zu Chanda !!!!!!!!! 5

Hallo liebe Foris,

liebe Rita, :)

hier obig eine nachträgliche Auflistung der Wichtigkeit, wie mein Partner diese empfindet.
hehe, hätte ich selber nicht gedacht, dass er so viel gar nicht so wichtig empfindet. :-)

Liebe Grüße
Chanda
Es gibt keinen Weg zum Frieden - der Friede IST der Weg! (Mahatma Gandhi)

Benutzeravatar
Max
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 17:10

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von Max » Mi 21. Mär 2018, 20:29

Hallo Chanda, :)

was bedeuten bitte die vielen Ausrufungszeichen?

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3401
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Geburtszeitkorr.nach Animodar Beispiel

Beitrag von GreenTara » Mi 21. Mär 2018, 21:12

Liebe Chanda :)
Chanda hat geschrieben:
Mi 21. Mär 2018, 20:11
hier obig eine nachträgliche Auflistung der Wichtigkeit, wie mein Partner diese empfindet.
hehe, hätte ich selber nicht gedacht, dass er so viel gar nicht so wichtig empfindet. :-)
Danke sehr! Ja, das ist schon interessant, wenn man sieht, wie jemand was einordnet. :yes: Die Geburten hatte ich schon weggelassen, weil sie kaum sichtbar werden, was mit der Einschätzung deines Freundes übereinstimmt. Da ich heute viel Leerlauf hatte, während der Klempner hier herumrödelte, bin ich wider Erwarten fast fertig mit der Grobkorrektur.

Ein Schmankerl kann ich schon liefern, ich hoffe, es erfreut auch dich: Es geht um das TH anlässlich des Beginns eurer Beziehung:

TH Freund März 17.png
TH Freund März 17.png (193.61 KiB) 1388 mal betrachtet

Ist das nicht wunderhübsch? :) Basis ist übrigens die von dir ermittelte Geburtszeit.

Schönen Abend und liebe Grüße
Rita
»Menschliche Reife ist das Richtige zu tun, selbst wenn es die Eltern empfohlen haben.«

Paul Watzlawick

Antworten