Rätselhaft

Für alle Themen rund um die Astrologie: Geburtshoroskope, Horoskopdeutungen, Aspekte, Transite, Planeten, Partnerschaftsastrologie, Synastrien, Prognosen
Benutzeravatar
frajoscha
Mitglied
Beiträge: 607
Registriert: Do 16. Jun 2016, 20:33
Methode: Traditionell, Klassisch
Kontaktdaten:

Re: Rätselhaft

Beitrag von frajoscha » Do 13. Okt 2016, 10:25

Grüß Dich Glomph,

lieben Dank, dass Du auf meinen Wink so plausibel und übersichtlich reagiert hast.
Der Nachvollzug Deines Beitrages ist, auch für einen nur ungenügend bewanderten
Hamburger wie mich, leicht zu verstehen.
Die Planetenbilder müssen dem Ereignis entsprechend gedeutet und formuliert werden.
Es gibt keine andere Disziplin außer der Astrologie die im Stande ist Ereignisinhalte
im Vorhinein als auch im Nachhinein zu beschreiben und die dafür erforderlichen Zeit-
inhalte aufzudecken.

Danke für Deinen Beitrag.
LG. Frajoscha

Benutzeravatar
micha
Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 23:52
Methode: Münchner Rhythmenlehre

Re: Rätselhaft

Beitrag von micha » Do 13. Okt 2016, 21:04

Hallo zusammen,

neben Glomphs sehr gutem Beitrag eine weitere Sichtweise:
Radix in der rhythmischen Auslösung: Jutta läuft im Siebenerrhythmus (sieben Jahre pro Haus) zum Unfallzeitpunkt noch im Orbis vom Pluto auf 23 Krebs, was Verdrängtes hochspült, Phasenherrscher ist der Löwe, welcher mit der Sonne das Leben an sich betont. Unten herum auf 0,5 Schütze, was eine Opferkonstellation aktualisiert, Phasenherrscher ist der Skorpion, womit die Gefahr groß ist, vom Verdrängten eingeholt zu werden.
Daraus geschlossen: die Zeit zwischen 16 und 17 Jahren ist gefährlich.

Die Transite: Neptun auf Radixjupiter in eins löst das „auf die Füße fallen“ auf, der Puffer fällt weg. Jupiter gespiegelt auf den Radixpluto fügt das Verdrängte gut. Mars über den AC zieht das Ganze auf die Körperebene, Merkur über die Sonne Merkur Konjunktion macht das akut scharf und zieht es (Aszendent Jungfrau) nochmals auf die Körperebene. Will sagen, kein Erlebnis in der Begegnung, etwa sehen, wie jemand ertrinkt, sondern das Schicksal schlägt konkret bei ihr zu.
Dieser Tag wäre als hochgefährlich einzustufen.
LG
Micha

Benutzeravatar
jensprien
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: So 16. Okt 2016, 09:36
Methode: mrl , tpa, klassisch

Re: Rätselhaft

Beitrag von jensprien » So 16. Okt 2016, 11:06

hallo rita,
wie befürchtet hab ich das horoskop nicht hochladen können.
wenn du das ic -lunar hier einstellen kannst wird es allen lesern klar.
du machst einfach ein lunar auf den ic des geburtshoroskopes.
der 01.06.1950 ist der richtige tag.
da findet sich dann der lunar [ma_k] ziemlich genau auf dem ac der ertrunkenen.
vermutlich ist sie noch etwas früher geboren als 14.45
da kommt man natürlich ins grübeln bei so einem geschehen.
es ist nicht mehr zu verstehen warum das eine mädchen ertrinken musste.
beide haben doch das gleiche gemacht.
eine natürliche erklärung wäre, das die ertrunkene noch ein bischen leichtsinniger war , als die andere.
l.g. jens

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3876
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Rätselhaft

Beitrag von GreenTara » So 16. Okt 2016, 12:20

Hallo Jens :)

schön, dass du hergefunden hast. Herzlich willkommen. :)
wie befürchtet hab ich das horoskop nicht hochladen können.
Schade, aber ich denke, da gibt es Abhilfe: APZ-Grafiken in Beiträge einbinden. Du benutzt ja auch den Astroprozessor, nicht?

Wenn du das nicht klappt, kannst du mir die Grafik auch per Mail senden, dann binde ich sie in deinen Beitrag ein.
wenn du das ic -lunar hier einstellen kannst wird es allen lesern klar.
du machst einfach ein lunar auf den ic des geburtshoroskopes.
der 01.06.1950 ist der richtige tag.
Ich fürchte, ich habe die Berechnung noch nicht richtig verstanden. Hast du berechnet, wann der Mond zwischen zwei Lunaren den Radix-IC überquert?

Schönen Sonntag
Rita
»Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Klimawandel schweigen.«

Frei nach Max Horkheimer

Benutzeravatar
jensprien
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: So 16. Okt 2016, 09:36
Methode: mrl , tpa, klassisch

Re: Rätselhaft

Beitrag von jensprien » So 16. Okt 2016, 14:05

hallo rita,
schau in deine nachrichten bei bernd
jens

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3876
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Rätselhaft

Beitrag von GreenTara » So 16. Okt 2016, 14:19

Hallo Jens :)

du machst es spannend. :D Aber gut, auch Umwege führen früher oder später zum Ziel. :)
IC Lunar.png
IC Lunar.png (237.22 KiB) 2190 mal betrachtet
Es ist also so, wie ich mir das dachte: Du setzt den laufenden Mond um den Zeitpunkt des Ereignisses herum auf den IC. Was mir noch nicht ganz klar ist: Was wird damit inhaltlich ausgesagt? Ist das immer das Ende einer Phase (Haus 4 als Ende der Dinge) oder etwas anderes?

Danke und schöne Grüße
Rita
»Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Klimawandel schweigen.«

Frei nach Max Horkheimer

Benutzeravatar
jensprien
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: So 16. Okt 2016, 09:36
Methode: mrl , tpa, klassisch

Re: Rätselhaft

Beitrag von jensprien » So 16. Okt 2016, 15:35

hallo rita,
du kannst ein lunar auf jeden punkt des horoskopes machen.
klar ist wenn du ein lunar um den zeitraum des unglücks erstellst, hast du ja immer die langsameren transite dabei.
wenn du ein lunar auf das ic machst und findest eine passende auslösung , wie in diesem fall,sollte die geburtszeit stimmen.
bei der anderen schwester ist ja das ic c,a vier grad weiter ,ebenso der ac.
da hat der lunarmars dann keinen genauen kontakt.
mit ende des lebens hat das eigentlich nichts zu tun.
du kannst auch ein ic-lunar machen für andere ereignisse.
l.g.
jens

Benutzeravatar
GreenTara
Administration
Beiträge: 3876
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 17:32
Methode: überwiegend TPA

Re: Rätselhaft

Beitrag von GreenTara » Mo 17. Okt 2016, 19:39

Hallo Jens :)
du kannst ein lunar auf jeden punkt des horoskopes machen.
Das technische Vorgehen ist mir das mittlerweile klar. :yes: Danke. :)
klar ist wenn du ein lunar um den zeitraum des unglücks erstellst, hast du ja immer die langsameren transite dabei.
wenn du ein lunar auf das ic machst und findest eine passende auslösung , wie in diesem fall,sollte die geburtszeit stimmen.
Hm, ich glaube, ich bin begriffsstutzig - warum ist der Mondtransit über den IC ein Hinweis auf die Geburtszeit, zu Mal dieser Transit ja drei Tage vor dem Tod stattfand? :gruebel:
mit ende des lebens hat das eigentlich nichts zu tun.
du kannst auch ein ic-lunar machen für andere ereignisse.
Da habe ich mich wohl nicht ganz sauber ausgedrückt: Ich meinte nicht den Tod oder das Ende des Lebens, sondern den IC als Ende von was auch immer. Was ich wirklich nicht verstehe, ist: Warum soll gerade der Transit des Mondes über den IC oder andere Punkte bei Ereignissen eine Rolle spielen? Weil er der schnellste der Planeten ist oder gibt es eine andere Begründung?

Schöne Grüße
Rita
»Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Klimawandel schweigen.«

Frei nach Max Horkheimer

Benutzeravatar
jensprien
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: So 16. Okt 2016, 09:36
Methode: mrl , tpa, klassisch

Re: Rätselhaft

Beitrag von jensprien » Di 18. Okt 2016, 09:05

hallo rita
zu deiner bemerkung , wieso ein ic lunar ein mittel für das suchen der richtigen geburtszeit sein kann ergibt sich ja aus dem unglück.
andererseits verändern sich achsen beim ic lunar rasant.
da kann schon mit justieren.
l.g. jens

Antworten